Posts by taotao2

    songokuxl schrieb:
    "Die Klasse eines Misimovics oder Diego als 10er hat er allerdings noch nicht. Schon gar nicht die Klasse als Spieler eines Ribery. Ob er mal Weltklasse wird, steht in den Sternen. Da wurden schon andere hingeschickt. Metzelder, Mertesacker, Poldi, Schweini nur als Beispiel.


    Im Endeffekt hat von den Sommermärchlern nur Lahm den Sprung zur Weltklasse geschafft.


    Wenn er in 3-4 Jahren den Stellenwert eines Schweinsteigers in der N11 hat, dann kann er schon stolz auf sich sein."


    Özil ist aus meiner Sicht für die Mannschaft viel stärker als Diego. Diego hat in der Saison 07/08 11 und in der Saison 08/09 nur 7 Torvorlagen gegeben. Das war mir für einen Spielmacher immer zu wenig. 11 ist zwar noch ein guter Wert aber wenn ich bedenke wie oft Diego ein Fehlpass gemacht hat oder wie lange er den Ball gehalten hat.
    Özil hatte in der Saison 08/09 schon 15 Torvorlagen (nur Bundesliga, gesamt waren es 23), ein Wahnsinnswert für einen 20 Jährigen.
    Jetzt hat er schon in 4 Bundesligaspielen 3 Tore und 3 Vorlagen (4 vorlage U21-Europameisterschaft aus 5 Spielen), wo soll das noch hinführen?


    Özil kann man nicht mit Ribery vergleichen, Ribery kann oder will nicht Spielmacher sein.


    Den Stellenwert eines Schweinsteigers wird er wohl locker übertreffen.
    Schweinsteiger sollte liber aufpassen nicht auf der Bank zu landen.

    Ich hatte Özil schon als er nach Werder kam als Ausnahmetalent gesehen, da haben sich andere gefragt was Werder mit so einen Spieler will.
    Wenn Özil bei Werder nicht verlängert, geht er eben für mindestens 15-20 Mio.
    Wenn er nicht zu einem Topclub im Ausland geht, dann wird er vielleicht Bayern sein.
    Mehrere Topclubs haben den bestimmt schon auf den Zettel.

    Da nordens_nr1 im Urlaub ist poste ich mal hier einen Zeitungsartikel :D :


    Sind Özil & Marin noch stärker als Diego?
    Klein, aber doch ganz groß!


    Werder staunt über seine beiden Zauber-Stars Mesut Özil und Marko Marin. Die Jung-Stars (beide 20) zerlegten Hertha fast im Alleingang, tricksten Bremen auf Platz 3. Werder mischt wieder oben mit – und das ganz ohne den langjährigen Superstar Diego (Juve).
    Sind Özil & Marin gemeinsam noch stärker als der Mittelfeld-Ex?
    Sportchef Klaus Allofs erklärt: „Diego war auf der 10 gesetzt und wir mussten die Mannschaft drumherum bauen. Wir sind nun flexibler und unberechenbarer geworden.“


    Werder ohne Diego, aber dennoch mit jeder Menge Spielwitz.


    Allofs: „Diego kann man nicht ersetzen. Aber wer wichtige Spieler verliert, muss sehen, dass er es kompensiert, etwas Neues aufbaut. Mit Mesut ist uns das geglückt. Und Marko verkörpert mit seinen Dribblings Dinge, die wir vorher nicht hatten.“
    Während Diego alle Bälle an sich zog und nur als Spielmacher eingesetzt werden kann, sind Özil und Marin variabler. Özil kann im linken Mittelfeld oder zentral offensiv spielen. Marin beherrscht beide Seiten und ist wie beim 3:2 in Berlin sogar als Spitze brandgefährlich.
    Özil von seinem Kollegen begeistert: „Ich kann ihm nur gratulieren. Marko hat ein Riesen-Spiel gemacht.“


    So wie Diego in Rom. Nach seinem Doppelpack beim 3:1 von Juve beim AS Rom wird der Ex-Bremer in Italien gefeiert. „Tuttosport“ taufte ihn „Maradiego“. „La Gazzetta dello Sport“ schwärmt: „Diego hat Juve schon erobert.“


    Auch Werder-Sportchef Klaus Allofs freut sich für seinen Ex-Spielmacher: „Super! Das ist auch gut für Werder. Es zeigt, dass wir Spieler weiterentwickeln und auf hohes Niveau bringen. Es bringt uns Anerkennung.“

    Schweinsteiger kann man mit Özil doch nicht vergleichen.
    Schweinsteiger hat in der Bundesliga auf der Spielmacherposition doch kaum überzeugt. Bei Magath bekam er glaub ich er die Chance dazu und hat voll versagt.

    Wird Zeit dass er seien Vertrag verlängert. Er ist jetzt schon ein klasse Spielmacher. Ob Zidane in so jungen Jahren auch schon so weit war? Von Kroos spricht auf jeden fall keiner mehr.

    Werder steht erstmal auf den 3ten Platz, wer hätte das gedacht nach nur 1 Punkt aus den ersten beiden Spielen. Glaube auch dass sich das Abwehrverhalten noch weiter stabelisieren wird, ein neues System braucht etwas Zeit.
    Und wenn Marin weiter so gut spielt wie heute sieht es eigentlich sehr gut aus bei Werder. Wer weiß vielleicht kommt ja morgen noch ein Neuzugang.

    Wie ich zu Ohren bekommen habe, musste Bayern auch einen Kredit für Robben nehmen. Kaum beginnt Hoeneß Abschiedstour hat er dass ganze Festgeldkonto auf dem Kopf und hinterlässt seinen Nachfolger gar nix, eher vielleicht Schulden. Schon vor 2 Jahre hat er Unmengen ausgegeben.
    Da sage ich nur bald Pleite wie Schalke. :(

    Ohje, im Nachhinein hätte ich mir gewünscht dass Ihr etwas besser gestartet wäret, dann hättet Ihr wohl nicht Robben geholt.
    Er und Ribery (einer links einer rechts) sieht schon Klasse aus. Meinen Glückwunsch zu eurem Transfer. Könnte aber ein Tauschgeschäft mit Ribery werden, wenn nicht diese Saison dan nächste.

    Wenn ich mal eine Analyse machen darf:


    1. Tor: Rensing ist ein durchschnittlicher Torwart, der mal gut hält und mal schwach.


    2: Abwehr: Lucio weg und wo ist eigentlich Demichelis? Ansonsten sieht eure Abwehr nicht besonders fest aus.


    3. Mittelfeld: Ohne Ribery seit Ihr gleich Klassen schlechter. Dazu fehlt euch auch Zé Roberto der die offensive mitgestaltet hatte.


    4. Sturm: Gomez hamoniert überhaupt noch nicht mit Klose und Klose steckt in einer Krise.


    Das wars erstmal. :(

    Gegen die Underdogs ist es aber immer schwer. Das hatte Werder mit Frankfurt auch. Zu beginn der Saison sind die Underdogs immer stark, deshalb hasse ich es wenn Werder die glaich zu Beginn bekommt. Später brechen die sowieso wieder ein.

    Das ist peinlich. 0:2 gegen Mainz hinten in der Halbzeit!
    Da war Klinsmann ja besser. Der arme Klinsmann, im gegesatz zu Van Gaal durfte erzu Anfang keine Spieler einkaufen.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Haltet euch schön den Özil fit.


    Ohne den gehts gegen den Abstieg !!</span><br>-------------------------------------------------------
    Und diese Worte nach einen 1:1 gegen uns, dann gehts bei euch ja erst recht gegen den Abstieg.</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich darf mich doch selber zitieren.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Das lässt unser lächerliches 1:1 natülich ganz toll aussehen.Die bekommen zu Hause gegen Frankwurst und einer Hinterhof Mannschaft aus Kasachstan 3 Dinger eingeschenkt.Wir waren aber nicht mal in der Lage,im eigenen Stadion denen 2 Dinger reinzumurmeln.</span><br>-------------------------------------------------------
    Wenn die Werder-Mannschaft geschwächt ist und der Gegner auch nicht irgendwer ist, dann spielt Werder auch etwas vorsichtiger.
    Boenisch war gerade mal wieder fit und Pasanen musste in die Innenverteildigung. Pizarro war auch nicht da.


    Ansonsten hat Werder einfach viel Vertrauen in der Offensive, egal wer da gegen Werder spielt, siehe letztes Saison 5:2. Im Rückspiel wird Werder auf jedenfall noch offensiver sein.

    Quelle: Bild


    Wiese wird nicht ausgepfiffen
    Der Wirbel um Tim Wiese und die Nationalelf. Werders Torwart wollte freiwillig auf die nächsten Länderspiele verzichten, weil sie in den Stadien seiner Konkurrenten René Adler (in Leverkusen gegen Südafrika) und Robert Enke (in Hannover gegen Aserbaidschan) stattfinden. „Da werde ich 90 Minuten ausgepfiffen“, befürchtete Wiese.
    Jetzt meldet sich Jogi Löw zu Wort! Der Bundestrainer verspricht, dass es keine Pfiffe gegen Wiese geben wird.


    Löw zu BILD: „Ein Großteil des Publikums ist so fair, dass es Spieler anderer Vereine respektiert. Tim sollte sich da keine Sorgen machen. Selbst in Dortmund gab es nie Pfiffe gegen Schalker Spieler. Aber ich werde das noch mal mit ihm besprechen und ihm klar machen, dass es nicht so sein wird, wie er denkt.“


    Darum wird Löw Werders Nummer 1 für die DFB-Elf nominieren – und ihn auch ins Tor stellen. Löw: „Es gibt die Überlegung, Tim spielen zu lassen.“


    Wiese freut sich – und ist bereit. „Ich habe keine Angst vor Pfiffen. Angst habe ich, dass meiner Familie etwas passiert. Ich bin falsch verstanden worden. Es ging mir nur um die Mannschaft. Wird ein Spieler 90 Minuten ausgepfiffen, ist das schlecht für alle.“
    Jetzt bekommt Wiese seine Chance im Nationalteam. Entweder im Testspiel gegen Südafrika (5. September) oder in der WM-Quali gegen Aserbaidschan. Und dann will er zeigen, dass er die wahre Nummer eins ist!


    Wiese: „Für Deutschland zu spielen, ist das Allergrößte. Wenn der Bundestrainer mich aufstellt, spiele ich überall. Selbst gegen Tibet.“


    Auch Thomas Schaaf freut sich darüber, dass Wiese im DFB-Tor seine Chance erhalten soll. Der Werder-Trainer: „Fakt ist, dass man nach Leistung aufstellen muss. Da gibt es nichts was gegen, aber vieles was für Tim spricht.“