Posts by R.Alf

    Hallo,

    Mit Sane hat man das immerhin getan, und siehe da, Coman explodiert förmlich und spielt bisher die Saison seines Lebens.

    nach der Theorie hätte Serge Gnabry aber auch explodieren müssen, und leider ist das Gegenteil der Fall. So einfach ist es leider nicht, befürchte ich.

    Keiner unserer Spieler ist derzeit in Form bis auf ganz wenige Ausnahmen.

    Es ist noch schwieriger: Die Form schwankt bei zu vielen enorm. Und es sehr schwer vorherzusagen, wer denn im kommenden Spiel in Form sein wird. Beispiel: Jerome Boateng gegen Mainz in der ersten Hälfte richtig schwach, Niklas Süle kommt rein, macht ein sehr gutes Spiel. Niklas Süle spielt auch in Gladbach und spielt dort schlecht.

    Trotzdem muss ein Bayern-Trainer eine Mannschaft formen, bei der man solche Spieler gegen Bielefeld und co. bringen kann, denn die Vollgurken, als die sie dargestellt werden, sind sie auch nicht. Allein an Roca sieht man doch schon, dass das nicht unbedingt alles so rational ist, was Flick macht. Da nehme ich ihn auch in die Pflicht.

    Hansi Flick hat auch in der letzten Saison gezeigt, dass er es offensichtlich präferiert, möglichst mit einer Stammelf zu spielen und nur punktuell zu wechseln. Selbst in Spielen, die früh entschieden waren, hat er oft recht spät gewechselt. Hat insgesamt so schlecht nicht funktioniert.

    In dieser Saison, wo der Spielplan viel kompakter ist, wären häufigere und im Spiel frühere Wechsel aus Sicht der Belastungssteuerung sicher von Vorteil. Marc Roca verstehe ich auch nicht. Ich mag seine Spielweise sehr gerne. Und er gibt uns meiner Meinung im Mittelfeld mehr Ballsicherheit und Spielkontrolle. Warum ihn Hansi Flick offensichtlich deutlich schwächer einschätzt als z.B. annähernd das gesamte Forum, weiß ich auch nicht.

    Hat das Flick eigentlich schon selbst mal bestätigt, daß es sein Wunsch war?

    Nur indirekt, als er darauf angesprochen wurde, ob ihm Bouna Sarr im Testspiel so positiv aufgefallen sei, dass er deshalb jetzt geholt wurde. Da antwortete er sinngemäß, dass Bouna Sarr von der Spielweise ins Anforderungsprofil passe.


    Ich sehe, neben den anderen erwähnten Punkten, unsere Passqualität als eine der Ursachen, warum die Spiele so laufen wie sie laufen. Nicht mal nur von der Statistik her, denn ein angekommener Pass kann trotzdem eine schlechte Qualität haben. Gerade wenn wir mal mit Tempo nach vorne spielen könnten, weil der Gegner aufgerückt ist, kommen Pässe oft zu ungenau, in den Rücken, viel zu fest oder zu locker. Da geht bei jedem Pass unnötig Zeit verloren, bis der Gegner wieder vernünftig steht. Wir schaffen es in fast allen Spielen über außen mehrmals im Spiel sehr frei zum Flanken zu kommen. Die Qualität der Flanken hat eine Streuung wie in der Kreisliga.


    Ralf

    Hallo,


    kann ihm mal bitte einer erzählen, dass er bis auf weiteres keine Ecke mehr ausführen darf?

    Die sind so was von verschenkt.


    Ralf

    Hallo,


    also ich fand, das er gestern sein schwächtes Spiel gemacht hat. Ja, es gab ein paar gute Aktionen, aber auch sehr viel Ballverluste, unüberlegte Aktionen, schwache Zuspiele. Nicht falsch verstehen: Kein Vorwurf an ihn, wenn jemand in einer nicht funktionierenden Mannschaft auch Schwächen zeigen darf, dann er.


    Ralf

    Hallo,


    ich fürchte, das wird er ihn nochmal zurückwerfen. Er bekommt die Chance in 2 wichtigen Spielen, das eine beendet er mit einer (völlig unnötigen) gelb-roten Karte, das andere mit dem verschossenen entscheidenden Elfmeter. Das ist richtig bitter.

    Als Spielertyp gefällt er mir nach wie vor gut.

    Gegen Freiburg wird wieder das Duo Leon Goretzka und Joshua Kimmich spielen. "Experimente" können wir uns zur Zeit leider nicht erlauben.


    Wenn wir ähnlich dominant unsere Spiele bestreiten würden wie in der Rückrunde der letzten Saison, hätte er sicher schon mehr Einsatzzeiten gesehen. Aber wir sind weit davon weg, Spiele vorzeitig zu entscheiden und dann frühzeitig Spielern der 2. Reihe Spielpraxis geben zu können. Man hat jederzeit das Gefühl, da geht noch was für den Gegner. Und das Schlimme: Dieses Gefühl haben die Gegner auch und wehren sich entsprechend lange.


    Ralf

    Hallo,

    das hast du sehr gut geschrieben, Konkurrenzkampf gibt es bei uns schon lange nicht mehr, wichtige Positionen werden nur noch mit Backups besetzt, die nicht an Denkmälern kratzen dürfen... im Moment geht es gut , aber das muss nicht immer so sein ....

    das geht nicht nur gut, wir haben ein perfektes Jahr hinter uns!

    Die gesetzten Spieler (Denkmäler?) danken es mit Leistung. Wie wichtig z.B. ein gesetzter Thomas Müller für unser gesamtes Spiel ist, zeigt er in (fast) jedem Spiel. Die Mentalität stimmt.
    Bei unserer Gehaltsstruktur die Positionen gleichwertig doppelt zu besetzen ist nur auf ganz wenigen Positionen möglich, ansonsten können wir das schlicht nicht bezahlen. Daher sind Spieler, die auf mehreren Positionen einsetzbar sind, auch so wertvoll für uns.


    Das Benjamin Pavard in dieser Saison so abfällt im Vergleich zur letzten, habe ich auch nicht kommen sehen. Seit seiner blöden Verletzung vor dem CL-Turnier kommt er nicht mehr in die Gänge. Und das Bouna Sarr sich so schwer tut mit der Integration ins Team habe ich auch nicht erwartet, zumal Hansi Flick ihn ja explizit mit ausgesucht hat. Das waren eher überschaubare Leistungen bisher, vielleicht wäre mein Vorschlag Danny da Costa doch die bessere Lösung gewesen? Andererseits hatte Bouna Sarr auch einzelne Aktion, gerade offensiv, wo er mir gut gefallen hat, leider (noch?) viel zu wenige.


    Ralf

    Hallo,

    Auf das Urteil würde ich dann auch vertrauen, schließlich gibt es eigentlich niemanden, bis auf Hummels vor 1000 Jahren, der aus unserem Jugendteam kam und den wir abgegeben haben, der dann irgendwann auf dem Level war, dass er hier ernsthaft hätte Stammspieler sein können.

    Stammspieler vielleicht nicht ganz, aber Pierre Emile Höjbjerg hat schon eine gute Entwicklung genommen. Hat halt leider zu lange gedauert, ich mochte seine Spielweise.


    Ralf

    Hallo,

    das war ein Zweikampf der zig mal im Spiel passiert und seltenst gepfiffen wird

    wenige Minuten vorher wurde ein ganz ähnliche Szene mit Freistoß für Mainz bewertet, als David Alaba an der Mittellinie weit weniger foulte als der Mainzer gegen Jerome Boateng. Davon abgesehen, war es bei Jerome Boateng gar kein Zweikampf, denn der Mainzer ist gar nicht daran interessiert, hätte aus der Position gar keine Chance gehabt an den Ball zu kommen. Er hat gezielt Jerome Boateng mit einem Foul aus dem Spiel genommen, bevor es überhaupt zu einem Zweikampf kommen konnte.

    Vor Jahren hat Vedad Ibesevic mal so ein Tor gegen uns erzielt. Er schmeißt erst Massimo Oddo um und kommt völlig frei zum Kopfball im 16er.

    man kann es pfeifen muss man aber nicht

    Muss man pfeifen, da klares Foul. Ob der VAR eingreifen muss, ist eine andere Frage. Meiner Meinung nach ja, da klare Fehlentscheidung und nicht nur sehr großzügige Auslegung.


    Ralf

    Hallo,

    Hoffentlich lernt man wenigstens draus.

    man könnte ja das Forum abstimmen lassen.

    Dann hätten wir Vorruheständler wie Alexis Sanchez, Mentalitätsmonster wie Julian Brandt und Granaten wie Karim Bellarabi im Team. Die würden unser Spiel auf ein ganz anderes Niveau bringen. Wenn sie denn mal zum Zuge kämen im 33 Mann Kader...


    Ralf

    Hallo,

    das was ein Tolisso spielt schafft er auf jeden Fall ... hat man wieder einen Spieler verarscht der es definitiv nicht verdient hat

    und ich dachte immer, Hansi Flick ist für seine empathische Art bekannt. Und das er in der Mannschaft respektiert ist, fachliche Expertise hat, was dann in 5 Titeln in Serie gipfelte.

    Das er bei der Aufstellung regelmäßig derart grob daneben liegt, war mir nicht klar. Warum eigentlich? Völlige Fehleinschätzung der Spieler, die er ständig im Training sieht? Pure Böswilligkeit? Oder mag er Javier Martinez einfach nicht? Fragen über Fragen...


    Ralf

    Hallo,

    wenn du schreibst du fandest seine Leistung in Ordnung im Vergleich zu den anderen assoziiert das, dass andere schlechter waren...

    bei Dir vielleicht. Ich könnte theoretisch auch gemeint haben alle anderen waren gut bis sehr gut und seine Leistung im Vergleich dazu "nur" in Ordnung. Tatsächlich fand ich 2 aber tatsächlich schwächer als Corentin Tolisso: Benjamin Pavard etwas und Jerome Boateng deutlich.


    Ich fand ihn nicht auffällig schlechter als den Rest der Mannschaft über 90 Minuten gesehen. In der ersten Halbzeit eher sogar überdurchschnittlich, was zugegeben nicht schwierig war. In Halbzeit 2 hatte er einen krassen Fehlpass, der so nicht passieren darf und hat sich zu wenig am Spiel beteiligt.


    Ralf

    Hallo,

    Ich fand - wie immer - Tolisso auch nicht so schwach wie das Forum, ich finde schon, dass man gesehen hat, dass er sich als 8er wohler fühlt als als 6er.
    Dennoch hat er auch nichts gezeigt, was positiv herausgestochen hätte.

    er hatte immerhin 2 hundertprozentige Torchancen in Halbzeit 1, wo eigentlich nichts lief. Das er mindestens einen der beiden machen muss, ist aber auch klar. Insgesamt fand ich seine Leistung in Ordnung, im Vergleich zu den anderen gestern.


    Ralf

    Hallo,


    ist es nicht eher wahrscheinlich, dass der Wechselwunsch vom Spieler kommt und nicht vom Verein? Er spielt einfach recht wenig bei uns und möglicherweise glaubt er, noch mehr im Tank zu haben.


    Ralf

    Hallo,


    Leroy Sane hat auch in Halbzeit 1 sehr intensiv die gegnerischen Abwehrspieler angelaufen. Im Ergebnis war es nicht erfolgreich, da immer noch Anspielstationen vorhanden waren.


    Ralf

    Hallo,

    Angesichts der erneuten "Leistung" in der 1.HZ heute bin ich echt zunehmend ratlos.

    um es mal mit den Worten eines sehr verdienten Ehemaligen zu sagen: "Das ist eine andere Sportart, die wir spielen. Wir haben nicht Fußball gespielt. Wir haben zugeschaut, wir haben körperlos gespielt. Das ist nicht Fußball, das ist Uwe-Seeler-Traditionsmannschaft, Altherrenfußball."


    Die Einstellung hat überhaupt nicht gepasst, für mich der Tiefpunkt in dieser Saison. Man sah auch gut, dass Einstellung wichtiger als Aufstellung bei uns ist. Auch mit Joshua Kimmich, dessen fehlen ja oftmals als Begründung für unsere fehlende Ordnung herhalten musste, hatten wir keinen Zugriff auf das Spiel.

    Da muss Hansi Flick ran. Bei dem engen Spielplan muss man einen derart schwachen Gegner wie Mainz einfach frühzeitig besiegt haben um dann in Halbzeit 2 Kräfte schonen zu können. Mainz war defensiv nicht existent, die haben keinerlei Mittel um uns zu stoppen. Da waren Räume überall. Ein wenig mehr Präzision im eigenen Spiel hätte ausgereicht.

    Vielleicht braucht es irgendwelche konzentrationsfördernde Rituale vor dem Spiel...


    Ralf