Posts by snake_zero

    Heute gehen die Preise der Topspieler ueber 100 und wir werden weiter dabei sein mit 30-50 Millionen pro Spieler. Und wir werden weiter in der Top5 in Europa verbleiben.



    Absolut! Wir müssen einfach verdammt gut arbeiten. Und wir dürfen nicht resignieren und "nur" "einfache" Transfers aus der BuLi machen, nur weil die anderen verrückte Summen für Spieler zahlen (können).
    Und so nebenbei ... man schaue sich mal das Mittelfeld von Real Madrid mit Kroos, Modric und Casemiro. Man kann ja von Madrid und ihren Irrsinns-Transfers, bei denen Spieler wie Spielzeug wirken, halten was man will, aber da haben sie einfach große Arbeit geleistet und mit Kroos und Modric zwei Volltreffer gelandet und das für humane Summen, die wir auch problemlos hätten bezahlen können.

    Meine Güte, wir haben mit einer B-Elf 1:1 gegen aufopferungsvoll kämpfende Freiburger gespielt und deswegen sollen wir uns nun vor Chelsea einschei*en?
    Ja, im Nachhinein war Peps Rotation wohl zu viel. Das wird er auch selbst einsehen mittlerweile. Andererseits: Wenn wir das 2:0 machen - und die Chancen waren da - würde heute kein Hahn mehr danach krähen.


    Zum ganzen anderen - tut mir leid, aber ich kann es nicht anders ausdrücken - Unsinn von "Blinden", "Messias", "keinen Pass", "Rumpelstilzchen" und Co. sagt man am besten sowieso nichts.


    Ja, Peps System ist noch nicht ganz angekommen hier. Ja, Götze und Martinez sind noch nicht fit. Ja, es noch nicht alles Gold, was glänzt. Aber Himmelherrgott nochmal, wir sind Triple-Sieger und haben einen starken, zukunftsfähigen Kader. Und nun wird wegen 10 Punkten aus 4 BuLi-Spielen geheult? Angst und Bange vor Chelsea? Die sollten Angst vor uns haben.

    Genau ... und gegen Leverkusen gewinnen wir daheim eh.
    Genau solches arrogante, selbstgefällige Denken hat uns schon letzte Saison viel gekostet. Schalke spielt nun seit Wochen konstant gut, gewinnt auch "Schweinespiele" und hat viel Potenzial in der Mannschaft und dazu den für sie genau richtigen Trainer.

    Selten so eine vor Schleim triefende und tendenziöse Berichterstattung erlebt wie aktuell im Falle des BVB. Eben in der Minute wieder Sportschau mit dem "kommenden Meister", mit keinem Wort thematisiert, wie stark der Vorsprung geschmolzen ist und dass 5 Punkte in 5 Spielen nun wahrlich keine Vorentscheidung mehr sind. Auch die arroganten Aussagen von Grosskreutz werden nicht kritisch hinterfragt.

    Mich erinnert er immer an den guten Pumuckl ;-):
    Recht klein, immer irgendwo am Herumwuseln und wenns drauf ankommt, schnell mal unsichtbar. Dabei hat er aber wohl das Herz am rechten Fleck und meint es ja nur gut!


    Long story short: Ich mag unseren Pumuckl irgendwie und als Back-up geht der nächste Saison aber sowas von in Ordnung! Außerdem ist er halt nunmal an unserem Leim kleben geblieben ...

    Ich konnte mir gestern auch vor Ort ein Bild davon machen und muss sagen, dass - so gerne ich sonst unsere Kurve mag und so oft ich sonst über KHRs Aussagen den Kopf schütteln muss - ich hier absolut auf einer Wellenlänge mit ihm liege.


    Das war einfach "too much", das hatte sich irgendwann verselbstständigt und wurde richtig häßlich. Die Zettelaktion war ja absolut okay, eben auch weil sie gleichzeitig ein Plädoyer für Kraft war, aber die Beleidigungen und die Pfeifkonzerte, die zusammen mit der ansonsten bescheidenen Stimmung den Eindruck erweckten als wäre das Spiel für manche Fans nur Nebensache und das Toben gegen Neuer Hauptsache, waren einfach nur traurig. So tief sollten wir als FC Bayern nicht sinken.


    Dass die Stimmung in der Arena immer nur davon dominiert wurde, sonst aber kaum etwas kam (das Bayern-Echo vermisse ich wirklich ...), hat meinem eh schon bescheidenen Abend dann gar die Krone aufgesetzt.