Posts by avoshege

    Dito, beide Finals noch immer offen. Glaube schon lange nicht mehr dran, dass ich noch eine Zuteilung bekomme, aber finde es auch mittlerweile sehr irritierend, dass die das Verfahren nicht mal langsam zum Abschluss bringen können. Man will ja dann auch mal den 25.05. planen und nicht doch noch immer Ungewissheit haben.

    Weiß jemand, wo es die Karten für das PV auf der Theresienwiese zum Normalpreis gibt? Kann man die irgendwo auch online bestellen? Wir wollen mit einigen Leuten nach München, kommen aber aus dem Ruhrgebiet, so dass wir nicht in der Lage sind entweder Karten an der Allianz Arena zu holen oder aber vor Ort in München bei einer Vorverkaufsstelle zu erwerben.


    Wenn jemand etwas dazu sagen kann, wäre ich sehr dankbar.

    Vielleicht bin ich zu blöd das zu kapieren, aber wieso sind hinter dem Tor mehrere Reihen im Block ganz frei, wenn doch angeblich alle, die für den Block eine Karte haben, auch in dem Block das Spiel ansehen? Wäre dann höchstens so erklärlich, dass sich alle in dem Block dann so eng zusammenraufen, damit man bewusst sieht, wie viel Platz in dem Block noch für die Geschmuggelten wäre.
    Mir erschließt sich auch nicht ganz, wieso es so unakzeptabel ist, dass der Verein unter Umständen auch aus feuerpolizeilichen Gründen, wegen Auflagen der UEFA usw. gezwungen ist, nur eine bestimmte Anzahl von Menschen bei einer solchen Veranstaltung in den Block zu lassen. Das hat doch nichts damit zu tun, dass man seitens des Vereins die Ultra-Gruppierungen loswerden oder verärgern will, sondern weil die Sicherheitsauflagen es so verlangen. Und wenn dagegen massiv verstoßen wird, indem doppelt und dreifach so viele Menschen in den Block geschmuggelt werden, wie zugelassen sind, dann ist der Verein doch in der Pflicht, sich Maßnahmen zu überlegen, wie er die Sicherheit gewährleisten kann. Wenn ein geeignetes Mittel ist, dass die Einlasskontrollen verändert werden, dann kann man doch nicht sagen, dass der Verein etwas Vorwerfbares tut, weil er nicht mehr duldet, was in der Vergangenheit vielleicht möglich war, weil man es nicht bedacht hatte. Nur weil es mal möglich war, war es nicht deswegen korrekt und es entwickelt sich daraus auch kein Gewohnheitsrecht, auf das man sich berufen kann, wenn man jetzt darüber empört ist, dass das Schmuggeln nicht mehr funktioniert, oder sehe ich das falsch?


    Die Argumentation ist dann, dass alle gerne mit ihren Freunden zusammenstehen möchten, es aber nicht genügend Karten für die Blocks der "Stimmungsmacher" in der Südkurve gibt, um das zu ermöglichen. Andererseits ist die Stimmung nicht gewährleistet, wenn nur so viele Menschen in diesen Blocks stehen, wie offiziell zugelassen sind. Ich fürchte nur, dass dies ein unlösbarer Konflikt ist, da man seitens des Vereins in Zukunft eher noch mehr und mehr gezwungen sein wird, eine Konsequenz in Sicherheitsfragen auszudehnen, als es wieder lockerer zu handhaben. Bei der Anzahl an Interessenten für Karten insgesamt wird man auch dem Wunsch nach Zusammenstehen nicht ausreichend entsprechen können. Klar hätte man auch ein Stadion bauen können, dass mehr Kapaziäten an Plätzen in diesen Bereichen hat. Aber es wären sicher auch dann noch zu wenig Plätze im Vergleich zu der Anzahl der Interessenten. Und es ist ja auch nicht nur von den langjährigen Südkurven-Stehern die Rede, für die das vom Verein ermöglicht werden sollte, es sollen ja auch möglichst noch die bedacht werden, die der Nachwuchs der Süd sind, geringes Einkommen haben und somit auf günstigere Eintrittspreise angewiesen sind.
    Mal eine Frage, die ich nicht beantworten kann, aber sind beim Bau der Arena auf Schalke oder beim Ausbau des Westfalenstadions in Dortmund Fangruppierungen in die Planung einbezogen worden, wie sie es gerne hätten. Vielleicht war es so und nur unsere Vereinsführung hat diesbezüglich einen Alleingang gemacht. Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Aber kann man denn damit wirklich so wenig leben, was wir mit der Allianz Arena haben?


    Ich habe immer den Eindruck, dass Boykott-Aktionen, aus Protest nicht durchgeführte Choreographien und ähnliches nicht dazu führen, dass die Stimmung besser wird, sondern insgesamt schlechter. Ich finde dass die Liebe zum FC Bayern uns alle verbinden sollte und dass es völlig egal sein müsste, mit wem als Steh- oder Sitznachbarn ich meine Mannschaft anfeuere. Es dürfte nicht sein, dass sich Fans desselben Vereins gegenseitig ausgegrenzt fühlen, weil einige wenige vorgeben, was wie zu tun und zu lassen ist. Scheinbar gibt es ja auch innerhalb der Blöcke noch Machtkämpfe, wer wann und wie Stimmung machen "darf". Das einzige, was zählen sollte, ist doch die Mannschaft bestmöglich zu unterstützen und nicht, sich seine Eitelkeiten zu pflegen oder zu versuchen, Wünsche und Vorstellungen mit Macht durchzusetzen in dem man den Verantwortlichen beim Verein demonstriert, dass die Stimmung schlechter ist, wenn diejenigen sich zurückhalten, die sonst wesentlich dafür verantwortlich sind, dass Stimmung da ist.


    So, wollte eigentlich gar nicht so ausführlich werden, hat sich so ergeben.... Sorry...

    Bild bestätigt den Vollzug des Wechsels, andere dementieren wieder, ein ganz schöner Affentanz. Was mich vermuten lässt, dass es fix ist, ist die Tatsache, dass Bild sich sehr weit aus dem Fenster lehnt und eigentlich bei solchen Sachen fast immer richtig gelegen hat. Welche Quelle die auch immer haben, aber sie haben selten total falsch gelegen.

    Herzlich Willkommen Matthias Sammer! Ich halte ihn für einen Mann mit sehr großem Sachverstand und auch wenn CN keine nennenswerten Fehler gemacht hat, so habe ich ihm die Rolle auch nach 4 Jahren beim FCB nicht wirklich abgenommen. Er machte nach wie vor immer noch eher den Eindruck, als sei er das Sprachrohr, aber nicht der Entscheider. Bei Sammer sehe ich das anders. Ich hoffe, er hat die komplette Rückendeckung und wird etwas bewegen.