Posts by Allgeier

    Ich finde das schon bemerkenswert:


    Auf den regionalen Fanclubtreffen wurde abgefragt, an welchem Wochentag die JHV sein soll. Die Meinung war eindeutig pro Samstag.


    Von Hainer wurde mehrmals betont, aus der letzten JHV zu lernen und mehr den Dialog zuzulassen.


    Die JHV findet an einem Samstag um 18:00 Uhr statt. Also mehr Zeit für Dialog und am gewünschten Wochentag.


    Rückblickend war die letzte JHV ein richtiger Glücksfall. Seitdem hat sich einiges getan :thumbsup:

    " Seiner Mitglieder"?? Oder doch eher eine kleinere Gruppe von Fans die angeheizt durch diverse NGO' s versuchen Einfluß in unseren Verein zu bekommen indem eine unheimliche Welle gemacht wird.


    Wer sind denn die "Mitstreiter" die hinter einem Michael Ott stehen?


    Ich glaube das die Mehrheit der Bayern Fans grundsätzlich keine Probleme mit dem Katar Deal hat.

    Ich glaube sehr wohl, dass es ziemlich viele Mitglieder gibt, die diesem Sponsoring zumindest sehr kritisch gegenüber stehen.


    Un woher nimmst Du die Behauptung, dass die kritischen Fans von NGO´s angeheizt werden? Reicht nicht ein Blick über allgemein verfügbare Berichte über Katar?


    Und vielleicht ist die Gruppe gar nicht so klein, wie Du vermutest...


    Micheal Ott ist Teil der Kritiker, steht aber nicht am Kopf irgendeiner "Bewegung" oder "Verschwörung"


    Hättest Du die JHV vor Ort oder im Stream aufmerksam beobachtet, wäre Dir aufgefallen, dass da durchaus verschiedene Personen sich geäußert haben oder sich äußern wollten.

    Hoffen wir dass beide Seiten aus der Jhv etwas mitnehmen und beide Seiten das analyisieren was gut und was schlecht lief. Auch auf Seiten der Fans.

    Das ist definitv so.


    Heute fand das erste Gespräch statt und es war auf jeden Fall ein großer Wille zur Dialogbereitschaft vorhanden.


    Auch wurden Argumente ausgetauscht und auch ernst genommen.


    Eine Entscheidung über eine Verlängerung mit Katar ist noch lange nicht gefallen. Die Gespräche könnten aber schon einen Einfluss haben.

    Wenn Du meinst, dass das alles unabhängig voneinander war, und die Redner alle zufällig, ohne sich je abgestimmt zu haben, dieses Thema nun plötzlich nach dreineinhalb Jahren seit Zustandekommens dieses Engagements derart angehen, dann bitte.

    Kennst Du die Redner, denen das Recht als Mitglieder auf der Versammlung zu sprechen einfach per order di mufti genommen wurde oder wie kommst Du zu deinen Behauptungen?

    Langweilig

    Find ich auch!


    Mich würde mal interessieren, warum die vielen Vorschläge in Bezug auf Kurt Landauer ignoriert wurden?


    Will man hier nicht in die Nähe der Ultras gerückt werden oder was ist der Grund?


    Ich finde es auf jeden Fall traurig, dass die Meinung so vieler Fans einfach ignoriert wird!!:cursing:

    also war er Israeli?

    Um die Frage, deren Antwort Du kennst, zu beantworten: Er war nicht israelischer sondern deutscher Staatsbürger, aber Jude.


    Das alleine würde auch in der heutigen Zeit noch ausreichen, um nicht ohne Probleme nach Quatar oder ein anderes arabisches Land einreisen zu können.

    eben gerade wegen der Vergangenheit ist es richtig nach Qatar zu fahren und eine Beziehung aufzubauen.

    Nach Quatar fahren kann man machen. Kurt Landauer hätte zu Hause bleiben müssen.


    Aber dann gleich dieses Land als Sponsor auch noch auf dem Trikot tragen ist schon moralisch wesentlich fragwürdiger!

    Doch die moralische Perspektive ist ohnehin eine komplizierte, meint auch Blaschke, weil sie in Verbindung mit Qatar oft den Hang zur Arroganz habe. Gerade wenn der Moralbegriff zu westlich aufgeladen sei, neige die Debatte zu oft zur Bevormundung oder dazu, von oben herab geführt zu werden. Es gehe stattdessen darum, diplomatische Wege zu finden, um ein autokratisches Regime spürbar “zu kitzeln” und nicht darum, besserwisserische Kritik aufgrund anderer moralischer Werte zu äußern.

    Das finde ich nicht das Wichtigste! Ich finde, wenn ich eine Haltung nach Aussen darstellen will, muss ich die auch nach Innen leben!


    Gerade beim FC Bayern mit seiner Vergangenheit!

    https://miasanrot.de/2021-fcbayern-qatar-kritik-einordnung/

    "Die Beziehungen nach Qatar und der FC Bayern München – eine Geschichte, die nun bereits ein Jahrzehnt andauert und immer noch die Gemüter erhitzt. Der Versuch einer Einordnung."

    Sehr viel Wahres in dem Artikel. Das macht das Dilemma auch so traurig! Große, lobenswerte Aktionen wie "Rot gegen Rassismus" starten aber das Ganze nicht konsequent durchziehen.

    Wenn man das kritisiert wird man entweder mit Floskeln abgespeist oder im schlimmsten Fall mit Hausverbot belegt.


    FC Bayern im Jahr 2021: Traurig, aber wahr! Die Hoffnungen ruhen nun ein wenig noch auf den neuen CEO ab 2022....

    Vielleicht bin ich da einfach weniger Idealist. Wenn das DIng eh schon geplant und unterwegs ist, wäre es aus meiner Sicht Quatsch es geschlossen zu lassen und Geld zu verbrennen.

    Also ich bin da im Moment auch eher der Meinung von cafegisela . Denn wenn jetzt der volle Lockdown kommt, ist eh wieder zu. Dann laufen die Kosten auch weiter.

    Und die paar Trikots etc. die in den paar Tagen verkauft werden, machen die Sau auch net fett.

    Da wäre das Symbol wichtiger gewesen, man eröffnet wenn es die Pandemielage auch wieder gefahrlos zulässt.

    Ja, die Edelfans bzw. ihren Anspruch einer besonderen Behandlung hier verstehe ich in der Tat nicht.

    Geh zum Augenarzt, Du musst ein Problem mit den Augen haben!


    Wo habe ich in meinem Beitrag auch nur ansatzweise was von Edelfans und der Forderung nach besonderer Behandlung geschrieben?