Posts by burol

    Ich würde ihn verstehen, wenn er jetzt wechselt, hoffe aber stark, dass er es noch einmal probiert. Ich halte ihn als DM um Längen besser als LG oder BS. Ich erinnere nur an die Spiele von Bayern gegen Zenit.
    Sollte er dennoch wechseln, wäre das für Bayern eines der größten Armutszeugnisse, seit sie in der Bundesliga spielen.

    Neuer schaut beim Gegentreffer schon blöd aus. Geht auch auf seine Kappe. Aber genauso muss sich Boateng den Treffer anschreiben lassen.
    Bis zum Strafraum muss er absichern und de Carmargo abblocken, erst gar nich zum Kopfball kommen lassen.
    Das Spiel wurde aber verloren, weil die Einstellung zum Spiel nicht stimmt (Laufbereitschaft z.T. sehr bescheiden) und weil es völlig an Spielwitz und Ideen fehlt. Man muss leider sagen, dass im Vergleich der Mannschaften am Wochenende ein Klassenunterschied zwischen Dortmund und Bayern zugunsten von Dortmund festzustellen ist.

    Ich glaube immer noch, dass man aus Breno einen Super-DM machen kann. Sollte man zumindest mal ausprobieren.

    Vielleicht wird es ja noch was mit ihm. Potential hat er auf alle Fälle. Bei seinen Anlagen sollte JH mal ausprobieren, ob er Breno ev. mal zum DM macht. Kann mir gut vorstellen, dass er auf dieser Position sogar ein richtig Guter wird.

    Ich würde Breno behalten, hat auf alle Fälle riesiges Potential. Vielleicht wird er auch noch ein Weltklasse-6er, alle Anlagen dafür hätte er.
    Alternativ-Idee : Mit Breno bis 2016 verlängern, 2 Jahre an Gladbach verleihen, dafür Dante bei Verrechnung der Leihgebühr relativ günstig holen.

    Also ich hoffe eigentlich, dass Breno bleibt. Der wird noch, halte ihn von seinen Anlagen her auch für einen guten DM.

    Was am Samstag im Stadion vorgefallen ist, kann man kaum glauben. Diese angeblichen Fans mit ihren Aktionen sind in meinen Augen keine Fans, sondern verhalten sich vielmehr ganz klar vereinsschädigend. Solche Fans braucht kein Verein, auch nicht der FC Bayern. Hinter diesen Aktionen steht primitiver Hass und dumme Ignoranz. Diese Leute haben ganz offensichtlich keinen Respekt, keinen Anstand und keine Ahnung.
    Man kann eine Vereinsführung schon kritisieren und es gibt sicherlich auch Kritikpunkte, ein Uli Hoeness kann vermutlich auch einiges einstecken, aber wenn gewisse Grenzen mit solchen Aktionen überschritten werden, so sollten diese "Fans" auch die Konsequenzen tragen.
    Als Vereinsführung würde ich ganz schnell diese Konsequenzen ziehen, d.h. die "Täter" der krassen Entgleisungen mit Hilfe der Aufzeichnungen namentlich feststellen, mit Einschreiben abmahnen und zu künftiger Unterlassung auffordern und im Wiederholungsfall ein Stadionverbot aussprechen.


    Nun zu den beiden angeblichen großen "Verbrechen" der Vereinsführung.


    1.) Hilfe für die Blauen:
    Die Idee von Uli Hoeness, die ja nun offenbar gar nicht mehr zum Tragen kommt, wäre grundsätzlich ein genialer Schachzug gewesen. Bei einer Insolvenz von 1860 geht es u.a. auch um viel Geld für Bayern, das verloren ginge. Die Verfasser der entsprechenden Spruchbänder sollten darüber mal nachdenken. Entweder haben diese keine Ahnung oder sie nehmen es in Kauf, das Bayern viel Geld verliert, nur damit 1860 pleite geht. Hinter beiden Möglichkeiten steht dumme Ignoranz. Aber vielleicht starten Schickeria & Co. mal eine schöne Aktion, mit der sie Bayern die Einnahmeausfälle im Falle einer Insolvenz von 1860 kompensieren können. Da gibt es doch einige Varianten - Spenden- oder Bürgschaftszusagen, der Hass auf die Blauen sollte ihnen doch einiges wert sein.
    Die Aktionen, die bisher abgeliefert wurden, bringen gar nichts, außer dass sie stark vereinsschädigend sind.
    Uli Hoeness macht als Präsident in diesem Fall das, was er in seinem Amt tun muss. Er sucht nach Möglichkeiten Schaden vom FC Bayern abzuwenden und seine Idee war hierfür excellent geeignet. Ihn dafür so anzugehen und auch zu beleidigen, ist unterste Schublade und ausgesprochen dumm.


    2. Neuer-Verpflichtung
    Hier scheint sich bei einigen ja geradezu eine Neurose zu entwickeln.
    Was hat der arme Kerl eigentlich verbrochen, dass man so einen dummen Hass auf ihn generieren kann.
    Er ist Schalker und, ach ja, die Eckfahnenaktion. Hätte ein Bayernspieler vergleichbares gemacht, wäre er vermutlich verdammt "cool" gewesen mit so einer tollen Aktion. Neuer hat damals höchste Emotion gezeigt. und zwar für seinen Verein - Schalke 04. Das ist erst einmal völlig in Ordnung. Neuer hat sich bisher immer loyal zu seinem Arbeitgeber verhalten und das wird er sicher auch künftig tun. Das erwarte ich auch von einem Spieler, auch von Neuer gegenüber Bayern, sollte er verpflichtet werden.


    Neuer ist zur Zeit wohl der beste deutsche Torwart und die Absicht von Bayern, den besten deutschen Torwart zu verpflichten, ist aus Sicht der sportlichen Vereinsinteressen sicher nicht verkehrt. Und wenn ich Neuer´s Auftreten auf und neben dem Platz verfolge, so ist dieser aus meiner Sicht sportlich, charakterlich und menschlich schwer in Ordnung.
    Abschließend noch ein kleiner Denkanstoss für die "Neuerhasser".
    Persönlich betroffen von dessen Eckfahnenaktion war in erster Linie doch ein gewisser Oliver Kahn. Sollte es nicht zu denken geben, dass Oliver Kahn nie ein großen Aufheben darüber gemacht hat, diese Aktion bis heute total locker sieht und den Bayern jetzt wiederholt die Verpflichtung von Neuer empfiehlt.

    Habe mir gerade auf YouTube noch einmal alle drei Gegentore angeschaut. Da sollten einige hier vielleicht auch tun. So viel populistischer Unsinn wie hier geschrieben wird, ist kaum zu ertragen. Zu behaupten, dass Breno allein an der Niederlage schuld sei, ist absoluter Blödsinn. Bei allen drei Gegentoren liegt es in erster Linie an der völlig desolaten Abwehrorganisation und weniger an Individualfehlern.
    Die Spieler wissen offenbar überhaupt nicht mehr, wer wann wo stehen soll. Ist auch kein Wunder bei LvG. Bis auf Lahm, Pranjic, Kraft und Schweinsteiger wurde in den vergangenen Monaten die komplette Defensive systematisch demontiert. Das ganze Defensivverhalten der Mannschaft ist konzeptlos. Ich halte Breno keineswegs für einen schlechten Spieler, ganz im Gegenteil. Noch etwas unerfahren, manchmal auch etwas leichtsinnig, aber wenn man ihn mal nicht über Monate im Regen stehen lassen würde, wäre das schon jetzt ein richtig Guter. Vom Potential her mit Sicherheit nicht schlechter als Lucio.
    Zu Gestern:
    Gegentor 1: Da kann der Breno eigentlich gar nix dafür. Stellt sich dem angreifenden Spieler entgegen, kann diesen schließlich nicht mit dem Ball auf´s Tor zulaufen lassen, nachdem DvB offenbar seine Position mehr im Mittelfeld als in der IV gesehen hatte und nicht mehr rechtzeitig zurückkommt. Pranjic steht bei Eto, läuft dann aber von diesem weg, anstatt mit diesem mit. Keine Ahnung, ob er da auf Abseits spielen wollte oder einfach einen Blackout hatte. Der Schuss von Eto war i.ü. wohl auch haltbar, bei Kahn wär´s wohl kein Tor geworden.
    Gegentor 2: Auch da seh ich keinen nennenswerten Fehler von Breno. Wenn ich da schon lese, er hätte besser antizipieren müssen. Erst einmal stand Breno da, wo er eigentlich auch stehen muss, er kann den Raum neben und hinter sich nicht dem Italiener überlassen. Von seiner Position hat es halt nicht mehr geschafftm den Pass abzufangen, ist erstmal auch kein großes Problem. Er macht´s weiter auch richtig, stellt den Gegenspieler und verteidigt gegen diesen an sich auch gut. Problem : Die LV-Seite war unbesetzt, wo war Pranjic. Bei einer 2:1 Führung + Sieg im Hinspiel hat der Pranjic im gegnerischen Strafraum nix zu suchen, da gehört auf seine LV-Position und sonst nirgends hin. Problem 2 ist, dass Gustavo von Sneijder zu weit weg bleibt und diesen zum Schuss kommen lässt. Gustavo hätte den Abschluss leicht verhindern können. Problem 3 : Auch der Schuss war alles andere als unhaltbar. Wäre bei einem Kahn (kleine Provo: "bei einem Neuer") vermutlich nicht drin gewesen.
    Gegentor 3: Hier hat Breno eine Mitschuld am Tor, wobei ich nicht glaube, dass er eine große Chance hatte, den Ball wegzudreschen. Aber er war naiv und hat sich von Eto unter die Flugbahn des Balles durchschieben lassen, ist dabei offenbar auch noch aus dem Tritt gekommen. Er hätte sich mit seiner Masse aber nicht so leicht wegdrücken lassen dürfen. Das ganze fällt aber erst einmal unter verlorener Zweikampf und musste nicht zum Gegentor führen. Danach wieder völliges Durcheinander in der Abwehr. Badstuber greift Eto nicht energisch genug an, Pranjic verlässt unnötig seine Position und gibt die komplette linke Seite frei und Schweinsteiger läuft nur halbherzig mit Pandev mit und lässt diesen mehr oder weniger ungestört in den Strafraum eindringen und zum Schuss kommen. Von den Dreien braucht keiner auf den Breno zeigen, da hat jeder gleich viel Anteil am Gegentor.
    Aber wie gesagt, das eigentliche Problem ist die gesamte Defensivausrichtung der Mannschaft und die ist Sache von LvG. Es wird wohl immer sein Geheimnis bleiben, warum er die Defensive nicht gestärkt und Tymo eingewechselt hat. Bayern wäre mit ziemlicher Sicherheit noch im Wettbewerb. Und wenn LvG weiter an der Demontage seiner Defensive festhält, damit bald alle Abwehrspieler verunsichert hat, wird´s mit der Quali für die CL nächstes Jahr sicher nichts.
    Ich bin übrigens dennoch der Ansicht, dass für nächste Saison ein erfahrener Top-IV verpflichtet werden muss, Breno würde ich aber mit Sicherheit nicht hergeben.

    Meine Meinung zu Tymo ist stets gleich : einer der besten DM in Europa.
    Weshalb er weniger kreativ sein soll als vBommel, ist mir ein Rätsel.
    Ich hoffe, Tymo bleibt. Er kann nächstes Jahr der Topspieler bei uns werden - natürlich nur, wenn vG ihn auch spielen lässt. Vielleicht fängt vG auch endlich mal zu rotieren an. Wäre die Mannschaft variabler und zum Teil auch erholter.

    Ich finde, die Vereinsführung handelt sehr konsequent. Man wollte die rechte Seite an das Niveau der linken Seite anpassen. Dies wird durch den Weggang von Ze Roberto und das geplante Abziehen Ribery´s von der linken Seite in die Mitte voll gelingen. Da bin ich sicher.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">@ arnefcb


    Warum das bei uns anders ist, hat doch vor einiger Zeit der Chefscout von Leverkusen mal genau erklärt. Bayern braucht mehr fertige Spieler, als solche Talente, die noch ein wenig brauchen um sih zu entwickeln. Deshalb erzählte der auch, dass er mit Hoffenheim ein Problem hat, da die genau die gleichen Jagdgründe abgrasen wie Leverkusen. Für uns sind dann eher die Spieler interessant, die sich bereits in der Bundesliga oder einem anderen Europäischen Land bewiesen haben.</span><br>-------------------------------------------------------


    Warum ?
    Manu kann junge Spieler einbauen, Barca auch, warum sollte Bayern das gerade nicht können ?
    Man sollte sie halt ab und zu spielen lassen. Ich hoffe, van Gaal tut das.

    5,5 Mio. sind natürlich brutto und nicht netto. Nur weil ein paar Jounalisten ohne Hintergrund spekuliert haben, ob das nun brutto oder netto ist, heisst das nicht, dass Toni über 10 Mio. brutto kriegt. Für wie dumm haltet ihr denn UH. Glaubt ihr denn wirklich, dass Toni mehr bekommen hat als Kahn und Ribery zusammen. Absolut unsinnig.
    Ansonsten bitte mal eine Quelle in Form einer Stellungnahme eines Bayern-Vertreters, dass Toni soviel verdient.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Fact ist, dass Luca Toni am meisten verdient, und zwar 5,5Mio NETTO! Das sind in etwa 10Mio BRUTTO. Alles andere ist dummes Geschwätz ohne Fakten.</span><br>-------------------------------------------------------


    Wo steht denn bitte, dass Toni bei Bayern 5,5 Mio. netto (Gehalt) verdient. Das halt ich für ein Gerücht.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">@ jarlaxle ... Umsatz ist Umsatz, ob er nun mit Trikots oder Fernsehen erzielt wird ist doch eigentlich egal.


    Entscheidender ist für mich: unsere Mannschaft kostet 80 Mio im Jahr, ist aber nicht wirklich berauschend. Wir haben einige Spieler die ihr Geld nicht wert sind bzw. zuviel verdienen. Klose z.B. ist ein guter Mann, aber 10 Mio Brutto?!?!? Wo in aller Welt hätte man ihm das noch gezahlt?</span><br>-------------------------------------------------------


    10Mio Brutto bekommt nur ein Luca Toni!</span><br>-------------------------------------------------------


    klose bekommt die auch. ribs gute 300.000 netto im monat.</span><br>-------------------------------------------------------


    Wer erzählt denn so etwas. Weder Toni noch Klose bekommen 10 Mio.

    Sehe ich genauso.
    Nur weil man bei dem 13-jährigen Peruaner dessen Vater kurz angestellt hat, ändert sich an der Grundsituation für das Kind nicht viel. Der wird aus seinem gewohnten Umfeld herausgerissen, ob der Vater jetzt dabei ist oder nicht. Im Ergebnis ist das sicher nicht besser als seinerzeit für einen 15-jährigen Fabregas, zumal vermutlich auch KHR nicht weiß, wie Arsenal das damals im Detail gemacht hat. Vielleicht war ja die Familie von Fabregas komplett in London.