Posts by jarlaxle2002

    das dir das selbst nicht peinlich ist...


    Die Regel ist eindeutig. Sowohl politisch aktuell als auch vom Verein.

    Beide Regeln sind sicherlich aussetzbar, wenn man den Verein informiert.
    Wobei ich nicht weiß, wie sich das aktuell mit den Besuchsverboten in den Krankenhäusern gestaltet.

    Ist aber auch egal.


    Wenn ein Spieler unerlaubt von der Mannschaft fernbleibt, dann gibt es eine Strafe.

    Klare Regel.

    Wenn er anruft und um Erlaubnis bittet - und die gewährt wird, wovon ich ausgehe - gibt es keine.

    So einfach.

    Aber wenn der Herr es nicht für nötig hat den Verein zu informieren, dann zahlt er halt.

    Stichwort Fingerspitzengefühl

    Hat mit Fingerspitzengefühl 0 zu tun.

    Es gibt klare Regeln, die einzuhalten sind.


    Wenn eine solche Situation entsteht, reicht ein kleiner Anruf und alles wäre geklärt.

    Dafür ist auf einer Fahrt von mehreren 100km auch durchaus Zeit.


    Dadurch dass Boa das nicht für nötig hielt, zeigt er - einmal mehr - wie es um seine professionelle Einstellung bestellt ist.

    Da ist eine Bestrafung alternativlos.

    hat was von Ricken.

    Der hatte in seiner ganzen Karriere auch nur einen Moment und den als er noch ganz jung war.

    Auf der anderen Seite haben viele nichtmal das und finanziell lohnt(e) es sich auch. Also alles ok für die Pummelfee.

    Ja ne is klar

    Dass Alaba noch nicht verlängert hat, ist übrigens auch Brazzos Schuld, der hat die Pfeife Davies einfach verpflichtet, ohne Alaba zu fragen.

    Und bei Thiago ist es genauso. Hmm Moment, da haben wir ja noch gar keinen geholt. Ist bestimmt auch Brazzos Fehler.

    Wenn wir übrigens keinen Nachfolger holen wie bei Robbery bist du auch der allererste, der jammert. Das ist dann auch Brazzos Fehler.

    Er war ja auch schon an Sanes KBR schuld.

    Wahrscheinlich ist er auch für Corona verantwortlich

    Erstmal: Willkommen und gut geschriebener Beitrag!

    Ich sehe das aber anders.


    1) lange Spielzeit, du nennst Buffon

    Buffon ist mE schon seit Jahren kein TopTW mehr. Er hat immer noch gute Reaktionen, fällt aber inzwischen wie ne Bahnschranke.

    Wenn das bei Neuer mit 36/37 auch passiert, ist das ja ok, wenn wir ihn dann aber noch 2-3 Jahre mit Monstergehalt an der Backe haben, nicht.

    2) Qualität: Beim aktuellen Neuer hast du recht, den bekommen wir so schnell nicht. Wenn er aber durch den Abbau an Niveau verliert, sieht es anders aus. Den Neuer zB der letzten Saison könnte man problemlos ohne Leistungsverlust durch einen der Top-BuLi-Keeper ersetzen. Und wenn man an die anderen „alten“ TW denkt, dann ist ein solcher Leistungsabfall einfach zu erwarten.


    3) Rensing 2.0

    Das halte ich für übertrieben. Rensing hatte 0 Erfahrung als Stammkeeper. Nübel dagegen hat auf Schalke gezeigt, dass er ein sehr guter Stammkeeper der Liga sein kann. Ob es dann reicht, Neuer irgendwann wirklich zu beerben, oder ob er stagniert, das wird man sehen. Aber derart katastrophal in die Hose gehen wie Rensing wird das nicht.

    Neuer übrigens war auch weit von Weltklasse entfernt als er zu uns kam.


    Fazit: 2 Jahre Verlängerung reichen völlig. Mehr wird er auch sonst nirgends bekommen und wenn ihm das nicht reicht, dann Tschö mit Ö.

    Da bin ich zu 100% bei dir, moenne .

    Sowohl was Kahn angeht - auch ich finde, er war noch ein sehr guter, aber kein WK-Keeper mehr in den letzten 1-2 Jahren - als auch Neuer.


    was ich nicht ganz verstehe, was sollen denn seine Alternativen sein?

    Welcher Club, der in etwa auf unserem Level ist, sollte denn einem 35jährigen Keeper (der er bei Vertragsende ist) einen Stammplatz inklusive des aktuellen Gehalts und mindestens 3 Jahre bieten?

    Also ich würde mich als Fan sehr wundern, wenn unser Verein so agierte und kann mir nicht vorstellen, dass irgendein anderer Topclub das mitmacht.

    Klar, so Vereine wie Chelsea, Arsenal, Atletico oder so, die sehe ich da in der Verlosung, aber Real und Co holen sich doch keinen Keeper, der jeden Tag ein bisschen schlechter wird.

    Offensichtlich verstehst du es nicht - die Nichtigkeit ist eine Brandschutzauflage der Stadt München, der Eigentümerin des Stadions.

    Wenn das für dich Nichtigkeiten sind, dann solltest du dich mal um entsprechende Jobs bemühen und hinterher auch dafür den Kopf hinhalten, wenn etwas passiert, weil man Nichtigkeiten nicht zur Kenntnis genommen hat.

    Und die gab es früher nicht auch?

    Diese Auflagen gab es schon immer und sie wurden immer mehr oder minder ignoriert.


    jetzt plötzlich und ohne dass das wirklich angekündigt worden wäre, gibt es ein Stadionverbot für ein derartiges Vergehen?

    Das ist unlogisch und auch in wenig stimmig.

    denke es geht weniger um das Plakat sondern darum das die Plazierung vorher wegen der Brandschutzvorgaben genehmigt werden müssen. Und es wurde wohl aufgehängt obwohl es ausdrücklich nicht genehmigt war. Angeblich hat die Stadt als Eigentümer den FCB als Veranstalter gerügt.


    Aber bei MRP gab es wohl viele Vorfälle und dies ist der Anlass.


    sehr hart aber konsequent nach der Ankündigung nach Hoffenheim

    es ist klar, dass das nicht der Auslöser war.

    Aber wenn es vorher keinerlei Ankündigungen gab, dass jedwede Aktion derartige Folgen hätte, ist es zu viel.

    Das würde ich vergleichen mit einem Spieler, der im Spiel x mal überhart einsteigt, aber vom Schiri nur hört: „du du du, das darf man aber nicht“.

    Dann, nachdem ein anderer Spieler es überzogen hat, fliegt er auf einmal aufgrund einer Nichtigkeit vom Platz. Das würde uns als Fans auch aufregen.


    Es ist zwar in der Summe absolut nachvollziehbar, aber die spezielle Situationen ist eine Nichtigkeit, die normalerweise nie geahndet worden wäre.

    Ich halte spätestens seit den Aktionen rund um den Neuer Transfer und den asozialen Beleidigungen gegen UH im Zuge der 60er Rettung sehr wenig von den Ultras.


    Aber ausgerechnet dieses völlig harmlose Plakat als Grundlage für derartige Maßnahmen zu nehmen, ist abenteuerlich. Das hätte nie passieren dürfen und ist eine Schande für unseren Verein und die Werte wie Toleranz oder Meinungsfreiheit, für die er steht.


    Aus meiner Sicht eine äußerst dämliche Aktion von KHR. Man hätte nur ein wenig warten müssen. Spätestens bei dem nächsten Spiel gegen RB oder Hoppelheim hätte es Plakate zur Genüge gegeben, die zurecht Sanktionen möglich gemacht hätten.

    So hat er sich mE ziemlich lächerlich gemacht.

    Ständiges Genöle? Ich kann da jetzt keine Aussagen von Alaba finden.

    ich auch nicht.

    Mir ist nicht bekannt, dass er mal irgendwann tatsächlich etwas gefordert hätte.


    kolportiert wird es immer mal wieder, aber Alaba hat das meines Wissens noch nie wirklich so verlauten lassen.

    Er hat - glaube ich - mal gesagt, dass er gerne im ZM spielt, aber er dort spielt, wo der Trainer ihn aufstellt.


    ist aus meiner Sicht einfach aufgewärmter Kaffee, da die Sportschurnallie derzeit wenig zu schreiben hat, werden halt irgendwelche Hirngespinste einfach weiter gesponnen.

    Genauso wird es bald eine Geschichte geben, dass Thiago wahlweise für Pep oder Barca interessant ist.

    Normalerweise würde auch ein Lewa-Thema folgen, aber das ist mittlerweile wahrscheinlich wirklich nicht mehr glaubhaft vermittelbar.

    Lass deine Polemik doch mal außen vor.


    Wenn du selbst sagst, dass seine Spiele in der Mehrzahl herausragend waren, wie kann man dann letztlich doch zu dem Wort durchschnittlich finden? Das passt doch nicht zusammen?!

    Das Wort "Durchschnitt" meint dabei keine Wertung.

    sondern nach dem Motto:"ich esse durchschnittlich 5x die Woche Fleisch."

    Ich könnte sogar 15x schreiben und dürfte immer noch das Wort "durchschnittlich" verwenden, obwohl die Zahl dann mit Durchschnitt im gewerteten Sinn nichts zu tun hat.

    "aber das durchschnittliche Niveau, das er bei uns bislang abrief"


    Wie kann man diesen Satz denn anders verstehen oder deuten?

    das Niveau, das er im Mittel bei uns abrief.

    Der Mittelwert oder Durchschnitt seiner Leistungen.

    Der übrigens recht hoch ist, schließlich bin ich ja für eine Vertragsverlängerung zu Konditionen, die seine aktuell bereits recht ordentlichen noch ordentlich erhöhen.


    Sollte aus dem Kontext klar sein, zumal ich vorher schrieb, dass er „in der sehr deutlichen Mehrzahl seiner Spiele“ „herausragend“ agierte.

    Aber wenn man einen Beitrag eines PepHassers liest, der ja logischerweise Thiago hassen muss, weil der von Pep kam, dann kommt eben das dann dabei raus.

    Ich bezweifle, dass es förderlich ist einem Spieler, der hier seit 7 Jahren und unter 5 Trainern Leistungsträger ist, bei Vertragsverhandlungen aufs Brot zu schmieren, dass er aber eine Hinrunde mal „erbärmlich“ war.
    Spieler wie Thiago müssen wir unbedingt halten, da unsere finanziellen Möglichkeiten es nicht hergeben ihn adäquat zu ersetzen.

    Natürlich wird das nicht ausgesprochen. Sondern klassisch nach typischem Mitarbeitergespräch: „du bist der beste, geilste, schönste und hast nach Adolfo Valencia den dicksten .... großen Zeh.“

    Aber dennoch sollte es eben in die Entscheidungsfindung und daher das Angebot mit einfließen, dass er zwar durchaus in der Lage ist, herausragend zu agieren - und das konstant und auch in der sehr deutlichen Mehrzahl seiner Spiele abruft - dass er aber auch über längere Phasen in der Lage ist, nicht nur ein Mitläufer sondern sogar ein absoluter Schwachpunkt und Risikofaktor zu sein.


    Ansonsten hängt für mich das „unbedingt“ mit seinen Vorstellungen und Forderungen zusammen. Will er eine „normale“ VVL zu leicht bis ordentlich verbesserten aktuellen Konditionen, dann gerne.

    Will er in die Riege der Spitzenverdiener aufrücken, dann sollte man bei Pep mal fragen, ob er nicht für Sane tauschen will.


    Und natürlich geben unsere Möglichkeiten es her, ihn zu ersetzen. Wir haben ihn ja auch bekommen. Vielleicht nicht auf dem aktuellen Niveau, das stimmt, aber das durchschnittliche Niveau, das er bei uns bislang abrief, ist sehr wohl zu ersetzen.

    Der Artikel zeigt aber auch schön auf, woran Thiagos Spiel oft krankte.

    Ein Notenschnitt von unter 4 beim kicker ist desolat und passt zu seiner erbärmlichen Hinrunde.

    Das hat auch nichts mit Taktik, Kovac oder Ähnlichem zu tun, jedenfalls nicht unmittelbar.


    So wie er aktuell (also bis vor Kurzem) spielt und auch schon früher agierte - weshalb ich da den Bezug zu Flick nicht ganz richtig finde - so stellt man sich einen ZM des FcB vor. So kann man auch gerne mit ihm verlängern, sollte allerdings beim Vertragsangebot die Hinrunde auch berücksichtigen.

    Wie hier schon gerne gefordert, in die Sphären von konstanten Klassespielern wie Lewa sollte man da mE nicht vorstoßen.

    Ist allerdings ein Weg, bei dem wir uns mE keine Sorgen machen müssen.

    Damit wahren sie vielleicht den Status Quo, stabilisieren sich ggü. Red Bull, aber an uns ran kommen Sie so nicht, finde ich.

    Wenn sie das gewollt hätten, müssten sie mE mehr solcher Can-Transfers tätigen.

    Sprich Spieler, bei denen noch Entwicklung möglich ist, die aber nicht wie die Supertalente schon bei der Vertragsunterschrift ne Sight Map von England in der Tasche haben.

    Ist natürlich auch das Risiko größer, aber wer nichts wagt...

    Dass das Ganze mit Sane steht und fällt, ist klar. Ohne ihn brauchen wir Glück, dass Coman und Gnabry fit und in Topform sind.


    Müller war so stark, weil auf der anderen Seite Betrieb herrschte. Das war in den letzten Jahren nie mehr in dem Maße der Fall.

    Mit Sane sehe ich das durchaus wieder. Auch Coman und Gnabry können das.

    Wenn das so ist, dann ist Müller widerlich zu verteidigen, weil er von keinem AV der Welt in der Box verteidigt werden kann.


    Wenn natürlich auf der anderen Seite Perisic, ein 35jähriger Ribery oder ein Coman außer Form spielt, sind wir darauf angewiesen, dass der andere Winger etwas kreiert. Und da will man Müller eben nicht.


    Davon ab, dass wir ja über den 4. Winger reden.

    Wenn es einigermaßen läuft, werden Sane plus Gnabry in der S11 stehen.


    Ansonsten gab es Polyvalenz schon immer. Ribery nicht, das stimmt, aber ansonsten haben sehr viele Spieler längere Phasen ihrer Karriere auf anderen Positionen verbracht und könnten die „alte“ Position ohne großen Verlust Spielen

    Klar "können" sie das spielen. Aber eben nicht auf internationalem Topniveau.


    Wir haben aktuell mit Gnabry nur einen Spieler, bei dem es Wurscht ist, wo er in der Offensive spielt. Bei allen anderen gibt es sichtliche Leistungseinbrüche, insbesondere bei Müller oder Coman wenn sie auf RA ran müssen. Das wird ja nicht erst seit heute diskutiert, sondern grade bei Müller schon seit Jahren.

    Wir wurden Triple Sieger mit Müller als RA. Zumindest über weite Strecken der Saison.

    Natürlich nur, weil auf der anderen Seite eine absolute Granate spielte, die die Aufmerksamkeit auf sich zog.



    Coman ist aktuell auf keiner Position hohes Bundesliganiveau, von internationaler Klasse ganz zu schweigen.

    Hat aber grundsätzlich die Fähigkeit, das auf beiden Seiten zu erreichen.

    Gnabry attestierst du es selbst, für Sane gilt das Gleiche.


    Alle 3 sind Spieler, die im 1vs1 bärenstark sind. Auf der „richtigen“ Seite sind sie dann eher Flankengeber, auf der „falschen“ dann eher Scorer.

    Da sowohl Müller als auch Perisic dankbare Abnehmer für Flanken sind, verändert sich zwar die Statik dann etwas, ist aber dennoch durchaus konkurrenzfähig.

    Gerade wenn man sich ansieht, was idR als AV so spielt.