Posts by bastian_1977

    "wir haben doch alle deutlichst gesehen, dass die mannschaft charakterlich nicht stark genug für einen titelgewinn ist...spielerisch waren wir (zumindest gegen real und chelski) richtig stark...aber mental hapert es...
    "



    Ich fand gegen Real war das auch mental stark.
    Ebenso die Bewältigung des Rückspieles gegen Basel.


    Das Heimfinale war dann vielleicht sogar ausschlaggebend, dass wir nicht gewonnen haben!
    Man denke zurück an die Frauen-WM - der "Heimvorteil" kann schnell ins Gegenteil umkippen wenn die Erwartungshaltung zu hoch wird. Nach dem Spiel in madrid haben doch schon alle gefeiert und uns als CL Sieger gesehen. In den Medien wurde das Ganze so hochgepusht wie noch nie.
    Und der Spielverlauf war natürlich denkbar ungünstig - die Spieler wissen selber, dass es sich rächen kann wenn man aus der Überlegenheit keine Tore erzielt. Der späte Ausgleich und Robbens Elfer waren dann für Chelsea nochmal eine enorme Stärkung der Phsyche - ist halt dumm gelaufen!
    Dennoch würde ich der Manschaft keine mentale Schwäche ankreiden.

    Warum denn nicht?
    Weniger die Transfers (ich finde wir haben eine gute Manschaft und hatten den amtierenden CL-Meister an die Wand gespielt und die m.M.n. klar favorisierten Madrilenen auf Augenhöhe geschlagen) als vielmehr das Losglück können ausschlaggebend sein.
    Wenn Bayern das Achtelfinale erreicht ist wieder alles drin.
    Hoffentlich dann nur nicht im AF oder VF gegen AC Milan oder andere Angstgegner.
    Wir brauchen doch nur ein "Highlight" und ruckzuck kann das wieder zum Selbstläufer werden.

    Ich habe seit x Jahren ein Premiere/ Sky Abo und bei der letzten Kündigung u.a. als Grund Marcel Reif angegeben. Es ist ja ok wenn er mal ein Bayernspiel kommentiert - aber doch bitte nicht ständig!


    Reif ist ein Selbstdarsteller, der auf Kosten der "unterlegenen" Manschaft gerne seine Witze macht.
    Dazu erwartet er von Bayern stets Wunderdinge und fängt meist nach nichtmal 5 Minuten an zu Nörgeln. Er spricht ständig davon, dass man "seriöser" spielen muss und hat an allem etwas auszusetzen. Zum Fußball gehören auch Emotionen!!! Und gerade im Europapokal erwarte ich, dass der Kommentator ein wenig mit der deutschen Manschaft mitfiebert.
    CL habe ich größtenteils auf SAT1 geguckt um Reif zu umgehen.


    Ihr müsst bei CL einfach mal ein paar Minuten die anderen Spiele ansehen -egal ob aus Spanien, Italien oder England - da ist richtig "Feuer" drin durch tolle Kommentatoren!

    Ganz klar -die bislang errungenen Erfolge des FC Bayern führten zu diesem Hass.
    Man gönnt dem Verein keinen Erfolg.
    Neid und Mißgunst sind in unserer Gesellschaft leider weit verbreitet. Die oftmals unsachliche Kritik, die Häme und das regelrecht Bösartige kann man in Deutschland leider überall antreffen wo es um erfolgreiche Personen/ Institutionen geht. Egal ob es ein Boris Becker, Michael Schuhmacher oder sonstwen geht. Erfolg schafft bei uns haufenweise Neider.


    Die angeblichen "Argumente" für die Ablehung sind fadenscheinig und oftmals unbegründet.


    Wenn z.B. Bayern in der Tabelle oben steht ist die Liga "langweilig" und man wünscht sich Niederlagen für den Verein. Steht der BvB mit 9 Punkten oben ist das Klasse und alle sind begeistert.


    Kauft Bayern Spieler sind die grundsätzlich nur für die Bank verpflichtet worden. Sitzt in Dortmund ein Perisic oder Feulner auf derselben ist das normal.


    Wenn Bayern "ohne Angst" ins Finale geht sind sie arrogant - will der BvB "das Finale gewinnen" ist das Selbstbewustsein.


    Es gibt unzählige Beispiele für unsachliche Bemerkungen, Kommentare, Fanverhalten in Bezug auf den FC Bayern. Doch was mir auffällt:
    Das nimmt in Richtung BvB jetzt auch zu. Waren letztes Jahr sogar noch viele Schalker froh über Dortmunds Titel läßt das auch schon nach und man freut sich wieder über ihre Niederlagen.
    Je länger der BvB oben steht und Titel holt desto größer die Zahl derer, die Ihnen die Erfolge nicht gönnen bzw. ihn Verhaltensmuster fallen, die man ansonsten von den FCB-Hassern kennt.

    Welche war grausamer? 1999 oder 2012?


    Eindeutig 2012!
    Ich hätte es dem Verein -besonders Uli Hoeneß- so sehr gewünscht mit einem Sieg im Finale die Saison zu retten. 1999 war man national die No1 - dieses Jahr chancenlos gegen den BvB.
    Da hätte ein CL Erfolg schon gutgetan.
    Zudem war es eine einmalige Sache - im eigenen Stadion. Sowas wirds nichtmehr geben.
    Ich muss jetzt noch schlucken wenn ich an die 83.Minute denke und die Freude, die danach herrschte.
    Schade - der Traum wurde zum schlimmsten Alptraum.