Posts by poweredbygoogle

    Fände es spannend, wenn mal jemand erklären würde, was im Detail er unter Taktik im Fußball versteht. Nur um zu erkennen, ob wir alle dasselbe meinen, wenn wir diesen Begriff verwenden.


    Es erscheint mir zumindest nicht auf Anhieb plausibel, wenn Leute wie wir, von denen die meisten sicher keine Profi-Trainerlizenz besitzen, jemanden in diesem Geschäft so einen Vorwurf machen.


    Ich würde einem Piloten ja auch nicht vorwerfen, er verstehe nichts von Aerodynamik, einem Arzt, er wisse nichts von der Anatomie des Menschen usw.

    Müsste eigentlich in den Taktik- oder Trainerbereich:


    *Ironie an*

    Wir sind alle Taktik-Füchse und arbeiten im Hintergrund für die Top-Vereine dieser Welt. Dazu haben haben wir noch genug Zeit um in diesem Forum hier zu schreiben. Keiner wird dir sein Verständnis von Taktik mitteilen. Das wäre Verrat. *Ironie aus*


    Es ist von außen betrachtet immer leicht zu beurteilen, was falsch läuft und wie es zu laufen hat bzw. wo die Fehler sind.

    Doch ein Punkt, so denke und traue ich mich zu behaupten, ist Fakt: Keiner der aktiven User war/wird in so einem Profiverein in einer verantwortungsvollen Position tätig/tätig sein. Also schlagen wir uns mit Vermutungen herum.


    @torsten und bulle:


    ten Hag ist sicher ein guter Trainer, da spreche ich nicht dagegen. Bei Ajax ist aber die Erwartungshaltung auch eine andere.

    Keiner der Verantwortlichen wird dort so schnell auf die Idee kommen ihn zu entlassen, weil er mal nicht Meister wird und den Pokal holt oder eins von beiden. Bei uns ist es einfach schwierig beide Dinge unter einen Hut zu bringen.

    Fördert man die Jugend, wird man nicht unbedingt die geforderten Erfolge einfahren. Umgekehrt verhält es sich ähnlich.

    Und wenn es so gemacht wird, dann stimmen die Ergebnisse und die Spiele - Und nun als Nicht-Kovac-Verbleib-Befürworter beantworte dir selbst die Frage: Wie willst du denn, wenn die Spiele und Ergebnisse stimmen, einen Trainer loswerden?

    Unser Fokus, zumindest hört es sich für mich bis jetzt meistens so an, liegt (vor allem) auf den internationalen Vergleichen. Korrigiert mich wenn ich mich irre.


    Zusammengefasst (auch für mich) würde das bedeuten:

    Schon länger interessiert "uns" der Vergleich mit den anderen Teams aus der Bundesliga nicht mehr wirklich (vielleicht noch Dortmund), geschweige denn im Pokal gegen Teams aus unteren Ligen (das muss als FC Bayern unter Selbstverständnis fallen!).

    Dann muss sich die Mannschaft samt Trainer international beweisen.


    Da fängt die kritische Phase meist erst ab den KO-Spielen im Achtelfinale an. Die Gruppenphase muss als FCB überstanden werden.

    Sollte man zweimal hintereinander im Achtelfinale durch ähnliche Fehler ausscheiden, sollte man den Trainer hinterfragen.


    Wenn man Kovac als Trainer entlässt, der nachfolgende Trainer dann z.B. ten Hag heißt und der auch die gewünschten Ergebnisse nicht liefert, wird man früher oder später Problemen mit den Argumenten haben.

    Ganz unabhängig von Kovac oder einem anderen Trainer:


    Als FC Bayern-Fan darf man gegen keinen Verein der 2. Liga und gegen die Hälfte der Bundesliga nicht schauen müssen wer bei uns als Trainer auf der Bank sitzt. Ich bin kein Befürworter eines Verbleibs von Kovac, weil ich seine Spielweise als zu defensiv ansehe.


    Aber in meinen Augen sollte gegen einen Verein aus den unteren Ligen der Trainer zu Hause bleiben können und die Mannschaft sollte es schaffen, mit der Hälfte der 2. Mannschaft zu gewinnen ohne sich großartig zu verausgaben. Wenn ich gegen einen VfL Bochum auf einen Lewandowski oder Gnabry, oder wen auch immer unserer Topspieler, aus der stärksten 11 angewiesen bin dann steht es nicht gut um unseren FCB.

    Bayern-Präsident spricht über Verstärkungen


    Hoeneß zu Transfers: "Ein, zwei Junge werden noch kommen"


    Bayern-Präsident Uli Hoeneß ist mit der Saison des Rekordmeisters zufrieden. Der 67-Jährige möchte den Fans dennoch ein, zwei junge Spieler präsentieren.


    Die aktuelle Saison des FC Bayern bewertete Hoeneß einmal mehr positiv. "Egal, was passiert, wir haben doch eine gute Saison bisher: Wir stehen im Pokal-Endspiel, wir sind vier Spieltage vor Ende Tabellenführer der Bundesliga. Wir sind gegen den möglichen, zukünftigen Champions-League-Sieger ausgeschieden und wir haben eine mittlere Krise hinter uns gelassen", sagte der 67-Jährige im Interview mit der Mediengruppe Münchner Merkur und tz.


    Bayern-Umbruch voll im Gange


    Außerdem sei der Rekordmeister "mittendrin, den Umbruch innerhalb des Kaders zu schaffen", so Hoeneß weiter: "Wenn ich mir die Mannschaft anschaue, so wie sie sich gegen Bremen präsentiert hat: das war schon toll. Und es gibt ja das eine oder andere, das wir noch vorhaben. Jetzt haben wir fünf, sechs Junge in der Mannschaft und es werden noch ein, zwei kommen. Darauf sind wir stolz."


    Hoeneß über seine Zukunft


    Seine eigene Zukunft als Präsident des FC Bayern ließ Hoeneß weiter offen. "Das ist eine Sache, die ich mit meiner Familie ausmachen muss. Und bis jetzt habe ich noch nicht ausreichend Zeit dafür gehabt. Deswegen nehmen wir den Monat Juni als Diskussionsgrundlage, weil ich da im Urlaub bin", sagte er und ergänzte: "Ich habe ja gesagt, bis die Bundesliga im August beginnt, werde ich eine Entscheidung treffen. Und die wird dann bekannt gegeben."


    Quelle:sky.de

    Naja, Tottenham war vor Pocchetino eher einer der "Best of the Rest" in der PL. Erst unter dem Argentiner spielen sie regelmäßig in den Top 4.


    Für mich einer der derzeit besten Trainer weltweit, seine Leistung bei den Spurs wird viel zu sehr unterschätzt. Man darf zB nicht vergessen, dass die letzten Sommer keinen Pence für Transfers ausgegeben haben, zumindest soweit ich weiß!

    Transfers Tottenham

    Im Focus Money Nr. 14 vom 27.3. 2019 ist ein interessanter Artikel über Uli und "seinen" FC Bayern.


    Ich hab den Artikel aus der Ausgabe rausgenommen und als PDF angehängt. Ich hoffe das geht so in Ordnung so, ansonsten bitte löschen.

    Herzlich Willkommen beim FC Bayern! Ich hoffe dass er die, nicht nur in Bezug auf die hohe Ablöse bezogenen, hohen Erwartungen erfüllen kann/wird. Alles Gute und viel Erfolg beim besten Verein der Welt!

    Wobei mindestens der Teil, Verträge z.b. von Robben und Ribery nicht zu verlängern, liegt einzig und allein in der Entscheidungshoheit unseres Managements, da kann dir keiner reinreden, wenn du sagst, die Verträge werden nicht verlängert. Und das erwarte ich auch von den Verantwortlichen, dass man bei spätestens nach der letzten Saison die beiden in allen Ehren feierlich verabschiedet hätte, um den Umbruch nicht weiter zu verzögern.


    Und dann passende talentierte Ersatzleute zu finden, sollte bei unseren finanziellen Möglichkeiten auch kein Problem sein, das schaffen andere Vereine mit wesentlich kleinerem Budget ja auch regelmäßig.

    Im ersten Absatz stimme ich dir vollkommen zu. Beim zweiten Absatz ist es nach dem Punkt "finanzielle Möglichkeiten" denke ich schwierig.


    Dass wir hohe Ablösen und hohe Gehälter stimmt, dann kommt aber noch der Punkt "Verein" hinzu.
    Nicht jeder talentierte (junge) Spieler will um jeden Preis zu uns wechseln. Auch der abgebende Verein kann blockieren. Deshalb sehe ich die Sache etwas Differenzierter.

    Darum habe ich ja geschrieben, dass es nicht zwingend so gemeint ist.


    Ich bin wie gesagt nur der Meinung, dass es viel einfacher gesagt, als getan ist. Nicht mehr und nicht weniger. Transferideen mögen schön und gut sein. Die Art und Weise, einen Transfer und damit die Mannschaft neu "aufzustellen", quasi als lächerlich einfach darzustellen, ist mMn. übertrieben.


    Damit wäre Alles gesagt. Wurde anscheinend missverstanden.

    Ja es wäre wirklich nicht so schwer wenn man auch jemanden verpflichten will. Wenn man niemand verpflichten will und auch niemanden auf dem Zettel hat wird es sogar verdammt schwer.


    Dazu werden großen Vereinen auch permanent Spieler angeboten die man auch bekommen würde.


    Auch einen Vertrag mit gewissen Herren NICHT zu verlängern ist ebenfass kein Kunststück.. :D Das würde ich mir tatsächlich selbst zutrauen.

    Wieso arbeitest du dann nicht für einen der 10 weltbesten Vereine, wie z.B. FC Barcelona, Real, Paris oder Bayern? Hast du dich wenigstens schon mal beworben?


    Wer sagt denn, dass uns Spieler angeboten werden, die man auch will?


    Diese Aussage von mir soll dich nicht provozieren, aber das trifft wieder den oft gebrachten Punkt mit den 80 Millionen Bundestrainern bzw. Sportdirektoren.

    Bei manchen hört es sich so an, als wären die eigenen Ideen so einfach umzusetzen.


    Da wundere ich mich, dass diejenigen noch nicht für einen Verein, wie z.B. den FC Bayern, arbeiten.
    Da wird ein Absatz in die Tasten geklopft ála Transfers im Fussballmanager, wie locker Spielerein- und Verkäufe doch sind. Anscheinend wird dabei immer wieder vergessen, dass es drei Parteien für einen Transfer braucht, nicht nur eine.


    Der Verein hat sicher Fehler gemacht. Jetzt gebt ihm einfach Zeit diese Fehler wieder auszubessern.