Posts by jarlaxle2002

    Cuisance hat nun 3 schlechte Jahre bei 3 verschiedenen Vereinen unter 3 verschiedenen Trainern hinter sich. Und es gab nur eine Konstante: Jedes Mal kam öffentlich raus, dass er sich mehr reinhängen müsse.


    Die Saisonvorbereitung war auch alles andere als gut von ihm. Diese vermeintlichen 7 Mios. nickt dir in Corona-Zeiten bei der Vorgeschichte kein Aufsichtsrat ab....

    Selbst ohne Corona zahlt das keiner.

    Ohne Corona hätte ich mich über 4-5 gefreut.

    So wären 2-3 schon gut.

    Eigentlich halte ich ja von Sabitzer - außerhalb des RB Systems - sehr wenig.

    Aber gut, wenn er uns Neuhaus erspart, dann kann ich mich damit arrangieren.

    18 Mio klingt ok für einen guten BuLi-Spieler.

    Dass er noch dazu so flexibel ist, ist ein Bonus.

    Dennoch ein Transfer, den ich nie tätigen würde.

    Nett. Leider nicht sehr zielführend. Mann könnte auch mal out of the German Box denken...es soll möglich sein, sich antizyklisch zu verhalten...und ein gesunder Verein wie der FCB, der bis zum Beweis des Gegeteils ein Fussballverein und keine Bank ist, hätte jetzt die Möglichkeit, genau das zu tun. Aber was schreib ich hier nur ich Ikonoklast...und jetzt auf mich mit Gebrüll :thumbsup:8o

    Was bitte ist antizyklisch aktuell?

    Wäre der Markt wirklich am Ende und man könnte für ein paar Kröten Topspieler bekommen, wäre deine Idee ja realisierbar.

    So ist sie einfach nur das übliche Transfergejammer.


    Schaue ich mir aber die aktuellen Summen an, ist dem mitnichten so.

    100 Mio Pfund für Grealish.

    180 Mio für Kane.

    Monstergehälter für Alaba, Donnaruma und Co.

    Ja, man könnte sich verschulden um den Kader zu verbreitern.

    Ordentliche BuLi Spieler gibt es tatsächlich günstiger.

    Aber die wirklich guten Spieler kosten nach wie vor Unsummen und sind nach wie vor eher nicht erreichbar.

    Typischer bvb transfer

    Ich glaube, das wäre ein Klasse Transfer für den BvB für die Nach-Haaland-Zeit.

    Stürmer, die dir 15-20 Tore pro Saison garantieren gibt es nicht so viele und Werner wäre einer im Dortmunder Spielstil. Dazu auch durchaus eine Waffe in den Spielen der CL und gegen uns, wo sie kontern können.

    Ich würde da an ihrer Stelle einen Tausch mit Chelsea und 130-150 Mio für Haaland anstreben.

    Sie wären sportlich natürlich schlechter, hätten aber einen der für sie besten verfügbaren Stürmer und richtig fett Kohle für andere Problemzonen.

    Es ist bei Spielern dieses Alters schwer, Druck auszuüben.

    Mit was willst du ihm drohen? Ein Jahr Tribüne? Ja, das würde den Marktwert ein wenig senken, aber doch nicht so weit, dass er ablösefrei keinen richtig fetten Vertrag abschließen kann. Dafür haben diese Spieler schon zu viel gezeigt und sind auch zu erfahren. Umgekehrt verzichtest du damit freiwillig auf einen deiner stärksten Spieler und verringerst deine Chance auf sportliche Ziele.

    schnitzel bringt ja immer mal wieder Kroos und Götze an, die wir wegschickten, obwohl sie eigentlich aussitzen wollten.

    Die waren deutlich jünger, bzw hatten noch nicht dieses elitäre Standing, das Alaba bereits innehatte. Da hat man als Verein noch Chancen, denn denen würde ein Jahr Tribüne wahrscheinlich einiges an Optionen - und auch Geld - wegnehmen. Alaba hätte jeder Verein der Welt mit Kusshand genommen, auch nach einem Jahr Trainingsgruppe 2. von der Wirkung auf potenzielle Neuzugänge mal ganz abgesehen.

    Aber was passiert denn in den Köpfen der Jungs, wenn er jetzt sagt: „Ja, da werden es einige schaffen“ und in 3-4 Wochen sitzt vielleicht einer davon auf der Bank und wird nicht berücksichtigt?

    Dann glauben die ihm doch kein Wort mehr und denken: „genau der gleiche Schaumschläger wie alle Anderen“.

    Wenn das stimmen sollte, trifft das einen schon sehr wenn man dazu noch bedenkt, dass man derzeit an allen Ecken und Enden spart.


    Neuhaus könnte man verpflichten, wenn er ablösefrei auf den Markt kommt. Aber mit der Ablöse wäre das der Witz des Jahres.

    Also das würde mir auch ziemlich sauer aufstoßen. Überall wird geknausert und dann soll man wirklich für Neuhaus 40 Mio (und sicher ein dazu passendes Gehalt) raushauen?

    Ich kann mir das nicht vorstellen und will es auch nicht glauben. Oder ich hätte mich in dem Spieler komplett geirrt, was natürlich auch sein kann.

    Ich würde für das, was ich von ihm gesehen habe, irgendwo zwischen ablösefrei und 10 Mio für angemessen halten. Von mir aus 15.

    Sprich dann, wenn sich Roca zu nem Top 3. Mann entwickeln sollte (was auch schon seeeehr fragwürdig ist), könnte man Neuhaus für vernünftiges Geld dazuholen.

    Aber doch bitte nicht als Königstransfer.

    Ich war überrascht, dass JN gestern sagte, dass so gut wie keiner der jungen Spieler aus den Testspielen demnächst Bundesliga spielen werde.


    Ich empfinde eine solche Aussage als strategisch falsch, und sie passt auch nicht zu den Hoffnungen, die man in einen Trainer wie JN steckt.

    Ich finde solche Aussagen sinnvoll.

    So gut wie keiner heißt ja nicht gar keiner.
    Sondern dass es eben nur sehr, sehr wenige in naher Zukunft schaffen werden. Und das ist eben realistisch. Ich finde es immer besser, Spielern reinen Wein einzuschenken. Dann glauben sie einem auch, wenn man in einem halben Jahr mal sagt, dass man dem ein oder anderen was Großes zutraut.

    Dass aktuell die Etablierten spielen werden, ist doch klar. Die Tillmanns und Rheins werden bei den Amas spielen und dort und vor Allem im Training ihre Dufmarken setzen müssen, damit sie bei den Profis eine Chance erhalten.

    So wie moenne sehe ich das auch. Bislang ist das ok und hat zumindest das Potenzial, das zu werden, für das man ihn ursprünglich mal holte. Sprich ein reiner Backup, der aber durchaus mitschwimmen kann und ein anderes Skillset als Pavard hat.

    Da muss aber schon noch einiges kommen. Aber immerhin scheint er zumindest auf dem richtigen Weg.

    Er wird vermutlich nie ein guter Transfer werden, aber so könnte er immerhin ein halbwegs brauchbarer Spieler für uns werden.

    Was ich von ihm gesehen habe, sowohl bei Espanyol als auch bei uns und sei es nur im Training zeigt mir nicht viel was wir gebrauchen können.


    Würden wir noch so spielen wie unter pep und würden ihm wie alonso 2 Spieler an die Seite geben die die drecksarbeit für ihn machen und er müsste nur aus dem Stand Pässe spielen könnte er vielleicht einigermaßen funktionieren aber in dem Fußball den wir jetzt spielen sehe ich da nicht viel was Mut macht

    Ich sehe einen Spieler, der ein hervorragender Aufbauspieler ist. Das sollte gegen die untere Hälfte der Tabelle reichen, da die meisten davon sich eh einigeln.

    Was er natürlich lernen muss, ist das defensive Raumgefühl.
    So wie das Thiago oder Kroos zB auch gelernt haben. Die sind beide auch ähnlich langsam und antrittsschwach. Und waren als sie zu uns kamen, auch vergleichbar defensivstark. Und haben sich im Laufe der Jahre (Kroos bei Real) zu Spielern entwickelt, die auch einigermaßen solide Defensivspieler wurden. Gut wie ein echter 6er wird das defensiv nie werden. Waren/sind die anderen beiden aber auch nie. Aber brauchbar genug, dass es gegen den Unfug der Liga reicht, alleine die 6 zu spielen, schon. Und gegen den Rest braucht es eben einen starken Defensivspieler daneben. Wie bei Kroos und Thiago eben auch.

    Der Weg dahin ist natürlich extrem weit und sehr wahrscheinli h wird er nie auch nur annähernd die Klasse der Beiden erreichen. Aber gut genug zu werden um wenigstens ein guter Mitläufer zu sein, traue ich ihm auf jeden Fall zu.

    Ich frage mich wo du das her nimmst.

    Er hat letztes Jahr wie so viele Neuzugänge weltweit Probleme gehabt.

    Das steht außer Frage.
    Dass er aber Dinge kann, die uns zumindest im hinteren Kaderbereich helfen können, doch hoffentlich auch, oder?

    Für eine Rolle weiter vorne als ernsthafte Alternative muss ne Menge passieren, das ist klar. Aber das, was ein 4. ZM können sollte, das sollte mit ein wenig passendem Tra8ning und Integration schon drin sein, finde ich.

    Natürlich sind sie dann nicht automatisch schlecht aber du hast einen spanischen Spieler, der u21 europmeister war, der für wenig Geld zu haben war und nicht einer der größeren Vereine in Spanien hatte Interesse.


    Da sollte man schon stutzig sein. Allein für Sevilla wäre das ein Pflichttransfer gewesen wenn die Qualität stimmen würde.


    Die sind doch in Spanien nicht blind auf den Augen.

    War denn irgendwer in Deutschland an Kimmich interessiert außer uns?

    Wollte irgendwer in England Gnabry?

    Wollte irgendwer in England Boateng?


    Natürlich war Roca nicht das absolute Monstertalent. Aber nur, weil kein Team aus Spanien bereit war, ihn zu kaufen, heißt das nicht, dass er ein Blinder ist. Das ist mE viel zu drastisch, genau wie der Vergleich mit Arp.

    Ob er einer für uns wird, das weiß man nicht.

    Grundsätzlich gibt es einiges, was dafür spricht, dass er zumindest ein Spieler wird, der entsprechend seiner günstigen Kosten liefert.
    Denn wenn er sich zu einem vernünftigen 4. Mann im ZM macht, dann war das für das Geld ein guter Deal.

    Ich sehe es ja auch so, dass da nicht viel passieren darf. Und ich glaube auch nicht, dass wir mit der CL was zu tun haben werden.

    Das hat aber mE nichts mit irgendwelchen Fehlern zu tun, sondern einfach mit Corona. Ohne das könnte und würde man im ZM was machen, so ist man auf Hoffen angewiesen, was sicher nicht optimal ist.

    Aber was hat man für Optionen? Man hätte auf Upa verzichten können und Boa noch ein Jahr halten. Dafür dann einen 40 Mio ZM holen.

    Damit wären wir kurzfristig besser aufgestellt (aber auch weit davon entfernt, ein CL-Favorit zu sein) dafür aber dann mittelfristig komplett Arsch.

    Wenn man wirklich klamm ist, dann kann ich die aktuelle Handlungsweise verstehen. Man muss halt darauf hoffen, dass einer aus Roca, Tolisso, Musiala oder den Jungen sich tatsächlich zu einer veritablen Alternative im ZM entwickelt. Sie alle haben da Potenzial, sie alle haben (aus unterschiedlichen Gründen) große Fragezeichen. Ideal wären sie hinter einer verlässlichen 3. Den hatten wir, der wollte weg. Und Tolisso hätte es eigentlich sein müssen, kriegt es aber (höchstwahrscheinlich) nicht gebacken.


    Rein quantitativ ist der Kader nicht soo klein. Und auch die Qualität sollte eigentlich gut genug sein, dass man regelmäßig den ein oder anderen mitspielen und sich entwickeln lassen kann, ohne dass man gleich national in Gefahr gerät.

    Bitter wird es halt, wenn sich mehrere S11 Spieler langfristig verletzen. Denn dann kommen wir sehr schnell in die Situation, dass der Rest durchspielen muss und dann gehen wir am Ende auf der letzten Rille, wie letztes Jahr.


    Die einzige Lösung dafür wäre für mich ein Coman-Verkauf. Ich halte ihn für sportlich unwichtig, aber transfertechnisch interessant und die Inselbewohner (Affen wurde ernsthaft zensiert) haben Kohle. Wenn man ihn loswürde und dafür einen RV und einen ZM bekäme und Musiala seine Minuten übernähme, wären wir mE durchaus gut aufgestellt.

    Genau das. In so einem Spiel DARF der Spieler keinerlei Risiko gehen. Lieber raus, sich gut auskurieren und dann zum Saisonstart eine wichtige Option sein.

    Ihm da etwas vorzuwerfen, finde ich vollkommen fehl am Platz.

    Zumal er nun wirklich selten mit Kinkerlitzchen ausgefallen ist. Wenn er ausfiel, dann doch meist mit Komplettschäden.