Posts by der_am_rhein_wohnt

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">das interview war doch in ordnung, der reporter wollte seine freundschaft zum vorstand hervorheben und jupp hat klar gemacht, dass es nix bedeutet, da der trainer bei den ergebnissen eben in frage gestellt werden sollte - jeder trainer des fcb eben. </span><br>-------------------------------------------------------



    Naja, ich weiß nicht. Für mich ist das ein JH-Interview der Neuzeit. Schön, dass er so ausgeglichen ist, ist gut für den Blutdruck (also seinen). Für den Zuhöher /-seher auch, denn der schläft bei solchen Interviews ein.


    Aber für denjenigen, der vorm Bildschirm oder oben auf der Tribüne sitzt, und der sieht, was aus dem Potential der Mannschaft gemacht wird, ist das nix. >:-|


    Selbst wenn mich persönlich das leider ganz und gar nicht überrascht.


    Mal letzte Saison die JH-Interviews nach dem Derby gegen Köln gesehen, als an und für sich nicht nur das Derby verlorenging, sondern dann auch noch gleichzeitig Dortmund entkommen konnte auf dem Weg zur Meisterschaft? Genau dieselbe Ruhe und Ausgeglichenheit, dass hat mich damals schon, äh, um es höflich auszudrücken, beeindruckt :-O :x .
    Und hat mich schon damals daran zweifeln lassen (wollt hier natürlich keiner hören 8-) ), ob ein so ein Trainer der richtige Mann in einem Jahr wäre, in dem der FCB die Chance hat Zuhause im CL-Finale den großen Kübel zu holen.


    Wobei ich weniger Jupp da den Vorwurf mache, weil er bislang eigentlich genau das macht, was ich von einem JH erwartet hätte. Im Guten und im Schlechten. Da hat er meine Erwartungen eigentlich genau erfüllt. (gibt sein Interview nach dem Spiel ja auch mal wieder her, er ist ja auch eigentlich mit der Mannschaftsleistung zufrieden, nur das Ergebnis stimmte nicht so ganz :x Was will man da noch sagen? :x )


    Gedanken sollten sich in allererster Linie die Leute über Jupp, was sie da (in den letzten Jahren !! !! !! ) gemacht haben >:|

    Der Götze wird vermutlich pünktlich zum Spiel gegen uns wieder 100% im Saft stehen. ;-)


    Mir fällt gerade auf, dass ich mittlerweile danach schaue, wer bei den Gegnern wie Schalke, Gladbach, Hannover oder Dortmund wie lange ausfällt, und ob uns das zum Vorteil gereicht. :-[
    Soweit isses schon, oh weh... 8-) :-[

    Ich meinte deinen langen Post von der Vorseite -> Pro Edit-Funktion im neuen Forum. !!



    Aber bei
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ich bleib dabei, wir gehen mit Jupp in die nächste Saison... </span><br>-------------------------------------------------------


    kommt mir nur -> :-O !!

    Also, wenn das Zitat von Heynckes auf die Frage, warum Freitag ein Frei-Tag war, stimmen sollte, dann ist doch selbst mit einem Sieg heute da nix mehr zu retten, was das Verhältnis Trainer - Mannschaft betrifft.


    Ich kann das mit dem Freitag absolut nicht nachvollziehen.
    Wenn alles supi wäre, dann klar, aber vor einem dermaßen wichtigen Spiel hätte ich im Zweifelsfall dann zumindest, mal für 2-3 Stunden alle ins Auditorium beordert, Brenzn, Bier und für die Fastenleute Brot und Salz hingestellt und hätte, wenn man schon intern nicht mehr miteinander labern will, wenigstens Zugkombinationen und Laufwege besprochen und auch nochmal die Position und den Arbeitsbereich jedes Einzelnen für alle sichtbar abgesteckt, nicht dass nachher wieder einer daher kommt und sagt "ich wußte gar nicht, dass ich auch soweit nach vorne laufen durfte". :x


    Wenn jetzt schon eine englische Woche zuviel ist, und man, obwohl der KHR da noch am Mittwochabend was von "zusammenstehen...hart arbeiten... gemeinsam..." erstmal einen Tag frei braucht, um die Köpfe frei zu bekommen (zumal ja heute Abend sowieso wieder alle für die halbe Woche abhauen), 'ne, also absolut untauglich die Maßnahme. >:|

    Danke wofranz !!


    Ah, da geht mir jetzt wirklich ein Licht auf. Das war mir tatsächlich irgendwie entgangen, dann ist mir aber auch schlagartig klar, weshalb der Robben so angefressen wegen der deutschen Presse war.


    Kein Wunder, wenn der Kaiser sowas raushaut, dann hat Robben sich das ja jeden Tag anhören müssen, und da der Artikel vom 14. war, ist da ja gar nicht so lange her.


    Pfft, ja klar hat der FB dann da mitgezündelt; nö, die Sache war mir wirklich entgangen, weswegen ich mich ja auch gewundert hatte.
    Aber gut, nach der Aussage von FB von heute um die Mittagszeit rum mit der "Wand gegen die Spieler" bin ich eh' bedient.


    Schönen Abend Euch noch.

    Oh nein, das Frankreich-Spiel hatte ich bei dem ganzen Kram der letzten Wochen ja total vergessen. :-O


    Na toll, d.h. die halbe Woche können wir, egal wies' gegen Schalke läuft, auch schon wieder vergessen, was mal einen konzentrierten Trainingsaufbau anbelangt.


    Da war es ja gut, dass die Mannschaft heute trainingsfrei hatte, ist ja sowieso nix zu besprechen. 8-) :x

    Als ich das heute mittags gehört habe, bin ich schonmal steil gegangen. :x


    Aber wenn ich gerade nochmal die Auszüge aus dem Monolog von Jupp heute in der PK sehe, dann sehe ich eigentlich nur noch eines:


    Ratlosigkeit. !! :(


    Und der Thon gerade in Bundesliga Aktuell -> :x

    wofranz :


    Da fällt mir auch nix mehr ein. :-O


    Ich trete gleich die Mülltonne auf die andere Rheinseite, ehrlich gesagt, ich bekomme bei dem, was Beckenbauer da ablässt, eine solche Wut, dass ich die Tonne bis mitten auf den Anstoßpunkt der Arena schieße >:-|


    Also bitte, sagt mir, dass das nicht wahr ist, die Chefs meinen, man müsse jetzt nur einen Block und eine gemeinsame Front gegen die Spieler bilden, und dann läuft es wieder? 8-) :-O 8-)


    Tut mir leid, JH, UH, CN, KHR, Hopfner, Beckenbauer, Gerland, Videoanlysierer, wer noch,
    Ihr habt meiner Meinung nach offenbar nichts, aber auch gar nichts aus den vergangenen Jahren gelernt, und auch nix aus dem Verlauf dieser Saison. !!


    Ich verstehe die Welt nicht mehr. !!



    Pro offener Brief !!


    Auch wenn hier über die Details in dem einen oder anderen Bereich teils unterschiedliche Punkte zwischen den Forumsusern strittig sind, es gibt genügend übereinstimmende Punkte, die jetzt und sofort, und vor allem im Hinblick auf die aktuelle Situation und das Finale in München angegangen werden müssten.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">13.14 Uhr: Heynckes hat einen trainingsfreien Freitag angeordnet. Seine Spieler sollen sich erholen.</span><br>-------------------------------------------------------


    Da spreche ich gerade noch davon, dass wir keine Minute Zeit zu vergeuden hätten, weil grundsätzliche Dinge im Team trainiert werden müssen und dann das. >:-| >:| :x >:| >:-|


    Ich kotz gleich im Quadrat, das kann und darf doch einfach nicht wahr sein. :x

    Ja, alles schön und gut, aber eigentlich schreibt die Presse ja nun auch nur das, was hier schon Ende letzten Jahres, dann spätestens aber schon vor Wochen hier gepostet wurde. Auch wenn das hier von vielen als Miesmacherei, Dauernörgelei und was weiss ich noch abgetan wurde.


    Das, was da als drohendes Unheil sich langsam anbahnte und von einigen auch angemahnt wurde, ist nun für jeden sichtbar ausgebrochen.


    Allerdings stimmt mein letzter Satz nicht ganz.


    Es ist für fast jeden sichtbar ausgebrochen.


    Und das ganz, ganz, ganz riesig grosse Problem ist, dass zu der "fast"-Gruppe ausgerechnet unsere Oberen, und vor allem JH gehören. Die vor den eigentlichen Problemen immer noch die Augen verschließen. >:-|


    Ich habe mir die KHR-Rede mehrmals angetan, ich habe nicht den Eindruck, dass KHR oder der Vorstand wirklich das Problem so, wie es hier nun mehrfach schon richtig von Usern analysiert wurde, überhaupt sieht.


    Der KHR kommt da mit dem Herberger daher, mit Aggressivität, aber das geht voll am Problem vorbei, denn die Mannschaft weiss stellenweise nicht mehr, wie sie überhaupt spielen soll. Der nächste Spieler, der als erster "frühzeitig" in der 70.Minute eingewechselt wird und mit noch mehr Aggressivität ins Spiel geht, wird in Minute 71. mit 'ner roten Karte vom Platz fliegen. :x !!


    Die Trainer und der Vorstand denken meiner Meinung nach noch, die Spieler müssten nur noch mehr Gas geben, und dann wird das schon.


    Das ist es eben nicht, es fehlen die Basics wie Zug-Kombis, Doppelpässe, etc., es stehen Spieler auf falschen Positionen bzw. stehen überhaupt auf dem Feld wo andere stehen sollten, es fehlt im Miteinander, und auch in der Kommunikation mit den Trainern. Steht mittlerweile hundertfach hier in den Threads.


    Nur sich kaputtrennen bis zum geht nicht mehr ist es nicht, es mag bei einigen der Wille und Einsatz fehlen, auch für andere Fehler auszubügeln oder nachzusteigen, dass hat aber m.E. auch immer noch mit dem falschen Spielsystem und den Positionen etc. s.o. zu tun.


    Aber während wir hier uns die Tastaturen kaputttippen, habe ich nichtmal ansatzweise das Gefühl, dass das Oberhaus das Problem wirklich kapiert hat, und das ist in einer Situation, wo wir keine Minute Zeit zu vergeuden haben, meinen die, mit regelmässig Spieler zusammenstauchen und Brandreden wäre es getan. Falsch, es ist eben nicht damit getan.


    Und das macht mich auch zunehmend ratlos. Die Baustellen sind unübersehbar, aber alles, was von der Führung kommt, ist, auf bisherigem Kurs Vollgas weiter auf der falschen Strecke durchzubrettern. :x

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Zudem scheint Jupp falsch trainieren zu lassen und die Mannschaft was mehr Laufbereitschaft betrifft nicht mehr zu erreichen... </span><br>-------------------------------------------------------


    Zweiteres sehe ich nicht so, die Bereitschaft war für mich da.
    Nur eben kein Plan B, C, Z, keine Idee, was außer statischem Spiel man machen könnte.
    Und bricht Ribery mal aus dem Trott aus, dann denkt nicht ein einziger mal mit, bzw. ist keiner drauf vorbereitet, weil für Denken keine Zeit ist.


    Ich traue mich gar nicht das zu sagen, aber vor längerer Zeit hätte da wenigstens ein Klose oder Toni irgendwo rumgestanden, den Ribs hätte als Bande benutzen können um ins Tor zu schießen. Und ja, genau bei den beiden Situationen, als Ribery sich (Lupfen wäre besser gewesen) für die Kurze entschied, in genau diesen Situationen fehlte unser Strafraumstürmer, weil mind. 5Meter zu weit hinten. Will ich aber Gomez noch nichtmal zum Vorwurf machen, nur ist im Spiel absolut keine Zeit, darüber zu staunen, wie Ribs sich gerade durchwuselt und was gleich kommen kann, wenn man darüber nachdenkt, isses schon zu spät in Position zu sein. Das muss automatisch ablaufen, und das Schlimmste ist, das hat es auch schon.


    Sondern es liegt für mich ausschließlich an Ersterem, das Training, für mich immer offensichtlicher, scheint grundfalsch zu sein.


    Die Rat- und Planlosigkeit war doch gestern sichtbar, auch in den Diskussionen der Spieler während des Spieles.


    Keinerlei einstudierte Laufwege erkennbar (bis auf das Standard-Verfahren), keine Kombinationen, ein einziger halbwegs gelungener Doppelpassversuch mit Müller, Lahm, und Robben, der zumindest dann in einem Torschuß endete. Ansonsten kam die Gefährlichkeit nur durch individuelle Ausreißer (2xRibs u.a.) zustande, nix, was irgendwie planmäßig erschien. Von den Ecken will ich gar nicht reden.


    So schlecht können unsere Spieler gar nicht sein, aber hier fehlen grundlegende Basics, die man auch immer und immer wieder im Training warmhalten muss, sonst klappt es nicht.


    Das ist eine einzige Katastrophe, wenn ich nicht nur aus diesem, aber auch aus dem Trend der letzten Monate aus den Spielen einen Rückschluß ziehen muss, dann kann ich nur sagen, dass bzgl. unseres Trainings offenbar (inkl. des BeTraZ) alles ungenügend ist !!

    Ich bin in dem Fall argonauts Meinung,


    spätestens wenn Gomez zum dritten Mal merkt, dass der Gegner wach ist und er zugestellt wird, muss er eben auch mal aus seinem natürlichen Lebensraum ausbrechen und in Galaxien vordringen, die noch nie ein Gomez zuvor betreten hat.


    Wir können es uns einfach nicht leisten, dass wir mit einem Stürmer als Solo-Stürmer auflaufen, der nur "Strafraum" drauf hat.


    Als IV habe ich doch nix lieber, erleichtert den Arbeitstag ungemein. Und das es mittlerweile nicht mehr funktioniert, liegt daran, dass unsere Gegner das (schon seit längerer Zeit) ausgemacht haben, wenn sie nur halbwegs Videostudium beherrschen, oder sich einfach mal unsere Spiele anschauen.


    Und ich hatte durchaus den Eindruck, dass zumindest Robben mehrmals Doppelanspiele mit Gomez versucht hat, oder ihn dahingehend fordern wollte, Robben hat das doch auch gesehen. Mangels Totalausfall Kroos hatte Robben auch gar keine Wahl, aber Gomez zieht jedesmal in die Mitte obwohl da das Empfangskomitee bereitsteht, und schon ist


    Wenn es so ist, dass Gomez außer "Strafraum-Mitte" nix drauf hat, dann ist das für unseren 30 Mio. Einkauf die Bankrotterklärung. !!

    Eine dringende Bitte noch an die in München sitzende Fraktion hier:


    Gehts' bittschö ins Hofbräu, schnappts' Euch den Herrn Hingerl, Vorname Alois, auch bekannt unter dem Decknamen Aloisius,
    treibts' ihn mit der Peitschn' erstmal zum Fußballgott, und von da aus soll er dann zur Säbener und der dortigen Regierung die fußballgöttlichen Ratschläge bringen. :8


    Danke,
    Flaschen sind jetzt leer,
    habe fertig. !!