Posts by derphilosoph

    Ja da hast Du recht. Aber Neuer hat als sehr medienerfahrener Mensch und Spieler schon ein gutes Gespür auf was er wir antworten muss oder sollte.

    And if he smells a rat here then it’s his decision isn’t it?

    Sollte man respektieren und nicht kritisieren.


    Übrigens was sagst Du denn nun zu Perisic der das Lied jedesmal munter in vollen Bewustsein trällert?

    Kann so einer überhaupt bei uns Fußball spielen?

    Ich finde es sowohl bei Perisic und der Mehrheit der kroatischen Nationalmannschaft absolut bescheuert und bemitleidenswert, dass für sie das ganze nationalistische Gedöns mitsamt Grüssen von Generälen offenbar dazu gehört. Aus meiner Warte ist das aber natürlich auch leichter zu sagen, da ich nicht in Kroatien sozialisiert worden bin. Ich fände es auf jeden Fall sehr spannend, ob ein Perisic da einfach aus Gewohnheit oder Gruppendruck mitmacht oder er wirklich so ein Blut-und-Ehre-Typ ist.


    tm1416

    Du hast natürlich recht, beide Seiten können und sollen versuchen, sich in den andern herein zu versetzen. Ich z.B. finde das genannte Liedgut sehr unschön, gehe aber anhand der Umstände davon aus, dass Manu sicher kein politisches Statement setzen und auch sonst nichts Bestimmtes damit aussagen wollte. Aber abgesehen davon ist Empathie keine Vergleichsverhandlung oder ein Warentausch: "So, jetzt musst aber du empathisch sein, ich bin ja auch auf dich zugegangen!" ;)

    Weil er gesagt hat das er dazu nichts sagen wird und das ihm negativ ausgelegt wird.



    Merkwürdigerweise verlangt keiner von Perisic eine Entschuldigung weil er das Lied jedesmal in vollem Bewusstsein mitträllert.


    zweierlei Maß eben in deutschen Landen.......

    Verlangen, Entschuldigung... Um das geht es doch gar nicht. Man kann hier echt das Gefühl kriegen, einen kleinen Schritt auf Leute zuzugehen, die einen nicht oder missverstanden haben, sei mit einem Gang nach Canossa gleichzusetzen. Es braucht nicht immer einen Schuldigen und einen Gedemütigten. Ein bisschen Empathie und ein paar freundliche Worte genügen schon und solche Situationen lösen sich im Nu in Wohlgefallen auf.

    Wofür soll er bitte einstehen?! Bzw. er hat es doch getan, auf eine Weise, die ich dem Fall angemessen finde. Er war im Urlaub, privat!, hat mit Freunden ein harmloses Lied mitgeträllert, und ob das Berufs-Empörium deswegen Schnappatmung bekommt, kann ihm herzlich egal sein. Wen soll er damit bitte verletzt haben? Ich bitte dich. Langsam wirds hinten höher wie vorn.

    Klar kann es ihm egal sein. Schöner und meines Erachtens auch seiner Stellung angemessener ist es aber doch, sich - und sei es nur kurz - mit der Befindlichkeit derer zu beschäftigen, die sich in irgendeiner Weise davon betroffen fühlen. Und damit meine ich jetzt nicht in erster Linie die Bild, welche einfach eine Schlagzeile produzieren möchte.


    Es geht ja überhaupt nicht darum, dass er irgendwie zu Kreuze kriechen soll. Aus meiner Sicht geht es auch nicht um eine Schuldfrage. Vermutlich war es ja genau so, wie es die meisten hier vermuten. Er hat Spass gehabt und ein Liedchen mitgeträllert, dessen Inhalt und Verwendungszweck er nicht kannte. Das kann man doch ehrlich so sagen und erklären, dass man keinerlei politische Statements habe abgeben und erst recht keine nationalistischen Kreise habe ansprechen wollen.


    Zumindest versuche ich es so zu machen, wenn ich (unbewusst) etwas gesagt habe, dass jemanden verärgert, verletzt oder verwirrt hat. Selbst wenn ich aus meiner Warte nicht recht verstehe, weshalb sich jemand davon angegriffen gefühlt hat. Das hat auch nichts damit zu tun, dass man sich dem "Berufs-Empörium" unterwirft oder so. Es ist einfach eine kleine, nette Geste, die nicht viel kostet oder zumindest nicht viel kosten sollte.

    In der NBA hat ein ein Trainer, Doc Rivers, sinngemäss gesagt, der Titel solle ein Sternchen bekommen. Allerdings eines aus Gold, da die Umstände dieses Jahr so schwierig seien.


    Das gilt m.E. auch für den Fussball. Ohne Zuschauer zu spielen, nie recht zu wissen, ob wohl wieder ein Abbruch drohen könnte, plötzlich keine Rückspiele mehr in der CL etc. Das sind alles Faktoren, die einen Titelgewinn erschweren. Derjenige, der damit am besten umgehen kann, gewinnt letzten Endes verdient und kann für den Rest des Lebens sagen, dass er in einer historisch schwierigen Saison der Beste gewesen ist.


    So gesehen wäre ich sehr gerne Corona-CL-Sieger. Ich denke, dieser Titel wird länger in Erinnerung bleiben als "normale" Titelgewinne.

    Eigentlich unglaublich das das Thema immernoch herumgeistert.


    100% richtig von Neuer dazu nichts mehr zu sagen. Er hat nichts falsch gemacht und damit ists gut.

    Nur weil du schreibst, er habe es 100% richtig gemacht, muss das noch lange noch nicht so sein. Umgekehrt gilt das natürlich auch für die Meinung, er hätte sich klüger verhalten sollen. Ganz offensichtlich scheint es da verschiedene Meinungen zu geben.


    Wäre es Neuer ein Anliegen gewesen, das Thema zu beenden, hätte er sich wohl anders verhalten und ein kurzes Statement abgeben sollen, wie eternal das schon ausgeführt hat. Denn diejenigen, die eh schon fanden, er habe alles richtig gemacht, musste er ja gar nicht mehr überzeugen. Auf eine kurze Erklärung hat er aber bewusst oder unbewusst verzichtet und so köchelt das Thema halt noch ein wenig weiter.


    Aber hier muss sich ja niemand mit dem Thema rumärgern. Wer keine Lust hat, darüber zu diskutieren, kann es ja gottseidank lassen. Einfach überlesen und gut ist.

    ‚Was andere fordern/denken/sagen, ist mir egal‘ sagt man doch nur, wenn es einem eben nicht egal ist. Das ist wie ‚Ich bin NICHT wütend!!‘ 😄


    Ich an seiner Stelle hätte vielleicht etwas weniger trotzig reagiert und ein zwei erklärende Sätze abgegeben. Aber das muss er wissen und das öffentliche Reden war eh noch nie so richtig seine Sache.

    Ich bin schon richtig heiss auf das Spiel. Wir haben das bessere Team, Barca hat Messi.


    Ich bin mir sicher, dass wir uns mehr Chancen erarbeiten werden, nur gilt es, diese auch zu verwerten. Behält Lewa seine Effizienz, werden wir es schaffen. Dann können wir auch einen guten Abend Messis verkraften.

    Eine sehr unangenehme Situation für alle. Ist er nicht Stammspieler und zeigt starke Leistungen, werden wir bei einem Verlauf auch nicht annähernd die bezahlten 80 Mio erhalten. Auch 60 erscheint mir zurzeit illusorisch.


    Stammspieler wird er aber wohl nur sein, wenn Alaba geht oder sich schwer verletzt. Dann werden wir ihn aber nicht verkaufen wollen.

    Ok, nicht jede Äusserung auf jedem Kanal. ☺️ Aber hier ist jegliche politische Diskussion untersagt, weil es sich um ein Sportforum handelt nicht weil eine bestimmte Meinung unterdrückt werden sollte. Das ist schon eine andere Diskussion.


    Aber grade Corona ist ein gutes Beispiel: Was da alles für Meinungen kundgetan wurden in letzter Zeit deutet auf alles nur auf keine ‚Meinungsdiktatur‘ hin, wie es teilweise so unschön heisst. Zumindest in Europa darf jeder ungestraft seine Meinung sagen. Nicht mal ein Attila Hildmann muss Angst vor der bösen Mainstream-Zensur haben... Ich kann heute auf einem öffentlichen Platz stehen und etwas Verrücktes verkünden, wie dass wir von Reptiloiden regiert werden und müsste nicht im Geringsten mit Repressalien rechnen.


    Aber wie gesagt, das Recht gilt halt dann für alle, was dazu führt, dass der Wind auch von der Gegenseite mal ordentlich bläst. Mit dem haben erfahrungsgemäss die Leute am meisten Mühe, die selbst am lautesten schreien.


    Um wieder auf UH zu kommen: Er darf sagen, was er will und tut das auch seit jeher. Nur weil nicht alle jubeln ab seinen Ergüssen und sogar unangenehm berührt sein mögen, sind weder er noch seine ‚Fans‘ nur im Geringsten in der Meinungsfreiheit eingeschränkt.

    Um dann mal selbst ehrlich zu sein, das hört sich für mich sehr stark nach ‚Man darf ja nichts mehr sagen hier!‘ an. Dabei ist das Gegenteil der Fall. Jeder kann hier heute seine Meinung auf xbeliebigen Kanälen herausposaunen, egal wie absurd sie ist. Da dürften die letzten Wochen und Monate ein beredtes Beispiel dafür gewesen sein...


    Aber Meinungsfreiheit bedeutet halt nicht, dass man für jede geäusserte Meinung auch noch Applaus und Zustimmung erhält. Das ist dann halt die Kehrseite der Medaille, dass sich andere das Recht herausnehmen, verbal zurückzugeben.

    Uli darf so viel plappern und poltern, wie er möchte. Aber es soll sich dann auch niemand beschweren, wenn dann halt andere seine Aussagen kommentieren und gegebenenfalls kritisieren.

    Ich habe nichts von einem Strick gesagt.

    Für mich klang es nach irgendwie beleidigt. CL ist spannend, wenn ich dabei bin. Sonst interessiert es mich nicht. Das muss man weder kritisieren noch gut finden. Ich hab's zur Kenntnis genommen und hier vermerkt. Alles gut. Niemand muss sich aufregen.

    Naja, du hast ihm schon recht deutlich vorgeworfen, rumgeheult zu haben oder nicht?


    ‚Oooohhh, der Toni hat keine Lust mehr auf CL, der Ärmste. Bitte ein paar Taschentücher.‘


    Stand halt nur nichts davon im verlinkten Artikel drin ausser im reisserischen Titel. Da kommt einem schon mal der Gedanke, jemand hätte gleich drauflos geschossen, ohne den Text gelesen zu haben.

    Die einen nennen es Ego, die anderen Charakter, ist halt wie vieles Ansichtssache.


    In Zeiten von Snowflakes und Gender Mainstream sind alte weiße Männer nicht mehr wohl gelitten...

    Wenn man Uli oder Teile seines Verhaltens peinlich findet, liegt es zwangsläufig daran, dass man alte weisse Männer ablehnt? Ulis Gebaren fand ich schon immer recht fragwürdig, ohne dabei seine Qualitäten als Manager un Frage zu stellen.


    Es gibt auch genügend weisse alte Männer, die sich ganz anders verhalten. Das hat weder mit Hautfarbe oder Alter zu tun, sondern einfach dem Charakter. Also keinen Grund, UH irgendwie als Opfer darstellen zu wollen.


    Sein Einfluss wird wohl rapide abnehmen und auch das öffentliche Interesse an seiner Person. Das wird er wohl ein Stück weit kompensieren wollen, indem er sich wieder häufiger vernehmen lässt. Es sei ihm gegönnt, ich glaube nicht, dass dies dem Verein irgendwie schaden wird.

    Uli ist schon ein Fuchs. Er hat erkannt, dass es für die Entwicklung des BVB nicht gut ist, wenn sie ihre besten Spieler jeweils nach zwei Jahren verkaufen, um dann wieder einen Nachfolger suchen zu müssen. Dabei läge die Lösung so nahe: Spieler wie Lewa und Haaland einfach dazu zwingen, einen vergleichsweise tiefdotierten und langjährigen Vertrag zu unterzeichnen! Vielleicht wird er in seiner messerscharfen Analyse als nächstes darauf stossen, dass es für uns besser wäre, Alaba und Thiago nicht zu verlieren und stattdessen ihre Verträge zu günstigen Konditionen zu verlängern.


    Ich bin gespannt, auf welche vergessenen Wahrheiten er sonst noch so stösst.

    Weder Thiago noch Kimmich dürfen gegen Chelsea eine gelbe Karte holen. Das muss in Anbetracht der Ausgangslage möglich sein. Zur Sicherheit würde ich Kimmich oder Thiago nicht spielen lassen bzw. erst im Notfall bringen. Dieses Risiko würde ich eingehen, da wir es uns nicht leisten können, im schlimmsten Fall ohne Thiago, Kimmich und Pavard gegen Barca anzutreten.

    Ist es unverschämt, wenn man hier anmahnt völlig unnötige Anglizismen bzw. "Verenglischungen" hier zu verbreiten?

    Das nervt!

    Bitte um Kontra, falls ich hier daneben liege.

    Unverschämt wohl kaum, aber unnötig in meinen Augen. Wieso sollte man es ‚anmahnen‘, wenn jemand ein englisches Wort verwendet? Klingt ein wenig hochtrabend für mich. 😊


    Ich selbst verwende auch nicht so viele Anglizismen (obwohl sicher auch mehr, als mir bewusst ist), aber weshalb sollte es mich stören, wenn andere es tun? Solange ich dem Inhalt folgen kann und alles gut leserlich bleibt, sehe ich kein Problem damit.

    Mal vom komischen Vergleich mit Franz abgesehen, kann man Kalles Aussagen so auffassen, dass da in den nächsten Wochen eine Einigung erfolgt. Kalle würde nicht vom Karriereende beim FCB sprechen, wenn man in den Verhandlungen mit Alaba nicht sehr weit wäre. Bin guter Dinge, dass da im Laufe des Augusts, vielleicht Anfang September, die Vertragsverlängerung bekannt gegeben wird.

    Dein Wort in Gottes Ohr. Aber ich gehe auch davon aus, dass man auf einem guten Weg ist oder es zumindest schon deutlich besser ausschaut als noch vor einigen Tagen/Wochen.

    Schwarzer Beckenbauer, schwarze Gazelle, Hu.re der Katalanen... es wird konstant ein wenig dümmer. Immerhin sollte die Talsohle jetzt bereits erreicht sein.