Posts by kuhstaller

    Das glaube ich wiederum nicht. Schließlich gab es schon dass Angebot aus Fankreisen, dass sich einzelne Personen zum Pyrotechniker ausbilden lassen. Und nur diese dann in einem abgesperrten Bereich zünden. Ergo müssten sie dann auch den Schein vorlegen.


    Ich glaube allerdings nicht, dass dann auch nur noch diese Personen zündeln würden. Dazu ist unsere Fanszene viel zu heterogen, und viel zu oft nicht zur Fanszene gehörende Leute in der Kurve. Da fehlt dann jeglicher Einfluss.


    Sieht man ja bei unseren Amateuren. Da gibt es in der Fanszene auch die Übereinkunft, dass nicht gezündelt wird. Trotzdem brennt es regelmäßig. Bei Auswärtsspielen in der Pampa tauchen immer wieder irgendwelche Fanclubs/Gruppen auf, die kein Mensch kennt und meinen, den großen Max markieren zu müssen. Bei einem Spiel wurde von solch einem Fanclub, der aus lauter fetten, alten Säcken bestand, sogar unser Fanbetreuer angegriffen, als er einschreiten wollte.
    Und beim Derby brennt es auch jedesmal, wenn statt der üblichen 300 über 3.000 Fans auftauchen, die man sonst nie zu sehen bekommt.


    Ein Angebot für "sicheres" abbrennen von Pyrotechnik mag in manchen, sehr homogenen Fanszenen funktionieren. Bei uns defintiv nicht.

    Ok, ein Spiegel Reporter schreibt auf Twitter:
    44,7 % aller Ermittlungsverfahren wurden wegen Körperverletzung, Widerstand, Landfriedensbruch, Sachbeschädigung eingeleitet.


    Und zum starken Anstieg der Gesamtzahlen:
    Weitere ca. 27 % diese Zuwachses sind dem außerordentlichen Anstieg (+ 77 %) der eingeleiteten Ermittlungsverfahren wegen Verstoßesgegen das Sprengstoff-Gesetz zuzurechnen", schreibt die #zis. Soviel zur Erklärung der horrenden Ermittlungsverfahrenzahlen.


    Zumindest mal ein paar Zahlen, mit denen man etwas anfangen kann.


    So wie es aussieht wird man aber wohl nicht drum rum kommen, sich den Bericht selbst anzusehen und mit denen der Vorjahre zu vergleichen. In der Presse finde ich bisher zumindest nichts dergleichen.


    Falls das sonst noch jemand tun möchte, finden sich bei diesem Link die Berichte der letzten 12 Jahre als PDF:
    http://www.polizei-nrw.de/artikel__68.html

    Und leider wereden auch nur absolute Zahlen genannt. Da es durch die Umstrukturierungen der dritten und vierten Liga sehr viel mehr Spiele gibt, wäre alles andere als ein Anstieg überraschend gewesen. Interessant wäre, wenn die einzelnen Ligen gesondert ausgewiesen würden. Dann hätte man einigermaßen vergleichbare Zahlen.
    Auch sollte man verschiedene Vergehen gesondert ausweisen, um sehen zu können, wo es Anstiege gab. Bei Körperverletzungen? Bei Pyro? Oder beim Aufkleber kleben?
    So kann doch nur wieder jeder rauslesen, was er will. Deshalb auch das bewußt verharmlosend gewählte Beispiel Aufkleber.
    Und natürlich sollte auch festgehalten werden, wo die Vergehen passiert sind. Um zu sehen, ob die Stadionsicherheit überhaupt die Stellschraube ist, an der gedreht werden muss.
    Eine Diskussionsgrundlage, auch über sinnvolle Gegenmaßnahmen, wird so nicht geschaffen.
    Schade.

    Weil es von den Fans als Stellvertreterkampf für Fankultur ausgerufen wurde. Es wird so getan, als hinge das Wohl und Wehe der Kurven von Pyro ab. Dabei gibt es Kurven, die auf Pyro verzichten. Komischerweise wird da trotzdem noch gestanden und angefeuert.

    Dass du immer nich nicht lesen kannst. :D


    Und dass ich den Eindruck habe, dass dir der Einblick fehlt.



    @all
    Sorry für das kurze Intermezzo. Ich hör schon damit auf und lass den bayoraner labern. Bringt sowieso nix und macht den durchaus sinvollen Thread kaputt.

    Oh mei bayoraner, lern lesen, hol dir Einblick, dann kannst auch mitreden.


    Im anderen Thread ging es um Böller. Hier um Bengalen.
    Ich bin gegen beides, die Pro Pyro Fraktion in München ist nur gegen Böller.
    Deshalb habe ich genau im Beitrag über deinem geschrieben, dass das bei Böller mit dem einschreiten was anderes ist. Da hast du 99,9% der Kurve mit der selben Meinung.

    Weil du damit sofort und unwiderruflich jeglichen Zugang zu den entsprechenden Gruppen und Leuten verlieren wirst. Als Fan unter Fans kann man nur auf anderen Wegen etwas erreichen. Und du hast den Vorteil, dass man mit dir recht offen und ehrlich spricht. Diesen Vorteil darf man nicht aus der Hand geben.
    Es ist was anderes, wenn mit Böllern hantiert wird oder Bengalen geschmissen werden. Aber wenn sie die nach ihren maßstäben gesetzten Regeln einhalten, ist der aus deiner Sicht vielleicht kurzfristige Erfolg, weil einer erwischt wurde, eine langfristige Niederlage, weil keiner von den Jungs und Mädels mehr Vertrauen in dich hat.
    Die Leute aus dem Block zu ziehen, kann nicht die Aufgabe von mir oder anderen Pyrogegnern in der Fanszene sein. Dabei würde man jeglichen Einfluss verlieren, den man vielleicht noch hat.


    Mal ganz davon abgesehen, dass man in der Regel überhaupt nicht sagen kann, wer genau denn gezündelt hat. Ich steh ja an einer ganz anderen Stelle im Block, und seh auch nicht mehr als die Ordner.

    Passt schon bayoraner. Für die Masse ist inzwischen jedes Spiel ein Derby. Selbst beim Spiel gegen Turin hab ich schon den Begriff "Alpen-Derby" gehört.


    Lustig fand ich letztens, als ich kurz vor dem Spiel Fürth gegen Bayern mit meiner Frau im Auto unterwegs war. Sie interessiert sich nicht die Bohne für Fußball, nicht mal bei WM oder EM. Als der Moderator bei einem Teaser zum Spiel vom bayrisch-fränkischen Derby sprach flippte sie vollends aus und schimpfte lauthals: "Derby! Derby! Bei denen ist jedes Kack Spiel immer gleich ein Derby!"


    Man war ich stolz. :D

    Reaktionen im Forum wären so wurscht wie nur was. Wichtig ist die Reaktion in der Kurve.
    Als in St.Pauli ein Bayernfan einen Böller auf einen Ordner vor dem Block geworfen hatte, sprang unser Vorsänger vom Podest, zwängte sich durch die Leute, packte den Werfer am Kragen, gab ihm eine saftige Watschn und zog ihn am Kragen nach vorne, wo er ihn der Polizei übergab.

    Achso, wir haben aneinander vorbei geredet. Du hast die gemeint, die abgestimmt haben, ich die, über die abgestimmt wurde.


    Also die Enthaltungen sind wie gesagt ein Insider. Das ist inzwischen eine Art Running Gag. Anfangs war es nur der Cousin, aber jedesmal machen da inzwischen mehr mit. Es waren auch defijitv mehr als vier. Schätze so 10 - 12.
    Protest ist das sicher nicht. Sonst wären es Gegenstimmen. Ob man jetzt aus dem Saal geht bei der Wahl, wie es sicher 200 Leute getan haben, oder sich enthält, ist wohl auch egal.

    Finde ich gut. Auch wenn ich das mit dem Geld weggelassen hätte, oder zumindest weniger Raum eingeräumt hätte. So klingt der Text, als ob das mit dem Geld wichtiger wäre als die Gefährdung. Und das ist es doch hoffentlich nicht?