Posts by jarlaxle2002

    Erinnert ihr euch noch daran, als wir nur noch einen ständig verletzten Benatia hatten und gegen Juve mit Kimmich und Alaba in der Verteidigung starten mussten. Im Rückspiel startete dann Benatia zwar, musste aber auch wieder zur Halbzeit raus...

    Oh ja. Was ein kacktransfer. Hat uns am meisten genutzt als er verletzt war. Ein Durchschnittskicker vor dem Herrn und wirchaben für den ne Monsterablöse bezahlt.

    Für mich die Nr3 der schlimmsten Bayerntransfers aller Zeiten.

    Ich finde Aktionismus auch nicht gut, nur muss man auch irgendwann mal reagieren. Und zögerlich ist man auch nur, weil diese riesen Rekordablöse der Hemmschuh für eine Entlassung ist. Unter "normalen" Umständen wäre er hier nach Villareal Geschichte gewesen.


    Den Schalke-HSV-Vergleich gehe ich daher nicht mit. Wir haben einen bockstarken Kader, der für die BL zwei, drei Nummern zu groß ist und in der CL bei den Big 4 mitspielt sowie grundsolide Finanzen. Bei den genannten Vereinen war es dagegen Großmannsucht und Funktionäre, die meinten mal Fußball-Manager spielen zu können - nur halt ohne Geldcheat. Daraus resultierte dann ein zusammengewürfelter Haufen, bei dem jeder mal mitreden konnte und Trainer, die überhaupt nicht gepasst haben.

    Wir alle haben doch Jupp erlebt.

    Den wollten 80%+ des Forums auch nach der Cl pleite, spätestens aber nach der wp 2013 rauswerfen.

    Und am Schluss war es gut, dass man das nicht getan hat.

    Und auch jn hat doch im Herbst geliefert. Das war doch guter und erfolgreicher Fußball. Daher kann ich es verstehen, dass man (noch) die Füße stillhält.


    PS villareal hätten alle überlebt, die auf Kurs Meisterschaft sind. Man hat selbst Klinsmann oder vG Pleiten in der cl zugestanden, ohne dass das direktvAuswirkungen hatte

    Also wenn es für den Rauswurf des Azubis reihenweise Niederlagen oder Kackspiele bedarf, ist das sicher nicht Schuld der Fans sondern die der hilflosen Teppichetage bei uns. Im Herbst hätte Schluss sein müssen - haben sie nicht gemacht, also müssen wohl oder übel erst Saisonziele gefährdet werden.

    Man ist als Fan immer sehr schnell mit Rauswurfforderungen. Ich zB hätte ihn ja auch schon längst entlassen.

    Es ist gut, dass der Verein da zögerlicher agiert. Denn wenn man bei jeder kleinen Krise gleich durchdreht, kostet das ne Menge Geld (Ablösen, Abfindungen,...), sorgt oft für Unwuchten im Kader (und damit teuren Neuverpflichtungen) und ist natürlich auch für die Reputation schädlich. Haben wir doch beim HSV, bei Schalke usw gesehen, die alle tlw 4 Trainer auf der Payroll hatten und am Ende einen Kader, der auf keinen der 4?passte, aber sauteuer war.


    Aber eins ist natürlich klar: irgendwann wird man reagieren müssen.

    Eine Kovacesque Klatsche in einem der nächsten Spiele und es könnten schnell gehen

    Für mich wird das „funktionierende Innenleben“ extrem überbewertet, bzw. ist stark abhängig von der persönlichen Wahrnehmung. Unter Sammer (und nein, bitte kein Karussell) wurde mit MW eine echte Legende rausgeekelt und die Medien schrieben permanent von Unruhe im Verein.


    Hier aber war das ein Ort der perfekten Ruhe und alles war paletti und alles, was medial stand, war ja nur, weil man Pep in den Medien nicht mochte oder Unruhe stiften wollte.


    Jetzt bei Brazzo reicht ein Tausch eines TW-Trainers dafür, dass man hier die Fackeln rausholt.

    was glaubst du denn, was ein Gnabry einbringen würde, schätze da eher auf eine ernüchternde Summe und der Spieler muss erstmal dorthin wollen, wo sie gewollt wären 25-30 Mio locker zu machen. Eher schwer vorstellbar, dass man ihn verkauft bekommt

    Das glaube ich nicht.

    Ich denke schon, dass man sowohl für coman als auch für gnabry 50+!Mio realisieren könnte.

    Und beide wären mE unabhängig von JN Pflichtverkäufe.

    Ob sie gehen wollen, ist da eher die Frage und ob ihnen jemand diese Gehälter nochmal zahlt.

    Mane wäre ehrlich gesagt der nächste.

    Wir haben auf den Seiten leider nur noch einen Spieler, der internationale Klasse hat.

    Eigentlich bräuchte es dazu einen weiteren TopWingee, dann könnte man Mane behalten als Backup und die anderen beiden in die Wüste schicken.

    .


    Hmmh. Da fällt mir dann auch wenig dagegen ein.. sie meint, das Nagelsmann den Spielern die dritte Ableitung eines Spielsystems erklärt, dass aber keiner hören will, da jetzt schon der ganze Spass am Spiel weg ist.

    Manchmal denke ich, dass Beckenbauers Spruch: „Geht‘s raus und spielt Fussball“ gar nicht so schlecht war.
    Nagelsmann ist derart „verkopft“, dass er einfach nicht bei den Spielern ankommt. <=hätte nie gedacht, dass ich das einmal schreibe

    ich glaube, dass das die grundsätzliche Debatte ist, was besser ist, pep oder Klopp.

    Sprich Kopf oder Herz (wobei die wirklich guten - wie die Beiden - auch die andere Seite bespielen können, nur eben nicht ganz so extrem gut.


    Dass JN eher die Kopf-Seite bespielt, ist klar, deswegen waren ja auch so viele hier für ihn.

    Das Problem aktuell ist mE, dass auch das so gar nicht funzt. Dass er keiner ist, der (kurzzeitig)120% aus seiner Mannschaft holt, ist klar, aber erwarten hätte man schon können, dass die trainingsinhalte passen, diecspielumstellungen stimmig sind, die Belastung passt...

    Aber nichts davon ist gut. Bezeichnend, dass wir fast nie die passende Antwort auf Umstellung der Gegner haben.

    Tapalovic war bei Spielern und Ehemaligen hoch angesehen, seine Beförderung zum Co unter Flick kam ja nicht von nichts. Dass der jetzt auf diese Art und Weise gegangen wurde, sorgt hinter den Kulissen, was man so hört, für ordentlich Rumoren, weil man dadurch künstlich die Position von Nagelsmann zu stärken versuchte. Und der zeigt mit Gravenberch dann gleich wieder, wie es nicht geht und verteilt eine saubere Watschn. Auch, dass Gnabry öffentlich so dermaßen angegriffen wurde, kommt wohl trotz seines Fehlverhaltens nicht ganz so gut an.


    Es stimmt also, dass ein TW-Trainer nicht so wichtig ist. Im Gesamtkontext der Heftigkeit mancher Reaktionen ist das aber schon ein nicht unwichtiger Baustein im Verhältnis zwischen Mannschaft und Führungsriege.

    Es geht nicht um eine Analyse. Sondern man muss Zuschauerinteressem bedienen. Und da interessiert nunmal ein tw Trainer nicht.

    Und zwar mE zurecht. Denn die sind vielleicht ein kleines Rädchen, aber nun wirklich nicht wichtig.

    Als wir damals Gerland abservierten, das wäre eine Story wert gewesen. Aber TT ist dafür einfach zu unbedeutend

    Ich befürchte auch, dass es dafür sorgt, dass wir uns mit Nagelsmann bis zum Sommer quälen, da man die Chance auf Klopp wahren wollen. Es gibt halt leider auch überhaupt keine Interimslösung.

    Oder man holt tuchel sofort, gibt ihm einen 2,5 Jahresvertrag und schmeißt ihn nach 1,5 Jahren raus, wenn dann Klopp sein Sabbatjahr gehabt hat.

    Und wenn Klopp dann in 5 Jahren oder so hier am Ende ist, hat sich einer unseren letzten 2 jungen Trainer (😄) zu einer Option für uns entwickelt.

    Vielleicht kommt Klopp ja doch noch auf den Markt. Dann soll er halt Sabbat bis zum Sommer machen, solange wurschteln wir uns mit JN noch irgendwie durch.

    Das gute ist, nachdem dann die Meisterserie gerissen ist, hat er auch erstmal ein bisschen Zeit.

    Passt doch wunderbar

    Magath bist du es?

    Ich bin normalerweise einer, der echt versteht, wenn es frei, Pausen usw gibt. Auch für das Teamklima.

    Aber nach den Problemen und der beschissenen HR? Da hätte ein wenig mehr Training sicher geholfen.

    Und für das Freigeben habe ich nach dem Köln Spiel echt kein Verständnis

    Tapalovic und Gnabry waren doch gar nicht Thema, oder habe ich da was verpasst?


    Eigentlich ein Knaller, der Torwarttrainer jhenes Torwarts, der für ein Jahrzehnt nicht nur beim FCB, sondern auch in der Weltspitze die Norm war, wird auf seltsame - und für mich sehr fragewürdige - Weise zu einem noch seltsameren Zeitpunkt rausgeworfen, und das ist kein Thema?

    Es ist ein Tw Trainer. Das interessiert zu recht keine Sau.

    Ähnlich wie Scouts, Fitnesstrainer, Analysten usw.

    Oder kennst du irgendeinen tw Trainer außer beim fcb?

    Jetzt kommen wieder die ganzen Nagelsmann Kritiker aus den Löchern gekrochen. Es ist echt nicht auszuhalten. Vor der WM lief es super und da war Nagelsmann auch unserer Trainer. Er ist genau der Richtige. Das Problem ist nicht der Trainer, sondern die schweren Verletzungen und die kack WM. Jetzt nicht mal, weil die Spieler so müde sind, denn sie konnten sich ja genug ausruhen, sondern weil die Spieler fast durch die Bank frustriert sind und eine Blockade im Kopf haben. Da hilft vielleicht ein Mentaltrainer, aber ein Fußballtrainer kann da wenig machen. Die Spieler müssen sich endlich mal zusammenreissen und wieder eine ordentliche Arbeitsmoral an den Tag legen und nicht in der Welt auf Modemessen rumlungern. Kimmich redet nur und bringt keine Leistung. Man kann nur hoffen, dass man das bis Paris löst, sonst kriegen wir auf den Sack. Aber ein neuer Trainer bringt da gar nix, ist bloß dummer Aktionismus und kostet viel Geld. Das ist so offensichtlich, das das eigentlich jeder hier verstehen sollte.

    Weißt du, was da helfen würde?

    Statt nach monatelangem Urlaub bei erster Gelegenheit wieder frei zu bekommen, einfach mal die Medizinbälle rausholen.

    Da vergisst man schnell so ne WM.

    Ganz ehrlich, hätten sie richtig überzeugt, fände ich dieses freigeben schon fragwürdig nach der längsten wp aller Zeiten.

    Aber nach 2 Kackleistungen?

    Das ist der falsche Ansatz

    Das schlimme ist dabei mE tatsächlich der Aspekt, dass jede Art von Gegner mit jeder Art von Fußball erfolgreich gegen uns sein kann.

    Es gibt nicht dieses eine Kryptonit, daran könnte man ja arbeiten.

    Aber es war Mist gegen Leipzig (hohe Qualität, hohes Pressing), es war Mist gegen Köln (keine Qualität, Mischung aus Pressing und Mauern) und es war Mist gegen Frankfurt (mittlere Qualität, fast reines Mauern).

    Wir hatten in keinem Spiel viele Torchancen, haben in jedem Spiel einiges zugelassen.

    Im Moment frage ich mich wirklich, wo der Umschwung herkommen soll.

    Ich fahre mit meiner 13-jährigen Tochter zum Auswärtsspiel nach Wolfsburg. Sie fand Ribery so toll, als sie noch kleiner war und weil ich immer bei Ribs Aktionen gejubelt habe.

    Langsam bekomme ich Sorge vor der Situation, in der sie im Stadion den Bayern-Schal ablegt und in die Merchandising-Bude der Wölfe will... =O

    Na komm, es steht gerade nicht so dolle um uns, aber das ist immer noch Wolfsburg.

    😄