Posts by AlGoal

    Ich bin Sohn eines Anfang der 70er Jahre eingereisten Gastarbeiters.
    Somit bin ich kein Deutscher im Sinne stammesgeschichtlicher Wurzeln.
    Allerdings habe ich die deutsche Staatsbürgerschaft und bin stolz darauf. Ich denke nämlich nicht, dass es solcher weit zurückreichender familiärer Wurzeln bedarf um sich als Deutscher zu fühlen.
    Ja, ich wäre auch stolzer Träger des Bundesadlers auf der Brust und würde die Nationalhymne auch mitsingen. Schließlich würde ich mein Land vertreten und wüsste, dass eine ganze Nation hinter mir steht und mir die Daumen drückt, egal aus welchem Eck des Landes er kommt.
    Ich verstehe die Aussage von Manuel Neuer und hab nicht eine Sekunde einen Gedanken daran verschwendet, dass dies jemanden verletzen könnte. insbesondere nicht diejenigen, die bei der Mannschaftsaufstellung die Hymne nicht mitsingen. Außerhalb der Grenzen dieses Landes wird ohnehin in keinem anderen der Welt, dieser Aussage eine rassistische oder ausgrenzende Konotation zugedichtet. Es mag wohl ein Privileg sein, dass mir das persönlich nicht einen Moment in den Sinn gekommen ist.


    Ich könnte mich jetzt über Özil auslassen, so wie sich Sascha Baron Cohen als Jude über Juden auslassen darf ... aber das wäre jetzt unanständig ...

    Ich habe ja die Hoffnung, dass Löw kürzlich Özil mitgeteilt hat, dass er ihn aus sportlichen Gründen nicht mehr in die Nationalelf berufen wird. Dann kann man ja Özils Taktik verstehen.
    Sollte es aber nicht so gewesen sein und man der Meinung einiger Presseamöben folgt, wonach Löw einen Leistungsträger verliert und damit einen seiner Stützen, dann frage ich mich, wie die Analyse des Nationaltrainers ausgefallen ist und welche strategische Neuausrichtung er einleiten wird?


    Ich habe ja nach dem Ausscheiden und den unmittelbaren Kommentaren einiger Protagonisten "zwischen den Zeilen" mit Entsetzen den Eindruck gewonnen, dass Löw sich hinstellen wird und sagen ,er wisse nicht was er hätte anders machen sollen. Und dass man sich auf dem Rückflug die Meinung gesagt hat und sich eingeschworen hat dieses historische Desaster gemeinsam wieder gerade zu biegen.
    Das wäre der eigentliche Skandal - NULL Veränderungen im Nationalmannschaftskader!

    Leistung hin oder her, Wechselgerüchte hin oder her... es geht hier um Respekt. Respekt den Jupp jedem Spieler und jedem Verantwortlichen gegenüber zeigt und hat. Und was Lewa heute gemacht hat gegenüber ihm war Respektlos. Das hat Jupp so kurz vor dem Saisonende nicht verdient. Nen Wechsel zu Real kann man auch anders forcieren... dafür muss man Jupp nicht vor laufenden Kameras "bloß" stellen... das war nicht ok

    Ich frage mich, ob es auf dem Niveau in der Kabine oder im Trainng nach so einer Reaktion auch so direkt zwischen den Spielern abgeht, wie in der Kreisliga. Da geht man nach dem Spiel zu demjenigen und sagt ihm dass er eine Drecksau ist, weil man ehrlich miteinander ist. So was respektloses gegenüber seinen Mitspielern und Trainern. Dem soll man seine eigene Liga irgendwo in Polen basteln, wo er ganz viele Tore schießt und unangefochtener Torschützenkönig wird. Erbärmlicher Egomane! Mia san mia, aber du nicht

    Wie gut, dass Fußball Tagesgeschäft ist, sonst könnte ich wochenlang über diese Diagnosen der Presse heulen. Für uns scheint sich leider seit 5 Jahren rein gar nix am Ende auszugleichen.

    Du machst m.E. einen gewichtigen Denkfehler: Den Anspruch, wonach der Schiri fehlerfrei pfeifen muss, gibt es nicht oder er macht zumindest keinerlei Sinn. Es geht nur aber immerhin darum, die Fehlerquote zu senken.
    Mit deiner Argumentation kann man jeden Fortschritt kleinreden. Wieso braucht man besseres Training oder modernere medizinische Behandlung? Schlussendlich kann dir im Spiel immer noch jemand das Knie zerfetzen, du kannst im Rasen hängen bleiben oder vor dem Trainingsgeländen von einem LKW erfasst werden etc.. Auch hierbei geht es darum, dass man die Chancen gesund zu bleiben, möglichst erhöht. Einen Anspruch, dass man deswegen verletzungsfrei bleibt, sollte man deswegen nicht stellen.


    Es wird im Fussball, wie auch im normalen Leben, immer genug nicht beeinflussbare Faktoren geben, die jeden Plan über den Haufen werfen können. Dennoch soll das nicht bedeuten, dass man nicht jede Möglichkeit nutzen soll, für ein bisschen Vorhersehbarkeit zu sorgen. Wenn der Video-Beweis dafür sorgt, dass nur schon jede zweite oder von mir aus jede dritte falsche Abseits- oder Elfmeterpfiff korrigiert wird, ist das sehr gut. Wenn er hilft, dass in einem Finalspiel nicht ein Team aufgrund eines irregulären Tores gewinnt, ist das aus meiner Sicht grossartig.


    Ich brauche keine Hand Gottes, kein Wembley-Tor und keine nicht geahndeten Tätlichkeiten, um über Fussball diskutieren zu können. Guter, möglichst (!) fairer Sport genügt mir vollends.

    Danke, dass DU mir nachgewiesen hast, dass ich dumm bin.

    Es ist mir ein Rätsel warum manche hier Thiago verkaufen wollen?
    Ich verzeihe ihm auch 6 Fehlpässe hintereinander, für alle seine genialen Momente die er hat.
    Ich habe ihn gestern auch stark gesehen. Das ist für mich so, wie wenn Real-Fans Ronaldo verkaufen wollen, weil er die letzten beiden Spiele quasi unsichtbar war.
    Thiago forever!


    Über James ganz zu schweigen. Der war gestern ein MONSTER .. aber sowas von!


    Unda was Lewa betrifft ... Klinsmann hätte in den zwei Spielen 3 Dinger gemacht .... und der Bomber 8!

    Diese 'verdient'-'unverdient' Diskussion ist echt nervtötend. Sportlich haben wir uns nicht fürs Finale qualifiziert und somit hat es derjenige der dort steht auch verdient. Ein Neutraler würde sagen, wenn man in zwei Spielen dieses 'Böcke schießt' wie Rafinha und Ulle, dann hat man es auch nicht verdient nach Kiew zu fliegen.


    Es gibt nur eins was ich dem Fußballgott vorwerfe und ihn dafür liebend gerne am Bart ziehen würde. Nämlich, dass wir es nicht verdient haben, zum wiederholten Male nicht mit einem zu 100% gesundem Kader in diese Spiele zu gehen. Fußballgott, du Arsch!