Posts by ossi_bayern

    in der ersten Halbzeit hat auch Gomez einige vernünftige Pässe gespielt.


    In der zweiten allerdings abgebaut.


    Trotzdem pro Gomez für die Startelf.

    laslo66:
    ... eins ist sicherlich doch wohl für jeden zu erkennen, bei uns geht alles entweder durch Robben oder Ribery, verstehen die Mannschaften die beiden aus dem Spiel zu nehmen ist bei uns alles aus.
    Auch wenn es ein alter Hut ist, aber ich bin der Meinung das Spiele im Mittelfeld entschieden werden, und dieser Teil der Mannschaft ist bei uns Qualitativ einfach nicht gut besetzt!! es macht sich noch mehr bemerkbarer wo jetzt Schweinsteiger fehlt! </span><br>-------------------------------------------------------
    da stimme ich mit dir überein. Im Mittelfeld sind die größten Defizite.




    laslo66:
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Deswegen hat für mich Heinkes nur ein teilschuld, die Hauptschuld liegt bei ganz anderen Personen! </span><br>-------------------------------------------------------
    genau das drehe ich um:


    Die Hauptschuld liegt beim Trainer. Die Qualität aller Spieler ist deutlich besser, als das was zurzeit auf dem Platz zu sehen ist. Schnelles, variables Spiel nach vorne, überraschende Ideen und Bewegungen, Doppelpässe, Flanken von der Grundlinie usw. ... kann im Training angeordnet und trainiert werden. Dies können (fast) alle Spieler und nicht nur Robben und Ribery. Dazu deren - normalerweise - überragenden Einzelqualitäten und es wird für jeden Gegner schwer den FCB zu bezwingen.


    Fußballspielen können sie alle, sie müssen es dürfen und an die Möglichkeiten erinnert werden.



    Das JH zudem 'Einwechselprobleme' hat, dürfte jedem klar sein.

    sollten wir heute Abend eine andere Einstellung der Mannschaft sehen, also Einsatzfreude und Kämpferherz, wäre dies zumindest ein Anfang. Damit rechne ich!


    Noch lieber wäre mir, dass endlich zusätzlich spielerisch eine deutliche Verbesserung kommt.


    Nur mit 'Kampf' geht auf Dauer auch nicht.

    wer von unseren Spielern auf dem Platz steht ist nicht ganz so entscheidend (natürlich auch!), aber wenn sich die Spieler nicht bewegen oder so handeln wie es von ihnen erwartet werden kann, ist der Trainer in der Verantwortung. Auch für die Einstellung der Spieler.


    Wofür sonst?

    es liegt nicht an einem oder zwei Spielern, diese sind (fast) beliebig austauschbar, sondern am System, der Einstellung und an der Ansprache.


    In erster Linie an JH.

    über die bisherige Saison gesehen, spielen aber der BVB und Gladbach auf jeden Fall den attraktiveren Fussball.


    Das nicht jedes Spiel eine Augenweide sein kann, sollten gerade wir wissen.



    Selbst gegen - in diesen Spielen - absolut schwache Gegner wie Stuttgart und Lautern kam Langeweile auf.