Posts by der_am_rhein_wohnt

    Soweit ich weiss, saß Robben schon vorher (sprich in der Vorsaison) unzufrieden auf der Bank.


    Und als nachher hier am Saisonanfang der Hexentanz startete, war ja auch vG durchaus für Robben, der wäre umgekehrt ohne vG (und im übrigen auch vB) nicht gekommen. Habe ich das abgestritten?


    Wenn Du meinen vorletzten Post gelesen hättest, was Du eigener Aussage ja nicht ganz getan hast, ging es um die Zuständigkeiten in der Kaderplanung. 8-)


    Nochmal, PLANUNG! >:-| Und da war vG erstmal zufrieden, er wollte ja auch durchaus mit den Jungen im Kader was anfangen. Bis er und UH sahen, dass es eben nicht ausreichte.


    Mit MG hat er sich ja auch nachher arrangiert, und das hat mehr als gut funktioniert, als es dann mal lief. War aber in der Planung eben nicht in vGs Sinne.


    Planung fängt aber nicht erst dann, wenn ich bei Stotterstart in letzter Sekunde Transfers, so toll die dann einschlagen mögen, tätige!
    Planung heißt für mich, schon im Sommer 2010, nach unbestritten toller Vorsaison, die Zeichen zu erkennen und die IV zu verstärken. Und nicht erst ein Jahr später, nachdem unsere IV mehrmals verprügelt wurde und die blauen Flecken überdeutlich leuchteten.

    Vielleicht reicht es auch, wenn man am Rande des Trainingsgeländes ein Duplikat des Hügels der Leiden aufschüttet und an vorne an der Laufbahn eine Reihe Medizinbälle aufreiht. :8


    Nur so als Denkanstoß, versteht sich :D

    riel : vG war bei seinem Antritt der Meinung, dass das ausreichen würde, (zzgl. u.a. Pranjic). Die Robben-Verpflichtung kam erst (ja, mit auch Unterstützung von vG) kurz vor Toresschluß.


    Das aber erst, als hier nach einem mehr als holprigen Saisonstart der Baum brannte! Hier im Forum war doch um die Zeit der Teufel los!


    Dabei war absehbar (und das schon seit Toni und Ribs Kritik) dass Ribs als einziger Flügel nicht ausreichen würde.


    Hier hätte man viel, viel früher schon handeln müssen, und das erwarte ich schlichtweg vom Vorstand des FCB. Nicht erst dann handeln, wenn mal wieder der Mangel unübersehbar ist, sondern vorher.

    Das Aberwitzige ist doch auch, dass es beim Vorstand eben keine Kontinuität in der Frage "Wer ist für die Kaderplanung zuständig?" gibt, und zudem in Situationen, wo der Mangel unübersehbar war, in den letzten Jahren auch noch falsch reagiert hat.


    Das habt ihr doch hier gerade selber aufgezählt:


    Magath3 will haben -> gibbet nich, lösen wir intern
    OH2/1 reicht der Kader -> bekommt Ribs und Toni aufs Auge
    Klinsmann will nicht, aber diesmal schreien Ribs und Toni nach Verstärkung -> das war zwar einmal in den letzten Jahren ein Fall, dass der Vorstand dem Trainer gefolgt ist, wo aber leider objektiv das absehbar ein Fehler war, und in einem für alle "Anbieter" nicht zu übersehenden Notstand endete, der dann zu "entsprechenden" Marktpreisen gelöst wurde -> Gomez
    vG1 will nicht -> bekommt aber MG und Robben aufs Auge
    vG2 will wieder nicht -> überraschend folgt der Vorstand jetzt plötzlich wieder, obwohl in dem Fall nach WM und absehbarer Motivationskrise sowie Robben-Verletzung Notstand absehbar ist. Selbst als in den ersten Wochen das Krankenlager anfängt sich zu füllen, sieht keiner Veranlassung zu handeln; was uns der Fußballgott dann prompt mit dem schlimmsten Krankenlager aller Zeiten quittiert hat. 8-)


    Ich sehe da keine konsequente Linie. Entweder so oder so, aber nicht mal so, und mal so 8-)


    Dabei würde ich sogar sagen, dass der Vorstand und der Manager durchaus die Aufgabe haben, den Trainer zu überstimmen (das wäre 2010, sowie jetzt im Winter zwingend notwendig gewesen), wenn offensichtlich der Kader verstärkt werden muss, doch komischerweise hat Vorstand, wie soll ich das forumulieren, "unglücklich" ausgerechnet in bislang 3 Situationen plötzlich doch dem Trainerwunsch freien Lauf gelassen, wo sich in 2 von den Fällen das nachher bitter rächte.

    Leider muss ich zugeben, dass mir schon ähnliche Gedanken gekommen sind, ich wische die, wenn ich eines der FCB-Trikots sehe, dann weg.


    Allerdings, auf der anderen Seite...

    Was bei der Trainerdiskussion auch meines Erachtens oft gerne mal vergessen wird, ist die Frage, ob mittlerweile moderne Spitzentrainer überhaupt hier beim FCB anheuern wollen. Meint ihr denn, dass das, was seit Magath hier bei uns los war, da gar keine Rolle spielt?


    Ich bin nach wie vor überzeugt, dass, als vor etwas weniger als einem Jahr die Nachmittags-Krisensitzung bei KHR lief (nach dem 1:3 gegen Hannover), bis zum Abend einige Telefonate getätigt wurden (Jonker war ja auch kurzzeitig dabei). Gerade die Aussagen von KHR und UH nach dem Spiel gingen ja eindeutig nur in eine Richtung. Aus den Mienen, die zumindest CN und UH beim Verlassen am Abend dann drauf hatten, schließe ich zumindest, dass es einige Telefonate gab, die eben nicht nach Wunsch verliefen. -> vG bekam nochmal Schonfrist.


    Aus den schon mehrfach hier erwähnten Gründen habe ich so meine Zweifel, ob "moderne Trainer" hier überhaupt aufschlagen wollen. Denn die sind heute mehr als nur Übungsleiter, und bei so manchem hier vorgeschlagenen Kandidaten sehe ich jetzt schon, wie an der Säbener die Gehörschutz-Gummis ausgegeben werden.


    Auf der anderen Seite allerdings muss ich feststellen, dass es der Mannschaft auch derzeit schon wieder an Grundsätzlichem fehlt, es ist eben nicht nur der Einsatz oder Wille.


    -Kombinationen sind viel zu ausrechenbar, abgesehen davon, dass Laufwege nicht stimmen
    -Standards zum Abgewöhnen
    -Was ist mit den Flanken los?


    Allein diese drei Sachen waren selbst letztes Jahr wenigstens noch vorhanden. Und die müssen schon bis Basel sich sofort ändern, da ist JH gefordert.


    Dazu kommt, dass Doppelpassspiel so gut wie gar nicht stattfindet, aber wir brauchen gerade gegen Mannschaften wie Freiburg die Abwechselungen von Doppelpässen, Pässen in die Tiefe und Dribblings. Und ich erwarte einfach, dass eine Mannschaft wie die unsere das auch auf die Reihe bekommt (klappt bei Dortmund, Schalke, Gladbach, aber selbst bei Hannover, Herrschaftszeiten, selbst bei Nürnberg sehe ich zeitweise solche Kombis :x ). Dass muss aber im Training geübt werden, was ist da los?


    Ich habe die große Hoffnung, da die Woche komplett nicht-öffentliches Training angesetzt ist, dass da ordentlich Feuer gemacht wird. !!

    @ nico78: :D Ja, beim Mikado-Vergleich musste ich auch kurz lachen, :D auch wenn es eigentlich wirklich traurig ist. :(


    @ dreydel: Stimme Dir weitestgehend zu. Und ja, die Antwort auf die Frage im letzten Absatz kennen wir alle.
    Schlimmer ist aber, dass hier viele bereits das vor der Saison bei der Verkündung von Jupps Namen das hier (bei allem Respekt, den ich vor JH habe) haben kommen sehen, und ebenso haben kommen sehen, wohin uns das führen würde (nämlich genau in die Situation, in der wir uns nun befinden).

    breitnerpaule :


    Ja, richtig, ich war ja einer derjenigen, der UH in den Wochen vor der Robbenverpflichtung noch hier sogar verteidigt hat (da wollten große Teile des Forums ihn loswerden !! ).


    Nur leider hat er meiner Ansicht nach zwar Robben noch in letzter Sekunde verpflichtet, und damit natürlich einen Coup geladet, aber nicht grundsätzlich über die Situation, wie es überhaupt zu dem Notstand kommen konnte, nachgedacht und insgesamt nicht alle entscheidenden Schlüsse gezogen bzw. das restliche Drumherum genügend beachtet.


    Und das Ergebnis haben wir nun auf dem Teller.

    Tja, schulzz das Blöde an der Sache ist nur, dass mittlerweile das, was Du und Remy so treffend beschrieben habt, keiner mehr überhaupt zugeben muss...




    -> weil es mittlerweile dermassen offensichtlich ist, dass das gar keiner mehr leugnen kann !! :x

    Die Sache ist ganz einfach,


    wenn einer der Chefes des Vereins, den ich am Wochenende pfeiffe,
    unter der Woche (mal wieder) so eine Ansage macht,
    und wenn dann auch noch im Spiel eine so dermassen unnötige Schwalbe kommt,
    dann kann ich der beste Schiri der Welt sein,
    bei jeder folgenden Aktion im Strafraum werden ich den Pfiff zumindest verzögern und nachdenken, und das Resultat war prompt zu begutachten -> Foul an Robben, auch aus Sicht der Schiris leicht unklar, hat er nun was gesehen, oder nicht, -> kein Pfiff.


    Deshalb totales Contra von mir bei Schwalben als Mittel des Spieles, und sei es im CL-Finale, ich will nicht durch die Hand Gottes oder die Flugeinlage Gottes einen Pokal feiern !! >:-| :x

    Phillip ist für mich, soweit ich das während der Spiele und danach beobachten kann, sowohl in seiner Funktion als Kapitän (auch in den Interviews), als auch auf seiner Position, teilweise in meinen Augen ein Totalausfall, bzw. mit schlechter Leistung aufwartend.


    Beides geht nicht, und können wir uns gerade in der aktuellen Situation nicht leisten.


    Ausgerechnet auf unserer aktuellen Mannschaftsstruktur, die ich leider derzeit irgendwie (bis auf einheitlich schlechte Noten) nicht als Team bezeichnen kann, gibt es für mich nur 2 Möglichkeiten:


    A) Ribery. Der motzt auch mal, rackert aber wenigstens die meiste Zeit (wenn auch teils sinnlos) bis zum Schluss. Wenn er die Verantwortung bekommt, ist Schluss mit unnötigen Schwalben, dann ist er auch dahingehend gefordert. Gut genug verständigen kann er sich. Er äußert sich sowieso mit Forderungen ungefragt in manchen Interviews, dann soll er auch die Last tragen und in offizieller Position Dampf ablassen.


    B) Neuer. Ich weiss, dass sehr viele hier Vorbehalte gegen einen Torwart als Kapitän haben, aber dann ist eben Schluss mit dem Versteckspiel. Keiner von den Feldspielern kann dem anderen sauer sein, wenn, er die Binde abgeben muss, so kann kein Neid aufkommen, keiner kann sich mehr verstecken, und vor allen Dingen kann sich jeder dann darauf konzentrieren, seine Arbeit zu erledigen.
    Die Neuer-Lösung hätte auch den Vorteil, dass man sie ohne jeglichen Gesichtsverlust im Sommer rückgängig machen kann, wenn eine neuer Trainer kommen sollte.


    Eine andere Lösung (Schweinsteiger ist so oder so raus) sehe ich nicht; vor allem nicht, ohne dass es dann noch mehr Unruhe in der Mannschaft gibt.


    Nur kann es so auch nicht wie bisher weitergehen, dass sollte offensichtlich sein, irgendwas muss passieren.

    @ durex: Ja, das ist ja genau die Sache, die ich mit Punkt d) meinte.


    Hier und jetzt muss Schluss sein, dass die Spieler im Zweifelsfall den Rückzugsraum in CNs oder UHs Büro haben, die beiden Genannten müssen (vorerst) sich voll hinter den Trainer stellen und der Mannschaft mal übermitteln, dass ab sofort Leistung, Leistung, und Leistung gefragt ist und aus welchem Grunde sie vom FCB ihr Gehalt bekommen, und das ist nicht für so eine Vorstellung wie gestern gesehen.

    die Punkte von brenninger mögen ja richtig sein, aber ich gebe benji78 recht, es kann doch nicht sein, dass wir bei der derzeiten noch (theoretisch) halbwegs guten Lage in Tabelle und Pokal/CL resigniert abschenken, und den Karren sehenden Auges (denn wir haben Kurs auf die Wand) einfach nach dem Motto "nächste Saison gibt uns der Sponsor einen neuen Wagen" gegen die Mauer vor uns knallen lassen. ?? !! ??


    Also, was muss jetzt getan werden?


    Ich habe gestern noch nachgedacht.


    Ganz wesentliche Punkte scheinen mir zu sein, dass:


    a) Doppelpassspiel und schneller Kombinationsfussball muss so schnell wir möglich her, auch die derzeit auf dem Platz stehenden Spieler sollten technisch dazu in der Lage sein, sonst verlieren wir gegen "Typ Freiburg Mannschaften" noch weitere Spiele in den nächsten Wochen! Da können wir nicht bis Sommer warten, 8-) das liegt in der Verantwortung des Trainers. !! :x


    b) Mehr oder weniger daraus auch resultierend sofort Schluß mit der Zurückhaltung, im Zweifelsfall brauchen wird 2 Stürmer vorne, wenn wir unsere IV jetzt sich stabilisieren lassen, müssen die das mit Neuer ausbügeln können. Liegt auch in der Verantwortung des Trainers. !!


    c) Konzentration (Freistösse) und Einsatz der Spieler stimmt schlichtweg nicht in der Breite. Früher nahmen sich einzelne Spieler während der 90min. Auszeiten, jetzt sind es einzelne Spieler, die (halbwegs) mit Leistung aus der zähen Masse rausstechen. Das kann nicht sein, liegt in der Verantwortung von Mannschaft und CN sowie UH (Schluss mit Ausheulstunde, die müssen sich erstmal, egal was nach der Saison ist, hinter den Trainer stellen und der Mannschaft Feuer machen.


    d) Mia san mia und der 19.Mai. Den Herrschaften auf dem Rasen und dem Trainer sollte bitte mal übermitteln, was es bedeutet, das Trikot des FCB anzuziehen, und auch, was für ein Ereignis am 19. Mai diesen Jahres stattfindet und wo dieses stattfindet. Und nein, ich habe nicht wirklich den Eindruck, dass dieses Ziel JH (sonst würden wir nicht so spielen, und Nein, wenn wir nicht mal vorher auch aggressives Spiel präsentieren, dann werden wir nicht in der entscheidenden Situation das drauf haben) oder der Mannschaft klar ist. Mir will doch keiner erzählen, dass die sich absichtlich schonen, um im Entscheidenden Moment den Doppelturbo zu zünden. Schluss mit dem Schonwaschgang.
    Ich habe, wenn ich einzelne Spieleraussagen oder auch JH mir anhören muss, nicht den Eindruck, dass dieses durchgedrungen ist. Aber das ist, was mir als Fan wichtig ist, dass ist, was diese Saison noch vor uns liegt.


    Das ist das, was sich meiner Meinung nach jetzt, hier und sofort ändern muss.
    Und nicht wieder ein Frühjahr geprägt von Trainerdiskussion, Zukunftsvisionen, Kaderdiskussionen etc.. Das sollen die im Sommer erledigen.
    Jetzt muss sich was ändern. !! >:-|

    Das ist jetzt am Abend mein erster Post hier; während des Spiels und danach habe ich mich bisher zurückgehalten. :x


    Ich habe auch gar keine Lust, hier lange draufzuhauen, dazu bin ich immer noch viel zu sauer über das, was ich da gesehen habe.


    Allerdings kann ich mir es nicht verkneifen (und das wohlweislich ohne Häme, dazu bin ich als FCB-Fan viel zu sauer über das 0:0) diejenigen, die in den letzten Wochen, und auch heute bis zum Nachmittag (siehe um die Seiten 695 rum) meinten, es würde hier von Usern unberechtigt Kritik geäußert und überzogen Sachen kritisiert, 8-)


    also diejenigen möchte ich jetzt doch mal fragen, ob sie nun endlich begriffen haben, worum es den Kritikern geht,
    die seit November den Stillstand/Rückschritt erkannt haben, und ebenso schon mehrmals in langen und differenzierten Posts über Wochen aufgezeigt haben, dass das, was wir heute zum Beispiel bewundern durften (z.B. kein Konzept gegen aggressive, pressende und natürlich auch mauernde Gegner) uns jetzt mit schöner Regelmäßigkeit seit 10 Jahren immer wieder begegnet.


    Genau darum ging es. Und natürlich nicht nur um Jupp, wenngleich der auch mit drinsteckt und selbstverständlich für das heute gesehene aktuell verantwortlich ist, aber das zieht sich jetzt über Jahre schon so ähnlich hin.

    Ich konnte ehrlich gesagt bei dem, was in den letzten Tagen hier an durchaus differenzierter Kritik von den einzelnen Postern gekommen ist, nichts lesen, was auch nur annähernd in die Richtung "Dauermeckerer" gegangen wäre.
    Geschweige denn, dass es hier auch nur richtungsweise zu Ausfällen gekommen wäre, wie wir sie hier noch vor Jahresfrist lesen mussten; und bei denen ich mich zeitweise fragte, ob ich im mich im FCB oder im Ork-Forum befinden würde (und wir hier im Trainer bzw. Spieltagsthread regelmäßig Sperrstunde hatten, weil die Mods Überstunden beim Müllbeseitigen schieben mussten).


    Von alledem habe ich hier nix gelesen, auch Beleidigungen gegen u.a. JH muss ich wohl irgendwie überlesen haben, sondern ich fand eigentlich, dass von den Kritikern in den letzten Tagen sachlich diskutiert wurde.

    Also wenn das mit den 9 Millionen so kommen sollte, dann kann ich nur feststellen, dass man nix gelernt hat. 8-)


    Wenn jemand für 30 Mio kommt, bzw. 9Mio/Jahr verdient, dann setzt man in Zeiten, die jeder Stürmer immer mal wieder hat und wo es mal nicht läuft:
    a) den Spieler unter noch gewaltigeren Druck, als ohnehin


    und nimmt mehr oder weniger (bei uns eher mehr, denn das wird dann auch öffentlich geäußert, siehe letztes Jahr)


    b) dem Trainer jegliche Möglichkeit von vorneherein weg, dem Hochbezahlten evtl. mal eine kurze Schaffenspause zur Regenerierung oder Neuordnung der Gedanken oder was auch immer zu verpassen.


    Und, bei aller Anerkennung dessen, was Gomez konnte und kann, dieses Schwarz-Weiss "Gomez hat uns soundsoviele Tore geschossen, und jeder andere Stürmer hätte in derselben Zeit 0 Tore geschossen" kann ich nicht mehr hören.

    Sollte Hertha tatsächlich mit Rehhagel die Saison in der BuLi überleben (woran ich nicht glaube), dann haben sie immerhin im nächsten Jahr die Chance, den Rekord für den ältesten BuLi-Trainer einzustellen. :-O


    Ist doch auch was (wenn sonst schon nix läuft) :8 :D:D:D


    Umgekehrt, vielleicht sollte ich nicht vorzeitig lästern, bei dem, was wir in den letzten Jahren trainermäßig geboten haben, bin ich mir nicht sicher, dass nicht OH noch ein oder zweimal hier auf der Bank sitzt. :-[


    Aber zugeben müsst ihr doch immerhin zumindest eine Sache:
    Ohne Vereine wie Hertha, Hoffenheim oder Schalke gäb' es hier nur halbsoviel zu lachen :D !!