Posts by der_am_rhein_wohnt

    Das Komische aber ist doch:


    Vor der Einführung galten die deutschen Schiris mehr oder weniger als Oberklasse, als Verkörperung des A und O.


    Dann kamen große internationale Turniere, und, was wurde da vorher gemutmaßt, "au weia, irgendwelche noch nicht mal Vollprofis aus irgendwelchen Fußballentwicklungsländern als VAR (oder Schiri), was wird das für Horrorentscheidungen geben", "Schiris aus kleinen Verbänden, die nie mit den großen Mannschaften zu tun hatten, wie soll das denn funktionieren..." usw. usf.


    Und was war? Das Ganze lief unspektakulär, und wesentlich ruhiger ab. Im Gegenteil, das Zusammenspiel zwischen VAR und Feldschiri lief objektiv betrachtet (ja, mit 1 oder 2 Ausnahmen, ich weiß) wesentlich besser.


    Nochmal, der Punkt, dass der VAR nur bei klaren Fehlentscheidungen eingreifen sollte, ist doch eigentlich gar nicht so schwer zu behandeln, aber gerade die Bundesliga macht daraus eine stete Quelle wöchentlich heftiger Diskussionen.


    Wenn aber es darauf hinaus läuft, dass der Schiri sich x-Mal Standbild 12 bis 17 von Kamera A mit Neigungswinkel Alpha aus Sekunde yz anschauen muss, um dabei zu überlegen: "Hm, war das jetzt gerade von mir eine KLARE Fehlentscheidung oder nich?" dann läuft ganz gewaltig was schief!

    Ich sehe es wie viele andere hier so: es war kein KLARE Fehlentscheidung, also hätte der VAR sich raushalten sollen, fertig.


    Wenn der VAR die Kommunikationstaste drückt um mit dem Feldschiri zu sprechen, müsste ihm in weißer Schrift auf rotem Hintergrund auf allen seinen Bildschirmen vor seiner Nase erstmal eine Ja/Nein Auswahl aufpoppen mit der Frage: "War das jetzt eine KLARE Fehlentscheidung?" damit der eigentliche Sinn seines Tuns nochmal in die Denkmurmel geschrieben wird.

    Wenn ich es richtig mitbekommen habe, haben sie auch die Verbindlichkeiten gesenkt. Bei den Schulden kommt es ja auch immer drauf an wann das Zahlungsziel ist. Wenn da nachverhandelt wurde, stellt auch das ja kein großes Problem dar.

    Ja, richtig, deswegen schrieb ich ja, dass ja offenbar auch die Gläubiger (und da sind ja noch ganz andere als nur die Gehaltszahlungen, welche die Spieler Barca gestundet haben) immer noch - zumindest wohl in erheblichem Maße - weiter Willens sind, das Ganze mitzutragen und dem ganzen Schauspiel ohne Gegenwehr zuzusehen. (ich persönlich würde eher meinen, dass das da ein verdammt trockener Haufen ist, auf dem die ganzen Verbindlichkeiten aufgestapelt liegen...)


    Oder aber alle, Barca und seine Gläubiger inkl. Spieler, sie alle warten nur noch auf den großen Erlöser in Form eines Scheichs. Anders ist das ja nicht mehr zu erklären.

    denkerundlenker und Caphalor haben es ja gerade angesprochen, die große Frage ist doch, wie kann es sein, dass die Regeln erlauben (und übrigens die verschiedenen Gläubiger dieser 1,3 Mrd. Euro dies ohne Gegenwehr zulassen), dass ein Verein mit solch immensen Schulden Geld generiert indem er zukünftige Einnahmen verramscht, und dann mit dem generierten Geld nicht etwa die Verbindlichkeiten erstmall komplett soweit möglich bedient, nein, sondern um weiter fröhlich als sei nichts gewesen, Einkaufen geht - und dann auch noch, weil gleichzeitig weitere Spieler teilweisen Zahlungsaufschub Barca gewähren müssen - weitere Verbindlichkeiten auf den großen Haufen wirft.


    Das ist doch nur ein weiterer Hinweis darauf, dass die finanziellen Regeln im Fußball mittlerweile absolut nichts mehr mit der Realität im normalen Leben zu tun haben, aber auch nichts mehr mit Gerechtigkeit innerhalb dieser Fußballblase.


    Unter normalen Umständen hätte doch Barca längst verdonnert werden müssen, erstmal die Verbindlichkeiten abzubauen.


    Und wie mc_giver weiter oben habe ich irgendwie den Verdacht, dass Barca irgendwie darauf spekuliert doch in kürzester Zeit eine Super-League zu bekommen.


    Und was die ganzen Vermarktungs- und Übertragungsrechte anbelangt: mal abwarten, andere Länder in Europa waren in ihrer Energiepolitik nicht so dumm, gleichzeitig entscheidende Bestandteile (ohne ausreichend Ersatz dafür zu haben!) abzuschalten und umgekehrt sich nur hauptsächlich von einem Rohstofflieferanten abhängig zu machen, aber dafür ermangelt es beispielsweise Spanien und Frankreich an Wasser, Niederlande / Belgien jetzt auch schon, auch da werden die Preise nur 1 Richtung kennen. Ach so, die Leute drüben auf der Insel haben auch diverse Probleme; d.h. die Grundkosten steigen und steigen und steigen nur noch. Mal sehen, ob da auch in Zukunft die Leute weiterhin noch massiv Kohle für Clubs, die wiederum offenbar zumindest beim Anlocken ihrer Stars keine finanziellen Grenzen kennen (bzw. was UK oder teils FRA anbelangt, hier und da durch die Scheichs in der Tat so gut wie keine Grenzen haben), ausgeben wollen.

    Unglaublich. Mehrere spanische Radiosender behaupten, Barcelona habe eine Holdinggesellschaft gegründet, an die es € 150 Millionen seines eigenen Geldes gezahlt habe, um seine eigenen Vermögenswerte zu kaufen (um den Verkaufswert zu erhöhen). La Liga lehnte es als nicht "neues" Geld ab. Barça muss nun € 37,5 Mio. Steuern auf diese Zahlung zahlen.


    Quelle


    :D:thumbsup:

    Also, das ist doch kompletter Wahnsinn. Wir haben doch auch Wirtschaftsrechtsexperten hier im Forum, oder nicht? Für mich persönlich klingt das knackhart als ob das in Richtung Betrug geht, kann jemand die Rechenspielerei mal irgendwie vielleicht einordnen?


    Und ganz ehrlich, so langsam ist das nicht mehr lustig.


    Auch was die mit FdJ machen, ich weiß ja nicht, wie das mit dem Recht in Spanien ist, aber einem Mitarbeiter kann man doch wohl kaum so einfach kriminelles Handeln unterstellen, üblicherweise hat das Folgen, wenn man denn nicht wirklich was in der Hand hat (und was bisher zu lesen war, hat FdJ in Gegenteil mit seinen ganzen Stundungen und Gehaltsverzichten mehr getan, als üblicherweise von einem Mitarbeiter erwartet werden kann.


    Unfassbar, das Ganze. Die mögen ja so den CL-Titel holen können (auch das bleibt abzuwarten), aber Respekt werden sie so von mir und auch vielen anderen sicherlich nie wieder bekommen.

    Zunächst einmal, möchte nicht wissen, was los wäre, wenn wir (egal, ob Köln verkaufen muss weil die Kohle dringend benötigt wird) die Nummer mit Modeste gemacht hätten.


    Wie auch immer, für Köln dürfte das übel werden. haben andere oben ja schon geschrieben, ein wenig kurzsichtig, Modeste ist für die ein Garant (nicht nur wegen seiner Tore, auch weil er Kapazitäten beim Gegner bindet) gewesen, das fällt jetzt weg, und ein Abstieg wird definitiv teurer.


    Und was die Dortmunder anbelangt, könnte sogar gut sein, dass er auch dort gut funktioniert. So unmöglich finde ich das noch nicht einmal. Nicht als Langzeitperspektive, aber für diese Saison könnte das gehen.


    Was das Hochjubeln der Dortmunder anbelangt: ist doch O.k., sollen Sport1, Sky und Konsorten doch ruhig die Dortmunder hochjubeln. Spätestens am 9. Spieltag werden die eingenordet.

    Vielleicht ist das auch eine ganz revolutionär neue Art, die Spieler vor jedem Spiel zu motivieren:
    FdJ war ja, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, nicht der einzige, dem Barca Kohle schuldet. Geht der Verein Pleite, sehen die Spieler die ausstehenden Gehaltszahlungen wohl kaum wieder - erst Recht nicht bei einem Club, der 1,3Mrd Verbindlichkeiten hat.


    Jetzt ist das nicht der kleine Mitarbeiter X der beim mittelständischen Unternehmen Y irgendwo mitten in Deutschland um seinen Arbeitsplatz bangen muss, da in Barcelona wird kein Spieler um Haus und Hof bangen müssen (naja, wobei einige es ja dann nach der Karriere mit hohen Geldverbrennungszahlen ja doch immer schaffen pleite zu gehen...), aber vielleicht ist das das "gewisse Etwas", was jeden Spieler nochmal 5Km/h schneller laufen lässt und nochmal 5% aggressiver in jeden Zweikampf gehen lässt.


    Revolutionär, ich muss schon sagen...

    FdJ soll gerne seinen Vertrag in Barca aussitzen und den Kackhaufen damit weiter in Schwierigkeiten bringen.


    Ansonsten dürfen wir nicht Teil der Lösung für Barcas finanzielles Irrenhaus sein. Selbst für einen Spieler wie FdJ nicht.

    Tja, leider muss ich dem zustimmen. Ich hätte FdJ schon echt gerne hier - ich glaube, der würde in der Tat unserem Spiel in der Tat noch einen zusätzlichen Impuls, aber auch mehr Variabilität, was die Geschwindigkeit und Spielkontrolle anbelangen würde, geben.


    Aber auf der anderen Seite wäre es echt ein übler Witz, wenn ausgerechnet nach der RL-Nummer also ausgerechnet wir mit einem FdJ-Kauf dafür sorgen würden, dass die aktuelle Barca-Verstopfung gelöst würde. Da ist bei mir dann doch der Wunsch größer, dass dieser Verein für sein finanzielles Tun erstmal finanziell absaufen soll. Und auch sportlich, was wäre das ein Lacher (ja, ich weiß, kurz vor Ende finden die noch einen finanziellen Trick), wenn RL und der ganze andere eingekaufte Rest nicht registriert werden könnte...


    Bin sonst nicht so, aber bei dem, was die da veranstalten, verliere ich jegliche Zurückhaltung.

    Dieses Zitat "... Und fast alle großen Unternehmen haben auch teils horrende Schulden..."


    Näh, sorry, es mag zwar auch andere Unternehmen geben, die heftige Schulden haben, aber bezogen auf die Größe des Betriebs sind in dem Fall die - wo stehen die, bei 1,3 Mrd. Euro? - doch eine Nummer zuviel des Guten!


    Und "Bedeutung für die Region", jaja, auch das haben wir in allen Branchen mit "wichtigen Unternehmen" schon gehabt, und am Ende sind die dann doch untergegangen.


    Ich für meinen Teil weine denen keine Träne nach, im Gegenteil, ich erwarte, dass, wenn wir auf die in der CL treffen sollten, jeder Spieler 150% gibt.


    Interessant ist allemal, wie die versuchen wollen, noch 8 Spieler loszuwerden - anstelle der Spieler wie FdJ würde ich das locker aussitzen wollen.

    Dass das Sportgeschäft kein Kaffeekränzchen ist, geschenkt; aber dieses Geschäftsgebaren von Barca da verabscheue ich zutiefst.


    Und nochmal, dass sowohl die spanische Liga als auch die UEFA dem Gebaren da zusieht, spricht auch für sich.