Posts by der_am_rhein_wohnt

    Wie Bartels gerade meinte, es sei heute Thomas Müllers 632 Spiel für die Bayern (1. Mannschaft) kommt mir immer wieder van Gaals "Müller spielt immer" in den Sinn - der hats' damals schon gewusst. ;)


    Aber in der Tat auch einer der vielen wichtigen Bausteine von Müller, dass er eben so gut wie nie verletzt war.

    Köstlich….man möchte unbedingt dass die Neuzugänge spielen…..dann geht nach sieben Minuten das Gejammer los 🤦🏻‍♂️


    Ähm, also was mich anbelangt, ganz ehrlich, ich bin nicht so der Freund davon die Mannschaft (und sei es auch nur für die ersten Pokalrunden) auf Links zu drehen. Ja ich bin ein Freund der Rotation, aber nicht so, die Zeit sollte eher erst später kommen (auch für die jungen Spieler). Dafür ist mir die Saison (ja, auch mit der Torflut) zu jung.


    Und auch wenn man mich hier steinigen mag, wenn Neuer fit ist, dann hätte ich ihn spielen lassen. Neuer raus + Feldmannschaft umgebaut ist mir persönlich zu viel, selbst wenn wir jetzt gerade live die ersten Abschlüsse sehen.

    Müsste man sich noch mal ansehen, aber als Sane den Rücken krumm machte, dürfte er gar nicht mehr im Abseits gestanden haben.


    Das war er nur im Moment des Abspiels und da bewegte er sich einfach nur aus dem Abseits heraus.

    Ja, das auch noch obendrein!

    "er greift aktiv ein" , und dann auch noch, der Gegenspieler von Mané wird dadurch irritiert, ja, klar doch. Sonst noch was, jetzt wurde also nicht nur Sommer, sondern auch noch der Gegenspieler von Mané irritiert. Führen wir dann demnächst noch Blitzumfragen des Kölner Kellers mit allen Gegenspielern ein, wer sich denn wann bei einer Flanke in seiner Sichtachse von einem unserer Spieler irritiert fühlte?


    Nochmal, Sané hat doch gar nicht die Sichtachse von Sommer auf den Ball beeinträchtigt, was soll der Schei.?

    ...wieso der Choupo ist doch noch da, wenn er fit ist.

    Nee, sorry, Choupo war für eine zeitlang gut für das was er gemacht hat. Jedoch habe ich nach einigen Vorkommnissen, die auch hier genügend diskutiert wurden, da nicht ganz das Gefühl, dass die professionelle Einstellung da ist, zudem ist er für mich keine 9, mit der ich geplant in ein Spiel gehen möchte.


    Wir sind auf dem Weg, mit dieser Mannschaft das nächste Level zu erreichen, wir müssen dieses Jahr (oder nächstes, denn was die WM im Winter anrichtet, müssen wir noch abwarten) den nächsten Schritt machen. Und da passt ehrlich gesagt Choupo für mich nicht mehr in die feste Planung. Rotation ab der 60. Minute wenn man gefestigt steht vielleicht ja (und dieses Jahr wird die Rotation ein Thema sein), aber nicht mehr.

    Ach, gebt es doch zu, es liegt doch vieles auch an uns, wir sind doch auch nicht fähig, vor dem Fernseher variabel zu sein. Neue Abläufe einzustudieren ist eben schwer.


    Üblicherweise ist es doch so:

    Bayernspieler schießt Tor -> jubeln -> schreien -> posten -> neues Bier holen (weil vielleicht auch verschüttet).


    Jetzt haben wir eben einen Spieler, bei dem wir bei seinen Toren den Ablauf ändern müssen:

    Mané schießt Tor -> neues Bier holen -> jubeln -> schreien -> posten


    hat auch Vorteile, weil während der Kölner VAR-Keller immer neue Wege überlegt, wie sie ein Tor für uns aberkennen können, geht der Puls runter, und man verschüttet kein Bier mehr => also auch wieder gut, denn Bier wird immer teurer.


    Aber wird noch, auch wir werden die Saison über die Variabilität lernen, da bin ich mir sicher ;)

    Könnte das darauf hindeuten, dass manches ohne Lewa sogar besser funktioniert als mit ???

    Würde ich mit "Ja" beantworten, manches scheint ohne RL besser zu funktionieren.


    Die Torschüsse gestern deuten es ja an, außerdem ist unser Angriffsspiel nun viel variabler geworden, der Gegner braucht sich nicht drauf einstellen (und das hatten wir in der Rückrunde vor ein paar Monaten vor allen Dingen) dass er die 9 samt Passwegen einfach zustellt (teils die Passgeber auch gleich mit, deshalb standen neben RL teils noch 2-3 von uns auf viel zu engem Raum im Strafraum).


    Jetzt besteht wesentlich mehr die Gefahr, dass jeder, Sané, Musiala, Coman, Pavard, Müller, de Ligt, Sabitzer, Mané, Kimmich &Co. mal abzieht, oder doch reinflankt oder nochmal querpasst?

    Genau, jetzt hat die gegnerische Abwehr ein Problem. Und dazu passt hervorragend, dass ein Sané, den ich hier oft genug auch in der Rückrunde kritisiert habe, gestern für meine Begriffe ein verdammt gutes Spiel gemacht hat mit eben dieser Variabilität und gleichzeitig sich bei Ballverlust auch Bälle zurückerobert hat. (Musiala dito, die beiden alleine binden so schonmal ohne weiteres 3 Gegner).


    Unser Spiel gefällt mir in den vergangenen Spielen diese Saison wesentlich besser als was wir letztes Jahr gesehen haben.


    RL war sportlich eine Ausnahme (charakterlich, wie wir leider in den letzten Monaten feststellen mussten, wohl auch, aber eher im negativen Sinne), keine Frage (bei 35+5 Toren in der Liga und insgesamt 50+8 brauchen wir da nicht drüber diskutieren), aber er wurde eben auch gut gefüttert und das Spiel war sehr auf ihn ausgerichtet.


    Ich persönlich wäre ganz gerne mit irgendeinem Stoßstürmer in die Saison gegangen - das wäre aber eher so gewesen, um einen zu haben. Mit dem Spiel, was wir bislang gezeigt haben, kann ich aber verdammt gut leben.


    Und das, was aktuell fehlt, ist für mich weniger der 9er, der sich die von Sommer abgeklatschten Bälle holt, als Schusstechnik.

    Aber das muss sich noch im Laufe der Saison ergeben. Mir wurde gestern zuviel auf die Mitte geschossen (und ja, ich fand, wir haben Sommer besser aussehen lassen als er war, denn festgehalten oder wirklich "gepflückt" hat er nicht so viele), und generell haben wir meiner Meinung nach einen Mangel an Schusstechnik schon vorher gehabt, da muss aber auch die Saison erst nochmal sich ein wenig weiterentwickeln.


    Gleiches gilt für die Flanken, eigentlich dachte ich, alle auf dem Platz hätten kapiert was es bedeutet wenn Nagelsmann de Ligt so offensiv einwechselt, aber leider nicht. Das muss auch nochmal der Mannschaft verdeutlicht werden, kommt aber noch, noch ist die Saison jung.

    Was ich loben will: in allen Mannschaftsteilen hat heute das Feuer gebrannt, der Wille, der Kampfgeist bis zur letzten Minute das Spiel zu drehen war da.


    Das haben wir schon ganz anders erlebt in der jüngeren Vergangenheit (sprich, der letzten Saison).


    Zum fehlenden 9er: ja, mir gefällt es auch nicht, ich hätte lieber irgendeinen Ersatz für RL gehabt. Aber solange in dem Moment, wo ein kopfballstarker Spieler reinkommt, plötzlich weiter oder gar vermehrt flach gespielt wird statt hohe und scharfe Flanken reinzubringen, sehe ich erst noch woanders Baustellen.


    Und mir persönlich kamen die Wechsel zu spät. (ehrlich gesagt hätte ich Sané sogar dringelassen...).