Posts by ziffel

    Im kicker stand gestern, dass in England durch den CL-Sieg von Chelsea keiner durch die Quali muss, da der 4. (Tottenham) ja nicht dabei ist. Also treten aus der Premier League vier Vereine sicher im nächsten Jahr in der Gruppenphase an. Deswegen muss jedoch der RSC Anderlecht in die Quali - hätte Bayern gewonnen, wären die Belgier dagegen in der Gruppenphase gesetzt gewesen.

    Richtig, eigentlich hätte Stark nach dem Zünden der Bengalos das Spiel abpfeifen müssen. Hat er aber nicht, sondern er hat die durch die Unterbrechung verloren gegangene Zeit in Form von Nachspielminuten oben draufgepackt. Somit hätte er Hertha auch die Gelegenheit geben müssen, diese 7 Minuten Nachspielzeit in vollem Umfang nutzen zu können. Genau das tat Stark nicht! Und, nur am Rande: Seltsamerweise zündeten die Fortuna-Fans beinahe gleichzeitig Fackeln in ihrem Fanblock. Das sah mir dann doch ein wenig zu sehr nach 'ner konzertierten Ultra-Aktion aus.


    Was glaubt Ihr, wäre passiert, wenn Hertha in der 95. Minute das 2:3 geschossen hätte, während unmittelbar neben dem Spielfeld tausende Fortuna-Anhänger darauf warten, den Platz zu stürmen? Lauter freundliche Karnevalisten, die 15 Jahre auf den Aufstieg warteten und sich keinesfalls geärgert hätten, wenn sie 2013 weiterhin 2. Liga hätten spielen müssen...


    unabhängig davon , ein herthafan hätte doch aufs spielfeld rennen können.
    natürlich nicht in nem herthatrikot.
    folge: spielabbruch.
    0:2 hertha
    selbst das kriegt der verein ja nicht mal hin.


    @ hobbit: Nun rannte jedoch nicht nur EIN Hertha-Fan auf das Spielfeld, sondern TAUSENDE Fortuna-Anhänger postierten sich am Spielfeldrand und stürmten zwei Minuten zu früh den Platz. Ich glaube kaum, dass das alles verkleidete Hertha-Fans waren, die dem Gegner mal eins auswischen wollten. Das Ausmaß der Spielbeeinflussung hat hier im Vergleich zu einem Flitzer schon eine etwas andere Qualität.

    Am 29.5. findet die Mitgliederversammlung von Hertha statt. Die Berufung gegen das Urteil wird allein schon deshalb eingelegt, weil Preetz natürlich seinen Kopf retten möchte. Abgesehen davon finde ich persönlich das Urteil skandalös, aber typisch DFB-like. Die zweite Instanz wird das Urteil zwar bestätigen (allein schon aus organisatorischen Gründen), dennoch ist es wichtig, alle Rechtsmittel auszuschöpfen. Dafür gibt es nämlich die Möglichkeit, verkündete Urteile anzufechten.


    Ab sofort wissen die Fußballfans in Deutschland jedenfalls: Rennt zwei, drei Minuten vor Abpfiff auf den Platz und freut Euch, denn zu befürchten hat Euer Verein nichts! Nehmt Einfluss auf das Spiel, jeder bringt Verständnis für Euch auf! Das hätten wir vielleicht auch am Samstag gegen Chelsea machen sollen. Warum haben wir nicht in der 87. Minute das Spielfeld gestürmt? Nach einer 20-minütigen Unterbrechung wäre der Ausgleich wohl nicht mehr gefallen...

    Warum hätte man von Tymo als erfahrenem Spieler mehr erwarten können? Internationale Erfahrung schließt Angst doch nicht aus! Auch Robben hatte sowohl im Elfmeterschießen gegen Real als auch vorgestern die Hosen voll, genau deswegen ist er nämlich nicht angetreten. Man mag es Unsicherheit oder Angst nennen, im Endeffekt läuft es aufs Gleiche raus. Einen Spieler wegen einer ureigenen menschlichen Eigenschaft zu verurteilen, finde ich schon echt mies.


    Hattet Ihr alle die Courage, bspw. in der 2. Pokalrunde Eures Landesfußballverbandes mit Eurem Bezirksligisten zum entscheidenden Elfer anzutreten? Wir sind alle nur Menschen, egal ob man beim FC Bayern oder SC Kleinkleckersdorf spielt.

    "wie schon jemand sagte, wenn ich mich nicht wohl fühle, darf ich nicht schiessen. angst ist eine menschliche eigenschaft und kein verbrechen. da kann keiner den ersten stein werfen."


    --------------------------------------------------------------------------------------------


    Sehr einfühlsamer Kommentar von Dir, gefällt mir sehr gut!


    Tymo hat gestern ein überragendes Spiel abgeliefert. Möglicherweise wollte er beim Elfmeterschießen den Erfolg seiner Mannschaft nicht gefährden, wenn er merkt, dass ihm die totale Überzeugung fehlt und er Angst hat. Was wäre in ihm vorgegangen, wenn er trotz seiner Bedenken zum Elfer angetreten wäre und ihn verschossen hätte? Tymo wäre doch seines Lebens nicht mehr froh geworden!


    Ich finde, auch das Hintenanstellen zeugt von wahrer Größe!

    Als wir 2010 gegen Inter verloren haben, dachte ich nicht, dass wir zwei Jahre später nochmal die Chance bekämen, die CL-Trophäe zu holen. Nun, gestern hatten wir sie (sogar im eigenen Stadion), und wir haben sie nicht genutzt. Das Schlimme daran ist, dass die Mannschaft in ihrer jetzigen Besetzung es wahrscheinlich nie wieder schaffen wird, den Henkelpott in den Nachthimmel zu stemmen. Nicht wegen ihres Alters, sondern aufgrund der psychologischen Nachwirkungen... zwei verlorene Finals innerhalb von drei Jahren hinterlassen ihre Spuren. Das zu verarbeiten, was gestern passiert ist, dürfte für alle sehr, sehr, sehr schwierig werden.


    Auf der anderen Seite hat der Chelsea-Erfolg gezeigt, dass Barcelonas Super-Dupa-Künstlerfußball eben nicht das Allheilmittel ist, sondern eine taktische und defensive Meisterleistung durchaus den Titelgewinn ermöglichen kann. Das gestrige Spiel hat bewiesen: Fußball ist mehr als 4-3-3 und Kurzpassspiel. Fußball kann auch Catenaccio sein. Schön, dass gestern Werbung gemacht wurde für den Variantenreichtum im Fußball.

    Handelfmeter, die für mich absolut nicht vertretbar gewesen sind, waren z.B. die gegen Andersson im Finale 2001 oder gegen Valerien Ismael 2004 (?) im Spiel gegen Milan. Alaba jedoch hat durch seine Armabwehr entscheidend Einfluss auf die Richtung des Balls genommen, und da spielt der Faktor Absicht leider keine Rolle. Klar, er ist da mit Sicherheit nicht mit der Intention hineingerauscht, den Ball genau mit seinem angewinkelten Arm zu blocken und so eine Torchance von Real zu verhindern. Aber er berührt ihn halt - und das ist im Strafraum elfmeter- und folglich auch gelbwürdig.

    Laut kicker hat van Buyten Anfang April mit dem Lauftraining begonnen und wollte in dieser Saison nochmal sein Comeback geben. Und da das CL-Finale das allerletzte Spiel dieser Saison wäre, denke ich, dass er bis dahin wieder einigermaßen fit sein wird.

    Nee, bei Matip ging man davon aus, dass keine Berührung stattgefunden hat und damit die gelbe Karte unberechtigt war. Bei Alaba sieht die Sachlage ja dagegen etwas anders aus, und leider muss man auch sagen, dass die Gelbe hier vertretbar gewesen ist.

    Oh nein, Napoli! :( Die einzige Mannschaft, der ich nach uns den CL-Titel gegönnt hätte.


    Eines ist aber sicher: Torhüter des Turniers muss Morgan De Sanctis werden! Was der an Paraden schon in der Vorrunde (bspw. mit dem 40 m-Sprint zurück zum Tor bei Gomez' Weitschuss in der allerletzten Minute) und auch heute wieder gezeigt hat, einfach klasse!

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Trotzdem muss er dem Mario beim 7:0 den Ball auflegen.


    Das wäre ein Eintrag in die Geschichtsbücher gewesen und hätte seiner Leistung keinen Abbruch getan. </span><br>-------------------------------------------------------


    Wir spielen aber nicht für irgendwelche Einträge in den Geschichtsbüchern, sondern um das Viertelfinale. Und da sich Robben (zu Recht) sehr sicher war, das Tor zu machen - warum soll er da abgeben?


    Ich finde, das hat auch Basel gegenüber nicht mehr viel mit Fair Play zu tun, wenn es nur noch darum geht, den Gegner als willkommenen Wegbereiter für neue Rekorde zu sehen.

    @ riel:


    Du verwehrst Dich gegen Einzelbeispiele, stellst aber die Frage, warum Gomez nicht gegen Gladbach und den BVB trifft? Hier beißt sich die Katze selbst in den Schwanz. ;-)


    Eine Statistik, die die Effizienz von Gomez z.B. in einer ganzen Saison aufführt, basiert eben auf ihren Untersuchungsobjekten - und das sind 34 Spieltage. 34 Einzelbeispiele also. Daraus errechnet sich der Mittelwert, und dem ist es egal, ob Gomez gegen Hoffenheim 3 Tore macht oder gegen den BVB keines. Im Schnitt hätte er in diesen beiden Partien 1,5 Tore geschossen.


    wonderboy führt doch die interne Scorerliste unserer Spieler, darin finden sich doch zahlreiche Daten zur Effizienz.


    Worauf ich hinaus will: Ein 4-3-3-System mit mitspielendem Stürmer, der auch mal auf die Seiten ausweicht, ist nicht automatisch erfolgreicher als unser jetziges. Der Spiegel-Autor suggeriert, lediglich Gomez würde bei uns die Tore schießen. Das ist aber Quatsch, weil unsere Flügelzange inzwischen auch schon zusammen 18 Tore geschossen hat (Ribery 11 und Robben 7).


    Auch im 4-2-3-1 dürfen die Außen durchaus mal einen Ball ins Tor hämmern. Dass dies zurzeit leider nur bedingt geschieht und man sich stattdessen zu sehr auf Gomez verlässt, liegt am steinzeitlichen Konzept von Heynckes, nicht aber daran, dass wir noch mit einem klassischen Strafraumstürmer agieren. Wie dieser eingesetzt wird und ob er die Hauptlast des Offensivspiels zu tragen hat, liegt in der Hand eines jeden Trainers. Und hier vesagt Heynckes, da gebe ich Dir Recht.

    @ riel:


    Der sah gestern bei Gomez folgendermaßen aus: 7 Torschüsse, 4 Tore, also 0,57. Gegen Inter im letzten Jahr hätte mich mal gerne der Effizienzquotient von Robben interessiert... Du siehst, man kann alles kleinreden und bis ins kleinste Detail aufspalten. Das ändert trotzdem nichts daran, dass ein 4-3-3 mit rochierendem, mitspielendem Stürmer nicht zwangsläufig besser wäre als unser derzeit praktiziertes System.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Man kann doch aus so einem Spiel überhaupt nichts herleiten. Der Gegner war total grotten schlecht, hat nach vorne fast nix gemacht und war nach hinten offen wie nen Scheunentor!</span><br>-------------------------------------------------------


    Es geht nicht darum, wie sich Alaba gegen Real oder Barca als LV schlagen könnte, sondern darum, was er gestern gegen Shaqiri, Dragovic und Co. geleistet hat. Und da muss man einfach mal konstatieren, dass Alaba unglaubliche viele Zweikämpfe gewonnen hat, immer auf seinem Posten war und prima zu Ribery passte. Darüber hinaus hat er sogar an der Seitenlinie in der Nähe des Baseler Tores nachgesetzt und den Ball gewonnen, um so Ribery, der sich freigelaufen hatte, in Szene zu setzen können. Für mich vereint Alaba Defensivstärke mit Offensivdrang - und beide Attribute sind notwendig für einen Außenverteidiger, der wahrscheinlich mehr als jeder andere Spieler auf dem Platz laufen muss.

    Ranieri, Milito, Julio Cesar und Pazzini hatten nach dem Schlusspfiff Tränen in den Augen. Ein bißchen tut mir Inter auch leid, ehrlich gesagt. Was die in den letzten Monaten durchmachen mussten... bis zur letzten Woche neun Spiele in Folge sieglos gewesen, und heute das Aus im CL-Achtelfinale. Unfassbar, wie schnell der Abstieg nach dem CL-Sieg 2010 kam.

    Ich kann mich an kein CL-Viertelfinale erinnern, das von den Namen her so durchwachsen besetzt gewesen wäre:


    Real
    Barcelona
    Bayern
    Milan
    Napoli
    Nikosia
    Marseille
    Benfica


    Wobei ich Napolis Sturmtrio Hamsik-Cavani-Lavezzi noch stärker einschätze als Milans Boatinhovic. Wenn man also so will, sind mit Marseille, APOEL und Benfica drei "Freilose" im Topf. Wann hat es das zuletzt gegeben? ;-)

    Unser D-Zug mal wieder! :) Tolles Tor zum 2:0 von ihm, auch sonst gewohnt laufstark und überall immer in der Offensive zu finden.

    Wie er das 4:0 nach der Pause macht, ist einsame Spitze. Der erwischt den Ball in einer problematischen Körperlage mit dem linken Innenrist genau so, dass der den Weg ins Tor findet. Gomez weiß einfach, wie er die Buden macht! Und vier Tore im Achtelfinale der CL muss man auch erstmal schießen. Egal, ob der Gegner nun Basel oder wie auch immer heißt.

    Der Junge gehörte in Sachen Zweikampfstärke heute sicherlich zu den Besten auf dem Platz. Hat immer nachgesetzt und viele Duelle überragend gewonnen! Dazu auch in der Offensive immer anspielbereit und ein wunderbarer Partner für Ribery - meiner Meinung nach kann die Viererkette erstmal echt so bestehen bleiben, da auch Lahm rechts ein Klassespiel abgeliefert hat.