Posts by jarlaxle2002

    Ganz ok heute, hat aber schon auch deutlich gezeigt, warum er bislang außen vor war.

    Defensiv ist das nicht so dolle und die Gelb-Rote war selten, selten dämlich.

    Selbst wenn er nen Schritt schneller dort gewesen wäre, wäre es ein 50/50 Ball geworden, so war das einfach nur dämlich.


    Auf der anderen Seite sieht man aber auch die spanische Ausbildung am Ball. Was das Passspiel angeht, ist das schon ein richtig, richtig hohes Niveau.


    Schade, dass er ein Spiel in der CL ausfällt, ich habe das Gefühl, ihm würde jede Minute (überspitzt) gut tun.

    Der Auftritt macht aber auf jeden Fall Hoffnung, denn besseres Defensivverhalten ist auf jeden Fall einfacher beizubringen als gute Technik.

    Vielleicht sollte man auch einfach mal die Erwartungen ein wenig zurückschrauben.

    Wir spielen gerade eine Saison mit einer üblen Belastung und das völlig ohne Vorbereitung.

    Nicht jede Torchance eines Gegners hat da zwingend etwas mit einer ach so beschissenen Transferpolitik, weniger Spielkontrolle oder natürlich dem Verkauf (aka Verschenken) von dem Überschlüsselspieler schlechthin zu tun.


    Sondern einfach dadurch, dass unser Team einfach nicht bei 100% ist. Nicht sein kann.

    Denn wenn sie das wären, könnte man sich das ganze Gemachs einer Vorbereitung ja auch schenken, wenn es reichen würde, einfach mal direkt wieder voll einzusteigen.


    Ich finde, dafür machen sie das gut. Wir haben schon am 4. Spieltag den Gruppensieg in einer Gruppe sicher, die nicht gerade als Fallobst durchgeht. Sind in der Liga 1. und das auch mit einer durchaus annehmbaren Punkt- und Torausbeute.

    Dass die Defensive nicht bei 100% ist, das sollte nicht verwundern. Denn genau dafür ist bei Flicks Spielweise das offensive Pressing dauerhaft extrem wichtig, das kann die Mannschaft aber einfach nicht in jedem Spiel 90 Minuten leisten.

    Aber einerseits kann sich Neuer so auch mal nicht nur in CL-Finals seinen üppigen Gehaltscheck verdienen und andererseits hoffe ich, dass man in den wenigen wichtigen Spielen bis Weihnachten an die Leistungsgrenze gehen kann.


    Ich finde, auch aktuell stehen wir richtig gut da und die Ausgangslage ist gut, dass auch diese Saison im Endeffekt eine erfolgreiche wird.

    Also wenn es lediglich um das Gewicht geht und wir deswegen überlegen, nicht zu verlängern, dann liegt eher bei uns einiges im Argen.

    Nein.

    Wenn er tatsächlich 2 Kilo Untrainiertheit (also nicht Muskeln) zu viel hat, dann ist das ein richtig schlechtes Zeichen.

    Denn wenn ein Spieler so unprofessionell ist, nicht auf seinen Körper zu achten, dann werden die Probleme exponentiell zunehmen, je älter er wird.

    Gerade ein Schrank wie Süle wird dann immer mehr Probleme bekommen. Und wenn ein solcher Spieler nicht richtig fit ist, wird er ganz schnell von einem sehr starken IV zu einem Spieler, der viel zu schlecht für Bayern ist.

    Man hat anscheinend aus der viel zu teuren VVL eines sehr unprofessionellen Spielers wie Boa gelernt, dass das eine massive Geldverbrennung ist, wenn man so einem Spieler einen fetten Vertrag gibt.

    Dem würde ich ja nicht widersprechen. Nur eben der Theorie, dass Zirkzee solch ein Nestbeschmutzer sein sollte. Bekanntermaßen war ja Zirkzee Teil des Triple-Kaders.

    Es geht nicht um „Nestbeschmutzer“. So schätze ich ihn nicht ein.

    Sondern als faule So.cke. Und so einer KANN dafür sorgen, dass auch der ein oder andere gerade junge oder neue Spieler einen Schritt weniger macht.
    Als er zum Triple-Kader dazustieß war der Kader bereits fertig und Zirkzee war auch ein echter Notnagel, weil einfach kein Anderer da war.
    jetzt sind da einige Spieler, die sich beweisen müssen und es gibt auch Konkurrenz.

    Wenn du ihn da bevorzugst, KANN das ein Problem werden.
    Und wird außerdem mE nie dazu führen, dass er den nächsten Schritt macht.
    So besteht jetzt die Chance, dass er begreift, dass er mehr machen muss. Die hätte nicht bestanden, wenn er ohne Konkurrenz seine Einsatzminuten geschenkt bekäme.

    Nette Theorie. Mir ist die Praxis dann aber doch lieber. Zirkzee hat uns letzte Saison einige Male den @rsch gerettet und er war bei den MItspielern stets voll akzeptiert und im Team integriert.

    Das, was unseren Kader von allen anderen abhebt ist nicht die individuelle Klasse.

    Sondern die Einstellung. Und die kann dir vor allem ein leistungsschwacher fauler Apfel stark beschädigen.

    Generell sind die Neuzugänge noch nicht wirklich die erhoffte Verstärkung. Sane funktionierte bisher nur als Joker ganz gut und Sarr würde ich da noch mit Abstrichen nennen.


    Mir auch ein Rätsel, was EMCM da gestern wieder gespielt haben soll. Wobei...genau das habe ich eigentlich auch von ihm erwartet. Er bringt einfach keinen Mehrwert. Diese Leistungen hätte auch Zirkzee gebracht. Wahrscheinlich hätte Zirkzee die Riesenchance gestern sogar verwertet....

    Spieler wie Zirkzee dürfen aber keine Einsätze bekommen.

    Wenn man damit anfängt, Spieler aufzustellen, die nur halbwegs gut sind, aber eine Einstellung haben, die zum Kotzen ist, dann wiegt das selbst das ein oder andere Tor nie auf.

    Da bringt dir ein CM genau den Mehrwert, den Perisic letztes Jahr hatte. Sprich durch seine Einstellung vorangehen und damit den Kader mitzuziehen. Denn wenn talentierte Jungs wie Musiala und Co sehen, dass ein Durchschnittskicker sich Einsatzzeiten erarbeitet, dann kann das dazu führen, dass die Jungs ne Schippe drauflegen.

    Wieviel Lust er darauf hat hat man (vor)vorletzte Saison gesehen.


    Das jetzt ist daher die mMn einmalige Chance, für beide Seiten einen schönen Cut zu finden.

    Wobei ich schon finde, dass man ihn noch gerne für ein Jahr behalten könnte, speziell wenn Alaba gehen sollte.

    Keiner spricht Boateng heilig. Auch er hat Fehler gemacht, keine Frage. Dennoch finde ich, dass mit ihm von Vereinsseite aus nicht immer fair umgegangen wurde. Boateng hat sportlich erheblichen Anteil an den Erfolgen der letzten Jahre. Wird von Trainern geschätzt (u.a. Flick). 100% Schuld bei Boateng zu suchen ist wirklich abenteuerlich.

    Dass das von Vereinsseite „nicht immer fair“ war, das unterschreibe ich.

    Aber für mich ist eben der „Chef“ eher berechtigt, Kritik zu üben, als dass der „Angestellte“ rummosern und die beleidigte Leberwurst spielen darf.

    Für mich beginnt das Alles bei Boa. Ständig verletzt, wenn fit, keine besondere Leistung und dann neben dem Platz einige Dinge, die darauf hindeuten, dass er eben nicht so lebt, wie es ein Spieler dieser Verletzungshistorie und vor allem dieser Vertragshöhe müsste.

    Dann kam eben die Ansage von Kalle mit dem Konzentrieren.

    Dann wollte er weg, als Kovac und/oder der SpoDi von PSG das verhinderten, machte er einen auf beleidigte Leberwurst. Auch da ist für mich ganz klar der Hauptfehler bei Boa. Ja, der Verein hat das sicher suboptimal gelöst, aber von einem Profi muss man einfach erwarten können, dass er dennoch professionell genug ist und wenigstens 90-95% liefert. Und nicht irgendwo unter 50.

    Die Aussage von Uli war sicherlich nicht nett, aber eben nur das Ende der ganzen Versagungen auf und neben dem Platz, die sich Boa leistete.
    Daher ist eben Boa für mich zu großen Teilen an dem Zerwürfnis schuld, auch wenn - wie du richtig sagst - der Verein mit Sicherheit auch so einiges hätte besser lösen können.

    Freut mich auch für ihn.

    Hoffentlich bleibt er konstant fit, das braucht er einfach.

    Wenn er so wie aktuell weiter liefert - Formdellen gibt es immer mal - dann ist endlich auf dem Weg dahin, wo seine Grundvoraussetzungen schon immer hingedeutet haben.

    Und dann kämpft er tatsächlich nicht mit Costa um den 4. Winger, sondern um den ersten.

    Immerhin ein sehr schönes Ergebnis an einem ansonsten eher nicht so prickelnden Fußballwochenende.
    Mou hat als Trainer eine echte Wandlung gemacht, lässt deutlich moderneren Fußball spielen als noch vor ein paar Jahren. Hätte ich nicht erwartet, hätte gedacht, er schlägt jetzt den Weg von Vielen Ex-Erfolgreichen ein, sprich von Trainern, die aufgrund ihrer früheren Erfolge immer mal wieder Anstellungen bekommen, aber ein ums andere Mal versagen, weil sie immer noch versuchen, einen Fußball spielen zu lassen, der x Jahre vorher mal erfolgreich war.

    Ich bin da durchaus bei dir. ME hat sich Flick vercoached, da waren einige Fehlentscheidungen von ihm dabei.

    Auch für mich ist Javi kein alleiniger 6er. Genausowenig wie ein IV, den er nach Hernandez Verketzung geben musste.

    Das war aus meiner Sicht der erste grobe Fehler, nämlich dass Sarr nicht auf der Bank saß (außer der wäre verletzt). Denn damit war bei Javi eine Versetzung in die IV bei 3, evtl sogar 4 Positionen vonnöten, wenn es dort Probleme gibt.

    Der 2. war es dann, eine Taktik ohne 8er zu wählen. Für mich nicht nachvollziehbar, denn gerade mit Javi auf dem Platz braucht es daneben einen technisch ordentlichen Aufbauspieler. Daher ist auch für mich klar, dass es eine andere Lösung gebraucht hätte als die, die Flick dann wählte.

    Ich hätte auch Roca erwartet.

    Man sollte aber mE schon Flick vertrauen, wenn er ihm das noch nicht zutraut. Warum das so ist, wissen wir nicht, aber wenn er noch nicht bereit ist, dann wäre es fatal ihn jetzt schon zu bringen.
    Das meine ich damit, dass man weder Flick noch den Transfer zum jetzigen Zeitpunkt zu scharf kritisieren sollte. Es kann gute Gründe geben, warum er noch nicht spielt und dennoch kann er sich am Ende des Tages (sic) als ordentlicher oder gar guter Transfer herausstellen.