Posts by jarlaxle2002

    Würde ich auch so sehen.

    ME sind wir relativ deutlicher Favorit gg Barca. Einzig wie immer Messi (und natürlich Pech) kann uns da einen Strich durch die Rechnung machen.

    Wenn wir unsere Form haben - wonach es aussieht - und einen MS, der seine Chancen verwertet - wonach es mehr als aussieht - sollte Barca gut zu schlagen sein.

    Ronaldos Leistungen wären wohl auch wieder einem erneuten Erreichen der CL angemessen gewesen, aber von ihm abgesehen hat die Truppe einfach nicht mehr das CL-Finale-Niveau vergangener Jahre...

    Für mich ist es ne Weile her, dass Juve realistische Chancen gehabt hätte, die CL zu gewinnen.

    ME das letzte Mal in dem Jahr bevor sie auf uns trafen (müsste 15 gewesen sein). Seitdem haben sie mE stark an Qualität eingebüßt. Mit Ronaldo (und dem ein oder anderen) haben sie sich zwar wieder etwas nach oben bewegt, aber im Endeffekt ist das mE immer noch ein Team, gegen das man als Topteam den Anspruch haben muss, sie auszuschalten.

    Ich finde, dass Tolisso durchaus den Anspruch und auch die Klasse hat, mehr zu sein als ein reiner Backup. Die Leistung dazu war im vergangenen Jahr nicht da, aber die grundsätzlichen Fähigkeiten sind es schon.

    Daher wäre mir vor der Konstellation Kimmich/Goretzka/Tolisso und dann dahinter Fein/Cuisance/Kouassi nicht bange. Natürlich nur, wenn man das dadurch erhaltene Geld vernünftig für eine andere Position verwendet, wo es nicht so dicke aussieht.

    Ich sehe das anders.

    Hätten wir Kimmich nicht, würde ich die Meinung teilen.
    Aber so haben wir in Kimmich einen bärenstarken Aufbauspieler bereits in unseren Reihen. Als Partner zu ihm finde ich einen physischeren Spieler, der auch körperlich Antworten gegen die ein oder andere Mittelfeldkante hat und zudem die Anspiele von Kimmich oder den Außen auch verwerten und obendrein bei Standards in beide Richtungen hilft, weit wertvoller als einen weiteren Aufbauspieler, der im Prinzip einfach ein Kimmich ohne dessen Leaderfähigkeiten ist.
    Als Backup für Kimmich wäre Thiago perfekt, aber für die Rolle ist er zu schade und auch zu teuer.

    Ok, aber wenn man das so sieht, gibt's eigentlich kein 4-2-3-1, sondern, je nach Spieler, nur ein 4-1-4-1 oder ein 4-3-3.

    Natürlich ist das alles nicht exakt.

    Die Unterschiede zwischen diesen Systemen sind ja auch je nach eingesetzten Spielern extrem fließend.

    ZB haben wir unter Jupp sicherlich durchgehend das selbe „Zahlensystem“ gespielt, allerdings mit Robben statt Müller und Müller statt Kroos mit völlig veränderter Ausrichtung.

    Macht man es ganz exakt, ist es heutzutage eh meistens ein1-1-1-1-1-1-1-1-1-1-1 😀

    Es würde mich angesichts Goretzkas extrem starken Leistungen sehr wundern und fände das auch sportlich nicht sinnvoll, das Duo Goretzka / Kimmich zu sprengen.

    Denn das Duo ist sowohl von der Spielweise als auch der Perspektive DAS MF für die nächsten Jahre.

    Das ist aktuell schon unser stärkstes MF und wird sogar angesichts des Alters und der steigenden Eingespieltheit nur noch besser werden

    Wenn einer schon mit "Doppelsechs" ankommt, weiss ich schon was los ist. Alles Mittelfeldspieler, von Javi bis Müller.

    Das ist doch einfach Quark.

    D6 bezeichnet die beiden Spieler, die gemeinsam sowohl für die defensive Stabilität als auch das Aufbauspiel verantwortlich sind. Niemand behauptet, dass das zwei gleiche Spieler sind. Das waren van Bommel und Ze (die Ursprungs-D6) nun auch nicht

    Es ist doch immer dasselbe wenn Hoeneß den Mund aufmacht: er redet qua Biographie nicht als Privatmann, sondern als pausbäckige, rotgesichtige Personifizierung des FC Bayern - ob er will oder nicht.


    Jede seiner Aussagen werden in der öffentlichen Wahrnehmung immer in irgendeiner Weise auf den Verein zurückfallen. Dementsprechend tun Sprüche, welche vor 20 Jahren vielleicht mal profilschärfend und denkanstoßend waren, im Jahre 2020 der Marke FC Bayern nicht mehr wirklich gut.


    Im Sinne seiner Lebensleistung täte er gut daran, die nächsten fünf Interviewanfragen einfach mal abzulehnen.

    Das erzählst du auch schon seit 10 Jahren.

    Entgegen deiner Meinung haben Ulis Interviews der Marke FcB nie geschadet und ganz oft genutzt.

    robbery2409 klar.

    Endgeschwindigkeit spielt ja oft nicht die ganz große Rolle.

    Bestes Beispiel ist da mE ein Lahm. Der war auf den ersten Metern nicht zu bezwingen.

    Ich erinnere mich aber als ich mal ein Laufduell von der Mittellinie aus gegen Poldi sah.

    Das war wahnsinn. Hat Lahm auf 40 Metern bestimmt zwischen 5 und 10 abgenommen.

    Genial ist es natürlich, wenn - wie bei Davies oder Coman - beides zusammenkommt.

    Erstmal glaube ich nicht, dass man da ein "akzeptables" Gehalt raushandeln kann. Bei seinen Leistungen der vergangenen Saison dürften das wohl maximal 8 bis 10 Mio. sein, sein Anspruchsdenken wird wohl eher bei mindestens 15 Mio. liegen. Dass er noch mal so viel wie im Moment bekommt, glaubt er hoffentlich selbst nicht.


    Dazu kommt halt, dass Coutinho Thiago nicht ersetzen kann, weil sie, auch wenn es beides südländische Zauberfußballer sind, vom Spielertyp her eigentlich nicht viel miteinander zu tun haben. Die defensive Komponente, die ja eigentlich eine von Thiagos größten Stärken ist, fehlt Coutinho ja bspw. komplett. Und dann kommt am Ende noch der Aspekt in Spiel, der für ZOMs bzw. 10er bei uns immer ins Spiel kommt: Auf der Paradeposition spielt der unkaputtbare Müller, der sich bis dato gegen jeden noch so großen Namen durchsetzen konnte.


    Denke, Coutinho hat fertig mit uns. Wenn er sich trotzdem reinhaut (und sei es auch nur, um sich für andere Vereine zu empfehlen), dann ist das aber trotzdem gut für uns.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es ein Szenario gibt, in dem wir Coutinho verpflichten.

    Gegen Chelsea könnte ich ihn mir aber tatsächlich in der S11 vorstellen, von Perisic kam arg wenig gegen Marseille. Dann wird es taktisch mE spannend, da man mit den 3 hinter Lewa ganz gut rochieren könnte.

    meine frezze komm mal runter.

    Ich habe geschrieben, dass es a) nicht wirklich ernst gemeint ist und b) Bale für die Hälfte des Gehalts kommen sollte.

    Damit wäre er dann bei 10 Mio oder so.

    Und wie immer, wenn du immer so stupide mit gesamtkosten argumentierst, dann nimm sie verdammt noch mal auch bei Thiago. der kostet uns nämlich zwischen 40 und 50 für ein Jahr, also wäre das in etwa das 4-5fache der Kosten eines Bale.
    Aber er hat ja laut solcher Experten bestimmt auch die 4-5fache Klasse...

    Klar gibt's solche Situationen aber mir kann keiner erzählen, dass wir unsere Leihen als strategischer Teil unserer Kaderpolitik darauf aufbauen.


    Seien wir doch ehrlich: bis auf Coman und vielleicht James waren alle unsere Leihen der jüngeren Vergangenheit (Tasci, Perisic, Coutinho, Odriozola) Verlegenheitsentscheidungen weil wir vorher verkackt haben.


    Das nimmt mir langsam überhand.

    Das ist mit viel zu negativ.

    Aus meiner Sicht war nur Tasci eine Unsinnsleihe.
    Am nächsten daran kommt Odriozola, dessen Leihe kann man aber mE aufgrund des Wechsels zu Flick und der späten Festlegung auf Flick erklären.

    Das heißt, die "Verhandlungsmasse" 20 Mio. €, die Inter zusätzlich zu Tolisso möchte, um uns Brozovic zu geben, kehrt sich um zum Spieler Perisic, den Inter uns zusätzlich zu Brozovic gibt, um Tolisso zu bekommen? Statt 20 Mio. plus Tolisso zahlen wir plötzlich gar kein Geld mehr und kriegen den Spieler Perisic obendrauf noch geschenkt. Forderung von Inter: sie kriegen 20 Mios plus Tolisso für Brozovic. Ende der Verhandlungen: Wir bekommen Brozovic und Perisic für Tolisso. Glaube nicht, dass das möglich ist, auch nicht, wenn wir uns dann doch noch erbarmen, 10 Mios. oben drauf zu legen.


    Alles in allem glaube ich aber sowieso nicht, dass an der Geschichte etwas dran ist. Da steht ja, Brozovic hätte noch nicht verlängert und nur noch bis 2022 Vertrag. Klingt für mich nach "wir streuen Gerüchte, damit er bei der Verlängerung mehr Gehalt bekommt". Das mit Tolisso wird dann halt damit verbunden, schließlich gibt es Gerüchte um ihn und Inter schon länger.


    Mal schauen, was daraus wird.

    Du musst mal Draft Day (oder so ähnlich) mit Kostner schauen. Da geht das 😀

    Müssten sie das?! Wieso übernimmt Barca bei Coutinho nichts?

    es ist ja eh eine rein theoretische und unrealistische Spielerei.

    Davon ab, dass das schon Unterschiede sind. Bale ist auf der Zielgeraden der Karriere, er kann den Vertrag aussitzen und wird sich dadurch finanziell nicht schlechter stellen als wenn er jetzt noch wechselt.

    Dafür ist Coutinho zu jung, der will sicherlich noch nach dem Vertrag auch einen weiteren guten unterschreiben und deshalb wird er zu Abstrichen bereit sein, wenn er dafür eine sportliche Perspektive bekommt. Daher ist er für aufnehmende Vereine interessanter und daher wird es für ihn auch Angebote geben. Bale wird das verdienen wollen, was ihm Real zahlt und das ist er halt nicht (mehr) wert.
    daher könnte ich mir schon vorstellen, dass Real bereit wäre, Teile seines Gehalts zu übernehmen, damit er geht. Bin mir aber sehr sicher, dass wir da keine Ziel-Adresse Wären

    Coutinho hat sehr viel gekostet für das eine Jahr Leihe, vor allem das Gehalt in Kombination mit seiner Leihgebühr. Und er kommt trotzdem nicht an Müller vorbei, das sagt doch schon alles über seine Qualität, obwohl ihm manche Weltklasse attestieren wollen.


    Prinzipiell bin ich da aber bei dir, Leihen wie Perisic, Coman, James sind schon sinnvoll und mMn risikoärmer als direkt das Geld zu verbraten, dann lieber ein Jahr probieren, wie sich der Spieler entwickelt und kann dann ggf. die Kaufoption ziehen.

    Als Coutinho kam, waren sich viele einig, dass er in die Ganz hohe Kategorie gehört. Unter Anderem Lewa, der vorher ziemlich Unmut über den Kader äußerte.
    Daher war das zu dem Zeitpunkt eine günstige Leihe.

    Im Nachhinein war sie Grütze. Selbst für die Hälfte oder ein Viertel der Kosten wäre sie immer noch Grütze gewesen. Weil wir einen Spieler bekamen, der bis auf ganz wenige Ausnahmen besser für einen anderen Platz gemacht hätte.

    Aber eben immer noch deutlich günstiger als hätte man sich den (oder so einen) Spieler tatsächlich für 70 oder 80 Mio (Plus Gehalt) geholt und würde jetzt da sitzen und nichts mit ihm anfangen können.
    Daher kann ich an der grundsätzlichen Entscheidung für Coutinho nichts kritikwürdiges finden. Am Ergebnis selbstverständlich schon.

    Frage ist da für mich ob Keita noch einmal zur alten Form findet. Ich finde den mittlerweile nicht mehr so stark.

    Vom Typ her für mich auch kein thiago Ersatz.

    Ich fand den bei Leipzig beeindruckend.
    hätte aber auch gedacht, dass er perfekt zu Klopp passt.
    Wundert mich, dass er dort nicht eingeschlagen ist.


    Ich glaube aber auch nicht, dass er zu dem Spielstil unter Flick passt. Dafür ist er doch zu sehr Rennballer und auch wenn ich hoffe, dass Flick in den großen Spielen ein wenig mehr in diese Richtung agieren lässt (wie er das auch schon gg Dortmund zB tat), glaube ich nicht, dass ein so deutlicher Rennballer ihm weiterhilft.

    Bitte nicht die dritte Leihe eines abgehalfterten Altstars in ebensovielen Jahren. Das sollte ein FC Bayern eigentlich auch kein erstes und zweites Jahr nötig haben.

    Ich finde Leihen grundsätzlich nicht verkehrt.

    Perisic hat hier zumindest bis zur Corona-Pause gut abgeliefert und war für die geringen Kosten ein echter Gewinn.

    James war ein Jahr durchaus stark. Auch wenn er dann im zweiten Jahr nicht so viel brachte, war das eine ordentliche Leihe.

    Coman war eine wirklich gute Leihe.


    Odriozola, Tasci und Coutinho waren Griffe ins Klo. Aber keiner davon kostete entsprechend ihrer Qualität sehr viel und bei allen hatten wir die Gelegenheit, auszutesten, ob sie unseren Ansprüchen genügen.

    Hätte man sie (Oder vergleichbare Spieler) gekauft, hätte man weit mehr bezahlt.


    Ich finde es als Überbrückung nicht verkehrt, Spieler auszuleihen.
    Wie mit Perisic/Coutinho bis Sane verfügbar war.

    Wie mit Odriozola, bis man einen RV verpflichten konnte.


    Oder in dem Fall bis einer der Jungen so weit ist, die Rolle zu übernehmen.


    Davon ab, wäre es bei Bale eine andere Situation. Da ging es um Einsparung, da Real - ähnlich wie Inter bei Sanchez - einen Teil des Gehalts übernehmen müsste.