Posts by Chris265


    Liegt das nicht auf der Hand?
    Carlo war offensichtlich der Meinung, dass seine Position mit Vidal am besten besetzt ist.


    Hinterher ist man immer schlauer. Wir alle wollten ihn ausgewechselt sehen - und hatten Recht.


    Die Entscheidung muss aber der Trainer treffen. Da kann man ihm kaum einen Vorwurf machen.

    Vidal war ja vor der Gelb-Roten schon ganz nah dran zu fliegen - das haben hier alle erkannt. Du willst doch nicht sagen, dass Ancelotti das nicht erkannt hat?! Was hilft es, wenn die Position mit Vidal evtl am besten besetzt ist, der aber dauernd droht vom Platz zu fliegen und dies letztendlich dann auch passiert.


    Ja, Carlo muss die Entscheidung treffen und hat sich heute definitiv falsch entschieden, da er Vidal hätte runter nehmen müssen. Eine nicht ideale Besetzung aber zu elft ist ja wohl immer besser als zu zehnt. Insofern kann man ihm hier definitiv einen Vorwurf machen.

    Aber die Frage, weshalb er Vidal nicht rechtzeitig runtergenommen hat und welchen Sinn die etwas merkwürdig anmutenden Wechsel hatten, muss schon erlaubt sein.


    Der Schiri ist das Eine, Vidals dämliches Draufgehen bei Vorbelastung das Andere und Ancelottis Handeln bzw. Nichthandeln heute eben das Dritte.

    Habe gestern nach dem Spiel schnell ausgeschaltet und keine Interviews mehr gesehen. Hat Hoeneß sich geäußert bzw. wurde er von einem der Reporter evtl. mal auf den Lewy-Ausfall und das Nichtvorhandensein eines Backup-Stürmers angesprochen?

    Wäre echt interessant zu wissen, was in der Pause in der Kabine so abgelaufen ist. Die zweite HZ war ja schon vor der Gelb-Roten katastrophal.


    Riecht nach einem spanisch-französischen/monegassischen Halbfinale.


    Tja, besonders schön war die CL-Saison diesmal nicht, aber dafür kurz.

    Weil hier ja immer der veränderte Boden erwähnt wird - in der Arena haben wir wieder Rollrasen, aber weiß jemand, wie es am Trainingsgelände aussieht? Es wurde zwar mal von den Medien spekuliert, dass der Rasen getauscht werden sollte, aber ist da auch was geschehen?


    Habe in der Sommerpause immer nur was von Bauarbeiten an den Gebäuden mitbekommen und wir haben eine neue Tartanbahn inklusive Steigung, aber nie, dass der Rasen tatsächlich getauscht wurde.
    Wenn wir aber am Trainingsgelände noch den Hybrid haben, kann die Verbesserung damit ja nicht wirklich zu tun haben...

    Puh, das wird noch eine sehr, sehr lange Saison. Schön, dass am Ende gekämpft wurde und der Kampf mit einem Tor und einem Punkt belohnt wurde - schade, dass man nicht früher ein bisschen mehr Einsatz gezeigt hat.


    Schön anzuschauen war es nicht und ich mag auch nicht wirklich dran glauben, dass unser Punktverlust morgen erneut belohnt wird, aber damit muss man sich wohl zumindest bis Ende Mai erstmal abfinden.


    Vielleicht sollten wir einen Liga- und einen Pokal-Trainer einstellen! ;)

    800 km Anreise, das erste Mal in der Arena dabei - auf der Hinfahrt wusste ich echt nicht, wie ich mit der Nervosität umgehen sollte und hatte echt Angst, dass es evtl. kein schöner Abend werden würde, da ich nicht an den Schalter geglaubt habe. Ich leite hiermit beim Trainer und bei der Mannschaft Abbitte und hoffe, dass der Schwung mitgenommen wird.


    Dann endlich in der Arena, unfassbares Gefühl und wahnsinniges Kribbeln. Flutlich, die Hymne, Anpfiff...
    Endlich ein richtig guter Auftritt von uns, obwohl da einiges gegen uns lief gegen Ende der 1. HZ.


    Ich kann das Gefühl in der zweiten HZ kaum in Worte fassen. Ich bin unendlich stolz auf die Mannschaft, das Trainerteam und alle drumherum, man hat gezeigt, was man zu leisten fähig ist. Auch wenn es "nur" das Achtelfinal-Hinspiel war, so wird es mir als ein traumhaft schönes Spiel in Erinnerung bleiben, einfach weil ich die Möglichkeit hatte, live dabei zu sein und dieses Gänsehautfeeling erleben durfte. Einen schönsten Moment kann ich gar nicht benennen - ich beneide einfach jeden hier, der tatsächlich die Möglichkeit hat, regelmäßig im Stadion dabei zu sein und solche Abende nicht nur vom Fernseher aus zu erleben.


    So, jetzt heißt es frühstücken und München genießen!


    Klar, ich würde auch gerne wieder oder immer noch so ein schönes dominantes und überlegenes Spiel sehen wollen wie unter dem alten Trainer, das ist aber eben zur Zeit noch nicht so...

    Da stellt sich dann aber die Frage, ob überhaupt berechtigterweise Hoffnung besteht, dass sich das ändern wird und ggfs. wann? Mittlerweile hat die Mannschaft ein Trainingslager hinter sich, Trainer und Mannschaft kennen sich und sollten wissen, was der jeweils andere will. Viele Verletzte haben wir auch nicht, so dass man auf die Rückkehr irgendeines "Heilsbringers" hoffen könnte. Insofern frage ich mich, was der Auslöser dafür sein soll, dass man zukünftig irgendwann plötzlich wieder ansehnlicher und dominater auftritt.



    Über Jahre hinaus wurde man als FCB Fan verwöhnt mit Erfolgen und schönen Spiel, ich kann nicht so gut nachvollziehen warum es sich wegen einer etwas schlechteren Phase nun nicht mehr lohnen sollte ein Spiel seines Teams zu besuchen und zu unterstützen.

    Diese sog. schlechtere Phase ist einfach unfassbar ärgerlich, weil zu 100% hausgemacht. Es gibt eigentlich keinen logischen Grund dafür. Der Umbruch wurde noch nicht vollzogen, die Mannschaft hat letztes Jahr gezeigt, was in ihr steckt und die 8 Monate, die sie jetzt älter ist, sollten nicht so eine Auswirkung haben. Das Verletzungspech hält sich in Grenzen - insgesamt also eigentlich gute Voraussetzungen.
    Und dann schmeißt man entgegen der vorherigen Ankündigung alles über den Haufen. Klar, das war letztendlich absehbar, Ancelotti hat nie "schön" spielen lassen und der ein oder andere hier war ja bei der Verkündung seiner Verpflichtung bereits sehr skeptisch.


    Ich finde es einfach sehr schade, denn die Mannschaft hätte noch einige gute Jahre im Tank, aber wenn jetzt die Basics zerschossen werden, könnte der anstehende Umbruch noch gravierende Folgen habe, als ohnehin befürchtet.


    Ich würde dem Verein, der Mannschaft und dem Trainer den maximalen Erfolg gönnen - auf die Erfüllung des Vertrages durch Ancelotti hoffe ich trotzdem nicht.

    Aber mein rotes Herz ist irgendwie doch für Boateng, außerdem kann ein Verteidiger kann mE viel mehr in das Spiel eingreifen als der Torhüter.

    Soll hier jetzt bloß keine große Diskussion werden, aber sieht Dein rotes Herz bei Neuer da echt noch ein Problem? Der ist doch mittlerweile sowas von hier angekommen... Wie gesagt, will keinen alte Geschichte aufwärmen (BITTE, BITTE NICHT!!! ;) ), würde mich nur interessieren, ob das für einige wirklich noch ein Problem wäre?

    Pep hatte vorab schon einen großen Vertrauensvorschuß bei den Fans (den meisten) und bestätigte diesen eindrucksvoll mit seiner Arbeit hier und konnte diese auch mit Erfolg belegen. CA hat erst eine halbe Saison beim FCB hinter sich und einige möchten ihn schon wieder über den Brenner jagen, wegen ein paar schlechter Spiele wo trotzdem noch die Ergebnisse stimmten...genau wie seine Vorgänger sollte man ihm erst einmal die Zeit lassen und erst dann eine Abrechnung machen wenn die Zeit dafür da ist und bis dahin dauert es noch etwas....das ist MEINE Toleranz.

    Ich denke, diese Einschätzung beruht auf den unterschiedlichen Ansprüchen an dieMannschaft und das Trainerteam. Ergebnistechnisch betrachtet waren es nur ein paar schlechte Spiele (in der Liga 4, in der CL 2), legt man den Fokus auf die Spielweise wird umgekehrt ein Schuh draus, da hatten wir nur ein paar wirklich schöne/gute Spiele.


    Ich brauche nicht ausschließlich Kantersiege und bin bisher von den Ergebnissen her zufrieden, aber ich ertappe mich zunehmend dabei, während der Spiele nebenbei andere Dinge zu erledigen, da sie mich überhaupt nicht fesseln und auch die Freude am Zuschauen nachlässt. Klar freue ich mich über die 3 Punkte am Ende, aber das war's auch. Ich finde auch, dass die Mannschaft einen absolut unzufriedenen Eindruck erweckt. Lahm faselt ständig davon, dass man besser spielen könne und müsse - auf dem Platz sieht man davon halt wenig. Mag ja sein, dass das in den großen Spielen anders wird, aber wenn die Leichtigkeit in den kleinen Spielen komplett fehlt, frage ich mich, wo das Selbstverständnis für die großen Spiele herkommen soll?


    Sammer hatte letzte Saison gefordert, dass man wieder so spielen soll, dass die Gegner sich gar nicht erst was ausrechnen gegen den FCB - aber zum jetzigen Zeitpunkt macht es nicht den Anschein, als hätte irgendeiner der Gegner noch besonders Respekt.
    Schade, da wird die Arbeit der letzten 5-7 Jahre mit dem Allerwertesten eingerissen...

    Also da bin ich mir noch nicht sicher. Die kommen zum ersten mal in die Arena - ich gllaube schon das die auch erst mal a bissi Bamel haben. Sollte es aber so laufen wie gegen Darmstadt dass die nach 25 Sekunden eine Top Chance haben, schaut das anders aus - dann geht deren Selbstbewusstsein nach oben.
    Sollten wir am Mi 433 spielen mit Müller rechts verlieren wir, da bin ich überzeugt von!

    Weiß nicht - bisher hatte ich nicht das Gefühl, dass die vor irgendeiner Mannschaft Bammel hatten und angsteinflößend war der gestrige Auftritt nun eben nicht. Aber ich lass' mich gerne vom Gegenteil überzeugen... Ein frühes Tor und ein gutes Spiel von uns, dann könnte man ihnen evtl den Schneid abkaufen.


    Die Überzeugung teile ich. Wenn wir 433 spielen, mach ich den Fernseher aus, drei Tage vor Weihnachten kann ich dann auch was Sinnvolleres mit meiner Zeit machen, als mir 'ne Niederlage anzusehen.


    Menschlich mag CA ja echt in Ordnung sein, aber warm werde ich mit ihm aufgrund der Spielweise trotzdem nicht, da kann auch kein Titel was dran ändern. Ich finde es schade zu sehen, was man mit diesem Kader "anstellen" kann.