Posts by ecno

    Für alle die nur labbern:


    'Die Spieler sind sich bei Christian Nerlinger relativ einig, wir haben viel mit ihm geredet. Wenn er wirklich diese klassische Sportdirektorenstelle ausfüllen würde, wäre das gut. Die Frage wird sein, wie seine Position vom Vorstand gesehen wird.'


    Ich kann zwischen den Zeilen lesen. Zu ... dafür? Hier labbern manche von blabla-intern-blabla-regeln-blabla. Hier habt ihr es. Die haben sich die Backen voll abgelabbert aber der Vorstand ist zu 'Mir san die Hand Gottes' haha. Bin nicht mal Bayern fan (außer ihr spielt international, da fiebere ich mit)
    aber manche hier in dem Forum sind einfach geistig limitiert.

    Ich glaube was Uli wurmt ist dass Schweinsteiger viel verdient ahahahaa. 5 Mil pro jahr in 3 Jahren seit der WM (15- ich wage gar nicht auf mehr zu raten den es wäre ...) und es werden noch 3 lol oder so glaube ich :). Da hat Uli alpträume.Na ja man muss halt den Hype bezahlen der damals von den Medien erzeugt wurde.


    Selber schuld

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">klinsmann alleine trägt nicht die schuld.


    in 10 Jahren ist er vielleicht sogar ein guter trainer - allerdings sind wir kein trainer-ausbilder-verein. Klinsmann hätte erst einmal als assistent von hitzfeld anfangen sollen.


    Tore zu schiessen ist relativ einfach. Strategisches Denken ist im Mittelfeld erforderlich. Deswegen stelle ich die These auf, das ein Stürmer i.d.R. kein guter trainer werden kann. Es gibt bestimmt Ausnahmen - allerdings fällt Klinsmann zur Zeit noch nicht hierunter.


    Sammer ist da längst weiter. Interessant wäre ein Beweis der These, ob ein Trainer Schach spielen können sollte. Zumindest aber sollte er etwas von Strategie verstehen. Klinsmann hat keine echte Sttrategie - sondern nur eine Philosophie - das ist ein wesenlticher unterschied. Er ist ein Marketing-Mensch in eigener Person - kann sich gut verkaufen - damit hat er verstanden, den vorstand zu blenden. Alles, was er über den deutschen Fussball sagt ist richtig - zu langsam - zu wenig technik - falsches Training. Die letzten 10 Jahre haben wir uns auf die deutschen Tugenden verlassen - körperlich starke Spieler wurden bevorzugt - erst seit wenigen jahren setzt man auch auf die kleinen und vor allem schnellen spieler.
    Dennoch werden wir den Spaniern, Franzosen und wohl auch den Engländern noch die nächsten Jahre hinterherlaufen, denn sie haben einen zu großen Vorsprung, da sie früher auf die schlüssel-qualitäten gesetzt haben. Wie kann es sein, dass ein schweinsteiger bei uns stamnmspieler ist und ottl und lell in der ersten mannschaft stehen ?
    Sie sind zu langsam im Kopf, mit den Beinen und nur bei Schweinsteiger kann man noch von Technik sprechen. Allerdings hat er seine Art - Schluhof-Fussball gegen die Kleinen zu spielen, nicht ablegen können. Unreif im Kopf eben. Ob er jemals lernt, seine eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen, wage ich stark zu bezweifeln, denn als show-figur, als deutscher Beckham für Arme gerfällt er sich gut und wird darin auch noch aus Merchandising-Gesichtspunkten von Rummige und Hoeness unterstützt. Der Vorstand muss überlegen, ob er popstars will, oder ehrliche und ersthafte, stest am limit spielende Spieler.
    Baumjohan zu holen ist ein erster schritt. Allerdings sollte ein trainer verpflichtet werden, der das ganze spiel begreift und vor allem spielsituationen und laufwege bis zum Erbrechen einstudieren läßt.
    2-3 Spielsysteme muß eine Mannschaft umsetzen können.
    Die Vorgabe darf nicht lauten: Ich will jeden Tag einen Spieler besser machen. Nein: Es muß heißen: Ich will jeden Tag die Mannschaft und das Zusammenspiel besser machen. Dazu kann dann auch noch kommen, dass man Spieler, die ein bein haben, damit sie nicht umfallen, dazu zwingt, dieses bein extra zu trainieren - Warum verpflichtet man einen ausländischen spieler, Deutsch-Kurse zu besuchen ?
    Der Fussball muß im Vordergrund stehen - ob die Sprache deutsch sein muß, sollte man noch einmal überlegen. International wird englisch gesprochen. In der Oper wird la Traviata auch nicht in Deutsch gesungen, weil die Zuschauer nur deutsch verstehen. Entscheidender scheint mir, dass der Opernsänger singen kann. Ich kann jedem empfehlen, La Traviata mit Anna Netrebko und Rolando Villazon zu hören, dann wisst ihr, was ich meine. Aber ich komme vom Thema ab:
    Rummenige ist einem Verkäufer in die Falle gegangen - einem Menschen mit grosser Strahlkraft nach der WM 2006 und vor allem einem hohen PR-Wert. Oftmals sind aber gerade die mit den leisen Tönen die wesentlich besseren Trainer-Kandidaten. Mit Ausnahme von Mourinho und Klopp.</span><br>-------------------------------------------------------


    Im ganzen gebe ich dir recht. Bin kein Bayern fan, aber die Leute vergessen dass Fussball ein Spiel ist der nicht so viel taktikt braucht. Habt ihr mal Bridge gespielt , oder schach? Ein system über 800 Seiten beim Bridge auswendig mit all den varienten und Positionen? Lächerlich diese Diskussion um taktik un strategie etc. Trainer kann man in schnell durchgang werden (theoretisch) und ich wette ich kann in ein paar wochen jede Prüfung bezüglich taktik in Fußball bestehen. Es ist nicht das, was viele so OMG glauben. Entweder passen die Spieler und der Trainer oder halt nicht. Für Klopp würden manche bei Borusia über Leichen gehen, inklusiv die Kurve. Beim Bayern laut überschätzte Spieler die den Hals voll haben, Millionen und aber Millionen verdienen und zu schade einfach zu SPIELEN. FFS es ist ein Mannschaftsspiel, mehr nicht und weniger auch nicht. Einfach lächerlich. Was nutzt einem wenn Klinsmann Taktik bis zum Abwinken kann und Stunden auf die Spieler einredet wenn sie nicht in der Lage sind, oder einfach 'dont care'. Es reicht mit diesem blablabla, die Chemie hat einfach nicht gepasst, keiner ist schlauer oder schlechter. Wie die BIld-kake-zeitung und alle den gehetzt haben, mordruf hat gefehlt. Heute stand in der Klo-Zeitung: blabla... bild... haut ab.., menschenverachtend und unterste schublade, zum kotzen hoch 3. Ich mag weder Klinsi noch bayern, war aber immer für euch wenn es um das Internationale Geschäft ging und hab mitgefiebert. Nun verdient ihr in die Bedeutungslosigkeit zu verschwinden, denn was dor abgeht ist einfach Kasperle-Theater.


    Noch was. da ich die ecke kenne. Im Bukarest alle: Guter Spiel omg 2-0 gegen Steaua Bukarest, alle inklusive der Werbe-geile-Beckenbablublub und hansi-Wurst und ich musste mir in die Hose machen vor lauter lachen. Für das was ein Toni oder Ribery verdienen würden die dort 45min nur laufen und Tod umfallen. Manche dort verdienen in einem jahr was Mr Ribery in EINE WOCHE einsackt. Aber das SCHulterklopfen danach umso wahnsiniger. Einfach erbärmlich und nicht mehr schön anzusehen.


    habe fertig


    PS: Schreibfehler könnt ihr behalten.