Posts by derweltbeste

    bayernimherz :
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">hintenrum feiern die doch, dass sich zwei der wichtigsten FCB spieler verletzt haben.</span><br>-------------------------------------------------------
    Das ist ja ne fiese Unterstellung. Hast Du gefeiert, als Götze und Kagawa verletzt waren?

    bwhk :
    Wer sind denn "solche Typen" wie ich? Ich habe die ganze Zeit höflich mit Dir gesprochen und versucht, alles ruhig und sachlich zu diskutieren.
    Was ist denn los mit Dir? Hat Dir irgendwer vom BVB mal was getan?

    whisky1982 :
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Die Medien gehen viel zu sanft mit den Versagern (was Europa betrifft) um.</span><br>-------------------------------------------------------
    Dann musst Du Dich aber doch bei den Medien beschweren. Der BVB kann ja nun echt nichts dafür, oder?

    Mensch bwhk, entspann Dich mal.
    Schau, wir waren zu schlecht für die CL. Nicht fußballerisch, sondern mental. Dein Verein zeigt doch, wie man es richtig macht. So weit sind wir halt noch nicht.


    Die Gruppenphase ist doch genauso anstrengend, wenn man Spiele verliert. In der Hinrunde hatten unsere Teams also die gleiche Belastung.


    Jetzt seid ihr noch dabei und wir nicht. Der bisherige Unterschied: 2 Spiele, wenn man das Rückspiel gegen Basel mitzählt.


    Geht Dir echt so sehr die Düse, dass wir schon wieder Meister werden, dass Du Dir dauernd so lächerliche Verschwörungstheorien aus den Fingern saugen musst? Die Meisterschaft ist doch längst noch nicht entschieden. Wir spielen noch gegeneinander, wir müssen noch gegen die defensiv- und konterstarken Gladbacher und auswärts beim Derby ran. Da kann noch so viel passieren.


    Sei doch froh, dass die Liga spannend ist und gleich drei Mannschaften konstant um die Spitze mitspielen.

    Habt ihr die Spiele von uns in der CL gesehen? Hattet ihr ernsthaft den Eindruck, die Mannschaft lässt es locker angehen?
    Ich fand, die haben eher übermotiviert und hektisch agiert, aber keinesfalls lustlos.


    Mal Butter bei die Fische: War das wirklich lustlos? Oder viel Aufwand, aber naiv, hektisch und blöd angestellt?

    argonaut :
    Ich glaube, Du unterschätzt Großkreutz. Der Junge hat viele gute Seiten:
    1. Vorbildliche Einstellung. Er rennt und kämpft in jedem Spiel, als ginge es um sein Leben.
    2. Handlungsschnelligkeit. Er spielt immer wieder blitzschnelle Kombinationen mit Lewandowski, Barrios, Kagawa, Götze usw. Er fällt bei der Genauigkeit und Handlungsschnelligkeit den anderen gegenüber nicht ab.
    3. Torgefährlichkeit. Wenn er eine Torchance bekommt, schießt er den Ball in der Regel einfach völlig humorlos rein.
    4. Defensivstärke. Er schafft es, seine offensiven Qualitäten mit konstant guter Defensivarbeit zu verbinden. Es gibt nicht viele andere Spieler, die konstant so viel arbeiten und trotzdem noch z.B. beim Torabschluss gut sind.
    5. Er ist flexibel einsetzbar. Bei uns hat er sogar schon hinten in einer Dreierkette gespielt und fantastisch verteidigt.


    Ich behaupte nicht, dass er Stammspieler in der NM sein sollte. Aber so jemanden im Kader zu haben, kann Gold wert sein. Der kann Gegenspieler kaputt kämpfen und ist dabei immer noch torgefährlich und offensivstark. Hinzu kommt seine Mentalität, alles rauszuhauen, was er hat. Der gibt einfach nie auf.
    So schlecht wie Du ihn siehst, ist er nicht und wie Du auf den "Unruhestifter" kommst, ist mir rätselhaft.

    bwhk
    Also das werde ich in diesem Forum mit Verweis auf Dich öfter zitieren. Du behauptest also:
    Der BVB ist gut genug, die CL zu gewinnen, wenn sie so spielen wie in der Bundesliga. Korrigier mich bitte, falls ich Dich hier falsch verstanden habe. :)


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">der durchschnittliche Dortmunder ist eh mit allem zufrieden</span><br>-------------------------------------------------------
    Ich muss Dich leider enttäuschen. Ich bin gebürtiger Dortmunder und schon immer BVB-Fan. Das sind immerhin so einige Jahrzehnte. Diese Behauptung ist Unsinn.
    Ich denke nicht, dass Du beurteilen kannst, wie der durchschnittliche Dortmunder so denkt.

    bwhk :


    Du findest also schlecht, dass die Berichterstattung eher sensationslüstern und opportunistisch ist. Da stimme ich Dir zu, das nervt gewaltig. Aber dafür können doch weder der BVB, noch seine Anhänger etwas. So richtig der Vorwurf auch ist, Du richtest den an den falschen Adressaten. Aber immerhin sind wir uns in diesem Punkt einig.


    aber ihr Ruhrpottler habt ja eh eure eigene Weltanschauung</span><br>-------------------------------------------------------
    Jetzt hast Du mich aber neugierig gemacht. Wie ist denn so die Weltanschauung des Ruhrpottlers?


    das ist eine Sache der Einstellung</span><br>-------------------------------------------------------
    Das kann man ja leicht widerlegen. Schau Dir einfach die gelaufenen Kilometer an. Die Mannschaft hat in der CL den gleichen Aufwand wie in der Liga betrieben. Sie hatten leider nur die Nerven nicht im Griff und haben zuviele doofe Fehler gemacht.
    Aber davon abgesehen:
    - Entweder sind wir viel besser und hätten die CL gewinnen können oder bis ins Halbfinale einziehen können
    - oder wir sind einfach noch zu schlecht für die CL.


    Meinst Du wirklich, wir hätten eigentlich ne gute Rolle in der CL spielen können, hatten aber einfach keinen Bock darauf? Ich meine, wieviel Kohle uns da duch die Lappen gegangen ist! Und Geld haben wir nun wirklich nicht im Übermaß, das ist bekannt.


    Wenn wir in ein paar Jahren daurch wieder den 4.Platz verlieren</span><br>-------------------------------------------------------
    Das mag vielleicht nicht schön für die BuLi sein, aber letztlich ist auch das ein sportlicher Wettbewerb. Wenn die anderen nun einmal besser sind, verdienen sie auch den zusätzlichen Startplatz. Und mal ehrlich: Euch dürfte das doch eigentlich nicht jucken, oder? Ihr landet in der Regel doch eh auf 1 oder 2.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ihr Zecken redet ja schon seit eh und je alles schön.</span><br>-------------------------------------------------------
    Was reden wir denn schön? Ich sehe grad nicht, was Du meinst.

    kanexx :
    dazu kommt noch das wir mehr Nationalsspieler haben.</span><br>-------------------------------------------------------
    Bist Du sicher, dass das stimmt? Und wieviele wichtige Spieler habt ihr, die dauernd nach Japan und Südamerika reisen müssen?


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Und wie ernst der BVB die CL spiele genommen hat konnte man ja sehen.</span><br>-------------------------------------------------------
    Du meinst also, wir hätten die CL durchaus gewinnen können, wenn wir uns nur ordentlich angestrengt hätten? Oder wenigstens das Halbfinale erreichen können?
    Du bist sehr freundlich, aber das ist doch zuviel der Ehre. Ich fürchte, wir waren einfach nicht besser.

    bwhk :
    Du bist echt ein Original! Deine Beiträge sind höchst amüsant, wenn auch nicht ganz leicht verständlich. :D


    Nur damit ich Dich auch richtig verstehe, versuche ich mal rauszufinden, was Du uns eigentlich vorwirfst.


    Es ist nur der Unterschied das Bayern etwas erreichen möchte in Dortmund Clowns wie Watze und Klopp das Zepter schwingen und vor der Blöd Zeitung den symphatischen BVB raushängen lassen</span><br>-------------------------------------------------------
    1. Vorwurf: Watzke und Klopp machen einen guten Job bei der Außendarstellung. Der BVB kommt sympathisch rüber.


    Euer internationales Gestolper in den letzten 2 jahren war unwürdig für die gesamte Liga.</span><br>-------------------------------------------------------
    2. Vorwurf: Wir gewinnen noch nicht genug Spiele. Das muss besser werden. In allen Wettbewerben!


    Wo sind diese Großfressen jetzt geblieben?</span><br>-------------------------------------------------------
    3. Vorwurf: Wir sind zu arrogant. Wir sollten bescheidener sein.


    Zu 3: Wer hat denn von uns ne große Klappe gehabt? Uns wird doch im Gegenteil ständig vorgeworfen, wir würden tiefstapeln. Und die CL hat ja nun auch gezeigt, dass unserer Truppe noch einiges fehlt.


    Zu 1 und 2: Bist Du sicher, dass Du Bayern-Fan bist? Das klingt eher so, als seist Du ein BVB-Fan. :)


    Achja:
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">wir geilen uns in Deutschland daruf auf das der BVB mit 7 Tage Ruhepause die Liga dominiert</span><br>-------------------------------------------------------
    Was kann denn der BVB dafür? Den Vorwurf musst Du wohl eher den Medien machen, oder?


    Wäre nett, wenn Du mir erklären könntest, wie Du das alles gemeint hast. Und immer schön dynamisch bleiben! :D

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Das ist doch genau der Punkt, der bislang jedem Team wirklich schwergefallen ist, dass sich auf den Weg gemacht hat, den FcB anzugreifen.</span><br>-------------------------------------------------------
    Das ist nur zu wahr. Ich glaube, das wissen unsere Leute auch. Genau das ist der Grund, weshalb sie stets verneinen, dass wir mit Bayern auf Augenhöhe seien.


    Wir haben jetzt eine gute Zeit und ein fantastisches Team. Irgendwann kommt aber die Entscheidung auf uns zu:
    - Entweder das Team für viel Geld zusammen zu halten und Plätze für Talente zu blockieren
    - oder gestandene Spieler abzugeben und mit Talenten wieder neu aufzubauen.


    Vermutlich werden wir den zweiten Weg wählen, ich hoffe es jedenfalls. Das bedeutet dann, dass es wieder ein oder zwei Jahre gibt, in denen wir deutlich davon entfernt sein werden, um den Titel mitzuspielen.


    Nur wenn es gelingt, diesen Weg immer wieder zu gehen und dabei Talente günstig zu verpflichten und als gestandene Spieler zu verkaufen, werden wir irgendwann in der Lage sein, Abgänge sofort verlustfrei zu ersetzen.
    Bayern hat dafür auch einige Zeit gebraucht. Ich hoffe, dass wir uns diesmal auch die Zeit nehmen und einen langfristigen Aufbau wählen. Wenn alles klappt, können wir irgendwann in 10 oder 15 Jahren da sein, wo Bayern heute ist. Und das ist nur der beste Fall. Das kann auch ne ganze Ecke länger dauern oder sogar komplett scheitern.


    Was übrigens auch so immer wieder von Zorc, Watzke und Klopp gesagt wird. Dafür gibt es hier allerdings von einigen scharfe Kritik, was ich nicht versehe.

    fcbvullnet
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">das einzigeste was die gerade stark macht, ist unsere aufmerksamkeit und das macht</span><br>-------------------------------------------------------


    Heißt das nicht das Allereinzigste? :D

    wolfjo
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wie überbrückt man eine europäisch abstinente Saison? Läßt man Spieler ziehen, will man sie halten, kann man sie überhaupt im Fall der Fälle halten?</span><br>-------------------------------------------------------


    Den ersten Punkt sehe ich nicht als so problematisch an. Wenn die Verträge an den sportlichen Erfolg gekoppelt sind, entstehen ja keine Kosten, die die Einnahmen übersteigen.
    Interessanter wird es, wenn Spieler wechseln wollen, weil sie trotz verpasster Qualifikation international spielen wollen.
    Allerdings haben sie dann natürlich immer noch gültige Verträge. Ein Spieler kann nicht verlangen, mehr Geld zu bekommen, weil er nicht international spielt, obwohl er seinen Anteil an der verpassten Quali hatte. Sollte ein Spieler das so sehen, wäre es wohl eh besser, wenn er wechselte.


    Ich denke, dass es irgendwann zu Wechseln kommen wird. Vermutlich sogar zu mehreren gleichzeitig. Wenn uns Götze, Kagawa, Lewandowski und noch ein oder zwei in einer Transferperiode verlassen, haben wir zwar ordentlich Geld, aber eben keine so starke Mannschaft mehr.
    Ich hoffe, dass es dann gelingt, die Erwartungen herunter zu schrauben, weil eben ein Neuaufbau gemacht werden muss.


    Was ich nicht sehe, ist ein Ausverkauf aus finanziellen Gründen. Würde man alle möglichen Spieler im kommenden Sommer für viel Geld abgeben, stünde man ohne Team da, hätte aber ordentlich Kohle. Was macht man? Man kauft von dem Geld Spieler. Dann hat man wieder ein Team und keine Kohle. Da kann man die Spieler auch gleich behalten, zumal man weiß, was man an ihnen hat.


    Wechsel werden erst dann kommen, wenn die jungen Burschen das Gefühl haben, bei uns alles erreicht zu haben, was sie bei uns erreichen können. Der Punkt ist noch mindestens 2-3 Jahre nicht erreicht.

    @schnitze:
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wir tanzen eben noch auf drei Hochzeiten, und würden das nicht für die Tabellen-Führung in der Liga eintauschen, schon gar nicht dieses Jahr.</span><br>-------------------------------------------------------
    Dann ist doch alles tuffig bei euch. Wieso wird dann aber ohne Ende über uns gemeckert?

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wenn der Verein mehr verdient, wollen wir auch mehr. Schließlich haben wir für die Einnahmen gesorgt.</span><br>-------------------------------------------------------


    Und wenn der Verein weniger verdient, gibt es auch weniger für die Mannschaft, denn sie haben nicht für die Einnahmen gesorgt. Genau das hab ich doch gesagt.


    Die Mannschaft wäre also nur dann teuer, wenn sie auch erfolgreich ist. Ich denke, dass das allen Spielern, die zum BVB kommen, auch genau gesagt wird. Es wird ja kein Geheimnis daraus gemacht, dass wir es nicht so dicke haben.

    wolfjo :
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">wie läßt sich das bislang praktizierte Konzept mit der Integration und Förderung junger begabter Spieler in einem Verein fortsetzen, der nicht nur dauerhaft in der CL spielen will sondern jetzt schon darauf angewiesen sein wird.</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich glaube nicht, dass wir eine CL-Teilnahme brauchen, um finanziell gut dazustehen. Ich halte Susi für schlau genug, dass die Gehälter der Spieler an den sportlichen Erfolg gekoppelt sind. Sprich: Es wird nur das Geld ausgegeben, das man auch einnimmt.


    Sollte aber wirklich mal ein Defizit auftreten, könnte man das durch Transfers durchaus schließen. Wir haben ja einige Spieler, die hohe Ablösesummen bringen würden.


    Ich sehe das so:
    Entweder schaffen wir die Quali und können dann auch gute Gehälter zahlen.
    Oder wir schaffen sie nicht, dann werden einige Spieler vielleicht wechseln wollen. Diese bringen gute Ablösesummen und der Platz wird frei für neue Talente.


    Ich sehe bei uns in den nächsten Jahren ein ganz anderes Problem. Wenn es gelingt, die Mannschaft zusammen zu halten, wird es für Talente immer schwieriger, ins Team zu kommen.
    Dann werden wir uns entscheiden müssen, ob wir weiter mit den gestandenen Spielern maximalen Erfolg haben wollen oder weiter geduldig Talente ausbilden und weniger Erfolg in Kauf nehmen.
    Beide Möglichkeiten haben durchaus schwerwiegende Nachteile.

    bwhk :
    Du bist ja echt ne Nummer. Woher nimmst Du solche kruden Ideen?


    Nehmen wir aber mal rein zum Spaß an, unsere Truppe hätte die CL abgeschenkt, um in der Meisterschaft Vorteile zu haben. Ich halte das für Quatsch, aber nehmen wir es halt mal an.
    Nehmen wir weiter an, nur deswegen seien wir jetzt in der Liga so gut.


    Ich sehe dann immer noch nicht, was man uns vorwerfen könnte. Der Verein spielt ganz allein für sich und nicht für irgendwen anders. Wir hätten dann halt einen richtig pfiffigen Plan, der bis jetzt wunderbar funktioniert.
    Es steht euch doch frei, im Rückspiel gegen Basel 0:0 zu spielen und uns dann in der Liga so richtig zu vermöbeln, oder?


    Wie gesagt, Deine komische Theorie ist sachlich nicht haltbar und völlig aus der Luft gegriffen. Aber selbst wenn Fakten Dich nicht interessieren, bleibt nicht viel an Vorwürfen übrig.
    Ich fürchte, Du bist einfach nur neidisch. Weshalb Du das nötig zu haben meinst, sehe ich nicht. Aber anders kann ich mir Dein wildes Gemotze nicht erklären.

    katsche119 :
    Da redet man freundlich und sachlich ausführlich über ein Thema und schwupps kommt
    Genauso normal wäre es, das zu sagen...meine Güte, was für ein Kindergarten-Getue...aber wer's braucht</span><br>-------------------------------------------------------
    und man ist direkt wieder ganz am Anfang.
    Lies Dir doch einfach mal durch, was auf den letzten Seiten so steht, vielleicht kannst Du dann auch was vernünftiges beitragen, statt einfach nur "Kindergarten" reinzurufen.


    norbi2k :
    Die Spiele sind also anstrengender, wenn man sie gewinnt? Zorcs Äußerung bezog sich nur auf die Anzahl der Spiele. Und da habt ihr halt derzeit nicht so viele mehr.


    fcbvullnet :
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">apropo götze muss her</span><br>-------------------------------------------------------
    Da muss ich Dich enttäuschen. Mario wird nie für euch spielen. Der bleibt noch fein ein paar Jahre bei uns Witzfiguren und wechselt dann zu einem Verein, der selbst für euch ne Nummer zu groß ist.

    Sch.eiß doch auf die Presse, zum Glück haben wir mi san mia...</span><br>-------------------------------------------------------
    Ein großer Vorteil für euch!


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">hätten vermutlich ihre Ziele auch schon offen anders angesprochen wenn da nich jemand wäre der eine Pöhlerkappe auf dem Kopf hat.</span><br>-------------------------------------------------------
    Ganz ehrlich: Ich glaube, das ist viel weniger Kalkül als Du vermutest. Mein Eindruck ist tatsächlich der, dass die das einfach so durchziehen mit dem Tunnelblick.
    Ich schaue mir ja so ziemlich alles an, was man über den BVB kriegen kann. Mir ist noch nicht einmal aufgefallen, dass das nur Theater wäre.


    Ich kaufe denen das wirklich ab. Die Aussagen und das Verhalten passen die ganze Zeit zueinander. Einen Masterplan zu erarbeiten, wie toll bescheiden man doch sei und dieses Image in der Presse zu pflegen ist doch viel zuviel Aufwand.


    Klopp hat nach dem Spiel gegen 96 etwas sehr interessantes gesagt. Er meinte, seine Mannschaft sei nicht wie ein Champion aufgetreten, sondern wie ein Herausforderer. Ich glaube, so sieht sich die Mannschaft auch. Wenn das zutrifft, sind alle Aussagen bezügl. Meisterschaft einfach nur die Wahrheit.


    Und überhaupt hältst Du mich genauso von wichtigen Sachen ab. Furchtbar, dieser Fußball immer.
    Ich komme Dir aber mal soweit entgegen: ICH will Meister werden! :D

    henic :
    Ah, jetzt verstehe ich, was Du meinst.
    Wir könnten also einfach sagen, dass derzeit drei Mannschaften um die Meisterschaft spielen und unser Ziel ist, die beste dieser drei Mannschaften zu sein.


    Klar, das kann man machen und es einfach als sportlichen Wettkampf darstellen.


    Jetzt kommen zwei Abers:


    1. Die Presse ist leider nicht so. Da wird aus jeder Mücke ein Elefant gemacht. Es besteht also das Risiko, dass ständig mit irgendeinem Blödsinn genervt wird. Es gäbe keinen Nutzen, evtl. aber nervtötende Nachteile.


    2. Die Mannschaft soll Spiele gewinnen. Nützt es diesem Ziel, sich über solche Sachen Gedanken zu machen? Ich sehe keine Vorteile.
    Die Verantwortlichen tun alles, um der Mannschaft die volle Konzentration auf das nächste Spiel zu ermöglichen. Denn darum geht es letztlich.


    Du darfst auch nicht vergessen, dass wir sehr viele junge Burschen im Team haben, die im Umgang mit der Presse noch nicht so gut sind, wie es eure gestandenen Spieler sind. Die lassen sich evtl. durch solche Sachen Flausen in den Kopf setzen.


    Es ist also keine falsche Bescheidenheit, sondern das Vorleben der Konzentration auf die wirklch wichtigen Dinge:
    1. Das nächste Spiel zu gewinnen.
    2. Sich über alles Gedanken zu machen, was man selber beeinflussen kann. Die Ergebnisse der Konkurrenten gehören z.B. nicht dazu. Die nimmt man so hin, wie sie kommen.


    Das heißt also: Tunnelblick auf die nächste Aufgabe und dort alles investieren. Nach dem letzten Spiel dann auf die Tabelle gucken und schauen, wo man gelandet ist.
    Die machen das wirklich so, ganz im Ernst.


    Stell Dir einfach mal vor, Du seist Spieler vom BVB und würdest das ernsthaft umsetzen. Dann kommt ein Reporter und fragt Dich nach der Meisterschaft.
    Das hast Du dann so gar nicht auf dem Schirm. Und es erschließt sich auch nicht, weshalb man sich darum scheren sollte.
    Wenn der dann fragt, ob Du gern Meister wärst, sagst Du natürlich "klar, super, gern". Aber das war es dann auch schon. Alles andere würde nur ablenken.