Posts by realist2001

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic"> mit einen neutralen Schiedsrichter sollte es aber mit einen Sieg der Schalker klappen!</span><br>-------------------------------------------------------


    Das 2:0 war ja wohl Abseits, auch wenn es nicht so leicht zu erkennen war. Glaube aber, wir hätten trotzdem gewonnen:-)
    Bremen ist ja die Schießbude der Top-6 :P

    Irgendeiner hat auch immer etwas zu meckern. Das Spiel gestern war unbedeutend und entsprechend lahm war es auch. So what?
    Trotzdem 3 Punkte eingefahren und die waren auch wichtig, da Schalke dadurch auf Platz 21 des UEFA-Team-Rankings geklettert ist. Jetzt noch 3 oder 4 Plätze gut machen, dann ist für den Fall der CL-Quali erstmals Topf 2 drin!

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Und Waldi bezog sich mit seiner Aussage auf realist, der hier ständig behauptet keine Ahnung von Finanzen zu haben und dennoch in jedem Beitrag in diese Richtung bewertet.</span><br>-------------------------------------------------------


    *rotfl* Ich behaupte das nicht, ich habe tatsächlich keine Ahnung vom Finanzwesen.
    Aber es hält ja auch sonst niemanden davon ab, etwas hier zu einem Thema zu schreiben, selbst wenn er keine Ahnung davon hat!!


    Ich bin wenigsten so offen, es zuzugeben :8 :P:P:P

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Das deutsche Aktienrecht ist also dubios?</span><br>-------------------------------------------------------


    Das habe ich nicht behauptet, selbst wenn es so wäre, könnte ich es nicht beurteilen.
    Dubios ist das für mich nicht aus rechtlichen Gründen, ich verstehe nicht, warum man so viel Geld hergibt, wenn man kaum jemals eine Dividende sehen wird.
    Und darf man zweifeln, ob überhaupt so viel Gegenwert beim BVB vorhanden ist (sofern der Gegenwert des "verkauften" Anteils an einer AG oder KGaA überhaupt den ausgegebenen Aktien entsprechen muss)

    Und Herr Neuer hätte bei Zeiten auch mal ein klares Wort sprechen können. Ich bin sicher, Hoeneß und Neuer haben den Wechsel schon damals bei dem ominösen Besuch Neuers im Biergarten klar gemacht.


    Die Stimmung haben übrigens zu einem erheblichen Anteil auch die Fans des FC Bayern mit ihren diversen "Koan Neuer" -Aktionen angeheizt.

    Der BVB hat seine Schulden inzwischen aber im Griff und ist über mehrere Jahre auch ohne Europapokal in der Lage gewesen, diese Schulden zu verringern bzw das Verhältnis zwischen Einnahmen und Ausgaben zu relativieren. Wenn Schalke an die Börse gehen könnte, um die Schulden zu verringern, dann sollen sie es doch tun. Der BVB hat es gemacht, war dabei nicht sonderlich erfolgreich, aber so what?</span><br>-------------------------------------------------------


    Der BVB hat seine Schulden im Griff, da er ca. alle 2 Jahre Gelder durch dubiose Kapitalerhöhungen in Bereichen einer CL-Teilnahme kassiert!
    Wie gesagt - mit 200.000.000 € mehr in der Kasse würde man (vermutlich) müde lächeln.
    Es kann kein weiterer Verein an die Börse gehen (außer vllt. dem FC Bayern), der BVB hat durch sein Geschäftsgebaren diese Tür zugeschlagen.


    Da Podolski sich eh erst nach der EM entscheiden will, wissen wir auch, ob wir uns für die CL qualifiziert haben oder nicht.
    Um dort zu bestehen, muss man Geld investieren, es sei denn, man ist mit einem grottigen Ergebnis (4 Punkte) wie der BVB zufrieden.
    Schließlich verliert man nach dieser Saison zwei absolute Schlüsselspieler!


    Wenn Schalke die CL-Quali verpassen sollte, ist das Geschäft für beide Seiten keine Option.



    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic"> wollte Neuer um jeden Preis mit russischem Geld zum Bleiben bewegen.</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich denke, dass diente hauptsächlich dazu, um den Preis hoch zu treiben. Es ist doch anzunehmen, dass N. Tönnies zeitig gesagt hat, dass er auf keinen Fall verlängern will.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Vielleicht geht ja Mourinho nächstes Jahr nach Golfsburg, das wird zwar teuer für Herrn Winterkorn, aber ob man die Millionen nun für einen Diego verballert oder mal einen Trainer an Land holt...</span><br>-------------------------------------------------------


    Ob Herr Winterkorn 100.000.000 € für diesen Kunstclub oder 120.000.000€ rüberschiebt machen in der Konzernbilanz von VW nur die Restkrümel einer Erdnussdose aus. Sozusagen die Steigerung von Hilmar Koppers berühmten Peanuts.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">na, ich hoffe immer noch, dass der DFB doch mal eine regel einsetzt, nach der nur schuldenfreie bis maximal leicht verschuldete vereine in den profiligen spielen dürfen...


    dann dürften wir schlacke so schnell nicht wieder in der BuLi sehen..</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich hoffe, dass man bald in Gladbeck das Internet abklemmt, damit die Welt vor solch erstklassigen Beiträgen verschont bleibt! Heureka!

    Der BVB hat irgendwann gerade noch mit Müh und Not die Kurve bekommen..</span><br>-------------------------------------------------------


    Dieser Vergleich hinkt gewaltig! Der BVB ist Anfang des Jahrtausends an die Börse gegangen, als ihnen das Wasser schon Oberkante Stirn stand. Rauball hat selber mal eingeräumt, dass der Börsenerlös nicht der Kapitalbildung sondern einzig und allein der Rettung des Vereins diente!
    Damals waren es schon 130.000.000 €, die der BVB an der Börse einnahm. Trotzdem haben sie es damals geschafft, die Schulden nochmals auf 170.000.000 € anwachsen zu lassen. Weitere 70.000.000 € hat der BVB aus Kapitalerhöhungen (Verkauf weiterer Aktien) in die Schuldentilgung gesteckt, eine neuerliche Kapitalerhöhung von über 30.000.000 € steht bevor.
    Ergo sind das insgesamt 230.000.000 € Fremdinvestitionen, für die der BVB keine Zinsen und auch keine Tilgung zu leisten hat!
    Danach bleiben noch ca. 40-50 Millionen € Schulden beim BVB.


    Ich sehe darin keine besondere Leistung in der Konsolidierung.
    Hätte Schalke die selben Einnahmen an der Börse erzielt, wäre der Verein wohl schuldenfrei, inkl. bezahltem Stadion.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic"> Schalke? Ich sehe da keinen wirklichen Schnitt, dafür aber immer weiter Großmannsucht</span><br>-------------------------------------------------------


    Wenn man zwei wertvolle Spieler abgibt, die 8.000.000 € Gehalt freisetzten und man als Ersatz dafür Poldi auf dem Zettel hat ist Großmannssucht? Oder meinst du eine jährliche Investition von ca. 4.000.000 € in den nächsten 4 Jahren in die Infrastruktur?


    Diese Saison hat man 3,8 Mios für Fuchs und nochmals ca. 1 Mio. für Pukki ausgegeben, das kann wohl kaum Großmannssucht sein!


    Dazu hat Heldt den Magath'schen "Knickbus" gehörig entrümpelt.

    sowie du den realist zerlegt hast , kommt der vorerst nicht wieder</span><br>-------------------------------------------------------



    Von wegen.



    Hat nicht auch gerade wegen der Verwendung von Steuergeldern die EU ein Auge auf diesen Deal gehabt? </span><br>-------------------------------------------------------


    Es waren keine Steuergelder, diese Untersuchung hat ergeben, dass dieser Deal vollkommen korrekt abgelaufen ist.
    Was ist denn so verwerflich daran, wenn eine Stadt sich schützend vor seine bestes Aushängeschild stellt?
    München hat doch auch alles getan, um das Stadion in Fröttmaning möglich zu machen. Auch mit Geld.


    Ich kenne auch keinen anderen deutschen Profiklub, der bei seinen eigenen Fans eine Anleihe hat aufnehmen müssen, damit man überhaupt über die Runden kommt.</span><br>-------------------------------------------------------


    Borussia Dortmund war der erste deutsche Verein, der mit Hilfe von Fangeldern im allerletzten Moment den Untergang verhindert hat. Schalke zahlt wenigstens anständige 5% Zinsen, nebenan erhalten die Fans, die sich die mittlerweile fast wertlosen Aktien gekauft haben, noch nicht einmal eine Minidividende.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">weil man einen "Doofen" gefunden hat, der 25 Millionen für nen Torwart bezahlt, der ein Jahr später hätte ablösefrei kommen können. Und wenn man die Aussagen von Hoeneß dazu hört, wird man den Eindruck in der Tat nicht los, dass man dort die eine oder andere Million mehr gezahlt hat, damit dort nicht das Licht ausgeht. Wäre ja auch nicht der erste Transfer gewesen, den der FCB als Aufbauhilfe tätigt. </span><br>-------------------------------------------------------


    Wir (die S04-Fans) sind so dankbar, dass es den großartigen FCB gibt, der allen anderen Vereinen nur Gutes tun will, Vollkommen selbstlos und immer die anderen im Blick, das bestimmt die Geschäftspolitik von Hoeneß & Co. Ihr wolltet ihn doch unbedingt haben, und wer unbedingt etwas haben will, was anderen gehört, der muss halt zahlen. Das hat wohl rein gar nix mit Wohltätertum zu tun...

    Da wir keine AG sind, ist das ganze schon etwas undurchsichtig, das stimmt wohl.
    Aber andererseits, oben schreibt ja jemand, dass wir noch keinen Cent fürs Stadion abbezahlt haben und jetzt sollen es nur noch 67 Mios sein?
    Ist aber auch egal, das Stadion gehört uns ja eh nicht, sollen zahlen dafür, wer will :P:P:P

    Ich habe keine Ahnung von finanztechnischen Dingen (als Beamter kein Wunder :P ), aber Gewinn fällt doch erst an, wenn die Kosten bezahlt sind (Zinsen, pp)., oder?
    Für die Einlage der GEW hätte man auf dem Finanzmarkt Zinsen bezahlen müssen, dürfte sich also in etwas aufheben.
    btw, ihr habt doch auch Anteile (150 Millionen€?) verkauft, dementsprechend müssten die Investoren doch auch am Gewinn des FC Bayern beteiligt werden?
    Oder läuft das wie beim BXB, dass die Aktienbesitzer bis zum Tag des jüngsten Gerichts auf eine Dividende warten müssen??

    Nein, die GEW hält über 50%. Aber die Gesellschaft wird wohl kaum den S04 platzen lassen, wie es damals diese Profitgeier von Molsiris mit dem BXB fast gemacht haben.


    Übrigens, die letzte Bilanz von Schalke weist Verbindlichkeiten des Gesamtkonzerns in Höhe von 170 Millionen aus:


    http://www.spox.com/de/sport/f…ei-arschawin,seite=2.html


    Wenn man Jurado für 6-7 Mios. und FunFun für 5 Mios. zur Winterpause abgibt, wäre die Poldi-Ablöse schon fast im Sack. Dazu kommen 10 Mios. Gehalt, die Jurado, Raúl und FunFun kosten. Poldi wird es wohl für 3-4 Mill. machen, denke ich.

    War es nicht so, dass Schalke seine Zuschauereinnahmen bereits bis zum St. Nimmerleinstag verpfändet hat? </span><br>-------------------------------------------------------


    Herr lass es Hirn regnen! Bei Kundgabe von gefährlichem Halbwissen und Desinformation kommt so ein Mist heraus!
    Die "Verpfändung" der Zuschauereinnahme war eine Sicherheit, die Schechter für seine Anleihe verlangt hat. Die Anleihe mit den hohen Zinsen hat man schon vor ca. 2 Jahren umgeschuldet mit einem deutlich günstigeren Bankkredit (5 statt 8%).
    Und dann wird dieser User auch noch für sein tolles Wissen gelobt, unfassbar!!



    Erzählt den Schalkern auch mal jemand, dass denen nur noch die Hälfte des Stadions gehört? </span><br>-------------------------------------------------------


    Selbst der FC Bayern München hat sein Stadion noch nicht abbezahlt.
    Auch nicht der BXB. Der S04 auch noch nicht.



    Allein Huntelaar und Jurado schlugen doch mit 27-28 Millionen zu Buche.</span><br>-------------------------------------------------------


    Das Netzt spricht bei Huntelaar von 13 Mios, und bei Jurado von 11-13 Mios. Es waren also maximal 26 Mios und nicht 27-28 Mios. Schnell mal 2 Mios. dabeimogeln und es sieht schon wunderbar dramatisch aus!




    was will er auch dort? Wenn Podolski Köln verlässt, dann wird er auch zu einem Klub gehen, der ihm Titel bieten und die CL garantieren kann. Nichts davon kann ihm Schalke garantieren.</span><br>-------------------------------------------------------


    Das ist der größte Witz dieses miesen Postings. Podolski WAR 3 Jahre bei einem Verein, der ihm das alles im Überfluss geboten hat. Und was ist dabei herausgekommen?????????????????
    Dies kann ihm kein Verein der Bundesliga außer dem einen, wo er bereits gescheitert ist, bieten!!!!!


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic"> Ich schrieb es vor Wochen schon, der geht garantiert zu einem ausländischen Klub, wo bereits ein deutscher Spieler tätig ist.</span><br>-------------------------------------------------------


    Wenn es so ist, soll es so sein! Aber er wird da nicht zurecht kommen, das ist sicher! Eine fremde Sprache, fremde Kultur, fremde Umgebung, das sind Dinge, auf die er sich nicht so schnell einstellen kann. Und Zeit wird man ihm z,B, bei Arsenal nicht geben, er ist ja auch schon 27, wenn er wechselt!


    Mein Glück hängt nicht davon ab, ob er kommt oder nicht, wenn ja, wird es ähnlich verlaufen wie vor dem Neuer-Wechsel. Theater ohne Ende!
    Kommt er zu uns, wird er zumindest eng mit seiner geliebten Heimatstadt verbunden bleiben können, und das braucht er!

    Dann könnte es ja hinkommen, nächstes Jahr bei ca. 180 Mill. zu liegen.
    Die von Magath aufgehäuften Personalkosten von 70 Mill. werden auf ca. 50 Mill. zurückgeführt, Raúls und Farfans Gehalt (ca. 8 Mill.) machen schon einen erheblichen Teil aus.
    Einiges an Magaths Spielersammlung ist man ja schon losgeworden, ganz oben auf dem Verkaufszettel soll ja Jurado stehen.
    Villarreal soll Interesse haben, wenn man ihn für ca. 50% des Kaufpreises los wird und sein Gehalt rechnet, sind wieder ca. 9 Millionen frei.


    Ob es finanziell reicht, wird man sehen müssen.
    Lukas P. wird bei einem weiteren Wechsel ins Ausland :8 sicherlich nicht zurecht kommen, der wird hier bleiben müssen und wie plopperkoenig schrieb, kann er sogar in Köln wohnen bleiben. Das wäre sicherlich seiner sportlichen Entwicklung zugetan.


    Was ist eigentlich mit Dortmund, hatten die nicht auch mal Interesse am Prinzen? Die A 1 verbindet doch Köln und Dortmund:-)

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">die Schulden lagen bei 230 - 250 Millionen,</span><br>-------------------------------------------------------


    Im BXB_forum versicherte man sich letztes Jahr gegenseitig, dass Schalke 350.000.000 € Schulden hätte.
    Wie wäre es mal mit einer Quelle?


    Ich denke, es waren eher "nur" 210-220, danach kamen ja noch erheblichen CL- und DFB-Pokal- Einnahmen und eine freundliche Großspende des FC Bayern :8 .
    Dazu hat man den Gazpromvertrag zu verbesserten Konditionen vorzeitig verlängert - diesmal möchte man diese Gelder nicht forfaitieren oder wie das Zeug heißt.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">nklusive jährliche zusätzliche Zinslast, die noch Jahr für Jahr hinzukommt könnten das dann mindestestens 30 Mio (?) sein, die man da jährlich dann abbauen möchte.</span><br>-------------------------------------------------------


    Hast deinen Beitrag wohl verfasst, als ich meinen obigen schrob.
    Es ist ja alles spekulativ. Schaffen sie tatsächlich den deutlichen Sprung unter die 200 Millionen-Marke, könnte es wie folgt aussehen:
    Ich habe es mal ganz laienhaft in einer kurzen Excel-Tabelle überschlagen, wie Zins und Tilgung sowie eingesparte Tilgung sich bei gleichbleibender Annuität (so heißt das doch, oder?) von knapp 20 Mill. € und angenommenen 6% Zinsen bis 2025 auswirkt:


    http://www.fotos-hochladen.net/uploads/excellge86zycm5.jpg

    Da ist sie wieder, die berühmte Finanzdiskussion!


    Wie in dem Artikel geschrieben steht, möchte man einen nicht unerheblichen Teil aus der exzellenten CL-Saison und des Neuer-Erlöses in die Konsolidierung stecken.
    Bei der JHV wurde gesagt, dass man bei weiter gutem Jahresverlauf auf ca. 180 Mill. € herunterkommt. (Jahresziel mit der Platzierung und der EL-Vorrunde erreicht)
    Gleichzeitig beginnt man ganz aktuell mit den Investitionen am Vereinsgelände. Bis 2015 sollen ca. 13 Mill. € in den erheblichen Ausbau der Infrastruktur gesteckt werden. (Zusätzliche Trainingsplätze, 1 Kleinstadion für bis zu 10.000 Zuschauer, Fanshop, Ausbau des Jugendinternats etc.)


    Wenn es tatsächlich so wäre, (wie ihr es euch immer in euren feuchtesten Träumen erwünscht), dass der Laden kurz vor dem Zusammenbruch stünde, könnte man derartige Ausgaben nicht tätigen!


    Gehen wir mal von einem Zinssatz von ca.6% aus (der soll aber wohl niedriger liegen!), zahlt Schalke ca, 10-12 Mill. Zinsen im Jahr.
    Man geht von einer Netto-Einnahme aus dem Ticketing der Arena in Höhe von ca. 25 Millionen € aus. Dazu kommen ca. 4 Mill aus den Logen und 2 Mill. aus dem Catering dazu. Somit sind es ca. 30.000.000 €, die Schalke nur für die Bundesliga, die Schalke aus der Arena erwirtschaftet.


    Wie wenig das im alten Parkstadion war, braucht man wohl hier nicht zu erwähnen, nicht nur deswegen MUSSTE Schalke dieses Stadion bauen!


    Assauer &Co. hätten sich damals mit Niebaum & Meier bei der Börse einschleichen sollen, wenn S04 nur die HÄLFTE vom dem erlöst hätte, was der ungeliebte Nachbar abgestaubt hat, wäre der S04 heute vollkommen schuldenfrei. Inkl. bezahltem Stadion.
    Dass ein fast wertlose Aktie im Pennystock.Format das Gemüt nicht drückt, sieht man ja ca, 30 km östlich.......

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">und wenn doch was dran ist?</span><br>-------------------------------------------------------


    Viele Fragen, viele Fragen. Möchte man Farfan Druck machen, sich endlich zu entscheiden? Welche Ablöse verlangt Köln?
    Will er überhaupt kommen? (Ich denke, das wäre nur eine Option für ihn, wenn Schalke mindestens Platz 4 erreicht)


    Was wird mit Raul? Schalke wird kaum die 7 Millionen zahlen können, die er jetzt inkl. des Zuschusses von Real erhält.
    Wenn er und FunFun gehen, werden gut 8 Millionen Gehalt "frei", dazu wird man sich von Magath'schen Fehleinkäufe á la Jurado trennen, es könnte also durchaus Geld für diesen Transfer vorhanden sein, wenn es nicht utopisch hoch wird.
    Viel hängt wohl auch vom weiteren Verlauf der EL-Saison ab, bei der man bei einem Gang bis ins Halbfinale ungefähr die Summe erwirtschaften kann, die für die CL-Vorrunde ausgeschüttet werden.


    Im Block5 wird einhellig die Meinung vertreten, dass er vom Intellekt auf jeden Fall nach Schalke passen würde :D :8