Posts by pestalozzi2

    Noch so ein "Taktik ist überbewertet" Clown.Gegen Ajax wurden wir 2x hergespielt von einer Juniorentruppe mit TAKTIK.
    Wenn man keine hat wie Kovac konnte man in diesen Spielen deutlichst sehen was rauskommt, obwohl der FCB den individuell stärkeren Kader hat!

    Ich gebe der Taktik 50%-Anteil... und ich gebe dir auch recht: das was Ajax in der 2.HZ teilweise gegen uns demonstriert hat, war für erschreckend... aber du darfst auch nicht vergessen, dass wir in dier Phase auch selbst viele einfache Ballverluste verursacht haben... der Druck von Ajax war enorm...aber innerhalb unserer Mannschaft war niemand da, der etwas Ruhe rein brachte... das war für mich das eigentliche Manko.

    Interessant finde ich ja immer die Kritiker von Kovac. Man hat das Gefühl, Kovac spielt alleine gegen die Stars von Liverpool. Wir sollten doch mal festhalten, dass Kovac in dem AF nur einen Gegenspieler hat, und der heißt Klopp. Klopp ist kein Taktikfuchs, sondern eine Motivationsmaschine. Das kann gut gehen, oder auch nicht. Offenbar haben wirklich viele von euch vergessen, wie tief der BVB unter Klopp gefallen ist.
    Und im Februar spielen elf Bayern gegen elf Liverpooler. Taktik mag einen Teil ausmachen, aber auch nicht mehr als 50%. Der Rest ist die Individualstärke der Spieler, die Tagesform und das Quentchen Glück.
    Liverpool hätte gegen Neapel - wer das Spiel gesehen hat - 7 oder 8:0 gewinnen können, Chancen en masse..
    Aber Neapel hatte in der 90.+3 Minute eine fast 1000%ige Ausgleichschance .... und dann wäre "Pool" nass gewesen...
    Ergo: es mag einiges am Trainer liegen, aber bitte doch nicht alles....
    Und wenn doch: wer bitte sollte denn die Bayern "jetzt" übernehmen?? Gibt es da Vorschläge? Ideen?

    Das ist ja schauderhaft, was man hier lesen muss... Da hat die Mehrheit ja schon die Hosen gestrichen voll. Liverpool ist keine Mannschaft, die sich hinten rein stellt... also bieten sich jede Menge Räume an, den Ball auch direkt zu spielen, in die Spitze, etc. Schaut euch doch an, wie Roter Stern Belgrad es gemacht hat... Mein Gott, die sind zu schlagen... Wenn Neuer gut drauf ist, der Hummels seine Form wieder findet, Thiago und Lewan harmonieren... where's the problem?
    Und hört endlich auf, einen neuen Trainer herbeizuheulen. CL-erfahrene Trainer sind derzeit nicht auf dem Markt - und selbst wenn: Carlo Ancellotti hat's auch nicht gebracht, obwohl er die CL schon gewonnen hatte... Und auch ein Jürgen Klopp hat schon mal beim BVB Gras gefressen. Alles schon vergessen???
    Und einen Tuchel wollte auch keiner von euch! Der war einigen zu eigensinnig und hatte kein "Charisma"...


    Trinkt einen schönen Schluck Glühwein, freut euch auf Weihnachten und auf eine geile Saison ab Februar 2019..

    Aus neutraler Sicht war das gestern sicherlich ein interessantes, spannendes Spiel. Aus "roter" Sicht muss einem Angst und Bange sein - vor den nächsten Herausforderungen. "Vogelwild" ist das schon die richtige Bezeichnung.
    Das einzig Positive für mich war, dass Coman und Thiago wieder fit zu sein scheinen und dass Lewan trifft. Was Boa angeht, er hat wohl wirklich seinen Zenit überschritten... ein solcher Elfer darf ihm als erfahrenem Spieler nicht passieren...schon gar nicht 5 Minuten vor Ende.
    Und sonst? Wir werden uns auf Schonkost einstellen müssen.... aber das tun wir ja schon seit geraumer Zeit.

    an fcbmaxi2424
    Du hast in vielen Punkten auch recht. Aber zeig mir einen der Großen aus Politik, Wirtschaft oder Sport, die auf der Höhe ihres Lebenswerks mit 66 Jahren abtreten.... da wirst Du niemandem finden. Denn mit 66 stehst du heute noch voll im Saft und nimmst für dich in Anspruch, bisher nahezu alles richtig gemacht zu haben. damit müssen letztendlich wir auch leben. Veränderungen schaffst du nur hinter verschlossenen Türen. ...
    Und ich möchte nicht dass Uli das gleiche Schicksal erleidet wie Franz Beckenbauer ,den man auch öffentlich gegrillt und demontiert hat...

    Die gleichen, die heute "Hoeneß - kreuzige ihn" , haben ihm noch vor Jahren die Füße geküßt...
    Ein sogenannter Fan wie Bachmayr, der doch nur Bayern-Fan geworden ist, weil Bayern zu der Zeit, als er-Bachmayr - in die Schule kam, eine erfolgreiche Mannschaft war - und da will man gerne dabei sein, auf den kann man verzichten.
    Ok, es läuft in diesem Jahr nicht so rund, wie sich das die Fans wünschen - oder wie man es erwartet hatte. Aber die Entwicklung des FC Bayern in den letzten 40 Jahren, die untrennbar mit Uli Hoeneß verbunden, so in den Dreck zu ziehen... das muss nicht sein.
    Fairness sollte auch in solchen Tagen ein Maßstab sein. Und ich bin überzeugt, dass UH mit der derzeitigen Entwicklung ebenso unzufrieden ist wie viele unter uns. Aber ich habe es schon mal an dieser Stelle gesagt: jetzt Schnellschüsse starten, das führt in aller Regel nur ins Chaos. Leute, bleibt auf dem Teppich..
    Und nur soviel: ich wurde 1961 Mitglied des FCB.... da spielte der FCB in München noch die 2.Geige...

    Hab mir ja gedacht, dass zumindest unter den Bayern-Fans ein paar vernünftige Köpfe drunter sind, die im momentanen Tief nach anderen Lösungen Ausschau halten als nur auf den Trainer einzuschlagen. Ich weiß nicht, wie JH, CA oder Pep mit der Situation umgegangen wären, wenn 6 oder 7 als Top gesetzte Spieler fehlen. Aber euch fällt wirklich nichts anderes ein, als die Schuld beim Trainer zu suchen. Ein bisschen kurzsichtig und einfach, oder?
    Wer ist denn für den überalterten Kader verantwortlich? Schaut euch doch um, wer in der CL oder in der BL heute die Tore schießt? Und das liegt beileibe nicht am System... das liegt an der Schnelligkeit, Selbstvertrauen und Cleverness...
    Warum hält man einen Lewandowski? Warum läßt man einen Kämpfer wie Aturo Vidal gehen? Von R&R ganz zu schweigen...
    Warum stellt niemand Manuel Neuer infrage?? Bei den letzten Gegentoren sah er alles andere als souverän aus.
    Und was Kovac und einen möglichen Wechsel betrifft: kein Trainer von Weltruf würde morgen, am 28.11. diesen Kader übernehmen... Damit kannst du in der BL im Mittelfeld mitspielen, aber nicht in der CL und um die CL-Plätze..

    Sagt mal, was wollt ihr denn von dem Arsene Wenger????
    Der kann mit einer AH-Mannschaft genauso wenig ausrichten...
    Zwei Oldies im Team sind ok, aber doch nicht sechs...


    Doch der Umbruch kostet Geld, viel Geld. Die Verträge laufen noch, aktuell bieten sich nicht genügend junge und talentierte Spieler an - es sei denn zu horrenden Preisen, und die internationalen Aussichten für die nächste Saison laufen gegen Null.....
    Und nirgendwo sind die Risiken höher, als bei Entscheidungen, die man in Situationen allgemeiner Panik trifft.


    Ergo: wir werden wohl auch in der Saison 2019/2020 noch sehr kleine Brötchen backen....

    die auswechslungen waren auch wieder eine frechheit. statt jeong mal ne chance zu geben, wechselt er defensiv ein. am ende standen fast nur noch defensivspieler auf dem feld

    Defensiv-Spieler wechselt man ein, um ein Ergebnis zu halten....vielleicht wurde das nicht richtig kommuniziert...
    Interessant fand ich ja, dass der Sky-Kommentator beim 3 :1 noch gesagt hat, er unterschreibt einen Sieg nur zu 80%... ich fand die Aussage mutig; aber siehe da... er hatte recht!

    Mir graust es vor dem nächsten Spiel.... das war teilweise unterirdisch... Wolfsburg war genausowenig ein Prüfstein wie es AEK war... beide Gegner waren noch einen Tick schlechter... Frage mich in der Tat, ob man innerhalb von 4 Wochen das Fußballspielen - Blick für den eigenen Mann und für den Gegner, Ballgefühl, Passgenauigkeit - verlieren kann....
    Was nützen all die taktischen Raffinessen, wenn die Grundlagen plötzlich nicht mehr vorhanden sind und lediglich die Rückpässe noch einigermaßen ankommen...
    Was ist bloß los mit dieser Mannschaft...