Posts by sevi_81

    neo61


    Genau diese Antwort habe ich erwartet! Nichts anderes! Genau DAS ist planlos und da können die Fans und unser Philipp Lahm froh sein, dass einige hier nicht im Vorstand sitzen.


    Van der Vaart ist ein halber Stürmer, der ungern Defensiv-Arbeit tätigt und auf der 8er Position halb so viel Wert ist als ein Schweinsteiger. Da kann keiner was anderes behaupten. Schweinsteiger hat sich offensiv sicherlich verschlechtert, aber unter Van Gaal übt er zur Zeit eine andere Rolle aus. Im Grunde genommen, ist der eine defensiv zu schlecht und der andere ist offensiv zu schlecht....demnach würde Van der Vaart unser Problem nicht lösen. Genau sowas kritisiert doch Lahm.

    Ich verstehe das nicht: Viele geben Lahm Recht, aber fordern gleichzeitig Van der Vaart. Wo soll er spielen und wen soll er ersetzen??? Kann mir das jemand beantworten?

    mandigal


    Van Gaal sagte gestern, dass Lahm ihn darauf nie angesprochen hätte.


    Und wo steht das, dass man in die Öffentlichkeit gehen muss, wenn die Kritik intern auf taube Ohren stößt??? Ein wahrer Kapitän schafft es trotzdem sich intern durchzusetzen!!! Aber anscheinend ist es in der dummen Fußball-Welt so!


    Am Anfang fand ich das Interview aus Wut und Enttäuschung auch so toll, aber je mehr ich es lese, desto krasser finde ich die Vorgehensweise.


    Und wie Felix Magath es gerade schon sagte: Lahm sollte dankbar sein...er sollte dankbar sein, dass er so eine gute Ausbildung bei uns genossen durfte, er sollte dankbar sein, dass wir seinem FT Gern aus der Krise geholfen haben, er sollte dankbar sein, dass er heute zu den wertvollsten deutschen Sportlern gehört. Und das liegt nicht nur daran, dass er stets gute Leistungen brachte, sondern auch daran, dass Uli immer 100 % zu ihm stand und ihn aufgebaut hat. Und jetzt kurz vor der JHV kommt solch ein Interview von Lahm und Grill. Ganz seltsam!!!!

    Wenn Lahm tatsächlich so sein Weggang provuzieren will, dann soll er gehen und da hat er hier auch nichts verloren. Wie schon Mark Van Bommel sich gestern äusserte "Kein Spieler ist größer als der Verein".


    Der FC Bayern wird immer in der Lage sein jeden auf jeder Position zu ersetzen, auch wenn es nicht einfach ist aber das Geld dafür hat der Verein. Der eine geht, der andere kommt. So einfach ist das.

    @samhaze


    Dann soll er ruhig nach Barcelona und schön auf der Bank sitzen. Es sei denn, er schafft es, Dani Alves, Abidal, Maxwell und Puyol vom Platz zu verdrängen. Wenn ich momentan seine Leistung betrachte, glaube ich da nicht so daran... 8-)

    Das Interview hört sich tatsächlich so an, als ob sein Berater Roman Grill es verfasst hätte (Uli Hoeness). Er behauptet quasi, dass Uli Hoeness und KHR allgemein wahllos irgendwelche Spieler für ein nicht vorhandenes System einkaufen würden.


    Nach mehrmaligen Durchlesen finde ich diese Behauptung schon heftig. Klar sind die Fans sauer und enttäuscht und der Vorstand steht nunmal in der Verantwortung und es wurden in der Tat gerade in den letzten Jahren einige falsche Spieler gekauft, aber wir sind nicht der FC Barcelona!!! Ich hab das hier schon mal erwähnt: Der Vorstand von Fc Barcelona kann sich aussuchen, mit welchem Superstar die spielen möchten und sie können auch regelmäßig Spieler, die im Verein keine Rolle mehr spielen, für viel Geld verkaufen. Wir hingegen müssen das nehmen, was gerade zu Vefügung steht und die Spieler, die bei uns keine Rolle spielen, sind vielleicht nur für die BL-Vereine interessant. Die Vergleiche mit diesem Verein nerven. Irgendwann wenn wir es schaffen sollten auf der gleichen Stufe wie Barca zu stehen, dann kann Lahm weiter Vergleiche ziehen, aber momentan ist es unangebracht.


    Und, dass Roman Grill unbedingt Sportdirektor werden möchte, ist ja kein Geheimnis. Viele lesen daraus, dass Lahm viel von Nerlinger halten würde. Nee, ich lese eher daraus: "Er teilt zwar meine Philosophie, aber er wird es nicht schaffen, weil er im Gegensatz zu meinem Berater Roman Grill nicht die Persönlichkeit und die Stärke besitzt sich durchzusetzen, da UH und KHR ihm nicht die absolute Freiheit geben werden."


    Beide sowohl Lahm und Grill haben ihre Position etwas überschätzt und werden mit ihrer Meinung in der Öffentlichkeit ziemlich alleine stehen, da der Respekt gegenüber dem Vorstand und deren Macht viel zu groß ist.

    Der Vorstand hat ja eigentlich für das "flache" 442-System eingekauft (abgesehen von Baumjohann ) . Sie haben Ze gehen lassen und haben Tymo geholt. Sie haben Gomez gekauft und haben gehofft, dass Toni von alleine aus geht (das ging in die Hose). War ja auch alles in Ordnung...wir haben dieses System schon immer gespielt. Auf einen rechten Verteidiger haben sie aus unerklärlichen Gründen verzichtet. Warum auch immer...


    Dann kommt Van Gaal und will mit einem 433 System spielen. Doch dazu gab es eine Äusserung von KHR:


    „Dass van Gaal mit drei Akteuren im Mittelfeld und drei im Angriff am liebsten agiert, ist uns schon bei den Verhandlungen klar gewesen. Aber es gab in allen Gesprächen nun kein Problem über die künftige Taktik.“


    Die wird weiter das 4-4-2-System sein. Rummenigge: „Das ist bei uns seit gut zwanzig Jahren Kultur. Und der Trainer wird alles daran setzen, dieses System zu verfeinern und zu verbessern.“


    Doch dann hat Van Gaal konsequent das 442-System mit Raute trainieren lassen, obwohl wir a) keinen 10er in der Mannschaft hatten und b) Tymo gekauft hatten.


    Nach den erfolglosen Spielen, wurde der Vorstand nervös und hat Robben gekauft, damit Van Gaal doch sein 433 spielen kann. So jetzt haben wir unzufriedene Stürmer und einen unzufriedenen Tymo, der nicht auf seiner Position spielt und bald vielleicht wieder auf der Bank sitzen wird.


    Man merkt schon, wie planlos und unkonsequent die Bosse sind. Jetzt müssen wir bis zum nächsten Sommer nach und nach Spieler entlassen, weil sie nicht in unseren neuen System reinpassen.

    remy_martin


    In erster Linie gibt Lahm den Bossen die Schuld. Sie waren ja schließlich die jenigen, die diese Spieler gekauft hatten und in der Verantwortung stehen.


    Aber er kritisiert auch ganz klar die Mittelfeldspieler...vor allen Dingen die sogenannten 8er (Müller, Schweini, Tymo, Hamit), die garnicht die Rolle ausfüllen können, weil sie einfach zu schlecht sind oder eben wie in dem Fall Tymo, auf der falschen Position spielen.


    Indem er betont, er könne doch keinen anspielen und es wäre eigentlich auch keiner in der Lage, das Spiel voran zu treiben, bekommt auch ganz klar Mark Van Bommel sein Fett weg.

    Das Interview errinert mich irgendwie an das FAZ-Interview mit M. Ballack... :D...das wird sicherlich in den nächsten Tagen für ähnlichen Wirbel sorgen...


    Auf jeden Fall finde ich das Interview top und bin froh, dass sich endlich mal jemand traut die Dinge ganz klar anzusprechen. Klar sollte das nicht in der Öffentlichkeit passieren, aber vielleicht findet er keinen Ausweg.


    Er kritisiert unsere Mittelfeldspieler (vor allem Schweinsteiger darf sich angesprochen fühlen...) und ganz klar die Transferpolitik des Vorstands. Das finde ich gut.


    Nur...man kann uns nicht 1:1 mit dem Fc Barcelona vergleichen. Wenn der Fc Barcelona einen Spieler will, dann tut der Spieler in der Regel alles dafür, um für diesen Verein zu spielen. Will der Fc Barcelona einen Spieler loswerden, dann reissen sich andere Vereine um diesen Spieler und kaufen ihn für viel Geld ab.


    Wir hingegen sind für die "Stars" meistens 2. oder 3. Wahl, also müssen wir nehmen, was wir bekommen oder was gerade auf dem Markt ist. Und die Spieler, die bei uns keine Rolle spielen, verlieren extrem an Wert und keiner der Topteams will sie haben. Also es ist nicht einfach!


    Oder wir hören auf Lahm und holen nicht jeden Superstar, der gerade auf dem Markt ist und zufällig zu uns will und begnügen uns dann lieber mit mittelklassigen Spielern. Hauptsache die Spieler passen in unser System rein...nichts anderes ist wichtiger. Nur dann dürfen sich die Fans nicht ärgern, wenn wir dann keinen Van der Vaart, keinen Robben oder keinen Sneijder oder keinen Diego etc. holen, weil sie eben nicht in unser System reinpassen.

    wofranz


    man hat sich einfach erhofft, dass Toni von alleine den Verein verlässt, so wie es Elber und Makaay vorher auch getan hatten. Das hat diesmal nicht geklappt.


    Schlimmer finde ich, dass man seit Anfang 2007 es bis jetzt nicht geschafft hat einen vernünftigen RV zu holen. Seit Sommer 2006 haben wir Probleme im Mittelfeld. Spieler wie Sosa, Altintop, Schweinsteiger, Pranjic, Kroos, Baumjohann sind eindeutig überfordert und bringen uns nicht unbedingt weiter. Jetzt haben wir endlich einen Robben geholt und was passiert??? Beide verletzen sich! Das ist einfach pech!!! Und ich dachte, wir könnten mit diesem Duo vielleicht in der CL etwas weiter kommen... :(

    Butt ist der klare Chef...wenn er rausgelaufen kommt, muss Badstuber dementsprechend handeln. Aber mein Gott, die Partie war eh schon gelaufen.

    Keine Ahnung, was mit ihm los ist....aber viel schlimmer ist, dass beide Aussenverteidiger absolut nichts nach vorne bringen. Mit diesem Problem stehen wir ganz alleine da...bei keinem anderen Top-Verein trifft solch ein Fall zu. Im Mittelfeld fehlen eindeutig die kreativen Spieler und unsere Stürmer bringen auch nichts, wenn sie den Ball mal bekommen. Das ist einfach nur traurig....wie lange müssen wir das alles noch ertragen?

    roterdrache


    Ich finde auch nicht, dass Schweinsteiger so schlecht spielt. Wenn er etwas defensiver spielt, dann erledigt er seine Aufgaben sehr gut: Er verliert dann kaum Bälle und hat eine sehr gute Spielübersicht, wie ich finde. Deshalb spielt er auch.


    Sobald er allerdings etwas offensiver agiert und die Räume enger werden, ist er nicht mehr Ballsicher und seine Pässe kommen dann schließlich auch nicht an. Das ist schade, weil er eigentlich Offensivqualitäten hat. Bei Bremen, HSV und Wolfsburg wäre er wahrscheinlich der absolute Star der Mannschaft. Hier gegen extrem defensive und zu 100 Prozent engagierte Gegner hat er seine Probleme. Aber da steht er leider nicht alleine da.

    future132


    -Lahm weiß selber nicht, auf welcher Seite er besser ist...das ganze hin und her nervt ihn
    -Im Sommer hatte er in einem Gespäch mit dem Vorstand deutlich durchklingen lassen, dass er Bosingwa gerne bei Bayern sehen würde.
    -Wenn Van Bommel wieder fit ist, dann soll Tymo zukünftig auf rechts spielen und Lahm soll dann wieder auf die linke Seite.
    -Lahm hofft, dass FC Bayern in den nächsten Jahren weitere Stars verpflichtet, damit das mit dem CL-Sieg bald klappt. Zur Zeit sei die Mannschaft noch nicht in dem Niveau.


    Mehr steht da nicht.