Posts by deejay115

    danke mit dem link! hatte den button übersehen... wäre die seite nicht so grässlich hässlich schwarz gelb könnte man meinen man ist in einem bayern-stimmungs thread...


    interessant in dem forum zum lesen, dass das gleiche gesagt wird wie bei uns: "es muss halt von den anderen was kommen wenn die ultras nix machen".


    gleiche probleme überall... tolle stimmungsaussichten für die zeit nach den ultras...

    mal was anderes. nicht nur in muc wird anscheinend gegen ultras jetzt verschärft durch gegriffen. beim bvb heute tote hose im stadion. hier infos dazu:


    http://bvb-forum.de/index.php?id=773059


    ps: nicht das ich mich regelmässig da rumtreibe, wollte aber wissen ob die evtl mit uns solidarisieren oder ob was anderes war... asche auf mein haupt...

    @norbi


    wenn man es natürlich so sieht, dann werd ich nächstes mal nix bemängeln :D hast schon recht mit dem was du schreibst. ich für meinen teil halt es dann schon aus. und du hast recht: lieber grad´ aus, als hintenrum. ist mir tatsächlich lieber.

    es geht nicht darum was tatsächlich in der kurve ist (schale, klappsitz oder reiner steher) sondern darum, als was die tickets verkauft werden. in der buli ist in der nordkurve (sollte man wissen wenn man schon mal dort war...;) ) ein stehplatzbereich ausgewiesen. ich zitiere (direkt von einer karte abgeschrieben): "Stehplatzbereich FC Bayern München - Kein Zutritt für Fans der Gastmannschaft / kein Sitzplatzanspruch". auf der JK steht "Kein Sitzplatzanspruch bei nationalen Spielen".


    so ähnlich dürfte es auch in der sk sein. und so wird es auch bei anderen vereinen gehandhabt.

    norbi2k


    rechtschreibfehler sind verziehen :D grundsätzlich hast du natürlich mit allem recht was du sagst, aber die attaken auf die nicht-stimmungswilligen gefallen mir nicht so ganz. gerade die bräuchten wir jetzt nämlich ganz dringend, weil es eben die breite masse ist. da gehöre ich nämlich mittlerweile auch dazu, weil ich nicht mehr in der sk stehe. ich schrei zwar schon, aber wenn ich ehrlich bin, nicht mehr so wie früher. dummerweise werd ich älter... :D


    evtl. noch ein interessantes detail für alle, die die stimmung im stadion vom tv aus beurteilen. ich habe einen guten freund der für sky und sport-cast arbeitet. er hat mir das mit dem ton mal erklärt: nachdem es letztes jahr während cl übertragungen sehr schwer war, stimmung einzufangen weil die sk zu leise war, wurden die richtimikrofone die die stimmung einfallen sollen neu verteilt. es ist also durchaus möglich, dass an manchen stellen im stadion gesänge stattfinden, diese aber nicht eingefangen werden, weil einfach keine mikros an der stelle stehen. es wirkt dann im stadion anders als zuhause vorm tv. da darf man sich nicht täuschen lassen.


    nachdem bei den gästefans von support ausgegangen werden kann, werden dort natürlich mehr mikros positioniert als anderswo. das tv möchte natürlich stimmung verkaufen.


    nichts desto trotz hast du mit vielen sachen recht. nur der ton (auch im stadion...) macht ein bisschen die musik.


    bayoraner


    ich versuche auch deine meinung zu akzeptieren. manchmal schreibst du ganz gute dinge. im nächsten post machst du dir aber wieder alles selber kaputt. mir ist nicht ganz klar was du eigentlich willst. ich habe manchmal den eindruck, du bist teilweise von neid zerfressen, wenn jemand was gutes sagt oder macht. aus ärger darüber weil dir das nicht eingefallen ist, wird dann einfach mal draufgehauen. wie gesagt, kann mich täuschen, aber es wirkt auf mich so. freu dich halt einfach, dass hier mal eine menge leute sich das gleiche wünschen und wir somit zu einer einheit werden können. egal was man ist. ich find es ehrlich gesagt toll was derzeit abgeht. vorallem grösstenteils sehr konstruktiv. ist doch mal ein guter anfang! man muss nicht immer alles kommentieren sondern kann auch mal was überlesen oder einfach stehen lassen, selbst wenn man anderer meinung ist. würde von grösse zeugen. nimm dir mal beispiel an eddie. er schreibt nicht dauernd, liest aber immer mit. und wenn er dann was schreibt, dann hat das hand und fuss, es sitzt. find ich klasse.

    danke luiz für alles was du für den fcb gemacht hast! grüss mir ivica und zumindest von mir kriegst du applaus wenn du mal wieder in muc bist! wünsch dir alles gute in wob!

    ich lese immer fleissig mit und informiere mich auf etlichen seiten, um up2date zu bleiben. es fällt auf, dass nach der ersten euphorie der petition jetzt nach nicht mal 5 tagen schon die ersten misstöne aufkommen. irgendwie ist das ein typisches problem an dem ganzen. man will etwas und das möglichst sofort. man fordert eine reaktion des vereins, die soll aber gefälligst so ausfallen, dass die forderungen erfüllt sind.


    ich werfe jetzt mal ein paar gedanken in den raum die mir so durch den kopf gehen wenn ich alles zusammenfasse.


    ich denke, der verein wird die entwicklung verfolgen. ich bin mir auch sicher, dass die darüber beraten. selbst wenn der wille für eine bauliche veränderung da wäre, könnten die derzeit erst mal gar nichts dazu sagen. da muss man sich erst mit den miezen als mieter verständigen, baurechtliche möglichkeiten einholen und auf machbarkeit sowie genehmigung prüfen. dann muss man sich mit den leuten die sitzplatz dauerkarten in der kurve haben unterhalten. erst dann könnte man überhaupt in einen dialog über bauliche veränderungen treten. die zeit muss man ihnen geben.


    das andere ist der dialog mit den fans. der gestaltet sich in münchen auch nicht unbedingt so einfach. der club 12 ist ein ansprechpartner, der südkurvenrat ebenso. aber wie man schon allein hier an den diskussionen sieht, ist man sich ja da auch nicht mal einig. dann kommt sowas wie die sk-umfrage raus. ich lass jetzt mal die art und weise dahingestellt, sondern nehme nur das ergebnis: das war nicht im sinne der ultras. deshalb wird es schlechtgemacht, verschwörungstheorien aufgestellt und so weiter. die formulierung war meiner meinung nach nicht glücklich. aber das ergebnis sollte man akzeptieren können, wenn man denn immer von demokratie und zusammenhalt spricht. solche probleme muss man in zukunft auch anders angehen und entscheidungen (auch wenn sie einem persönlich überhaupt nicht passen) akzeptieren lernen.


    das nächste problem: es muss immer alles schnell gehen. am besten bis zum nächsten spiel. das ein dialog aber regelmässig über eine lange zeit geführt werden muss, will irgendwie keiner einsehen.


    es wurden von seiten des vereins gespräche geführt. nur war das ergenis nicht im sinne der fan-forderungen und daher wurde es immer abgelehnt. das ging von banalen sachen wie dem megaphon (wird genehmigt wenn man die namen der capos bekommt), über impressumspflicht beim sk-bladdl, bis hin zum umgang mit pyro. da waren sachen dabei, da kann der verein aufgrund gesetzlicher vorschriften nicht diskutieren. dann wurde der verein aber wieder abgestraft mit stimmungsboykott weil er es nicht genehmigt. die aussendarstellung in den foren war auch nicht so ganz richtig. daher würde ich derzeit von einer ehrlichen dialogbereitschaft nicht sprechen. das man jetzt im nachhinein sagt "wir haben fehler gemacht" ist nicht fair, da man die fehler auch jetzt noch ohne probleme ändern könnte. man will aber nicht. man gefällt sich in der opferrolle.


    die petition läuft noch bis februar (oder so). daher sollte man auf fanseite jetzt die zeit nutzen und einen rat zusammen stellen und auch vernünftige (!) und machbare (!) fanforderungen aufstellen, die nicht nur ein paar wenige zufrieden stellen, sondern tatsächlich alle die etwas verändern möchten miteinbezieht. vorallem muss es endlich mal ehrlich zugehen. das gilt für beide seiten!!! der club nr. 12 scheint mir hier eine gute möglichkeit. evtl. könnten die jungs, die bisherige arbeit optimieren und wirklich ein sprachrohr für die kurve werden und als vermittler fungieren. es braucht keinen spieler, prof. salewski oder sonstwen, wenn man vernüftig auftritt und machbare (!) dinge besprechen will. das würde bedeuten, dass der club nr. 12 nicht nur sprachrohr wäre, sondern auch verantwortung übernimmt für die kurve und auch einschreitet, wenn einige aus der reihe tanzen. wir als fans sollten ihn daher unterstützen und auch wenn mal was nicht in unserem sinne verläuft, akzeptieren dass es derzeit (!) vielleicht anders nicht geht.


    ich wiederhole mich zu meinem letzten post: man hat doch zeit sich jetzt erst mal alles in ruhe anzusehen und zu sondieren. wenn auf seiten der ultras tatsächlich über die nächsten wochen eine besserung zu sehen ist, dann glaub ich wird der verein auch in den dialog treten. unser aller wohl liegt in den händen der ultras. ich würd sie gern weiter im stadion als stimmungmacher haben. sie haben es selber in der hand. das ist deren trumpf und den können sie entweder positiv oder negativ für uns alle einsetzen. das wird man sehen. und je nachdem werd ich dann die petition unterschreiben oder auch nicht (wobei meine stimme nicht den ausschlag geben wird :D).


    aber jetzt nach ein paar tagen schon den kopf in den sand zu stecken und über medien druck aufzubauen ist blödsinn. was soll das bewirken? ein umbau kann frühestens (wenn alle o.g. mitspielen) im nächsten sommer erfolgen. mit viel goodwill des vereins kommen die hohen zäune erstmal weg und die drehkreuze werden auf durchgang gestellt ohne scan. das sollte erst mal das ziel werden. eine politik der kleinen schritte mit langsamer annäherung die hoffentlich irgendwann in versöhnung endet. dafür sollten wir alle was tun. aber nicht in der hoffnung, dass dies die nächsten woche geschieht sondern mit der einsicht, das dialog und vertrauen etliches an zeit braucht.


    sorry für den langen text. aber mir liegt der fcb und die situation am herzen.

    @bayorander


    vorab: es ist leicht kein verständnis aufzubringen, wenn es einen selbst nicht betrifft.


    ich versuche bei einer meinungsbildung immer, mich in beide seiten hineinzuversetzen. und wenn ich nicht mehr bei meinen kumpels sein kann (aus welchem grund auch immer) dann wäre ICH erstmal enttäuscht. daher verstehe ich die leute in der sk und werte es als enttäuschung.


    ich mache mir natürlich auch gedanken über die vereinsseite. regeln kann jemand der das hausrecht hat aufstellen. das ist sein gutes recht. ob diese regeln sinnvoll sind oder nicht, habe ich aber nicht zu entscheiden. derzeit gelten diese regeln nur für die sk. wenn ich aber weiter denke, dann komme ich zu dem schluss, dass es früher oder später auch in anderen blöcken so sein wird. dann wird selbst ein selbst organisierter kartentausch dazu führen, dass ich repressionen befürchten muss, weil ich gegen hausrecht verstosse. dann betrifft es mich plötzlich persönlich.


    ich wiederhole mich: ich weiss nicht, ob es einen boykott aufruf gegeben hat oder gibt. es ist mir ehrlich gesagt auch egal. sollte es einen gegeben haben oder geben, kann dennoch jeder für sich selbst entscheiden, ob er da mitmacht oder nicht. wir sind alle eigenständige persönlichkeiten die eigene entscheidungen treffen können. daher möchte ich nicht solche unterstellungen in den raum stellen, wenn ich keine beweise habe. wenn du diese hast, freue dich darüber. aber versuche nicht mir deine meinung aufzuzwänngen. das wirst du nicht schaffen. mich interessiert auch nicht, was du für verschwörungstheorien hegst.


    ich finde es schade, dass kein support kommt. aber die werden ihre gründe haben. ich für meinen teil werde nach wie vor versuchen zu supporten. mir ist egal ob mich leute dumm ansehen. die meisten davon werd ich in meinem leben nie wieder sehen. da kann ich mich nicht blamieren sondern ich geh für mich selbst mit einem guten gefühl nach hause.


    ich bin allerdings der meinung, dass man nicht nur in 112/113 stehen muss um gas zu geben. nachdem du anscheinend mit aller macht jemanden draussen haben möchtest um eine der begehrten tickets zu ergattern, wünsche ich dir viel glück dabei. das wirst du brauchen. ich frage mich allerdings schon, ob du tatsächlich fan des fcb bist, oder nur geil auf sk-karte. ich für meinen teil will ins stadion um meine mannschaft zu sehen und anzufeuern. und ich mach das nach meinem abschied aus der sk mittlerweile im norden. und mir gefällt es da. schöner wärs, wenn die sk den takt vorgibt, aber wenn nicht, kann ich es nicht ändern. müssen die für sich entscheiden. aber mir hat noch keiner verboten meine klappe zu halten. genauso wenig verbietet es dir irgendjemand. und falls doch: ist es kein offizieller des fcb, brauchst dich auch nicht dran zu halten.

    bayoraner


    du sagst es doch selber: es sind vermutungen. was fakt ist, dass einige nicht mehr reindürfen. ich geh jetzt nur mal von mir selber aus: wenn ich enttäuscht bin, dann hab ich auch keinen bock auf stimmung machen. es ist deren gutes recht nicht zu supporten. ob abgesprochen oder nicht. wir haben genug andere im stadion die die ganze zeit geschrieen haben "schickeria raus" - die können jetzt supporten und ihr ding machen. die stehen jetzt in der verantwortung. oder auch nicht. ist ein freies land und jeder kann für sich selbst entscheiden ob er mitmacht.


    von einem öffentlichen boykott hab ich aber nichts gelesen, daher reine spekulation. und daran beteilige ich mich nicht.

    ich probiers mal...


    bayoraner


    es gibt keinen boykott von irgendjemand. du kannst im stadion supporten wie du willst. es hat auch nie einen aufruf gegeben, ruhig zu sein. und selbst wenn es so einen geben sollte: du bist dein eigener herr und kannst selbst entscheidung ob du supportest oder nicht. da braucht dir keiner dreinreden.


    wenn dich das thema wirklich interessiert, lies einfach mal ein paar seiten durch. auch in der az und in der sz wird alles ganz gut erklärt. besser zumindest als ich es jetzt könnte. ist bisschen viel zum lesen, aber je mehr man sich einliest, um so besser versteht man um was es geht. die sache ist nämlich nicht erst seit ein paar tagen von interesse, sondern geht schon paar jahre. nur jetzt spitzt es sich zu. darum die petition.

    bayernimherz


    sorry, hab den letzten absatz nicht gesehen. aber ich gehe gerne darauf ein. die aussage zu belegen ist relativ einfach. wenn man sich herablassend auf allen möglichen seiten im netz über die "klatschpappenfans", "eventfans", "stadiontouristen" u.ä. äussert, dann zeigt das die verachtung gegenüber diesen fans. man unterscheidet da auch nicht. es wird einfach mal in den raum gestellt. somit fördert man schon selbst diesen mythos. man kann nicht austeilen und dann später sagen "du warst doch gar nicht gemeint". dann muss man vorher drüber nachdenken was man sagt oder schreibt. das hat allerdings nichts mit dem link von mir zu tun. da spreche ich von der neuzeit. wie würdest du es denn bezeichnen?

    liken braucht man gar nichts. man kann man doch die petition unterschreiben. gehts jetzt wieder los mit tausend kleinen seiten? genau das findet im stadion auch statt... anstatt an einem strang zu ziehen möchte jeder sein eigenes ding durchziehen und dafür getätschelt und gelobt werden. bisschen was von der welle abgreifen...


    soll kein angriff sein, aber ich find trittbrettseiten einfach nur schlimm und überhaupt nicht sinnvoll.

    du hast recht. ich nehme "gefordert" zurück. dennoch ist es interessant nachzulesen wie sich alles entwickelt hat. vieles findet man heute tatsächlich auch so wieder. gehört finde ich schon mit dazu, wenn man das ganze heute diskutieren möchte. bisschen background schadet nicht.


    ich habe auch nicht die teilung der kurve in nord und süd gemeint (das hab ich nie verstanden, aber ist hier nicht thema) sondern die teilung der fans innerhalb der sk. es ist ja schön dass sich jemand gedanken macht, was man besser machen kann. das ist auch gut so. man sollte aber halt auch nicht den rest vergessen. und in der sk stehen viele, die zwar nicht mehr gas geben ohne ende, die aber schon ewig dabei sind und sich das recht dort zu stehen mehr als verdient haben. denen kann ich nicht einfach hinwerfen "du machst nichts mehr - also geh bitte auf einen sitzplatz". das derjenige auch seine freunde in der sk hat wird da einfach mal ignoriert. der konflikt zwischen jung und alt ist ein grosses problem in der sk. die jüngeren fordern für sich rechte ein, die sich andere jahrelang erarbeitet haben.


    und damit kommt es zum hauptproblem: respekt. die ultras fordern für sich respekt. für den support haben die sich diesen auch verdient finde ich. für viele andere sachen aber nicht. sie fordern respekt vom vorstand, bringen diesem aber selbst keinen entgegen. sie fordern respekt für ihr tun von anderen aus der kurve, bringen diesen aber ebenfalls keinen entgegen. somit ergibt sich, dass der vorstand und der rest der kurve den ultras auch keinen respekt entgegen bringt. gegenseitiger respekt ist aber die grundlage für gespräche. solange sich da nichts tut, sind alle anstrengungen sinnlos und es wird sich nichts ändern.


    es ist jetzt kurzfristig mal soetwas wie ein zusammenhalt zu spüren. im internet. wie schauts am samstag in frankfurt aus? wird auf pyro verzichtet? wie siehts gegen nürnberg aus? wird über den schatten gesprungen und auch mal supportet wenn man nicht in der sk steht? machen die anderen die jetzt flinken fingers die petition unterschreiben dennoch mal mit? was sind die ganzen stimmen wert wenn tatsächlich (an wunder darf man ja glauben...) der vorstand sagt: "ok - wir probieren es nochmal - eine kurve von eckfahne zu eckfahne" - der gegenseitige respekt fehlt?


    ich würde mir eine starke kurve wünschen. ganz ehrlich. aber ich glaube es geht nicht mit den derzeitigen leuten. daher zeichne ich (noch) nicht.


    ich hoffe die nächsten wochen belehren mich eines besseren...

    naja, es wurde 2001 ja gefordert, dass die kurve kleiner wird... kann man hier nachlesen:


    http://gds.blogsport.de/2011/11/24/10-jahre-unten-stehen/


    kurz nach der mitte: "7. 1000/600-700 und die restlichen Leute in der Kurve(einer hoffentlich kleineren) so sie denn Bock haben zu singen, akzeptieren die Führung des Haufens und lassen sich von ihm leiten."


    ---> "einer hoffentlich kleineren" (gemeint ist, kleiner als in der alten sk im oly)


    ist ganz interessant sich auch mal die geschichte der sk wieder ins gedächtnis zu rufen. da geht es nicht um die trennung von nord und süd, sondern die trennung in "guter fan" und "verachtenswerter fan". der gute ist der, der alles bedingungslos mitmacht was die gruppe vorgibt. der verachtenswerte ist der, der anders denkt. das ist genau das, was die ultras jetzt dem verein vorwerfen...

    das niveau hier ist durchwegs gut, ja. wenn ich mir aber die facebook seite der südkurve ansehe (die mit sicherheit auch dem vorstand bekannt ist) seh ich da nicht arg viel niveau. da wird der erfolg der petition eher für eigene zwecke ausgenutzt. und die begriffe wie "maul zu khr" oder "f**k dich vorstand" tragen nicht unbedingt dazu bei, das zu glauben was die ultras von sich geben... da sehe ich wenig einsicht und muss ehrlich sagen, da befürchte ich eher eine verschlimmerung. die erreichen mit der seite über 47.000 leute. und das ist schon eine hausnummer.

    hallo an alle!


    ich hab mir alles mal durch den kopf gehen lassen und verfolge das thema schon seit einigen jahren. grundsätzlich finde ich die petition ein gute sache, da ich hoffe, es ändert sich an der situation in der sk etwas. ich möchte mir aber mit der zeichnung noch zeit lassen, da ich erst erleben möchte, wie sich die situation im stadion in frankfurt und dann in der arena gegen nürnberg darstellen wird.


    ich möchte nicht blind unterschreiben, da die gründe die zu dem ganzen geführt haben, nicht unerheblich sind. es hat sich über die jahre einiges aufgestaut und ich muss ehrlich zugeben, als jemand der bis 2005 regelmässig in der sk war, habe ich meine kurve in der arena nicht wieder erkannt. wir hätten dort alle gemeinsam ohne probleme was aufziehen können, aber es war tatsächlich so, dass die stimmung in den einzelnen grupper in der sk alles andere als eine gute war. es gab etliche zerwürfnisse. das kann und will ich nicht einfach so unter den tisch fallen lassen.


    ich habe daher damals für mich selbst die konsequenzen gezogen und habe die sk verlassen und bin jetzt nach etlichen jahren absichtlicher abstinenz (mit blutendem herzen) wieder im norden angesiedelt. dort werde ich auch bleiben. ich kam mit der neuen politik der kurve, den vorschriften, aber auch der aggression wenn man anderer meinung war, nicht klar.


    auch stelle ich mir die frage, was würde passieren, wenn man von heute auf morgen die sk tatsächlich öffnet. wären dann alle jene, die jahrelang in der sk gestanden und mit der sm und ib ihre probleme hatten, dann auf einmal die besten freunde? ich glaube nicht. ich befürchte nämlich, dass wenn von vereinsseite jetzt die aufhebung kommen würde, genau die gruppen die den unfrieden in die kurve gebracht haben, stärker als jemals zuvor auftreten würden. ich möchte mir erst eine zeitlang ansehen, ob die ultras tatsächlich das halten was sie sagen.


    unbestreitbar stehen die ultras für die stimmung im stadion. sie stehen aber auch für ein zerwürfnis der eigenen fans untereinander. erst wenn hier glaubhaft eine verhaltensänderung eintritt, kann ich zeichnen. wobei ich mir schon im klaren bin, dass meine kleine stimme nicht den ausschlag geben wird.


    ich bin aber seit freitag hin und hergerissen, was ich davon halten soll. ich habe nicht den letzten spieltag vergessen, als die sk provozierend boykotiert hat und somit macht demonstrieren wollte. und ich weiss mit sicherheit, dass einige in der sk sehr wohl anfeuern wollten, dies aber (vorsichtig formuliert) nicht gern gesehen wurde. man hat am freitag die "schranke" die in der sk in den unteren rängen gezogen wurde gut erkennen können. man kennt die leute ja. das ist kein zufall und lässt mich ein bisschen am offenen brief zweifeln.


    daher lese ich aufmerksam weiter und bilde mir mein urteil über die nächsten wochen. was sich über jahre aufgestaut hat, kann nicht eine petition innerhalb einer woche gutmachen. auch wenn sie noch so gut gemeint ist und ich im grundsatz sofort unterschreiben wollte. mir gefällt der umgang des vereins mit uns fans überhaupt nicht mehr. es ist leider mehr oder weniger eine business beziehung geworden. möglicherweise wird aber auch alles zu gross. ich kann und möchte mir für die beweggründe des vorstands kein urteil anmassen. solange die nichts sagen, kann ich nur für mich spekulieren. die gedanken möchte ich aber für mich behalten, da diese auch durchaus falsch sein könnten.


    den offenen brief der sm habe ich gelesen und fand die gewählten worte gut. wenn diesen worten auch über einen längeren zeitraum taten folgen, bin ich dabei. waren es nur lippenbekenntnisse um einen grossteil der anderen fans auf ihre seite zu ziehen und somit druck gegenüber dem verein aufbauen zu können, dann bin ich froh, nicht gezeichnet zu haben.


    wir werden sehen.


    grüsse aus der nk an den rest der besten fans der welt (und damit meine ich ausdrücklich alle, wenn sie es denn auch umsetzen was sie sagen).


    deejay115