Posts by fuchsel

    Der Supercup ist sicher die erste Trophäe die man gewinnen kann. Wirklich reden wird am Ende aber keiner mehr darüber. Klopp hat schon Recht. Der Verlierer kann es gut verkraften. Wie oft wurde denn der Supercup Gewinner anschließend auch Meister? Nicht sehr oft! Es gibt einfach keine Garantie Titel zu gewinnen. Ich bin mir diesmal ziemlich sicher, das Dortmund im Telekom Cup ganz bewusst auf ein Duell gegen uns verzichtet hat. Warum? Sie haben sich Punktgenau auf den Supercup vorbereitet. Wir haben zudem in den letzten 2 Wochen mindestens doppelt soviele Testspiele absolviert. 5-6 wichtige Spieler fehlten gestern. Ich persönlich kann mit der Niederlage leben. Allerdings wünsche ich mir für diese Saison endlich mal 2 deutliche Siege über Dortmund. Wird einfach mal wieder Zeit! >:|

    Meine Meinung zum Trainer: Ich denke, dass der Jupp nach dieser Saison aufhören sollte. Er ist ja schon jetzt sehr sensibel und beschwert sich öffentlich über interne Kritik. Damit bringt Er mehr Unruhe rein als ein KHR oder ein Sammer, die nur aufrütteln wollten (und das absolut zu Recht). Außerdem sind mir einige taktische Veränderungen (Rotation hin oder her) zu übertrieben. Ich mag den Jupp aber die Mannschaft braucht neue Impulse um sich weiter zu entwickeln. Ich hoffe es reicht dieses Jahr für wenigtens einen Titel! Das Dortmund Spiel wird dabei wegweisend sein.

    Was lernen wir aus dieser Situation? Die Medien machen uns alle wuschig. Jede kleine Info wird sofort als absolut zuverlässig verkauft und am Ende war dann sogar Bayern Schuld, dass sie so frühzeitig den Transfer als perfekt gemeldet haben. :D ManCity steigt mit ein...dann wieder doch nicht, hauptsache die Sache bleibt am kochen. Ich glaube noch an einen Wechsel, weiß aber um die Schwierigkeiten und dadurch entstehende Verzögerungen. Noch 7 Tage, eine halbe Ewigkeit auf dem Transfermarkt also sollte man die Hoffnung noch nicht aufgeben.

    Da hast du natürlich Recht. Es ist einfach nur ein Gefühl...vielmehr mein Bauchgefühl. Kennst du das nicht? Nicht nur die Geschichte mit dem Gehaltsverzicht bewirkt das bei mir, sondern auch, dass er sich selber richtig einschätzt ("Ich bin nie soviel Wert.") und auch sonst gute Ansichten vom Leben hat. Ich hoffe jedenfalls das klappt mit ihm.

    Wenn man jemanden unglücklich trifft, dann ist die Härte nicht unbedingt entscheidend. Der Schiri fällt um wie ein Stein und das ohne Verzögerung. Wenn das geschaupielert sein soll, dann ist es brilliant gemacht. Für mich ganz klarer Fall für die UEFA. Trotz eines Freundschaftspieles, war es ein internationer Test. Der Spieler und auch der Verein gehören dafür ordentlich bestraft. >:|

    Es geht ja dabei weniger um das Singen, sondern um die Identifikationswirkung nach außen. Ich bin dennoch gegen eine Singpflicht. Identifikation und Leidenschaft sind jedoch wichtige Punkte und sollten angesprochen werden. Nicht nur in Bezug auf die Nationalmannschaft, sondern auch hier beim FC Bayern. Mit Sammer haben wir jetzt zum Glück jemanden der Ahnung davon hat.

    Nein er muss nicht automatisch entlassen werden! Man merkt bei vielen deiner Kommentare, das du hier Hetze betreibst. Egal was, egal wer, es wird von dir runter gemacht und durch doppelete !! nach jedem Satz versuchst du das Ganze auch noch als besonders wichtig darzustellen. Dadurch wird es jedoch nicht richtiger. Wenn das deine Meinung ist bitte aber dann suche dir auch eine andere Mannschaft falls alles so bleibt wie es ist. Weil da sind ja dann Migranten drin, die nicht mitsingen und ein Löw der es nicht drauf hat. Von so einer Mannschaft möchtest du doch gar kein Fan sein oder? Du bist weder nah bei der Mannschaft noch bei Löw, kennst keinen von denen persönlich aber du bist über alles im Bilde. Echt saubere Leistung...

    Ich finde das absolut nicht ok! Einzelne Spieler der Herkunft wegen in Frage zu stellen ist einfach Blödsinn. Schweinsteiger, Lahm,Kroos und Gomez zum Beispiel haben gestern die Hymne mitgesungen und was haben sie für eine Leistung gezeigt? Genau es hat nichts aber auch gar nichts damit zu tun! Jeder Spieler kann das besser, als das, was sie gestern auf dem Platz gezeigt haben. Wer sucht der findet immer einen Fehler und es wurden Fehler gemacht aber nur weil wir gestern 1 Spiel verloren haben, kann doch nicht alles schlecht sein!?

    Schade, es hat wieder nicht gegen Italien gereicht. :( Die Chancen waren da, wurden aber nicht genutzt. Ich sehe das Problem nicht bei der Qualität unserer Spieler, sondern bei der mentalen Stärke. Mir fehlt bei vielen die letzte Überzeugung. Italien lebt durch einen starken Glauben an Gott und dadurch auch an sich selbst. Prandelli pilgert nachts zu einem Kloster, aus Dankbarkeit über den HF Einzug, dass zeigt die Leidenschaft und das steckt alle anderen an. Ich würde mal behaupten das wir zwar das homogenere Team mit den besseren Spielern sind aber uns fehlt der Biss und die Entschlossenheit. Es nützt einem nix, wenn alle nur kuscheln und sich lieb haben. Wir sind im Moment einfach viel zu bescheiden....leider.

    Ob der Tymo noch ein weiteres Jahr bei uns bleibt...also ich weiß nicht. Geht er, dann haben wir nur noch Gustavo. Der ist defensiv stark aber manchmal etwas überhart beim einsteigen. Offensiv bringt er bis auf wenige geniale Ausnahmen eher wenig. Bleibt Tymo, bringt er uns nicht wirklich weiter. Sein Spiel ist einfach zu langsam geworden. Ich mag ihn als Typ sehr gerne aber die Leistung ist nicht mehr bei 100 %. Martinez ist ohne Zweifel ein sehr guter Spieler aber seine Weltklasse hat er bisher noch nicht bewiesen. 40 mio sind deshalb zu viel, mehr wie 25 Mio würde ich jedenfalls nicht ausgeben. Grundsätzlich begrüße ich aber einen Transfer auf der Position. Einige fordern ja Ersatz für die Außen aber den haben wir mit Shaqiri schon. Der kann sogar die 10er Position spielen also das passt. Schauen wir mal was noch kommt. Dzeko war ja auch lange im Gespräch und es kam ein ganz anderer. Eventuell ist es bei Martinez jetzt auch so. ;-)

    Überall liest man vom gestrigen Pfeif-Skandal. Ein Freundschaftsspiel das die Wogen glätten sollte hat nur noch mehr aufgewirbelt. Das ein großer Teil der Fans Pro Robben war geht in den Berichten fast unter. So sind sie halt die Medien. Danke an die Pfeifen von gestern für die tolle Werbung. Das war nicht nur sportlich unfair sondern auch menschlich unterste Schublade. Was mich allerdings auch sehr geärgert hat, sind die zurückhaltenden Äußerungen von Heynkes und einigen Spielern. Ey mir würde der Kragen platzen bei sowas. Ich würde die Fans anmachen, mich davon klar distanzieren und meinen Spieler bzw. Kameraden bis aufs letzte verteidigen. Egal ob ich ihn besonders mag oder nicht. Stattdessen sowas wie " Es gibt solche Fans und solche. Das ist halt so,damit muss man leben." Auf der anderen Seite die Äußerungen einiger Holländer, das nenne ich Team-Unterstützung. Ich bin echt sauer.....

    In der Torwart Frage hat man sicher nicht alles richtig gemacht aber man kann einen Fehler nicht mit einem noch größeren begegnen und das dann damit rechtfertigen. Das machen nur Engstirnige Menschen so. Einen aktuellen Spieler derart auszupfeifen ist keinesfalls zu entschuldigen. Zumal Robben kein Verbrecher ist, er hat einen Elfer verschossen. In ein paar Jahren werden solche Spieler dann massiv bedroht ja? In Südamerika kommt so etwas sogar schon vor aber darauf kann ich gerne verzichten. Wo ist hier die Grenze? Die wurde schon längst überschritten, meiner Meinung nach.

    Ich stimme dir da vollkommen zu! Wann hat Bayern das letzte Mal einen Freistoß direkt verwandelt bzw. wie oft ist das in den letzten Jahren geschehen? Die Ecken waren gestern fast alle schlecht geschossen, das ist international einfach zu wenig. Entweder muss das mehr trainiert werden oder man holt einen Spieler der das kann, am besten beides. Verstehe auch nicht warum immer Robben und Ribery alles machen müssen. Die Aufgaben sollten besser verteilt werden. Auf einzelne Spieler rumhacken bringt jetzt jedenfalls nichts. Kritik muss sich der ein oder andere aber schon gefallen lassen. Es sollte nur sachlich und besonnen bleiben. Schließlich ist keiner von uns immer perfekt, klar wir verdienen auch weniger Geld aber wir sind eben alle nur Menschen.

    Bayern war die bessere Mannschaft und hatte das Ding 2 x fast in den Händen. Chelsea ist aber 2 x zurückgekommen. Ob das Glück war oder unverdient spielt dabei keine große Rolle. Fussball ist leider manchmal unberechenbar. Wichtig wird jetzt der Wiederaufbau sein. Ich finde das der Jupp ein sehr guter Trainer ist aber man sollte dennoch einen neuen Mann holen. 3 x Zweiter, dass streift man nicht so einfach ab. Ich bin heute sehr traurig, muss und kann das aber so akzeptieren.

    Das Spiel gestern hat gezeigt das die Wachablösung national bereits vollzogen wurde. Dortmund ist derzeit enfach die beste deutsche Mannschaft. Auch wenn es schwer fällt das zu akzeptieren, es ist die Realität. Ich wünsche mir, dass der Verein, die Spieler und auch wir Fans weniger große Reden und Sprüche vor Spielen loslassen. Worten muss man auch immer Taten folgen lassen! Geht das nicht, dann sollte man sein handeln überdenken. Demut hat noch niemanden geschadet und bringt zudem wieder Sympathien ein. Hat man diese Phase überstanden wird man stärker sein als jemals zuvor. Wichtig ist nur, dass alle einen ruhigen Kopf behalten und das der Kader gezielt (nicht überhastet u. aus der Wut heraus) verstärkt wird. Nächste Woche geht es jetzt erst einmal gegen Chelsea und ein Sieg würde uns allen gut tun, nur bitte danach nicht gleich wieder abheben.