Posts by burdan

    ich habe das noch nicht mal sinngemäß so geschrieben, sondern spreche mich seit immer schon hier gegen das Bashen von Spielern aus.


    Und noch ein letztes Mal: Stilvoll im Ton und Inhalt geäußerte Kritik mit Argumenten belegt, die nachvollziehbar sind, das ist kein Bashen für mich.


    Badstuber raus, der ist talentfrei und hat kein BL-Niveau, das ist Bashen. </span><br>-------------------------------------------------------
    Unsere Definition ist die selbe
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">tut mir leid, den Satz verstehe ich nicht...</span><br>-------------------------------------------------------


    So schwer ist das nun aber nicht...
    Wenn jemand Badstuber basht (Beispiel kannst du dir aussuchen), dann ist es weder sinnvoll noch zielführend mit Badstubers Potenzial oder Qualitäten zu argumentieren, da man daraus verstehen könnte, dass Spieler ohne diese Qualitäten gebasht werden dürfen.


    Folglich sollte man das Bashing an sich kritisieren und keine spielerbezogen Argumente gegen das konkrete Bashing an Badstuber anbringen.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">das es richtig ist zu bashen.</span><br>-------------------------------------------------------
    So wörtlich hast du das nicht geschrieben. Aber nach wie vor; wenn du mit den Qualitäten eines Spielers gegen das Bashen argumentierst, legitimierst du es automatisch für Spieler ohne die Qualitäten.

    Zitier mich mal</span><br>-------------------------------------------------------
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">und natürlich geht es danach ob ein Spieler gut spielt oder nicht, also spielerbezogene Gründe vorliegen.</span><br>-------------------------------------------------------

    Ich habe van Buyten nie die Fahigkeit abgesprochen, in der BL einen guten IVler zu spielen. Dazu habe ich mich auf die RR bezogen. </span><br>------------------------------------------------------- Es ging dabei ja auch nicht um dich sondern um die allgemeine Aussage
    Paradoxerweise hat keiner, auch früher nicht, einem van Buyten in der BL die Fähigkeit abgesprochen, einen guten Part da zu spielen. </span><br>-------------------------------------------------------
    welche so einfach nicht stimmt.


    Wie kommst Du denn da drauf? </span><br>-------------------------------------------------------
    Nun, weil du bestätigt hast, dass spielerbezogene Gründe dafür verantwortlich sind, ob es richtig ist zu bashen oder nicht.
    Meine Meinung ist eben, dass klassisches Bashing wie die Beispielparole oben bei keinem Spieler angebracht ist, und es ist deswegen auch Blödsinn mit Potenzial und spezieller Qualität Badstubers zu argumentieren, da man dadurch quasi im Umkehrschluss das bashen von Spielern, in denen du keine so großen Qualitäten siehst, legitimierst.



    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wenn es dann unter der Prämisse mir stilvolle Argumente für Badstuber als für van Buyten gibt, dann ist das eben so, dann hat er eben mehr Fürsprecher. </span><br>-------------------------------------------------------
    Fakt ist doch, dass es etwa die gleiche Menge war, die bei so mancher Badstuber-Kritik den Kopf geschüttelt hat, wie die die in der HR bei van Buyten den Kopf geschüttelt hat, nämlich so jeder einigermaßen sinnvoll denkende User.


    Da war es gar nicht gefragt ob nun der eine CL-tauglich ist oder nicht, sondern viel eher ob derjenige profitauglich ist und da kann ich bei beiden doch bedenkenlos mit JA antworten.

    Da bezog ich mich auf die RR der Saison 2010/11. Das ist doch gar nicht so lange her, sollte man sich doch noch gut daran erinnern.


    Da haben eigentlich alle van Buyten sehr positiv gesehen und ihm damit die Fahigkeit zugestanden in der BL einen guten Part zu spielen. </span><br>-------------------------------------------------------
    Paradox dass vBu gute Leistungsfähigkeit attestiert wird, wenn er gute Leistungen bringt. 8-)
    Wenn ich Badstuber und van Buyten vergleichen will, darf ich mich doch nicht auf eine bestimmte Zeitspanne beschränken, sondern muss jeweils die Zeitspanne nehmen, in der beide unter ihren Möglichkeiten geblieben sind (vBu VR11; Badstuber RR 11).


    Und da ist die Art und Weise wie beide hier attackiert wurden ähnlich (mit dem Unterschied, dass vBu keine Fürsprecher zu habe schien)
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Unter bashen verstehe ich unsachliche Kritik, im Stil UND im Inhalt, und natürlich geht es danach ob ein Spieler gut spielt oder nicht, also spielerbezogene Gründe vorliegen.</span><br>-------------------------------------------------------
    Heißt, wenn du der Meinung wärst, Badstuber sei talentfrei und schlecht, würdes du hier auch Parolen wie "Badstümper RAUS" etc. von dir geben?

    Bei BS31 bin nach wie vor zwiegespalten.


    Er ist natürlich ein hervorragender Spieler, hat aber mMn eine große Schwäche: Kreativität.


    Die ist bei uns aktuell nicht gefordert, da sich speziell Ribery, aber auch Kroos und Müller immer wieder zurückfallen lassen um das Spiel schnell zu machen und speziell bei Führungen sieht seine Ballsicherheit natürlich großartig aus.


    Sind wir allerdings offensiv gefordert kann seine "geistige Langsamkeit" durchaus zum Problem werden.


    So agierte er in der letzten RR nicht großartig anders, aufgrund des negativen Trends wurden seine Leistungen nur anders wahrgenommen.

    riel Nach wie vor halte ich es für lächerlich nach spielerbezogenen Gründen zu suchen, warum ein Spieler gebasht (im Sinne von unsachlich kritisiert) werden darf oder nicht.


    Entweder ich halte es für grundsätzlich falsch oder ich dulde es bzw. übe es aus(egal ob der Spieler nun Badstuber, Robben, Müller, Ottl, Gomez, Braafheid oder Lell) heißt. Ich präferiere ersteres.
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Paradoxerweise hat keiner, auch früher nicht, einem van Buyten in der BL die Fähigkeit abgesprochen, einen guten Part da zu spielen. </span><br>-------------------------------------------------------
    Da ist dein Erinnerungsvermögen aber sehr mit dir durchgegangen; ich erinnere an die Hinrunde 10.

    wohl eher so:
    ----------------------------------Kraft----------------------------
    Phil----------------Gustl------------------Holger------Danjiel
    ---------------------Kroos--------------Bastian---------------
    --------Hamit------------------Müller---------------Ribery--
    ---------------------------------Gomez------------------------

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Möglich, dass Gustavo dann weichen muss und Kroos neben Schweinsteiger auflaufen darf. </span><br>-------------------------------------------------------
    Nach Jupps Aussagen zu Kroos Position, der Wichtigkeit von Gustavo (bzw allgemein einem DM) und das stete Betonen der Wichtigkeit einer Balance halte ich das für völlig unmöglich.

    Die Lage im Sturm ist doch absolut nicht akut.


    Wir haben nach wie vor einen fitten Weltklasse-Stürmer, der kaum mal verletzt ist /war.


    Wir haben mit Petersen einen ähnlichen Spielertyp, der genau für diese Rolle hinter Gomez geholt wurde.


    Und selbst wenn beide in den nächsten 6-8 Wochen mal ausfallen, kann man über Müller/van Buyten einige einigermaßene Lösung finden.


    Da wird nach ein paar unklaren Aussagen von den Medien wieder spekuliert und eine Diskussion entfacht, wie es nun mal beim FCB üblich ist, aber da muss man als Leser doch nicht gleich jedes Wort für bare Münze nehmen.


    Wir hatten die ganze letzte Saison nur zwei Stürmer und gestört hat sich niemand daran.


    Für mich die völlig richtige Entscheidung im Sturm auf den aktuellen Kader zu vertrauen.

    Das interessante an den Aussagen ist mMn, wie richtig wir Forumskasperl mit unseren Fernhypothesen liegen. Man denkt ja doch immer, das sind Profi-Trainer und es ist nur ein Eindruck den man von außen gewinnt, aber ganz offensichtlich ist es ja wirklich so: die psychologische Kriegsführung mit den Spielern von Magath, die taktische 0 Klinsmann, der rein offensiv denkende van Gaal...