Posts by ralonso

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Jetzt schickt der Vorstand schon die unwichtigsten Leute in die Öffentlichkeit, um sich selber davor zu drücken. Das war schlecht an dem Auftritt von Nerlinger.


    Und die Auswahl Nerlingers zeigt auch, wie weit entfernt der Vorstand von den Fans ist. Als alter Bayernfan habe ich nicht vergessen, dass uns dieser Söldner in dem Moment verraten hat und zu den Dortmundern ging, als die die Position des FCB gefährdet haben. Damals fand das auch noch KHR schmerzhaft. Und dieser Verräter verteidigt jetzt also den Schwachsinn eines anderen Bayernfeindes, Klinsmann. Das alles auf der Gehaltsliste des Vereins.


    Die ganze Crew raus!</span><br>-------------------------------------------------------



    Also so langsam glaube ich echt es hackt irgendwo!
    Warum lösen wir dann den Club nicht einfach auf? Sind doch eh alles nur dumme Hunde und Verräter und Schweinebacken!
    Solch gelaber - da kann man sich nur noch wundern!
    Ich frag mich was die Fans von Leverkusen empfinden müssen, wenn sie einen Lucio, Ze oder (damals) Ballack sehen mussten. Sind doch alles Legionäre und Dummpfeifen. Also ein bisschen mehr qualifizierte Aussagen wären schon angebracht!


    Hoch lebe das Stammtischprolariat! Alles Insider, die den Fussball erfunden haben! Man fragt sich als neutraler Mitleser, warum ihr euch eigentlich noch Fans des FCB nennt - wenn doch nur dumme Sch****e am Werk sind? Sind das die "super" Fans, die in der Arena jeglichen versuch der Kurve Stimmung zu machen mit einem intelligenten Grinsen unterstützen und sich ihre Bratwurst reinziehen anstatt zu klatschen und mitzusingen?
    Na dann vielen Dank - man kann nur hoffen...


    Einen Tipp noch: geht zum Radsport, weil dort könnt ihr wirklich alles schlecht machen!

    Ich seh das Ganze relativ emotionslos mit an. Mir ist egal woher die Hoffenheimer das Geld hernehmen. Für den deutschen Fussball und für den FCB ist es gut wenn etwas heranwächst. Nationale Konkurrenz tut der ganzen Liga gut - auch im Hinblick auf die internationale Entwicklung.
    Man schaue sich nur mal an was so tolle UEFA-Cup-Teilnehmer aus Deutschland ala Hertha, Schalke oder auch Leverkusen die letzten 10 Jahre gerissen haben! Mit viel Dusel sprang vielleicht mal das Viertelfinale heraus - oft wahr schon viel früher Schluß! Anfang der 80ziger war die BL das Aushängeschild in Europa, das sind die Unterschiede.


    Ich finde es gut wenn sich die Clubs gedanken machen wie sie an die Kohle kommen können um den Abstand zur Spitze wenigstens halten oder bestenfalls sogar verringern können. In Hoffenheim ist es der Hopp - und hier muß man fairerweise auch zugeben, dass das Jugendkonzept mit den Regionalzentren gar nicht so schlecht ist. Und wenn der Hopp mal aufhören sollte und der Verein geht "hopps" (klasse Wortspiel wie ich finde ;-) ) muss es doch nicht unsere Sorge sein, sondern das deren Anhänger!


    Wenn ihr das hoppsche' Konzept verteufelt, dann müsst ihr auch gegen das angedacht Investorenporgramm des HSV sein, weil das im Endeffekt auch nichts anderes wäre!
    Das ganze Thema ist für mich erst aktuell wenn sich sowas mal beim FCB abspielen sollte - in meinem eigenen Verein würde ich sowas auch nicht gut heissen - aber der FCB hat das aufgrund der letzten Jahrzehnte so ja auch nicht nötig!


    Wie gesagt, mir macht nationale Konkurrenz nichts aus, das macht die Liga nur stärker, und vor einem Dorfverein muß der FCB sicher keine Angst haben - die dürfen mal gucken, aber nicht anfassen!

    Mir ist eigentlich egal wie er gegen die NM gespielt hat. Das Spiel ist doch fürn A****. Da ging es nicht um Taktik oder Tore, da ging es einzig um Olli und das war richtig so.


    Aber bei Olympia, zumindest in den paar Spielen die ich am TV gesehen habe von den Brasilianern hat der Breno (außer gegen Argentinien) eigentlich immer relativ souverän agiert, und die Innenverteidigung zusammen mit dem neu HSVler eigentlich gut im Griff.

    Im Prinzip gibt es nur 2 Möglichkeiten das sowas überhaupt funktioniert:


    1.
    Ich verkraule die Mäzene und Investoren, in dem ich sämtliche Prämiensysteme anpasse - sprich viel gestreuter auszahle, auch über alle europ. Wettbewerbe. Damit bekommen auch die kleineren Vereine anteilmäßig mehr Geld - und es gibt nicht mehr wirklich extrem viel zu verdienen.


    2.
    Ich rechne die Schulden eines Vereins gegen den erzeilten Gewinn aus der Vorsaison (= Wirtschaftlichkeit des Clubs) über ein Lizenzierungsverfahren hoch, und erhalte so den "realen" Gewinn. Anhand dieses "Netto-Gewinn" errechnet sich dann der Salary-Cup. Jedoch kann ich auch hier den "Gewinn" mit Sponsorenbeträge beliebig manipulieren.
    Jedoch ist sowas viel zu umfangreich und nur schwer umsetzbar! Die Regularien können nur von FIFA und UEFA so eingesetzt werden, dass der sportliche Wettkampf wieder im Mittelpunkt steht, aber da werden die großen Clubs nicht mehr mitziehen (= unabhängige Europaliga).


    Oder ich stärke die Rechte der Spieler noch mehr (was ja Blatter immer wieder fordert) und treibe so die Clubs in den Ruin.
    Ein Teufelskreis....

    In Deutschland muß man sich überlegen, ob das ganze Vereinswesen im Fussball nicht gänzlich überholt ist!


    Nicht das ich es persönlich für schlecht empfinde, denn das macht doch gerade die Würze aus in der Bundesliga wenn "Traditionsvereine" mit ihren jahrelangem stolzen Fans wie Bayern und Stuttgart oder Doofmund und Schlacke aufeinander Treffen.
    Aber um international auf Dauer konkurrenzfähig zu sein, müsste man sich überlegen, ob die Fussball-Abteilungen nicht komplett von den Vereinen abgelöst werden und als eigenständige Unternehmen und Konzerne arbeiten, ähnlich wie in der "freien" Wirtschaft! Ähnlich den Basketballclubs in USA.


    Es wäre ein Horrorszenario für den Weltfussball und wahrscheinlich der Anfang vom Ende !!


    Wahrscheinlich kann man dem von Seiten der Verbände nur einhalt gebieten, wenn es nicht mehr so riesige Summen zu verdienen gibt. Denn wo es nichts oder nicht übermäßig viel zu verdienen gibt, gibts auch keine Investoren!
    Mit welchem Recht verdient ein CL-Sieger knapp 100 Mio Euro nur in der CL (und der Zweite nicht viel weniger), während der UEFA-Cup-Sieger mit knapp 10 Mio (wenns gut läuft) nach Hause geht? Das sind zwei Wettbewerbe vom gleichen Verband - das mag verstehen wer will. Wenn die CL-Prämien von mir aus 10 bis 20% über dem UEFA-Cup liegen würden wäre das ja noch verständlich, aber das fast 100-fache? - Mag verstehen wer will.


    Meines erachtens wäre es zwingend notwendig das Prämiensystem der Europacupwettbewerbe zu überdenken - vielleicht sogar wieder den Cupsiegerwettbewerb einzuführen und die Gelder großflächiger zu verteilen! Auch die Milliardenzahlungen der TV Anstalten wie in England werden nicht ewig so weiter sprudeln - irgendwann ist das vom Betrag her mal nicht mehr zu refinanzieren für die TV-Sender, der Tag wird kommen, da bin ich mir ziemlich sicher, und diese Einnahmequelle wird zurückgehen - auch hierauf wären Investitoren nicht gut zu sprechen! Die Frage ist halt wie weit will man gehen?


    Eine große Hoffnung setzte ich auf Platini, als er bei seinem Amtsantritt versprach die kleineren Verbände wieder mehr zu stärken - nun allzuviel blieb leider davon nicht übrig. Gut mit Zypern und den Weisrussen nehmen dies Jahr erstmals Teams von kleineren, schwächeren Verbänden teil, das könnte ein Anfang sein und der erste Schritt in die richtige (sportliche) Richtung. Es bleibt abzuwarten, wie das die "Großkopferten" bei der UEFA sehen und handeln werden.


    Ansonsten müssen wir uns, bis auf vielleicht ein paar wenigen Ausreisern hinundwieder, in den nächsten Jahren in Deutschland wohl mit internationaler Drittklassigkeit begnügen. Denn schon jetzt kann der deutsche Meister (wenn er nicht gerade der FCB ist - und auch hier nur noch teilweise) finanziell nicht mit dem 12. der engl. Liga mithalten - und diese Schere wird weiter auseinander gehen.


    Aber dazu kann man auch sagen (wie Ilia Kraenzig in einem Interview vor ein paar Tagen zum Robniho Transfer): Deutschland ist "Selber schuld"...

    Auch sonst hat er so schlecht nicht gespielt!
    Ein Tor geschossen, eines direkt Vorbereitet - sah schon gut aus, was der Müller da abgeliefert hat. Vorallem in der 2. Halbzeit hat er das deutsche Spiel immer wieder mit angekurbelt. Der könnt schon einer werden in ein paar Jahren!

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Hat gestern wieder gezeigt, dass man in Zukunft mit Ihm rechnen kann (im Gegensatz zu Sosa). Für 12Mio zwar ein etwas überteuerter Transfer, aber wenn interessiert es, der FC-Bank hat es ja dicke. Zumindest ist bei ihm ein gewisses Potenzial erkennbar, das ist doch in der heutigen Zeit schon etwas.
    Negativ war das aufheben der Abseitsfalle, gehört aber unter die Rubrik Unerfahrung bzw. Lehrgeld bezahlen.</span><br>-------------------------------------------------------


    Hey, jetzt hör aber auf!
    Ich habe den Sosa in 2 Jahren glaub ich zum erstenmal sprinten gesehen (zumindest andeutungsweise, wenn man es in so einem Spiel denn so nennen kann) - auf jeden Fall hat er einen weitaus größeren "Aktionsradius" als üblich - oder hat der Diver die Trinkflaschen so weit auseinander gestellt? ;-)


    Aber das ist ja Sosa, also -> anderer Fred

    Und was war letzte Saison?
    Born oder wie der Präse von denen heisst hat in der Presse verlauten lassen, dass man kein Interesse an Pizarro niemals nicht gehabt hätte. Erst Wochen später, nach Saisonbeginn hat der Allofs dann besagtes Statement abgegeben. Aber das ist im Prinzip auch wurst. Es ist einfach so, dass es ja eigentlich jeder so macht, nur bei den Bayern gehts halt durch alle Zeitungen, während es woanders niemand interessiert.


    Natürlich will ich das Gelabere eines Rummenigge auch nicht immer gut heisen, und denke mir manchmal auch: hättest Du blos deine Schn... gehalten. Aber das ist nunmal der FCB. Die Herren sind eben extrem extrovertiert, das ist bekannt und ein gefundenes Fressen für die Presse.


    Aber ihnen ständig verängstigte Transferpolitik vorzuwerfen, wie sie bis vor 2 Jahren leider Gottes auch gegeben war, ist überholt und fehl am Platz.


    Für mich persönlich als Fan sind solche Statements wie von Gattuso viiiiiel wichtiger, weil es mir zeigt, das tatsächlich ein anderer Weg bei Transfers gegangen bzw. versucht wird, wie angekündigt. Das es dann am Schluß jedesmal klappt kann doch auch niemand erwarten, und wie es die Bosse dann in der Presse wieder hinbiegen wollen ist mir im Prinzip schnuppe.


    Wenn er die Wahrheit sagen würde wie Katsche beschrieben hat, wären die mimosen von Möchtegern-Stars ala Sagnol, Schweine-Igel oder dem Geisbock ja noch mehr verschnupft. Man sieht doch wie sich der Geisbock schon jetzt ans Bein gepinkelt fühlt, nur weil der FCB evtl. nach einem 4. Klassestürmer sucht bzw. sich erkundigt und sich ins Gespräch bringt, was im übrigen auch völlig normal sein sollte für einen Club wie den FCB. Wie willst Du so einen Spieler wieder "runter bringen" wenn Du ihm die Wahrheit sagst? Fakt ist, wenn Du den Ersatz nicht bekommst, warum auch immer, dann musst Du mit dem alten Personal die Spiele bestreiten, und da bin ich mal auf des Geisbocks (nur als Beispiel) Leistungen und Auftreten gespannt.

    Na ja, man kann es immer hindrehen wie man es braucht!


    Von "fehlenden Eier" bei der Verpflichtung der Stars zu sprechen ist schlicht ein Witz. Denn im Gegensatz zu den Vorjahren (außer letzte Saison) hat man ja versucht die Spieler zu bekommen, aber zum hundersten mal:


    Gattuso: sagte selber mit dem FCB war alles klar, aber wenn Milan nicht mitspielt, kann da klar sein was will -> der Verein wollte nicht


    Gomez: den Äusserungen von Gomez kann man durchaus auch entnehmen, das er dem FCB nicht abgeneigt gewesen wäre, aber auch hier -> Stuttgart spielte nicht mit


    Hleb: bevorzugt nunmal lieber den FC Barcelona, Du kannst ihn dafür kreuzigen, das er sich in Barca mehr erwartet (und wahrscheinlich) auch mehr verdient, aber er hat sich PERSÖNLICH gegen Bayern entschieden -> Der Spieler will nicht zum FCB


    Also, in 2 von 3 Fällen wäre der Spieler gekommen, aber es gibt halt nunmal Transferregularien, die auch für den FCB gelten, und daran lässt sich nichts ändern !! Es ist schade und klingt komisch, ist aber so.


    Das Einzige, was man dem FCB bzw. den Bossen vorwerfen kann ist, dass sie sich keine (Transfer-)Niederlage eingestehen können (oder in der Öffentlichkeit wollen) und darum solche Phrasen raushauen! Was alle anderen im Übrigen auch so machen, oder wie war es bei Schalke und Appiah, oder Bremen und Pizarro? Da war auch auf einmal NIE ein Interesse da, weil der Spieler im Endeffekt einfach zu teuer wurde. Aber bei diesen Clubs interessiert das halt niemand! Das ist Buisness as usuall und gehört zum Geschäft.
    Hoeness und Rummenigge können nunmal nicht verlieren, wie übrigens auch der gesamte FCB in seiner Geschichte immerwieder demonstriert. Das ist nun mal das bayrische "Mir san Mir" - und das ist gut so, weil auch das macht diesen Club so fantastisch !!

    Aber immerhin:
    Obwohl Graffite beim Berglauf anfang der Woche noch zusammengeklappt ist, gestern hat er beide Tore für Wolfsburg bei der Niederlage gegen Bern geschossen! Dem hat der Magath gehörig Beine gemacht!


    Wenn man Magath verpflichtet, weis man was man sich einhadelt! Der arbeitet ja nicht erst seit gestern so! Läuferisch werden die Wolfsburger voll auf der Höhe sein, der Rest wird sich zeigen. Ich denke schon, dass sie unter den Top 4 mitspielen werden.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">http://www.spox.com/de/sport/f…ogba-pizarro-wechsel.html</span><br>-------------------------------------------------------


    Ja, ja, so sehen sie aus, die moderenen "Sklaven". Kaum haben sie einmal eine gute Saison gespielt und das große Geld lockt, da spielt es auch schonwieder keine Rolle, dass man einen Vertrag unterschieben hat!
    Der Wenger hatte schon recht, als der die heutige Söldnermentalität der Spieler bemängelte!

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">WER nix wird wird Wirt!
    Also: er wird.
    nix Wirt :D :-O</span><br>-------------------------------------------------------



    Und wer als Wirt nix wird, wird Betriebswirt :D

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">was hier abgeht.....der wahnsinn....besser wie in jeder komedieshow!!!!


    ein nachwuchsspieler macht 3 tore gegen einen 6.ligisten und sofort ist er der neue 4 stürmer....nächstes spiel trifft er vielleicht kein möbelwagen aus 5m und dann ist er wieder der XXX der nation....


    in münchen wirst du innerhalb von einer woche vom torjäger zum schuhputzer abgestempelt.....aber wir sind ja nicht umsonst der fc hollywood</span><br>-------------------------------------------------------






    1.cooler typ ;)



    2. ist es ja wohl ganz klar, dass vor Stürmer Nr.4 die Stürmer Nr. 1,2+3 kommen.


    Das widerum heisst,dass wir wohl kaum gegen Teams wie Werder oder Chelsea auf unsere 3 ersten Stürmer verzichten. Ein 4. Stürmer ist zur Aushilfe gedacht, und der Müller ist ein verdammt guter..hoffentlich xD


    naja, einfach mal abwarten was der Junge bringt ;)</span><br>-------------------------------------------------------



    Vielleicht MÜSSEN wir aber mal längere Zeit auf 1-2 Stürmer verzichten, vielleicht sogar gegen Werder oder Chelsea! Und dann soll ein 18jähriger Müller die Kohlen aus dem Feuer holen?</span><br>-------------------------------------------------------


    Wenn es denn so kommen sollte und wenns muss -> JA!
    Denn gekauft wird ja keiner mehr, also gewöhn Dich schon mal an den Gedanken !! ;-)


    Außerdem unabhängig von Deinem Post: (und um mal richtig dick aufzutragen ;-) ): ein Benzema ist auch nicht als Topfussballer auf die Welt gekommen und hat mit 10 Jahren alle an die Wand gespielt. Der bekam irgendwann seine Chance als die Stürmer 1 bis (von mir aus) 12 vor ihm ausfielen und er hat sie genutzt.
    Es ist schon komisch, wie hier immer Spieler beurteilt werden, von irgendwelchen Usern, die den Spieler einmal die Woche sehen (wenn überhaupt). Ein Gerland bzw. jetzt in der Vorbereiterung der Diver sehen den Spieler jeden Tag. Die werden schon beurteilen können was er kann. Und warum sollte es nicht zur Nummer 4 im Sturm reichen? Wie gesagt: Wenns muss!
    Ein Rooney wird nicht hierher kommen und sich als Nr. 4 auf die Bank setzen, also lieber einen jungen deutschen hintendran setzen. Mit hätte, wenn und aber gewinnen wir auch nichts. Es kommmt wie es kommt und die Trainer werden schon wissen ob der Junge es packen KANN oder nicht!

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">der mysteriöse grund ist einfach, dass torres schneller ist. er wird ja in der englischen liga irgendwie auch ein bisschen stärker gefordert, als lahm, oder? ich würd gegner wie bremen, schalke nicht mit chelsea, manchester vergleichen...
    klar, dass sich ein topstürmer wie torres da durchsetzen kann. 8-)
    frag mich, was ihr von ihm erwartet...


    und zu sagen, dass er maßlos überfordert war in den beiden letzten spielen ist ja wohl auch lächerlich. natürlich bekommt er mehr probleme, je stärker die gegner werden, je größer der druck ist... wär doch unheimlich, wenn er JEDEN ausbremsen könnte :-O


    alles in allem hat er seinen größten fehler mit nem tor wieder wett gemacht, also was solls? :)</span><br>-------------------------------------------------------
    finde ich nicht, er sah gegen die Türken nicht nur in der einen Szene schlecht aus, sondern gleich in 4,5,6, aus denen zwar keine Tore fielen, aber dennoch offensichtlich wurde, dass Lahm extrem überfordert war. Nochmal, diese Überforderung kam auch durch die mangelnde und mangelhafte Defensivarbeit von Poldi, aber einem Weltklasseverteidiger (der er ja sein will) darf (und würde) sowas nicht passieren. Auch gegen die Spanier sah er nicht nur in dem einem Duell schlecht aus. Und es ist nicht natürlich, dass er mehr Probleme bekommt. Denn Weltklasse bedeutet: ich bin mindestens so gut wie meine Gegner und meistens besser. Und wenn ich dann (wie beim Tor) den Positionsvorteil habe, dann lass ich mir den nicht nehmen. Dann bin ich trotz Geschwindigkeitsnachteil in der Lage den Torres vom Torschuss abzuhalten. Wie gesagt, kannst du dich an solche Fehler bei Liza erinnern? Ich nicht! Und der mußte sicherlich gegen bessere Gegner bestehen als einen Altintop bzw. den RV der Türken, der auch mit Lahm machte was er wollte.
    Wie gesagt, Lahms EM bis zum HF war sehr gut, ab dann war er ein extremes Sicherheitsrisiko und an fast allen gefährlichen Aktionen der Gegner beteiligt.</span><br>-------------------------------------------------------


    sehe ich anders. Das Tor gegen die Türken war eindeutig sein Fehler, ganz klar.
    Aber beim Tor gegen die Spanier hat er sich absolut richtig verhalten.
    LEHMANN kommt raus -> ergo er muss den Ball haben -> Lahm zieht zurück um nicht in ihn reinzurauschen.
    Was meint ihr, was hier losgewesen wäre, wenn Lehmann den Ball gehabt hätte und ihn verliert, weil Lahm in ihn reinrauscht.


    Und außer den beiden Aktionen stand Lahm für mich in den beiden Spielen auch gut. In vielen Situationen stand er einfach allein gegen 2 Spieler. Da kann er nicht viel machen...
    von seinen Offensivaktionen ganz zu schweigen.</span><br>-------------------------------------------------------



    Erinnert etwas an den Zusammenprall zwischen Olli und Kuffour damals, als der gute Sammy nicht zurückzog und den Olli traf. Aber der Olli hielt den Ball auch noch als er bewustlos am Boden lag :D
    Sehe das auch so, das man dem Lahm dieses Tor einfach nicht alleine ankreiden kann und darf!

    Gut, damit kann ich leben, dass der Schweine-Igel noch der beste Deutsche in den Spielen war! Es war ja auch nicht allzu schwer ;-)


    Und beim Lahm werden wir wohl nicht einer Meinung! Weil Fehler macht wohl jeder, auch ein Lizerazu machte Fehler, wenn auch vielleicht in der Häufigkeit weniger. Aber der hatte eben auch ein defensives Mittelfeld, das diesen Namen auch verdiente, und eine bärenstarke Innnenverteidigung neben sich. Manchmal sind es eben Kleinigkeiten, und in Anbetracht des Alters von Lahm erwarte ich mir von ihm noch eine enorme Leistungssteigerung vorallem in der Konstanz auf hohem Niveau. Denn im Gegensatz zum Geisbock oder Schweine-Igel glaube ich, dass beim Lahm auch die Einstellung passt und die Leistung nicht von irgendwelchen Launen und Empfindlichenkeiten abhängt. Ich hoffe er hat aus dem Theater letzte Saison gelernt und weis jetzt was er will und braucht um konstant gute Leistungen abrufen zu können - und das wird er auch tun!

    Was für eine Chance hatte er mit dem Geisbock direkt vor sich, einem überforderten Hitzelsperger und einem verletzten und nicht fitten Frings halb-vorsich, und einem schwachen Metzelder neben sich?


    Wenn er keine Unterstützung bekommt was soll er in diesen Spielen alleine ausrichten? Das einzig wirklich schwache Spiel war das Türkenspiel, und da hat er seine Fehler mit dem Siegtreffer wieder gut gemacht!


    Wo war der Schweine-Igel in den entscheidenen Spielen gegen Protugal spitze, gegen die Türken so la-la und gegen Spanien versteckte er sich dann im Keller (wie andere auch)!


    Und eine Notbremse im Strafraum bedeutet Rot und Elfer! Gut bei einem Elfer hast Du eine 50%-Chance, aber die hatte der Lehmann in dieser Situation auch noch wenn er dazwischen gehauen hätte (wenn er schon rauskommt). Aber spielst fast eine Halbzeit lang in Unterzahl und bei den Spielstarken Spanieren in dieser Form wage ich ganz einfach mal zu behaupten, dass das Spiel dann nicht nur 1:0 gegen uns ausgegangen wäre. Aber das sind alles Spekulationen, die keiner belegen kann. MIt hätte, wenn und aber wird man nicht Champion!

    Es ist ein Witz dieses Tor alleine an Lahm fest zu machen!


    Es ist ganz einfach Tatsache, dass die ganze defensiv Abteilung bei diesem Tunier nicht Europameister tauglich war, egal in welcher Zusammensetzung. Hätten wir ein Team mit einer gigantischen Frühform ala Holland in unserer Gruppe gehabt, wäre das schon viel früher zu Tage getreten. Im Kroatien-Spiel sah man das andeutungsweise schon.
    Wobei für mich ganz klar Lahm noch der Beste def. Spieler der Deutschen war, aber auch so einer macht Fehler wenn er permanent Eins gegen Eins gehen muss, oder sogar noch der Gegner überzahl hat, weil das def. Mittelfeld irgendwo auf dem Platz rumgeistert nur nicht seine Arbeit verrichtet! Lahm wurde auch zu Recht ins UEFA-All-Star-Team der Euro gewählt!


    Die Zeit eines Frings ist auf dieser Position ganz offensichtlich vorbei, nur wollte es vor dem Tunier keiner wahrhaben - gut, spätestens jetzt haben es uns die Spanier gezeigt! Und trotzallem finde ich wir Deutsche können auch mit einem 2. Platz bei der Euro mehr als zufrieden sein!!!

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Dafür, dass ihn keiner leiden kann, sagt er aber ziemlich kluge Dinge in letzter Zeit.</span><br>-------------------------------------------------------



    Tja, das Sommerloch.... ;-)


    Jetzt hat er halt Zeit mal vorher nachzudenken, und dann los zu quatschen!

    Vorallem bei den 6 Jugend-Leistungszentren um Hoffenheim herum, die Hopp aufgebaut hat und der Ausbildung der jungen Spieler kann sich so mancher Bundesligaclub mal anschauen, wie sowas aufgezogen wird!


    Von mir aus dürfen sie gern in der Bundesliga spielen - was bringen den Pleiteclubs mit Tradition? Ho(pp)ffenheim hat Visionen und die nötige Asche diese zu verwirklichen - mal sehen wie hoch der Weg führt...

    Ich bin froh das der Kelch an uns vorbei gegangen ist!


    Aber um den VfB tuts mir schon leid:
    Letztes Jahr die Flops mit Ewerthon, Marica, Schäfer usw...
    und jetzt wird die eine Nulpe durch die andere im Tor ersetzt. So wird das nie mehr was mit einer ernsthaften Konkurenz hier im Süden!


    Ich halte es da mit Buchwald: Der Leemann hält meines erachtens auch nihct mehr auf höchstem Niveau. Gut für die Bundesliga wirds reichen und international will der VFb ja nichts ressen!!