Posts by der_am_rhein_wohnt

    Vor allem kann ich mich ebenfalls noch dran erinnern, dass damals die Topspieler wie Effe und Elber z.B., wenn sie wegen Rotation auf der Bank saßen, auch zwischendurch während des Spieles mal irgendwelchen Sch... und Späße gemacht haben.


    Im Gegensatz zur aktuellen Generation saß da nicht jeder mit Schmollmund rum, oder tippte jeder für sich auf dem Smartphone rum, oder machte eine Leichenbittermiene während er drüber nachdachte, was man wohl gleich im nächsten Interview von sich geben könnte um sich auszuheulen dass man heute nicht dran war.

    zumal man nicht vergessen sollte, dass Ribery in der Vorsaison mit, ähm, anderen Dingen noch nebenbei befasst war, die nicht unbedingt zu seiner Konzentration beigetragen haben dürften...

    Also, ich hab' ja nix gegen anderslautende Meinungen, aber das hier:


    Zitat jarlaxie (Vorseite):
    ...ME hat Jupp eine vernünftige Saison abgeliefert, wenn man bedenkt, welchen Kader er zur Verfügung gestellt bekam, wenn man bedenkt, wie taktisch desolat die Truppe dastand als er sie übernahm und wenn man die Verletzung unseres wichtigsten Spielers BS in Betracht zieht.
    Nicht gut - das kann eine Bayernsaison ohne Titel nicht sein - aber durchaus in Ordnung!
    ...
    Zitat Ende


    Beim "durchaus in Ordnung" gebe ich Dir vielleicht noch recht, (wenn ich ausblende, dass man alle selbst vorher rausposaunten, und teils mitten in der Saison abgeänderten Saisonziele verfehlt hat) aber beim Rest,
    also, da fällt mir echt der Löffel aus der Hand,
    das kann doch wohl nicht dein Ernst sein!


    a) Nur mal ein paar Zahlen:


    Rückrunde 10/11 [LvG/AJ]:
    11 gewonnen, 3 unentschieden, 50:20 Tore (ja, da steht die Zahl 50 vorne, nur Rückrunde!)
    36 Punkte.


    Das nennst Du also eine taktisch desolate Truppe, die JH da übernommen hätte?:x



    b) Und die Verletzung unseres "wichtigsten" (???) Spielers BS wäre auch mit Schuld?


    Mal nebenbei, AR und FR waren auch zeitweise verletzt (10/11 sogar gleichzeitig, zzgl. u.a. MvB!), und diese Saison war FR deutlich wichtiger, weil unübersehbar in einigen Spielen erst mit seiner Hereinnahme wieder was ging (als er später kam).


    Aber das ständige Verschweigen oder unter den Tisch kehren der Verletzungssituation im Herbst 2010, die bei weitem gravierender war, bin ich ja schon gewöhnt...:x


    c) und Nein, ich denke, der A-Kader ist schlagkräftig genug und hat auch das technische Potential zu mehr, und der B-Kader bleibt weiterhin zu diskutieren, da gerade im ersten Saisondrittel, wo man ihn hätte formen können, komplett ignoriert! Bei Ansicht der Namen, auch wieviel Nationalspieler drunter sind im A-Team, da dann am Kader zu mäkeln (der durchaus, wenn man die B-Truppe nicht haben will, eben dringend ergänzt werden sollte, zudem mit einem mitspielenden Stürmer fürs A-Team), der ja von Jupp nachgewiesenermaßen im Winter auf eigenen Wunsch nicht verstärkt wurde, das ist schon eine Nummer...:x

    Tssss, jetzt legt Hertha auch noch Einspruch ein und zieht vors Bundesgericht.


    Tut mir leid, aber jetzt wird es echt lächerlich.


    Weiterhin auf ein Wiederholungsspiel zu pochen, was auch organisatorisch immer unmöglicher wird, ist doch kaum mehr zu fassen.
    Die wahre Motivation wird sein, als 19. in die BuLi zu rutschen; aber das wird den Herthanern hoffentlich ordentlich zurückgewiesen, inklusive einer recht teuren Rechnung für die beiden Verfahren.

    Wenn UH das als Pech abtut, und noch nicht einmal sieht, dass wir mit dieser Mannschaft niemals hätten in das Elfmeterschießen überhaupt reingemusst hätten (weil wir den Sack schon zur 60. hätten zumachen müssen, spätestens), und dann noch die Frage aufstellt, was denn der Trainer dafür kann...


    ...mir bleibt da nur noch der Mund offenstehen. Und ja, meine schlimmsten Befürchtungen auch für die Nach-Finale-Dahoam-Zeit werden offenbar war, es wird wieder alles über den Kader gemacht, ja nicht andere Sachen (oder das eigene Verhalten) hinterfragen.

    Es kommt verschärfend hinzu, und das ist mithin das größte Problem, was wir hier seit geraumer Zeit haben, und was sich ja in den Aussagen seit Samstagabend schon wieder anzudeuten scheint,
    dass die Oberen offenbar nicht im Ansatz bei den hier angesprochenen Punkten eine Analyse für nötig halten, sondern alles nur über den Kader gemacht werden soll.


    Wir haben eine verlorene Generation von Spielern, wenn das so weitergeht!


    Das ist doch das ärgerliche, ich habe persönlich keinen Zweifel daran, dass mit einem richtigen Trainerteam (und dazu gehört ein perfekt aufeinander abgestimmter Stab) gerade diese Feinheiten herausgearbeitet werden könnten, und sowohl mental als auch technisch die entsprechenden Probleme beseitigt werden könnten.


    Das macht es ja so ärgerlich, weil die Oberetage da seit Monaten die Augen vor verschließt.


    Und Nein, selbst mit der Stürmergranate (so sie denn kommt) wird das Dilemma nicht behoben sein, denn der wird schnell genug von der Mannschaft (bewußt oder unbewußt) auf das allgemeine Wohlfühlklima runtertemperiert werden.

    Zitat: "...aber es bringt nichts."


    Wat?


    Na, von wegen, da fallen mir aber tausend Möglichkeiten ein, sich zumindest die Situation aufzubauen:


    -20 Minuten mit 1Minuten-Einzelabstand Waldlauf oder Platzrunden drehen, damit die Mannen schonmal durchgemangelt sind und der Puls da ist, wo er hingehört, Hauptsache, am Anschlag!


    -Links und Rechts des Elfers Lautsprecher mit AC/DC oder was Ähnlichem aufbauen, damit ordentlich Lärm ist. Alternativ Fangesänge aufnehmen und den Schützen volle Dröhnung auf die Ohren geben.
    Hauptsache Krach.


    -paar Trainingszuschauer mit ihren Smartphones schnappen und hinter dem Tor Blitzlichtgewitter machen lassen (bei Bedarf dürfen die noch Bengalos zünden)


    -sofort von der Bahn aus innerhalb von 30 Sekunden schiessen in einen vorherbestimmten Bereich des Tores schiessen, wenn getroffen, dann Pause, sonst sofort die nächsten 5 Runden.
    Da kommt dann schnell genug Freude auf.


    Das ist nur eine Idee, die natürlich niemals eine 1:1 Situation vor Millionen Fernsehzuschauern und Zehntausenden im Stadion ersetzen kann, aber man kann zumindest das "Ambiente" nachstellen.


    Edit: Außerdem wird es doch wohl möglich sein, innerhalb der Saison zumindest in der leeren AA Elfmeter und Ecken zu trainieren. Denn selbst wenn das Stadion leer ist, ist das mit großer Sicherheit was anderes, als es an der Säbener zu tun!


    Und selbstverständlich bringt auch das alteherkömmliche Elfmetertrainieren was, zumindest Ballsicherheit!


    Und die mangelnde Ballsicherheit bemängele ich auch bei Ecken und Flanken. Es kann nicht sein, dass über die Saison hinweg die Streubreite im Zielgebiet zunimmt statt abzunehmen (ich würde Alaba bis auf das Dortmundspiel davon ausnehmen).


    Da fehlt Grundsätzliches im Training, das ist keine C-Jugend-Mannschaft da, das sind Vollprofis!

    Yep, Volltreffer, der Kandidat hat Einhundert Punkte. Genau das wollte ich vorhin aufzeigen.


    Und nochmal, mir ist dabei ja selber erst aufgefallen, dass Lampard im selben Moment völlig alleingelassen am langen 5er-Raum-Eck steht, entscheidet sich der Eckentreter für den (ebenfalls genau in seiner Blick- und Tretrichtung befindlichen) Lampard, sieht es auch duster aus. Und da ist dann auch die Körpergröße des Spielers uninteressant, der hat massig Raum zum ungestörten Anlaufen und Positionieren.


    Das kann man sich erarbeiten, das schaffen komischerweise auch andere Mannschaften, teils sogar des unteren Tabellendrittels. Die müssen das auch, weil die üblicherweise im Alltag keine 20 oder 30 Chancen bekommen.


    Aber wir können das nicht?


    Und ebenfalls nochmal, die Ecke wurde auch gut getreten. Viele unserer Freistöße und Ecken (über die letzten Monate gesehen und auch gestern) erreichen noch nichtmal die Zielregion, geschweige denn den beabsichtigten Abnehmer.


    Ich setze diesbezüglich, vor allem der Freistösse wegen, auf Alaba. Da geht noch was mit dem. Aber dafür müssten die Verantwortlichen dieses Problem (von vielen) erstmal anpacken.

    norbi2k :


    Ja, das ist ja eine der Sachen, die ich damit aufzeigen wollte: Es gab unter Heynckes keine Weiterentwicklung, obwohl wir das Potential hätten.


    Und genau das treibt mich eben zur Wut und Verzweifelung, diese BASICS, diese Taktiken und Standards, das muss unsere Mannschaft einfach draufhaben! Und wenn dem seit Monaten erkennbar nicht so ist, dann hat das eben einen Grund, besser, einen Namen.


    Wir können 30, wir können 60, meinetwegen 90 Millionen in den kommenden Monaten rausfeuern, wenn wir den hier nur an einem Beispiel aufgezeigten Kram nicht auf die Kette bekommen, werden wir in den nächsten Endspielen genauso dastehen. ZUMAL wir alle wissen, was nach dem Erlebnis gestern, und der EM, im Herbst ohnehin an Motivationsproblemen vor der Mannschaft steht!

    Auch das habe ich mir gerade im Schnelldurchlauf für die Zeit zwischen Müller-Tor und Auswechselung angesehen. Ich finde in den SAT1 Bildern keinen Hinweis dafür, dass Müller Probleme hat.


    Und üblicherweise laufen Spieler, gerade in wichtigen Spielen, mit muskulären Problemen doch ganz anders durch die Gegend.


    Das extreme Gegenbeispiel wäre vielleicht Lucio, der noch über den Platz gehumpelt ist, wo er längst hätte auf der Bank sitzen sollen.


    Aber zurück zum Spiel, für mich sehen die Bilder (und nur die kann ich beurteilen) einfach nach einem Zeitschinde-/"lass vB auch mal Finalluft schnuppern"-/(vielleicht noch "Torres in da House") Wechsel aus, aber irgendwie nicht nach irgendwelchen Problemen, die verhindert hätten, dass Müller die paar Minuten plus Nachspielzeit nicht noch hätte auf dem Platz stehen (und laufen) können.

    Maaaan ey, gebt mir endlich eine vernüftige Zitatfunktion, bei der ich auch kürzen kann! Ich bin das ewige Copy&Paste leid, deshalb mal wieder ein Fullquote, obwohl das sonst nicht meine Art ist.


    Tschuldigung, aber ich bin heute echt genervt, das musste einfach mal raus.


    Zum Thema:


    Ich habe mir gerade das 1:1 mehrmals vorwärts und rückwärts angesehen.


    Da muss man neidlos anerkennen, das war von Chelsea / Drogba auch weltklasse gemacht.


    Ja, wir, und vor allem Boateng, wurden da in der Tat abgekocht.


    Es gibt kurz vor der Ecke einen Rangelei zwischen Gomez und einem Chelsea-Spieler. Der Schiri läuft hin, und zwar hin und zurück zwischen ausgerechnet Boa und Drogba. Als der Schiri zurückläuft, schaut Drogba (rund 9Meter in zentraler Linie vor dem Tor) nach hinten zu einem ihn absichernden Luiz. Der läuft vor, wird von Schweini geblockt. Drogba weicht während des Anlaufs des Eckentreters zurück, und kurz sind Schweini und Luiz in engem Kontakt zwischen ihm und Boa. Drogba läuft fast vom Elferpunkt wieder vor, Boa ist links fast 3 Meter entfernt, kann nicht mehr aufschließen, und erwischt Drogba viel zu spät bereits in der Luft.


    Aber diese Raumübersicht von Drogba, die Laufwege (auch Luiz, der in der Mitte für Unruhe sorgt), das muss man eben erarbeiten! Es war eben nicht so, dass Boateng neben Drogba stand, bzw. dass beide stehen, und es dann eine Ecke gibt, sondern da war viel Dynamik drin. DAS SIND DIE SACHEN, mit denen man Standards gefährlich macht, und die uns abgehen! Das Gegentor war eben kein Zufallstor! Zumal der Eckstoß auf die Ecke des Fünfmeterraumes kommt, wo kurz zuvor kein Chelseaspieler steht, und mit Drogba war gleichzeitig sogar plötzlich noch ein anderer da, der ebenfalls hätte köpfen können.


    Es kann nicht sein, dass wir sowas nicht hinbekommen, und ebensowenig, dass unsere Mannen auf sowas, so gut es tatsächlich ausgeführt wurde (perfekter Ball aus der Ecke), nicht vorbereitet sind!


    Und Nein, aufgrund der hohen Geschwindigkeit, die Drogba selber noch mitbringt, hätte auch ein Kurzeckensteher im meinen Augen keine Chance gehabt.


    Als Zusatz, Lampard (8) steht im selben Moment kurz vorm Anlaufen des Eckentreters im Fünfmeterraum in perfekter Position auf den langen Pfosten im Rücken von Freund und Feind VÖLLIG ALLEINE. Dann sind nur noch Langer-Pfostensteher und mehrere Millionen Luftmoleküle zwischen ihm und dem Tor.


    Ich höre lieber auf, mir das noch genauer anzusehen...


    Herr Heynckes, DAS wären ihre Baustellen gewesen!:x

    :D:D:D


    Also, die Gerüchte mit Pizarro können nur aufgrund eines Tastencrashs zustandegekommen sein.


    Wenn der hier aufläuft, dann bitte den Elber am Flughafen aufhalten und die Ausreise verweigern, der soll gefälligst sofort das Trainingshemd anziehen, und ich möchte auch eine Fahndung nach dem NIederländer Roy Makaay. Mehmet Scholl (der hat ohnehin mehr Technik zu bieten als unser derzeitiger Zustand) hängt den Moderatorenposten garantiert an den Nagel auch nach den Ereignissen in Düsseldorf vom Dienstag, wo schreiende Mütter mit Kindern ihn fast plattgewalzt hätten .


    Außerdem möge einer bei den Boulevardblättern anrufen, und Lothars Standort lokalisieren.


    Das gibt einen Angriff in 2013, der sich gewaschen hat!:D

    Fakt ist, die ganze Sache gestern Abend hätte nie und nimmer ins Elfmeterschießen gehen dürfen.


    Das mit dem Robben-Elfmeter missfällt mir zutiefst, aber schlimmer noch waren die Unkonzentriertheiten von Robben (Abschluß und Ecken) und Gomez (Abschluß und Ballannahme) sowie leider auch Ribery/Müller (Pässe, Abschluß, fehlende Spielintelligenz beim "Unsichtbarmachen", was ich hier schon rund 20 Monaten kritisierte).


    (Edit: ja, ich lasse mal ergänzend offen, ob es nur Unkonzentriertheiten waren, oder das auch auf schlichte Technikmängel aufgrund falschen/mangelnden Trainings zurückzuführen sind. Wie immer im Leben, vermutlich Beides!)


    Es darf mit dieser Mannschaft nie und nimmer zu diesem Elfmeterschießen, ja, überhaupt zu der Verlängerung kommen. Nicht bei dem Spielverlauf gestern.


    Und Nein, es hätte auch niemals überhaupt zu dem Elfmeterschiessen gegen Real kommen dürfen! Da hatten wir weniger Chancen, aber auch an dem Tag hätten wir zwingend einfach mal die gegebenen Chancen nutzen müssen! Das war doch zum wiederholten Male ein Fingerzeig, der im Jubel über die Weltklasseleistung von Neuer unterging! Eine Warnung. Aber was passiert, wir produzieren aus noch mehr Standardsituationen noch weniger Torgefahr.


    Diese Unkonzentriertheiten, die mangelnde mentale Stärke (die dann im Elfmeterschiessen in einem Offenbarungseid mündet, da kaum Spieler die Eier noch haben, anzutreten), ein Bastian, der schon beim Robben-Elfmeter abdreht,
    also das hat meine schlimmsten Befürchtungen noch übertroffen.


    Überrascht war ich nach den letzten Sieben bis Acht Monaten nicht mehr, aber ich hatte irgendwo noch im Hinterkopf die stille Hoffnung, dass die Fans, das eigene Stadion auch pushen können. Das als Schub zu begreifen, bedarf aber eines Trainers, der die Mannschaft auch mental einstellen kann.

    Wenn ich den Stoiber gerade wieder höre,
    selbstverständlich sollte man eine Mannschaft nicht noch zusätzlich motivieren müssen, erst Recht nicht vor einem CL-Finale, aber es gibt einen Unterschied zwischen Motivation und mentaler Einstellung!


    Und letztere hat Jupp immer wieder über die Saison den Spielern wohl nicht richtig vermitteln können!


    Die mentale Einstellung, die Sicherheit im Kopf, das Fokussieren, den Tunnelblick, die Konzentration, das "sich-auf-die-Bank"-setzen im Sinne der Mannschaft ohne gleich mit 3 Reportern zu quatschen und sich über Twitter und Konsorten auszuheulen,
    das alles liegt auch im Aufgabenbereich des Trainers!

    Das könnte einen einfachen Grund haben:


    Wir haben zuviele Kleine.


    Die Lufthoheit war auf dem Papier bei Chelsea, das war von Anfang an klar, dann müssen zwangsweise alle Großen in den Sechzehner, wenn einer noch übrig ist, den dann an den langen Pfosten, aber einen Kleinen an den Kurzen (in den Weg des Torwarts) stellen kommt auf dasselbe raus, wie dann alle "Kleinen" als Hindernisparcours in den 16er zu stellen.


    Das war nicht unbedingt der Fehler.


    Der Fehler war, dass wir in der Minute nicht schon 4 Tore voraus sind, obwohl wir es hätten sein sollen.

    Die Doppelpasstruppe hat es ja gerade übereinstimmend gesagt:
    Neuer muss schon als Dritter ran (abgesehen von seiner guten Schußtechnik, die zweifelsohne bekannt ist, habe ich ihn noch nie einen Elfer treten sehen, und das ausgerechnet in der ersten Saison, im Münchner Stadion, nach 10 Monate nach der "Koan Neuer"-Aktion!)
    Und Neuer schießt den noch mit am Besten!


    Ich habe den neuen Kapitän des FCB gesehen. (Und komm mir keiner mit dem alten Feldspieler-Quatsch. Der Olli hat das auch hinbekommen!).


    Pro Neuer Kapitän!