Posts by rouv

    A taxing deal
    Sergi Font. Barcelona 07/11/2012 PrintSend
    Close Send this news item by email to:
    Your friend's email Your name Your email Comment Send to multiple recipients separating emails with a comma

    Zoom in Everything seems to be stacked against Barcelona signing Javi Martínez. He is Tito Vilanova’s top target, his ability is beyond question and the player himself could be amenable to a switch.


    However, the price tag on his head, Athletic Bilbao’s refusal to negotiate and, above all, the huge amount of tax the Catalan club would have to pay are all making the move look unlikely.


    For starters, there is a cash flow issue. Presuming Athletic digs its heels in and refuses to let Martínez leave for less than his buy-out clause, some €40m plus VAT, this fee would have to be paid up front,via a cheque lodged with the Spanish Football League (LFP).


    Deferring the payment or inserting clauses into the deal is not an option, and at this moment in time, Barça does not have €47.2m in its coffers.


    The player’s wages are another major stumbling block. Right now Javi Martínez earns around €2m a year after tax. He currently pays 23% of this to the Spanish Inland Revenue service, as per the regulations that apply in the Basque Country.


    However, were he to move to Barcelona, the percentage of his salary due in tax would jump to 56%, meaning Barcelona would have to more than double his pay packet just to match what he currently earns. For the player to take home the €4m
    after tax he is asking for, Barça would have to pay him more than €8m a year gross, putting him in the same wage bracket as Iniesta, Xavi and Villa.


    Martínez has a number of other offers, including one from Bayern Múnich, who would be willing to give him a deal worth €7m net a season.



    http://www.marca.es


    BARCA ist quasi raus, das kostet die über 50 Mille für einen Ergänzungsspieler....entweder Bayern oder City.....ansonsten bleibt der in Bilbao

    Erstmal, der Artikel aus der TZ mit dem höhnischen Beifall von Robben ist ein absoluter Witz: Das war ein aufmunterndes Klatschen von Robben und keinesfall höhnisch, wer das anders sieht hat keine Ahnung vom Fussball.


    Ansonsten muss Heynckes ganz einfach weg! Zum wiederholten mal hat er es nicht geschafft sich taktisch auf eine Mannschaft einzustellen. Regelmäßig versteht es Heynckes nicht gegen die Mannschaften, die sich gegen Bayern ein super taktisches Konzept zurechtlegen, ein Gegenmittel zu finden (s. Spiele Dortmund,Gladbach, Mainz, gestern Freiburg)....


    Klopp, Favre, Tuchel, das sind die großen Taktiker in der Liga, die jedes mal Heynckes "auscoachen" und ein Mittel finden gegen Bayern. Heynckes Taktik ist eindimensional....

    Ich finde, falls Robben fit werden sollte für Donnerstag, dass Olic statt Müller stürmen sollte.
    Da ich Olic für den robusteren Typ halte, der eher zur Spielweise der Engländer passt.
    Außerdem haben Engländer schon öfter schlechte Erfahrungen mit Kroaten gemacht. ;-)

    Ich schäme mich manchmal echt Bayern-Fan zu sein.
    So viel Müll wie hier wieder abgelassen wird, das ist einfach unglaublich.
    Ihr seid nichts als ein Haufen Versager, die von Fussball so wenig Ahnung haben, dass man euch eigentlich allen die Finger brechen müsste damit ihr hier das Forum nicht zumüllen könnt.
    Einfach nur kompletter Dünnpfifff......
    Tut mir Leid für die drastischen Worte, aber was anderes fällt mir dazu nicht ein!

    Ist der vom anderen Ufer?
    Nix schlimmes, aber so kommt er manchmal rüber!


    Fände es cool, wenn endlich mal jemand dazu stehen würde!

    Lahm macht derzeit einfach viel zu viele taktische Fehler und schaltet in bestimmten Situationen viel zu früh ab , siehe Tor von Hertha wo van Buyten unter dem Ball durch springt, trotzdem muss Lahm da wach sein und den Spieler von Hertha nich ziehen lassen.


    In Madrid war dasselbe. Ich würde ihm mal eine Pause gönnen