Posts by jeff-murdock

    Ach komm. ManCity kam nicht davon, weil sie in der Sache Einfluss genommen haben. Da waren auch keinen Rechtsanwälte von MC im CAS. Das ändert nichts daran, dass die Deppen die Sache verjähren liessen. Aber was Du schreibst ist von A bis Z Blödsinn,

    Dann wäre da auch noch der mutmaßliche Interessenskonflikt der Personen im Schiedsgericht: Wie auf Seite 14 des Verdikts zu lesen ist, empfahl Manchester City für das eigene Verfahren den portugiesischen Anwalt Rui Botica Santos als Vorsitzenden des Drei-Mann-Gremiums. Dabei besagen die Cas-Regeln, dass der Leiter des Panels vom Chef der Berufungsschlichtungsabteilung des Cas ausgewählt werden muss. Doch noch am selben Tag, dem 30. März 2020, winkte die Uefa damals irritierenderweise den Vorschlag von City "ohne Einwände" durch


    Neben dem zweiten Panelmitglied Ulrich Haas, das die Uefa benannte, wirkte noch der von City nominierte Anwalt Andrew McDougall am Urteil mit - auch bei ihm wird nun die vom Cas verlangte Unabhängigkeit in Zweifel gezogen. Laut der britischen Zeitung Guardian war McDougall von 2016 bis 2018 in leitender Funktion bei einer Kanzlei tätig, die über ein Büro in Abu Dhabi die staatlichen Firmen Etihad und Etisalat als Kunden führt.


    https://www.sueddeutsche.de/sp…hampions-league-1.4983033


    es gab wirklich null Einfluss von ManCity. alles vollkommen unabhängige Richter

    https://www.bundesverfassungsg…sungsbeschwerde_node.html

    Die Verfassungsbeschwerde ist grundsätzlich erst dann zulässig, wenn zuvor der fachgerichtliche Rechtsweg vollständig durchschritten wurde (sog. Rechtswegerschöpfung).


    Eins ist sicher. Mit Deinem IQ schaffst Du es nicht bis nach Karlsruhe.

    die wussten in Karlsruhe wohl nicht, das man erst den Rechtsweg vollständig durchschreiten muss , bevor man gegen eine Impfpflicht beim BVG klagen kann. manchmal kommen selbst Menschen mit einem geringeren IQ als du nach Karlsruhe.



    https://www.aerztezeitung.de/P…eiter-Pflicht-409596.html



    Anträge von Eltern abgewiesen


    Bundesverfassungsgericht:

    Masernimpfung bei Kita-Kindern weiter Pflicht


    Veröffentlicht:18.05.2020, 16:53 Uhr


    Kinder, die in eine Kindertagesstätte gehen, müssen gegen Masern geimpft sein. Das beschloss das Bundesverfassungsgericht und hat Eilanträge von Eltern und Kindern abgewiesen.

    Karlsruhe. Kita-Kinder müssen sich weiter gegen Masern impfen lassen. Mit einem am Montag veröffentlichten Beschluss hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe zwei hiergegen gerichtete Eilanträge abgelehnt. Die Interessen der Impfgegner und ihrer Kinder müssten gegenüber dem allgemeinen Interesse an der Abwehr infektionsbedingter Risiken zurücktreten.

    Die ins Infektionsschutzgesetz eingefügte Masern-Impfpflicht trat am 1.März in Kraft. Ohne Impfung oder Immunität dürfen die Kinder keine Kindertagesstätte besuchen. Gleiches gilt bei einer Tagesmutter und weiteren Betreuungsformen.

    du bist bestimmt "Anwalt". gegen ein vom Bundestag verabschiedetes Gesetz beim Amtsgericht zu klagen, auf so eine Idee kommen nur Leute mit ganz hohem IQ.

    2:0 Musiala FC Chelsea

    3:0 Sané Manchester City

    4:1 ECM Paris St. Germain


    da wurden viele finanzschwache "Vereine der BL" von Bayern gezielt geschwächt. nicht nur RB Leipzig

    Jedes Jahr wird der Kader qualitativ schlechter, Flick hat das völlig zurecht angemerkt und wurde dafür von den „Flick-Freunden“ hier dumm angemacht.

    Nur dumm, dass der Nagelsmann das auch so sieht.

    Egal, ich lehne mich genüsslich zurück und lache mich kaputt wie der Tegernseer und sein Lehrling die Truppe weiter an die Wand fahren.


    Einen aus Tolisso und Goretzka sollte man abgeben und mit den Einnahmen andere Baustellen bearbeiten.

    Würde da lieber einem Cuisance oder Singh aufbauen.

    Cuisance ist ein Top-Talent, auch wenn er es hier noch nicht zeigen konnte.

    Und einer der den Ball fordert und sich nicht versteckt.

    https://www.francefootball.fr/…-camavinga-rennes/1244225


    Malgré la concurrence du Real, les dirigeants allemands entendent convaincre leurs homologues bretons de boucler le transfert d'Eduardo Camavinga dans les prochaines semaines. La cellule de recrutement de la formation bavaroise, menée de main de maître par Marco Neppe et le Français Laurent Busser, a coché plusieurs noms sur sa liste, dont celui de Florian Neuhaus (24 ans), mais le Borussia Mönchengladbach réclamerait 45 M€, une somme jugée excessive par l'état-major du Bayern, qui, du coup, mise sur Camavinga.


    Certes, le duo indéboulonnable formé par Joshua Kimmich et Leon Goretzka (qui va prochainement prolonger jusqu'en 2026) incarne le présent et le futur du leader de la Bundesliga, mais le départ de Thiago Alcantara l'été dernier à Liverpool n'a pas été compensé.



    was da über Kimmich und Goretzka steht ist doch viel interessanter als Camavinga. die sollen bald bis 2026 verlängern

    die Regierung in London kann die Super-League ganz einfach verhindern. wenn man keine Arbeitserlaubnisse für Ausländische Spieler mehr erteilt ( die man durch den Brexit jetzt auch für EU-Ausländer braucht ) , haben die Vereine bald keine Spieler mehr.

    Ich war erstmal pro Flick. Für mich nun auch durch. Beide spiele hätte man gewinnen müssen, heute hat man ab der 55 Minute wieder aufgehört, also alles wieder wie unter Kovac. Nein, Flick raus, vernünftigen Cheftrainer holen. ( Hätte es ihm gegönnt!)


    Mal andres gefragt, einige finden Flick ja anscheinend nicht so gut:


    Was hat Flick denn falsch gemacht? Ja, zu viel Öffentlichkeit, auch ein paar Spiele nicht so glücklich gecoacht. Ansonsten? 6 von 9 Titel geholt, einer wird wohl noch kommen, also 7 von 9. Hat das schon mal jemand geschafft, Pep fast.....


    Man muss Flick nicht mögen, kann ja auch gegen ihn sein. ( ich verstehe das zwar überhaupt nicht) Wägt man aber ab, wer ist "besser" für den Verein, dann kommt da wirklich bei einigen Brazzo raus? Warum?

    du bist nicht die einzige "Witzfigur" hier.

    nächste Saison wird alles besser. da kommt dann ein Trainer , der Tugenden wie Vereinstreue und Indendifikation mit dem Verein in seiner DNA hat. das größte Problem in Dortmund ist , das kaum ein Spieler seinen Vertag erfüllen will. so kannst du doch nie eine "Mannschaft" aufbauen.

    2019 hatten wir nach einem verkorksten Transferfenster durch die Panikleihen Perisic und Coutinho auf Zeit gespielt. 2020 tun wir dasselbe und zwar mit einem Einjahresvertrag für einen Spieler, der vielleicht Bremen oder Berlin aber doch bitte nicht dem FC Bayern gut zu Gesicht steht, auch nicht als reiner Kaderspieler; und mit einer weiteren Panikleihe eines Ehemaligen, mit dem der Verein eigentlich schon seit Jahren abgeschlossen hatte. Kurz vor zwölf retten wir also wieder durch Deals, die eher purem Aktionismus als weitsichtiger Planung entsprechen.


    Die veränderte finanzielle Situation durch Corona hat mMn nichts damit zu tun, dass unser Problem eine sportliche Leitung ist, die an die Grenzen ihrer Kompetenz stößt. Personifiziert durch den Vorstand ebendieses Bereichs.


    Es sei denn, es ist zuviel verlangt, dass man den Kader nach den absehbaren Notwendigeiten der neuen Saison ausrichtet und dass dieser Kader schon vor den letzten 24 Stunden des Transferfensters steht.

    kannst du dich noch an daran erinnern


    Hans-Dieter "Hansi" Flick


    Mit Flick als Cheftrainer in die kommende Saison zu gehen wäre völliger Wahnsinn - das sage ich, bevor wir Dinge wie Spielweise, taktische Vorlieben etc unter die Lupe nehmen. Da muss man sich nur seinen CV anschauen.

    Flick ist ein Mann, der noch nie eine Profiannschaft als Cheftrainer durch eine ganze Saison von Juli bis Juni geführt hat (Hoffenheim spielte damals noch in den Amateurniederungen der Regionalliga, das kann man nicht ernsthaft zählen). Selbst als Co-Trainer hat er bis auf den FCB "nur" die Nationalmannschaft betreut - eine Sportorganisation, die naturgemäß durch zweijährige Projektzyklen von WM zu EM geht und nicht mit dem Vollzeitjob eines Proficlubs vergleichbar ist.


    Von Ten Hag oder Tuchel kann man halten was man will aber Flick hat praktisch 0 Erfahrung. Das wird durch den drölfzigste Meistertitel im Mai (der kommen wird) bzw punktuell gute Leistungen in der CL auch nicht wettgemacht.


    Zumal seine Leistung als Interim bisher mMn auch nix besonderes war, wenn man mal von Kovac' absurd tiefem Vergleichslevel absieht.


    Die Entscheidung pro Flick als Cheftrainer 2020/2021 wäre mal wieder einer unsäglich bräsigen Bequemlichkeit unserer Chefetage geschuldet. Noch eine entscheidende Führungskraft, die für ihren Job dankbar sein muss und keine Fragen stellt.


    So mischen wir im neuen Jahrzehnt Europa auf


    torsten66 und Rodeo_Baierlorzer gefällt das.

    Upamecano hat nur noch 1 Jahr Vertrag. und möchte garantiert keine 20 Mio. pro Jahr verdienen. bei Alaba ist der Verein in einer sehr guten Position. da ist ein Ersatz für Thiago schon ein ganz anderes Problem.

    tagano über Coutinho


    19. August 2019

    Herzlich Willkommen Coutinho und viel Erfolg!!


    Ich freue mich, dass so ein klasse Spieler den Weg zum FC Bayern gefunden hat. Sehr guter Transfer. Dank an KHR.


    Freue mich auch, dass wir dann wieder ein 4-2-3-1 sehen werden. Das passt einfach besser.



    20. August 2019

    Jetzt haben wir wieder einen Top Star in unseren Reihen und schon wieder nur mimimimimimi...lasst Coutinho doch erst mal ankommen und die ersten Spiele machen dann kann man ja immer noch Quervergleiche zu James oder vielleicht auch noch zu Ze Roberto () ellenlang diskutieren.


    Spieler funktionieren in Vereinen auch oft unterschiedlich. Also erst mal lieber freuen als ihn statistisch schon wieder viel schlechter zu machen als er ist.


    Er ist lt. Statistik sicherlich auch wesentlich schlechter als Müller. Vor allem im sinnlosen rumlaufen im Raum und Ball verstolpern hat er keine Chance gegen unser Eigengewächs.



    22. Februar 2020

    Wie kommst du darauf, dass er an alte Zeiten anknüpft? Und wieso sollte man für so einen Versuch so viel Geld bezahlen?


    Zumal wir auf dieser Position - er ist KEINE Spieler für den Flügel - gar keinen Bedarf hatten. Müssig darüber zu diskutieren.

    Coman ist ja auch bereits in Paris und Turin gescheitert und war nur eine Billigleihe, die wir eben noch mitnahmen. Der Verein sagte ja, dass man ansonsten gar keinen 4. Flügelspieler gekauft hätte. Coman kam als gescheiterter Niemand und hat hier trotz vieler Verletzungen Karriere gemacht. Wäre er immer fit geblieben und hätte er nicht unser Trainerchaos auch noch durchmachen müssen: Ja, da wäre es besser gelaufen. Am Talent mangelt es ja nicht. Denke dir Coman in fit und bei City und der kann auch das gleiche Gehalt verlangen.


    Ich weiß nicht mehr genau, wie das mit Sané/Costa war, aber da müsste man ansetzen. Wäre Sané gekommen, hätten wir Costa nicht gekauft, oder? Hätte dann ja nichts mit Coman zu tun, falls das richtig so ist.