Posts by R.Alf

    Hallo,


    mir ist aber auch die Bildqualität wichtig. Und da ist der Unterschied bei Live-Sport zwischen SAT und allem was ich bisher über irgendwelche Streams gesehen habe sehr deutlich. Trotz sehr stabiler 100 Mbit Leitung.

    Ich bin zufriedener Sky-Kunde seit vielen Jahren (anfangs noch Premiere und DF1), immer Komplett-Paket. Preis-Leistungsverhältnis passte und passt für mich. Kommentatoren / Moderatoren / Reporter und Experten sind sicher Geschmacksache, mir gefiel und gefällt auch hier die von Sky gebotene Qualität im Großen und Ganzen.

    Gravierende Abstriche bei der Bildqualität hinnehmen zu müssen gefällt mir nicht wirklich, daher hält sich meine Begeisterung über die Entwicklung auf dem Markt in Grenzen.


    Ralf

    Hallo,

    Daher fände ich Transfers der Güteklasse Olmo, Zyiech etc. durchaus wünschenswert. Das mögen vielleicht "Pumpen" sein, vielleicht aber auch nicht - da benötigen wir halt ein gutes Scouting, um das herauszufinden.

    eben weil wir das gute Scouting haben, sind diese Spieler ja eben nicht hier.

    Da auch kein anderer Top-Club zugeschlagen hat, liegen wir wohl auch da nicht so ganz verkehrt.


    Ralf

    Hallo,


    herzlich willkommen Alvaro Odriozola.


    Da ich den Spieler ja wie erwähnt noch nie habe spielen sehen, habe ich den Transfer zum Anlass genommen einen guten Bekannten gestern Abend mal anzurufen. Eingefleischter Real Madrid Fan seit vielen Jahren, in Madrid geboren.

    Er hat mir nicht so viel Hoffnung gemacht, dass wir uns eine wirkliche Verstärkung an Land gezogen haben. Insgesamt hält er Joshua Kimmich für klar stärker als Rechtverteidiger. Gerade defensiv fehlt es bei Alvaro Odriozola wohl (noch) sehr.

    Dass Achraf Hakimi im Sommer zu Real Madrid zurückkommt, glaubt er nicht. Er schätzt ihn nicht so ein, dass er sich hinter Dani Carvajal auf die Bank setzen würde. Daher geht er davon aus, dass im Sommer eher Alvaro Odriozola zurück kommt.


    Aber lassen wir uns doch positiv überraschen. Damit ist Benjamin Pavard auf jeden Fall wieder eine Option für die Innenverteidigung.


    Ralf

    Hallo,


    die Statistik spricht von einer Laufleistung von 11,5 km und 22 Sprints.

    Nur mit Traben und Rumstehen wird das über 90 Minuten nicht gelingen.


    Ralf

    Hallo,

    lieber Gott bitte sag unserer klub Führung, auf gar keinen verpflichten !!!

    unsere Klubführung kann sich in aller Ruhe anschauen wie die Entwicklung in der Rückrunde verläuft. Das ist der Vorteil einer Leihe mit Kaufoption.

    20 Mio. würde ich für Perisic aber genauso wenig ausgeben wie 120 Mio. für Coutinho.

    Da es sich um unverhandelte Beträge handelt, ist da sehr wahrscheinlich durchaus noch ein Spielraum vorhanden. Der Markt für beide Spieler dürfte nicht so riesig sein, die Spieler selbst möglicherweise lieber in München spielen. Keine schlechte Verhandlungsposition, sollte man sie denn verpflichten wollen.


    Ralf

    Hallo,


    wenn man einen Spieler der an den ersten 3 Toren maßgeblich beteiligt war so hart kritisiert und als schwächsten Spieler auf dem Platz oder Pflichtverkauf beurteilt, befindet man sich ganz offensichtlich im Forum des FC-Bayern.

    Hat für mich mit sachlicher Auseinandersetzung mit seiner Leistung nichts zu tun.


    Ralf

    Hallo,

    Hier hat man aber einen vernünftigen und guten Deal an Land gezogen, den man auch entsprechend anerkennen kann.

    hätte es mit BMW funktioniert, wäre dies halt der noch deutlich bessere Deal gewesen. Zumindest aus finanzieller Sicht.

    Grundsätzlich muss man aber mit Laufzeit und Höhe nicht unzufrieden sein. Es gibt ja auch Gerüchte, dass es mehr als 50 Millionen pro Saison sind. Und auch die Kontinuität der Partnerschaft über viele Jahre kann man sicher positiv sehen.

    Ich kann nicht beurteilen, wie der Deal im internationalen Vergleich mit anderen Marken im Fußball zu bewerten ist. Was bekommt z.B. Real Madrid pro Saison?


    Ralf

    Hallo,

    Also dass wir Meister werden, glaube ich dann doch noch. Einfach deshalb, weil der Trainer nicht mehr Kovac heißt und eine gewisse Grundqualität da ist. Es wird kein Selbstläufer, aber abschreiben würde ich den Titel nicht.

    das Ende der Hinrunde unter Hansi Flick als Trainer macht mich nicht sehr optimistisch, dass am Ende der Saison Titel herausspringen.

    Für mich haben wir dort taktisch unklug agiert, den Gegner unnötig stark gemacht. Selbst die Trümmertruppe aus Bremen, die nach vorne in anderen Spielen nichts aber auch gar nichts geregelt bekommt, hatte gute Torchancen.

    Testspiele möchte ich nicht überbewerten. Weder positiv noch negativ. Was mir aber auffiel: Die taktische Ausrichtung war identisch und selbst Nürnberg konnte das ausnutzen.

    In einem Interview sprach Hansi Flick von der Notwendigkeit größerer taktischer Flexibilität. Ich hoffe, dass wir das auf den Platz bekommen. Nur auf einen Einbruch der Konkurrenten zu spekulieren, könnte schief gehen.


    Nicht falsch verstehen: Ich freue mich darüber, dass die Spieler ganz offensichtlich sehr gut mit Hansi Flick auskommen, sowohl seine sozialen als auch seine

    fußballtaktischen Fähigkeiten loben. Auch finde ich seine Interviews erheblich angenehmer als die seines Vorgängers. Nur: Wichtig ist auf dem Platz!

    Und da hat er mich (noch) nicht überzeugt.


    Ralf

    Hallo,


    hätten wir in der Hinrunden noch einen Juan Bernat gehabt, wären die Einsatzminuten von Alphonso Davies wohl erheblich niedriger ausgefallen. Schon deshalb bin ich froh, dass Juan Bernat nicht mehr da ist.

    Wenn wir auf einer Position sowohl qualitativ als auch quantitativ ausreichend besetzt sind, dann auf der Linksverteidiger-Position.


    Ralf

    Hallo,

    Er sagt, dass es zB nicht in Stein gemeißelt ist, dass wir so hoch stehen. Außerdem sei es zB auch eine Lösung, mit zwei Spitzen zu spielen.

    mich hat Hansi Flick bisher nicht überzeugt, dass er der geeignete Trainer für uns ist. Die beiden Aussagen gefallen mir sehr gut. Wenn er es schafft beides auf dem Platz umzusetzen sind wir ein ganzes Stück weiter. Ansonsten gehe ich nicht davon aus, dass am Ende der Saison Titel herausspringen.

    Mir war das bisher alles zu sehr offener Schlagabtausch mit Chancen hüben wie trüben. Gegen Leverkusen und Gladbach sehr unklug. Sowohl Auf- als auch Einstellung. Ein wenig mehr gegen die Stärken der Gegner ausgerichtet, hätten wird dort mehr Punkte geholt.


    Ralf

    Hallo,


    halte ich für vernünftig und auch völlig unproblematisch. Wenn einer auch ohne Trainingslager weiß, was er auf dem Platz zu tun hat, dann Robert Lewandowski. Soll sich weiter erholen und es langsam angehen lassen. Es gibt da ja noch einen Uralt-Rekord zu knacken...


    Ralf

    Hallo,

    Ich halte grundsätzlich nichts davon, den Kader auf 16+4 oder eine ähnlich fixe Zahl auszurichten.

    diese Größenordnung ist einfach den steigenden Kosten geschuldet. Für den FC Bayern ist es bei immer stärker steigenden Gehältern schlicht anders nicht mehr finanzierbar.

    Oder man gibt internationale Ansprüche von vorneherein auf und konzentriert sich darauf Liga und Pokal zu dominieren. Dann kann man mehr und günstigere Spieler in den Kader nehmen. Will man aber weiterhin in der CL eine Chance haben, brauchen wir auch entsprechend qualifizierte Spieler, die eben so viel Geld kosten, dass nicht mehr übrig bleibt.


    Ralf

    Hallo,


    herzlich willkommen Alexander Nübel.

    Aus meiner Sicht ein Transfer, den man machen musste. Ich denke auch, dass er, ähnlich wie bei Leon Goretzka, schon lange zwischen Spieler und FC Bayern fest vereinbart war. Und es gibt halt auch Spieler, die sich an solche Absprachen halten.

    Was die Qualität angeht, bin ich nicht restlos von ihm überzeugt. Manuel Neuer war grob ein halbes Jahr älter als Alexander Nübel als er zu uns wechselte, hatte aber aus meiner Sicht schon ein ganz anderes Level. Gerade was Strafraumbeherrschung und rauslaufen überhaupt angeht zeigt er meiner Meinung nach (noch) erstaunliche Schwächen.

    Das Thema Ulreich interessiert mich persönlich in dem Zusammenhang ehrlicherweise nicht wirklich.

    Mir ist Sven Ulreich nicht egal. Als er durch Manuels Verletzung bei uns gebraucht wurde hat er mit einer sehr starken Leistung dazu beigetragen eine erfolgreiche Saison zu spielen. Dafür gebührt ihm Dank. Nun setzt man ihm (wahrscheinlich) praktisch den Stuhl vor die Tür.


    An die Leistung, die Manuel Neuer in dieser Saison wieder konstant zeigt, kommt Alexander Nübel (noch) nicht heran. Ob sich Manuel Neuer auf einen offenen Zweikampf um die Nummer 1 in unserem Tor einlässt? Halte ich für fraglich. Halte ich auch für nicht erstrebenswert, ich bin nicht der Meinung, dass dies insgesamt Leistungsfördernd wäre. Und Christian Früchtl ist ja auch noch da. Gibt der sich perspektivisch damit zufrieden die Nr. 2 zu werden?

    Ich bin gespannt, wie der Verein das Torwart-Thema angehen wird.


    Ralf

    Hallo,

    Meiner Meinung nach spräche es nicht gerade für ETHs Einstellung zum Sport, wenn er sein Ajax-Team mitten in der Saison im Stich lassen sollte.

    genau das hat er doch getan, als er zu Ajax Amsterdam gewechselt ist. In der Winterpause. Beim FC Utrecht sollen nicht alle begeistert von der Entwicklung gewesen sein.

    Daher sähe ich diesbezüglich kein wirkliches Hindernis.


    Für mich stellt sich vor allem die Frage: Ist das der Trainer, den alle Verantwortlichen im Verein akzeptieren und unterstützen. Und nicht durch die Blume oder geneigte Schreiberlinge spätestens bei der ersten schwächeren Phase verlautbaren lassen, dass ihnen Herr xy viel lieber gewesen wäre.


    Ralf

    Hallo,


    ich möchte Niko Kovac für seine Arbeit bei uns danken. Explizit ein großes Dankeschön für seinen Anteil am Double letzte Saison. Auch ein Dank für den (zumindest bisher) geräuschlosen Abgang mit Anstand.


    Generell bin ich kein Freund von Trainerwechseln während der Saison. In der Situation gab es aber wohl keine Alternative mehr. Unsere Auftritte wurden spielerisch immer schlechter, die Ergebnisse passten auch nicht mehr. Leistungsträger sind meilenweit von ihrer Normalform entfernt. Parallelen zur letzten Saison sind unverkennbar, mit noch schlechterer Leistung. Schon nach dem Bochumspiel lag der Verdacht sehr nahe, dass die Zusammenarbeit nicht mehr lange andauern wird.

    In Verbindung mit seinen immer unglücklicheren Statements vor oder nach den Spielen - es kann nicht sein, dass man in immer kürzeren Abständen erklären muss, was man eigentlich gemeint hat - insgesamt eine Konstellation aus der es nur noch einen Ausweg gab.


    Nun hat man bei 2 Trainern in Folge im Prinzip den gleichen Fehler gemacht und die Trennung nicht am Ende der ersten Saison vollzogen. Offensichtlich waren sich unsere Führungskräfte jeweils uneins in der Beurteilung des wichtigsten Angestellten eines Fußballvereins. Und erschwerend kam hinzu: Sie machten auch kein Geheimnis aus ihrer Einstellung zum Trainer. Das ist, völlig unabhängig von der Qualität des Trainers, keine vernünftige Arbeitsgrundlage. Und das muss sich bei dem Nachfolger unbedingt ändern: Die getroffene Entscheidung muss gemeinsam vertreten werden und der Trainer muss gemeinsam unterstützt und seine Position gemeinsam gestärkt werden. Bis man gemeinsam zu dem Ergebnis kommt, dass die Zusammenarbeit beendet werden muss. Ansonsten kann kommen wer will, es wird auf Dauer nicht zum Erfolg führen.


    Hansi Flick drücke ich die Daumen, dass er es in der kurzen Zeit schafft die Mannschaft auf die wichtigen Spiel in dieser Woche einzustellen. Glücklicherweise kommt nun erst mal ein potentieller Aufbaugegner, wenn dieses Spiel positiv verläuft, kann man hoffentlich den Schwung fürs Wochenende mitnehmen.


    Ralf

    Hallo,

    Wenn Du das so beurteilen wolltest, dann müsstest Du in Deinen Bewertungskriterien auch unsere 860 Mio. Kaderwert den 15 Mio. von Bochum gegenüberstellen. Oder willst Du da auch den "gleichen Maßstab" anlegen?

    für eine Benotung darf das keine Rolle spielen. Bochum war für ihre Verhältnisse gestern gut, im Vergleich zu uns aber immer noch schlechter. Das muss sich in den Noten natürlich widerspiegeln.


    Ralf

    Hallo,

    die kicker Noten sagen alles.. Perisic eine 5,5 .. das ist mal ein Statement

    die Kicker-Noten sind ja auch mal wieder populistischer Unsinn.

    Klar waren wir schlecht und haben uns überwiegend schlechte Noten verdient. Wir können es wesentlich besser und der Unterschied zu einem Abstiegskandidaten der 2.Liga muss natürlich erheblich mehr zu sehen sein.

    Aber warum hat Bochum denn deutlich bessere Noten? Wer hat das Spiel verdient gewonnen und war trotz schwacher Leistung die klar bessere Mannschaft? Eine Notenvergabe macht für mich nur Sinn, wenn ich den gleichen Maßstab anlege, ansonsten kann man es Formbarometer oder wie auch immer nennen.


    Das war beim Kicker aber schon immer so. Da bekam früher Franck für eine Leistung eine 4, die 90 % der anderen Bundesligaspieler auch an einem absoluten Sahnetag nicht auf den Platz bringen können.


    Ralf