Posts by flusensieb

    Bin jetzt aus dem Büro zurückgekommen und habe mir erstmals die heutige PK angeschaut. Meine Herren! Sätze wie "Die Einfachheit, das ist die Schwierigkeit" sind ja hoch philosophisch. Und dann noch "Einfach, back to the roots". Wir werden also gegen Frankfurt wieder einen Libero sehen?

    Man wie ist das alles absurd. Da haben wir einen Trainer der beide nationalen Titel holt und kaum wird in der neuen Saison kein Zauberfußball gespielt und es gibt einen winzigen Punkt Rückstand in der Liga, wollen die selbsterklärten Fans den Trainer der eigenen Manschaft mit Bierbechern bewerfen.

    Egal mit welchem Trainer: es wird eine Phase geben in der kein einziger Titel geholt wird. Vielleicht tut das mal ganz gut - dann werden Dinge wieder rational eingeordnet. Dass die Spieler massiv Torchancen vergeben und in der Abwehr im Tiefschlaf Gegentore zugelassen werden, hat ihnen Kovac bestimmt nicht befohlen.

    Meine Prophezeihung: Kovac holt die Meisterschaft 19/20 und vielleicht noch einen weiteren Titel und verabschiedet sich, weil er genug hat von FC-Bayern-Fans die nur am Tag des Titelgewinns hinter ihm stehen

    Aus dem SPON Forum zu uns gekommen? Da durfte ich mir gestern auch derartige fundierte Meinungen anhören.

    ich gehe von einer niederlage aus.


    die mannschaft will schnellstmöglich diesen durchschnittstrainer loswerden und das geht nur mit punktverlusten, da unser noch-präsident nur auf die tabelle schaut und ihm der rest scheißegal ist.

    Du hast die gegnerischen Fans vergessen. Wie soll man bei solchen Teufelskerlen denn als Spieler auch hören, was der Trainer wieder für kluge taktische Anweisungen aufs Feld ruft?


    Mal im ernst: Ich glaube nicht, dass wir 3 Punkte holen, aber ein Unentschieden wird es wohl werden. Vermutlich steht bei unseren Spielern der Berufsethos einer Niederlage im Weg.

    Er hat versucht zurück zu rudern


    Kovac über „die besten Fans der Liga“: „Ich habe mir am Anfang der Saison drei Quali-Spiele von Frankfurt angeschaut. Wenn ich dann eine tolle Choreo sehe - ich fand, das war toll. Darauf habe ich es bezogen. Das ist nichts Verwerfliches. Wir haben auch klasse Fans. Ich habe das gespürt. Gerade letztes Jahr zum Ende hin gegen Frankfurt, auch im Pokal, als mein Name skandiert wurde - das weiß ich. Ich weiß, wie wichtig sie für uns und für mich sind. Ich habe nicht gesagt, dass wir schlechte Fans haben. Im Gegenteil: Sie sind auch klasse. Im Gesamtbild ist es aber so, dass Frankfurt eine tolle Atmosphäre gezeigt hat. Ich glaube, dass es in der Bundesliga keine Mannschaft gibt, die das so in der Form gemacht hat.“

    Vor meinem geistigen Auge entsteht grade folgendes Bild: Niko K, liiert/ verheiratet mit Frau K, schwärmt in aller Öffentlichkeit und in Gegenwart von Frau K davon, dass die Nachbarin, Frau A, die mit Abstand attraktivste Frau ist, die er je getroffen hat. Nachdem er4 seit diesem Vorfall merkwürdigerweise die Nächte auf dem Sofa im Wohnzimmer verbringen muss, erscheint Niko K mit einem Strauß Schnittblumen in der Hand (zuvor für 1,99 € beim Diskounter gekauft) bei Frau K und wedelt mit dem Schwänzchen.

    gerade den kicker artikel gelesen.

    kovac spezialisiert sich laut spielern nur auf die defensive. :D:D:D

    davon merkt man allerdings nicht viel. das heißt 1-2 gegentore pro spiel sind noch im rahmen, anders würden wir wohl 5-6 kassieren.


    läuft!:thumbsup:

    Naja, muss ja nicht unsere Defensive sein. Vielleicht spezialisiert er sich ja darauf, möglichst leicht zu verteidigende Angriffe des FCB zu trainieren. :*


    Es ist aber eben auch ein Kreuz mit den Kindern, wenn die das Verteidigen einfach nicht lernen wollen. Diese kleinen Trotzköpfe.

    der wird jetzt jede pk arroganter und frecher. nein danke das tu ich mir nicht mehr an. man bekommt es ja leider sowieso irgendwie mit.

    Ich habs heute schonmal geschrieben: der hat eine Angebot eines Chinaclubs vorliegen und versucht verzweifelt, her seinen Abgang zu provozieren. Und wundert sich vermutlich, was er noch alles anstellen kann oder muss, bis es so weit ist. Obwohl: Neeeee...... So ahnungslos sind selbst die Chinesen nicht, wenn die die Liga verfolgen.

    Angesichts der verheerenden Spielkultur ist es gruselig, was ich im SPON Forum mir wieder anhören durfte. Da behauptet ein User (nach eigenen Angaben ehemals Landesligaspieler und Trainer):


    "Kovacs Schwäche ist nicht, dass er zu wenig "einstudiert". Seine Schwäche ist sein Standing. Das hat Killer-Kalle in erster Linie verbockt; in zweiter Linie er selbst, indem er sich öffentlich entschuldigt oder die Aufstellung von Forderungen aus der Führungsetage abhängig macht. Ein Nogo!"


    und weiter:


    "Kovac muss lernen, sein Ding knallhart gegen alle Widerstände durchzuziehen - dann respektieren ihn auch alle Spieler"


    Was soll man dazu sagen. Es gibt immer noch "Experten", die zu ihm halten. Da wundern mich so Aussagen von gewissen Fanclubgrößen nicht.

    Gehrlein: "Das kann ich mir nicht vorstellen. Er hat sich bei den Bayern-Fans durch viele Aussagen eigentlich beliebt gemacht. Sportlich hat er leider nicht so viel Glück. Ich glaube aber nicht, dass es eine aktive Reaktion von den Fans gibt."


    :thumbsup:

    Ganz ehrlich...ach komm, ich lass es. Wahnsinn.

    Wenn wir doch nur ein bischen mehr kratzen, beißen und spucken würden. Dann würden wir das Glück einfach erzwingen. So haben wir halt echt immer Pech mit Flutlichtmasten, hohem Gras, tropischen oder arktischen klimatischen Bedingungen, unchristlichen Spielzeiten und vor allem Gegnern, die sich wehren. Da hat der Gehrlein völlig recht, da kann Niko nichts für.

    Die Spieler haben ihm ein ums andere mal durch individuelle Klasse den Hintern gerettet. Gestern erneut. Man darf als Profi bei einem Verein wie dem FC Bayern aber auch erwarten einen Trainer zu haben der einen fordert und fördert. Es geht hier nicht um einzelne Spieler die beleidigt sind weil sie nicht aufgestellt werden sondern ein Kollektiv das merkt dass alle Ziele ernsthaft in Gefahr sind und auch der eigenen Karriere geschadet wird.

    Was kann denn der arme Niko dafür. Die Spieler wollen nunmal partout nicht so kratzen und beissen, obwohl er es ihnen immer und immer wieder erklärt.

    Jeder merkt etwas, nur unsere drei Bosse regen sich nicht.:cursing::cursing::cursing:


    Der Kovac hätte müssen heute morgen schon weg sein...

    Oh nein, da gibt es durchaus noch genug Kovac-Verteidiger. Ich hatte gerade eine mehr als anstrengende Diskussion mit mehreren Teilnehmern im Spiegel-Online Forum. Deren Meinung (verkürzt):


    - Kovac macht einen super Job, hat ja das Double geholt.

    - Automatismen kann man nicht trainieren, weil man ja gar nicht vorhersehen kann, wie der kommende Gegner spielt,

    - Schuld sind die unfähigen Spieler, die sich weigern, seine Anweisungen umzusetzen.


    Ich hoffe ja, dass jetzt wenigstens die Südkurve auf seine unsäglichen Aussagen reagiert.

    Es kann doch nicht schlechter werden. Gestern wieder zu sehen. Man kloppt einen Ball auf Außen auf Davies, Coman oder Gnabry; der Rest des Teams sieht den Spieler mit Ball entschwinden, wünscht ihnen eine gute Reise und drückt die Daumen, dass die sich dank ihrer individuellen Klasse schon irgendwie (meist gedoppelt) durchsetzen können, um den Ball nach innen zu befördern, wo ihn Lewa dann reinmacht. Unter Kovac einstudiertes Positions- oder Passspiel? Spielzüge? Völlig utopisch. Andererseits: Wenn die Spieler derart limitiert sind, dass sie nichtmal richtig kratzen und beißen können, wie sollen die dann seine brillanten Offensivpläne verstehen?


    Ich gebe es offen zu: Ich bin derzeit nicht unglücklich, dass mich meine bessere Hälfte derzeit jeden Samstag um 15:00 Uhr mit zur Hundeschule nimmt und ich unsere Ligaspiele daher kaum live sehen kann. Und es tut verdammt weh, so was sagen zu müssen.

    Ganz ehrlich: So schlimm finde ich das Interview für Brazzo Verhältnisse nicht, da hat der schon ganz andere Dinger abgeliefert. Irgendwann in der(hoffentlich nahen) Zukunft, wenn wir wieder einen Trainer mit Bayern-Gen haben, werden wir uns alle dieses Interview anschauen und dabei beömmeln.

    Dass auch der Trainer versagt hat, wenn die Motivation so gar nicht stimmt, ist doch klar.


    Aber dann steht auf der Haben-Seite eben auch, wie er in das Spiel eingegriffen hat, das dann im Stile einer Klassemannschaft gedreht wurde.


    Freuen wir uns doch einfach, dass wir auch weiterhin den Titel verteidigen dürfen! Für eine Niederlage nach toller Leistung können wir uns nichts kaufen. Hingegen ist ein Sieg ist ein Sieg ist ein Sieg ist ein Sieg...

    Im Stil einer Klassemannschaft haben wir also das Spiel gedreht? Ich hab glaube ich gestern ein anderes Spiel gesehen. Der Ausgleich durch Gnabry, der in Topform ist und der Siegtreffer durch ein typisches Müllertor. Gegen den 16. der 2. Liga, der außer nach der Riesenchance nach 40 Sekunden keine andere echte Torchance hatte und auf ein Eigentor angewiesen war. Eine "Klassemannschaft" hätte diesen Gegner so was von hergespielt….

    Sei doch nicht so hart zum Niko. Gegen die besten Fans der Liga kann man auch mal verlieren.

    Das sagt ,dass die Mannschaft kaputt ist, hat man heute deutlich gesehen, wie u.a. Lewa rumgepöbelt hat.

    In diesem Team passt nix mehr zusammen. Wenn sich da nicht bald etwas ändert, dann gute Nacht.

    Da muss jetzt ganz schnell ein erfahrener Trainer ala Mourinho oder Rangnick her.

    Sehe ich anders. Das bei Lewa war einfach Frust pur. Aus meiner Sicht würde es vollkommen reichen, wenn hier ein Trainer mit einer Spielidee abseits von "Kratzen, Beissen, Mentalität" käme. Der mit Spielern wieder Abläufe trainiert. Dann würde das schon werden.

    Ich bin ja eigentlich kein Verschwörungstheoretiker, aber der Typ muss doch seit Monaten ein lukratives Angebot von irgendeinem Chinaclub vorliegen haben und versucht jetzt seit Wochen verzweifelt, irgendwie seinen Abgang hier zu provozieren. Kein halbwegs vernünftiger Mensch stellt sich doch sonst nach so einem Spiel vor die Mikrofone, gibt den Spielern wieder mal die Schuld, feiert sich gleichzeitig selbst für die genialen Einwechslungen, die die Wende brachten und zeigt als Krönung den eigenen Fans noch den Mittelfinger. Der will doch fliegen!

    Bin immer noch hin und weg von diesem Feuerwerk, dass dieser Trainergott da aufs Spielfeld hat zaubern lassen. Einstudierte Spielzüge, Tempo ohne Ende, jeder Mannschaftsteil perfekt auf den anderen abgestimmt; jeder weiß, wo der Mitspieler steht und wo er in 3 Sekunden stehen wird.... ein Traum!


    Man kann nun wirklich nicht erwarten, den Tabellen 16. der 2. Liga aus dem Stadion zu spielen. Wenn man dann beachtet, dass dieses fiese Flutlicht auch noch rumgezickt hat, ist die Leistung des Trainers, hier kühlen Kopf zu bewahren, nicht hoch genug einzuschätzen. Und als Sahnehäubchen hinterher noch ein selbstkritisches Interview mit messerscharfen Analysen. Herz, was willst Du mehr von einem Pokalspiel.

    Unfassbar, dieser Komiker. Nichtmal ansatzweise Selbstkritik zu hören. Schuld sind natürlich die Spieler, die lauter einfache Fehlpässe spielen. Dann noch indirekt sich selbst für den Sieg verantwortlich gemacht ("erst mit den beiden Einwechslungen haben wir das Spiel gedreht").


    Besser wird hier gar nichts mehr mit irgendwelchen Einwechslungen, Niko. Erst mit Deiner Auswechslung kommt hier wieder Spielkultur auf.