Posts by N57

    Obwohl die Entlassung vom Abzocker fast eine Woche her ist, kocht in mir immer noch die Wut hoch, wenn ich nur an ihn und seinen Clan denke. Wenn ich hier frei weg von der Leber meine Gedanken niederschreiben würde, dürfte mich wohl ein Mod wegen unzähliger Verstöße gegen die Netiquette berechtigterweise vor die Tür setzen.


    Sachlich betrachtet muss man sich aber eingestehen, dass nicht nur der Blender die Schuld an unserer jetzigen Situation trägt. Den entstandenen Schaden konnte er nur anrichten, weil Entscheidungsträger, die in der Hierarchie höher standen als er, viel zu lange ihre schützende Hand über ihn hielten.


    Allerspätestens zum Ende der letzten Saison hätte die sofortige Trennung erfolgen müssen, daher sollte sich auch kein Verantwortlicher, der damals den Daumen nach oben für eine Weiterbeschäftigung gegeben hat, aus der Verantwortung stehlen dürfen.


    Bezeichnend dazu finde ich, dass man dann fünf Spieler vorschiebt, die offenbar an der Entlassung Schuld sind, als ob die anderen Gründe nicht ausreichend waren und man erst warten musste, bis sich der Trainer mit den Führungsspieler überwirft.


    An dieser Stelle möchte ich noch anmerken, dass es mich enttäuschen würde, wenn tatsächlich nur fünf Spieler unzufrieden mit der Art und Weise waren, wie die Mannschaft trainiert und geführt wurde. Normalerweise hätte da wöchentlich die komplette Mannschaft bei Uli oder Kalle auf der Matte stehen müssen.


    Man kann für die Zukunft nur hoffen, dass man sich zumindest intern auch eigene Fehler eingesteht und versucht diese mit einem neuen Trainer nicht zu wiederholen. Ansonsten sehe ich da auch mit Tuchel oder wer auch immer kommen mag, schwarz.

    Was machen wir eigentlich, wenn Tuchel absagt?
    Ich kann es mir zwar nicht vorstellen, aber ich konnte mir vor dieser Carbonara-Ära so viel nicht vorstellen...

    Den Gedanken hatte ich heute im Spieltags-Thread auch schon geäußert. Zwar kann er hier der ganzen Welt zeigen, was er für ein herausragender Trainer ist, auf der anderen Seite hat er auch viel zu verlieren, wenn er trotzdem nicht die erwünschte Wende einleiten kann.


    So akribisch wie Tuchel arbeitet, dürfte er über den Großteil unserer Baustellen bestens Bescheid wissen und da ist dann eben die Frage, ob er sich zutraut, diese in absehbarer Zeit zu beheben. Auch die Gespräche mit unserer Führungsetage dürften entscheidend sein, ob hier arbeiten möchte oder nicht. So wie ich ihn einschätze dürfte er sich nicht damit einverstanden erklären, z.B. bei manchen Spielern das Leistungsprinzip außer Kraft zu setzen.


    Selbst wenn ich die aktuelle Situation nüchtern und ohne Emotionen betrachte, dann ist die Ausgangslage, die ein neuer Trainer hier vorfinden wird, immer noch katastrophal. Ob es nun die verfehlte Transferpolitik, das Nichtvorhandensein von Automatismen, die Leistungstiefs in der sich manche unserer Spieler seit Monaten befinden oder auch die Fehlbesetzung von wichtigen Posten im Verein ist, die Probleme sind vielschichtig und man weiß überhaupt nicht, wo man zuerst anfangen soll.


    Dazukommt, dass sich gewisse Dinge, wie die Kaderzusammenstellung kurzfristig nicht lösen lassen und wenn dann richtig Geld kosten werden. Ob Uli und Co. da mitziehen bleibt fraglich.


    Dennoch hoffe ich natürlich, dass sich Tuchel für unseren Verein entscheidet und es keinen Quertreiber im Verein gibt, der eine Anstellung verhindert. Denn dass Sagnol über die gesamte Saison keine Alternative darstellt hat er heute innerhalb kürzester Zeit bewiesen.

    Unglaublich. Das ist doch ein schleichender Prozess hin zur Einzelspielvermarktung wie in England.

    Jeder bekommt eben, was er verdient. Wenn sich das am Ende für Eurosport lohnen sollte, kann man darauf wetten, dass bei der nächsten Rechtevergabe weitere Sender etwas vom Kuchen abhaben wollen.

    Ich hätte spontan auf hinteres Kreuzband getoppt, aber anscheinend hat er da wirklich noch Glück gehabt.


    Auch wenn ich ihn in letzter Zeit mehr als Last für die Mannschaft gesehen habe, freue ich mich dennoch, dass seine Karriere nicht auf unrühmliche Art und Weise endet.

    Wieso? Er kann dabei nur gewinnen. Schlechter als der aktuelle Zustand geht nicht

    Der wird aber ein entsprechendes System spielen wollen und da vorher genau analysieren, ob wir die passenden Spieler dafür haben. Der Kader ist leider absolut unausgewogen aufgestellt und bis zur Winterpause können wir daran nichts mehr korrigieren. Verletzungen und persönliche Tiefs tun dann ihr übriges dazu.

    Gibst du jetzt den Blockwart?


    War ein Kann-Elfer, den der Schiri erst gegeben hat. Der VS hätte nur korrigieren dürfen, wenn es eine eindeutig falsche Entscheidung gewesen wäre. War es aber nicht.

    Der VS hat aber nicht korrigierend eingegriffen, sondern der Schiedsrichter auf dem Platz hat seine Meinung nach dem Sichten der Zeitlupe geändert. Die Situation wurde also regelkonform aufgelöst.

    Bei den ganzen Namen, die da gerade durch die Presse geistern wird mir schlecht. Vor zwei Jahren hätte ich noch darüber gelacht, aber angesichts gewisser fragwürdiger Entscheidungen in der letzten Zeit bin ich mir nicht mehr so sicher, ob man nicht doch an einer halbgaren Zwischenlösung arbeitet.


    Meiner Meinung nach kann die Entscheidung nur zwischen Tuchel und Nagelsmann fallen. Und da ich davon ausgehe, dass Hoffenheim kein großes Interesse hat, sich am Anfang der Saison direkt einen neuen Trainer zu suchen, ist Tuchel aktuell der Einzige, der verfügbar ist und zu uns passen würde.


    Hoffenheim ist nicht auf die Kohle aus einer Trainerablöse angewiesen und auch die Freundschaft zwischen Uli und Hopp hat mit Sicherheit ihre Grenzen. Zumal ich mir bei Nagelsmann nicht einmal sicher bin, ob dieser seine Mannschaft, die wieder oben in der Tabelle dabei ist, während der Saison verlassen möchte.


    Ich hoffe also, dass wir Tuchel holen, ihm einen Vertrag bis 2019 geben und dann kann man sich in der Rückrunde 18/19 Gedanken machen, wie es weitergeht. Wenn Tuchel dann eine neue Herausforderung sucht oder man aus sonstigen Gründen keine weitere Zusammenarbeit wünscht, dann ist Nagelsmann immer noch nicht zu alt, um hier als Trainer zu arbeiten.

    Ich finde TT gar nicht mal so unsympathisch. Vor allem kommt es aber auf die Qualitäten als Trainer an - und da ist er für mich über jeden Zweifel erhaben!

    Richtig, über seine Qualität als Trainer dürfte es keine zwei Meinungen geben.


    Warum genau ich ihn nicht sympathisch finde kann ich ehrlich gesagt nicht einmal beantworten. Aber dies kommt ja häufig vor, dass einem jemand auf den ersten Blick unsympathisch ist und man beim näheren Hinsehen seine Meinung revidieren muss.


    Spielt letztendlich aber auch keine Rolle. Entscheidend ist, welche Leistung er hier abliefern würde und da bin ich überzeugt, dass wir keine weitere Enttäuschung erleben würden.