Posts by jarlaxle2002

    Wenn man 3 CL Halbfinalteilnahmen in Folge nicht als erfolgreich sieht ist man falsche bei uns. Dass dabei auch zauberhafter Fußball gespielt wurde kommt noch dazu. Erfolgreicher war in der Zeit genau ein Verein.

    Das ist genau das, was bei NK immer vorgeworfen wird:

    Reines Ergebnisdenken.

    Dass man - außer Juve - zuvor abstrusestes Losglück hatte und in den ersten beiden Jahren jeweils am ersten Gegner scheiterte, an dem man überhaupt scheitern konnte, dafür dann aber krachend kläglich, das lässt diese Betrachtung komplett außen vor.


    Hätte man vergleichbares Lospech gehabt wie NK und schon im Achtelfinale einen Gegner zugelost bekommen, wäre eben da schon Schluss gewesen.

    Das geht doch bei Pep seit Jahren so. Außer Juve hat er in der CL nichts geschlagen, was man nicht schlagen musste. Dabei gegen viele Teams weit weniger überzeugend weitergekommen als das die Klasse der Teams hergab.

    Und sobald es einen Gegner gab, war Endstation. Das war bei und so, das ist bei City so.

    Pep hatte bei uns die bislang geringste Chance auf den CL Sieg der vergangenen Trainer seit JK.

    Dennoch werden ihm hier ganze Tränenbäche nachgeweint.


    Warum jetzt also plötzlich rein das internationale Abschneiden das Maß der Dinge ist, erschließt sich mir nicht so wirklich.

    Ich ginge da ja mit, wenn wir einen Kader wie Barca oder Real hätten.


    Das hatten wir damals, als wir in der CL leider komplett vercoached wurden,

    Aber seitdem ist die sportliche Schere doch deutlich auseinander gegangen.

    Nein, AfD-Stil ist es, mit Halbwahrheiten zu arbeiten, Fakten solange zu verschwurbeln, bis sie auf die eigene Agenda passen und dort, wo es nicht passt, einfach mal blind zu spekulieren (oder ggf sogar bewusst die Unwahrheit zu erzählen, wobei ich das Bachmayr nicht unterstellen möchte). Dazu das „Establishment“ anzugreifen und für alle Dinge verantwortlich zu machen, die aus Sicht der AfD schief laufen.


    Und alles das hat Bachmayr getan, so dass die Rede sehr wohl im Stile der AfD Reden gehalten ist. Wenn sie auch nichts mit der AfD Denke zu tun hat.

    Und woher weißt du jetzt das das Sané Lager dies nicht gemacht hat?

    Oder ist das einfach nur ne Vermutung, damit Pep ja kein Zacken aus der heiligen Krone bricht?

    Für mich ist es überhaupt kein Kritikpunkt, dass Pep Sane eingesetzt hat.

    Selbst wenn - und das ist alles nur Spekulation - die Verhandlungen weit fortgeschritten waren, sie waren eben nicht abgeschlossen. Und solange ist es einfach nur logisch, dass er seine Spieler auch einsetzt.

    Zumal er sich ja seine Verhandlungsposition schwächen würde, wenn er durch einen Nichteinsatz signalisieren würde, dass er ihn abgeben will.


    Haben wir schon X mal genauso gemacht. Sanches ist da mE kein ganz so gelungenes Beispiel, aber Bernat zB hatte auch kurz vor‘m Wechsel noch einen Einsatz.


    Aus meiner Sicht lief da alles absolut in Ordnung ab, war halt Pech, dass er sich verletzte. Hätte genausogut im Training passieren können.

    Und wie @fan schreibt, wir sollten froh sein, dass es bei City und nicht im ersten Spiel für uns war.

    Keiner schimpft über einen dreckigen Arbeitssieg, das kommt bei jedem Trainer vor. Wenn aber die meisten Siege Arbeitssiege sind und der gespielte Fußball einen nicht vom Hocker haut, dann ist etwas falsch. Wenn man nun ein Team aus sehr guten Spielern hat, die aber ihr Leistungsvermögen nicht auf den Platz bringen, dann muss man sich fragen woran es liegt. Und dann wird automatisch zuerst der Trainer und dessen Spielidee hinterfragt. Und das Ergebnis ist dann, dass NK einfach keine echte Spielidee hat, die zu uns passt.


    Kalle hat je klar gesagt, dass er diese Saison einen anderen Fußball von NK sehen will!

    Das ist aus meiner Sicht der völlig falsche Ansatz. Denn Attraktivität des Spiels ist nicht messbar und wird von unterschiedlichen Leuten sehr unterschiedlich bewertet.

    Es gibt sicherlich einige Spielstile, die allgemein als unschön angesehen werden, aber was schön ist, darüber streiten sich die Geister.

    ZB ist Klopps Powerfußball überall ziemlich beliebt und wird auch weithin als attraktiv angesehen, hier auf der Insel bekommen die meisten einen Brechkrampf, wenn sie derartigen Fußball sehen müss(t)en.

    Umgekehrt kenne ich sehr viele, die den hier favorisierten Extremballbesitz nicht sonderlich attraktiv fanden und finden (mich eingeschlossen).


    ME sollte sich die Bewertung daher hauptsächlich an den Zielen einer Saison und deren Erreichung richten.

    Sprich wenn ich einem Trainer die Vorgabe gebe, Meister, CL weiter als letztes Jahr, dann ist das eben der Maßstab.

    Und nicht Dreiecke, Ballberührungen von Thiago oder Querpässe pro Spiel.

    Und jetzt dreydel , behaupte doch noch einmal, dass Pep immer nur von den Kritikern erwähnt wird.


    Solche Onanie-Beiträge wie den von Eddie gibt es hier alle 2-3 Seiten.

    Immer nach dem gleichen Schema: „Bei Kovac ist alles scheiße, unter Pep war das jenes und solches alles besser“.

    Dass du nicht diskussionsfähig bist, @eddie sollte jetzt selbst dir keine Neuigkeit sein.

    Daher macht es wirklich 0 Sinn, sich mit dir zu unterhalten.

    Es wäre extrem hilfreich für Diskussionen, wenn die psychologischen Pseudoanalysen, warum jemand etwas sagt, weggelassen würden.

    Denn was soll das bitte bringen, jemandem zu unterstellen, er sage Dinge nur, um „Pep ans Bein zu pinkeln“, „da zu stehen, wo die Mehrheit nicht steht“ usw.

    Denn wenn du das denkst, ist es doch völlig sinnfrei, mit mir zu diskutieren, da ich ja eh keine sportliche Meinung vertrete, sondern rein aus persönlichen Gründen „argumentiere“. Dann ist es weit sinnvoller, die Beiträge zu ignorieren und mit Leuten zu diskutieren, denen du attestierst, eine „echte“ Meinung zu vertreten.

    Fände ich übrigens schade, aber das nur am Rande.


    Zum Thema:

    Die Defensive unter NK ist suboptimal. Darüber könnte man gerne diskutieren.

    Nur wird das hier - so gut wie - nicht gemacht. Das Thema ist fast ausschließlich die Offensive. Fehlende Spielkultur, simpelste - und oft falsche - Offensiv-Taktik, keine Gefahr aus dem Spiel heraus, keine Dreiecke, usw. usf.

    Im Gegensatz dazu das immer wieder vorkommende Aufführen, wie brillant das doch alles unter Pep war. Dem habe ich mit den Statistiken widersprochen.


    Du hast übrigens recht, solange es für Pep um Alles ging, hatte er einen höheren Schnitt. Da war er dann (ich hab mal bis zum 25. Spieltag einen Schnitt gemacht) offensiv ziemlich auf Augenhöhe mit Kovac.


    Der vorletzte Ansatz ist dann eben mE das rein subjektive. Wenn eine Mannschaft so spielt, wie du dir das wünschst, dann erkennt man all die Vorzüge. Macht sie es nicht, ist das Magerkost. Aber auch hier frage ich mich dann eben: wenn dem so ist, warum schlägt sich das nicht an den geschossenen Toren nieder? Gerade dann müsste doch ein Team mit höherer Qualität (das wir das 14-16 hatten, ist hoffentlich unstrittig) auch mehr offensiv zu Wege bringen, oder nicht?


    Zum letzten Absatz: ja, das ist sehr wahrscheinlich. Liegt aber nicht daran, dass ich per se „dagegen“ bin, was ja unter anderem auch zB fan11885 immer wieder fälschlicherweise unterstellt wird, sondern weil ich eine andere Sicht auf Fußball habe als viele hier.

    Mir sind eben andere Dinge wichtig als die, die hier im Vordergrund stehen. Damit habe ich schon richtig richtig gelegen wie bei Jupp aber auch richtig ins Klo gegriffen wie bei CA.

    Mal sehen, wie es bei Kovac ausgeht. Ich sehe durchaus Verbesserungen speziell im Defensivbereich. Die müssen sich aber diese Saison dann auch in den Zahlen niederschlagen.


    Denn wie gesagt, da sind wir einig, die Punkt- und Gegentorausbeute der ersten Saison war nicht gut. Das MUSS besser werden.

    Wie im anderen Thread geschrieben:

    Ich finde es bemerkenswert, dass wir hier anscheinend einen Trainer haben, der überhaupt keinen offensiven Plan hat, die Mannschaft hat sich in allen offensiven Bereichen klar verschlechtert.

    Dazu sind sich alle einig, dass der Kader klar schlechter ist - also weniger individuelle Klasse speziell in der Offensive hat.


    Und trotzdem hat er einen deutlich höheren Toreschnitt als ein Trainer, der in der Rückschau dieses Forums jedes Spiel mit drölfzehn Toren Vorsprung und brillantem Fußball gewonnen hat.


    Also entweder ist es offensiv doch nicht so schlecht, oder es war früher brotlose Kunst.

    Suchts euch aus...

    Interessant ist doch, dass wir unter Kovac die meisten Tore kassieren...

    Das stimmt.

    Das kann man auch gerne kritisieren.

    Oder diskutieren, je nachdem.


    Nur macht eben angesichts der Zahlen die Mär keinen Sinn, dass Kovac ein offensiv hilfloser Busparker-Trainer ist, dessen einziger offensiver Plan die individuelle Klasse ist.


    Denn wenn dem so wäre, müsste man sich schon fragen, warum zumindest 2 der 3 Trainer vor ihm mit höherer individueller Klasse weniger Tore hinbekamen.

    (Jupp passt nicht ganz, da wir unter ihm nur wegen der 11/12er Saison im Schnitt weniger Tore erzielt haben und da war die individuelle Klasse noch nicht auf dem aktuellen Niveau; in den beiden Jahren mit Topkader haben wir unter ihm mehr Tore erzielt als unter Kovac).

    Ich schließe mich dreydel an. Gebe aber großzügig noch eine 3-.

    Die Hauptaufgabe war die Robbery- Nachfolge und die hat man mal komplett in den Sand gesetzt. M. E. hat man fast mehr Qualität verloren, als man letztendlich dazu gewonnen hat. Arp und Perisic hätte es nicht gebraucht. Und das nach der groß angekündigten Transferoffensive :thumbsup:.

    Ich lese immer Robbery-Nachfolge.

    Ich kann mich ja täuschen, aber ich meinte, wir hätten derzeit 2 Winger auf hohem internationalen Niveau.

    Das ist der Unterschied zwischen grundsätzlicher Klasse - die Boateng ohne Frage hat(te) und tatsächlicher Leistung.

    Boateng war 2012/13 einer der besten IV der Welt.

    Dann hat er unter Pep noch einen Sprung gemacht und wurde zu DEM besten Iv der Welt.


    Es wäre schön gewesen, wenn er diese Klasse nochmal erreicht hätte. Das hatte ich ihm damals noch zugetraut.

    Er hat aber in keiner gemeinsamen Saison an die Leistung von Hummels herangereicht und das ist angesichts der grundsätzlichen höheren Klasse eben enttäuschend.

    Und wenn das über Jahre der Fall ist, dann muss man seine Einschätzung bezüglich der Klasse nochmal nachdenken.

    Du versucht immer weitere Superlative zu finden um Boateng schlecht zu machen und da kommen dann solche Sätze bei raus. Ja, er hat eine schlechte Hinrunde (!) gespielt, so wie der Großteil der Mannschaft. Auch Hummels hatte in der Hinrunde ganz üble Böcke drin. Boa war dann im Winter offiziell aus der Startelf raus und hat in der Rückrunde kaum noch gespielt, wenn er gespielt hat war er aber gut. Das er aufgrund von Verletzungen in den letzten drei Jahren nicht mehr an seine Weltklasse Form ran gekommen ist bestreitet ja auch keiner, aber das gleiche gilt doch für z.B. Martinez und Neuer nach und zwischen ihren Verletzungen auch. Die sind aber sobald sie längere Zeit fit waren auch wieder stärker geworden. Und das gleiche konnte man auch bei Boa sehen wenn er längere Zeit fit war.

    Von sportlich völlig unbedeutend zu sprechen weil er beim aktuellen Trainer momentan außen vor ist, ist doch auch Quatsch. Dann ist Bale bei Real ja bis vor zwei Wochen auch sportlich völlig unbedeutend gewesen und innerhalb weniger Tage muss er deren Offensive tragen.

    Sorry, aber deine Wortwahl, gepaart mit den „Argumenten“ lassen eher auf persönliche Abneigung als auf sportliche Bewertung schließen.

    Boatengs Hinrunde war für mich katastrophal. Denn - und das hat er ja selbst zugegeben - er hatte nicht die nötige Einstellung.

    Und das kann es mE nicht sein. Ich bin normalerweise kein Freund davon, die Geld-Karte auszuspielen, aber in diesem Fall passt sie mE.

    Ein Spieler, der derart viel Geld verdient, der hat gefälligst sein Möglichstes zu tun um Leistung zu bringen. Fehler kann man immer machen, aber an seiner Einstellung sollte man es nicht mangeln lassen. Jedenfalls nicht über einen längeren Zeitraum. Schon gar nicht, wenn man wie Boa seit Jahren kein absoluter Leistungsträger mehr ist und dennoch als der bezahlt wird. Bezeichnend dazu, wie er sich bei den letzten Spielen auf der Bank herumgefläzt hat. Das geht einfach nicht. Und das war eben nicht in der HR, sondern in der RR.

    Martinez und Neuer sind komische Beispiele. Die Beiden haben nach ihren Verletzungen nach einer Zeit - bzw nachdem Martinez wieder richtig eingesetzt wurde - richtig starke Leistungen gezeigt. Boateng hat das nie geschafft. Er war nie wieder der bockstarke IV, der er 2013/14 war. Nicht mal annähernd.


    PS lass doch bitte den Schwachsinn mit den persönlichen Gründen weg.

    Es ist einfach absurd, dass das immer wieder unterstellt wird. Ich fand Boa immer klasse.

    Oder hast du eine persönliche Abneigung gegen Kovac, Brazzo und Uli?

    Ich war immer ein Fan von Boa, weil ich auch immer ein Fan von schnelleren Iv war und bin. Seine letzte Saison und sein Verhalten hat mich aber extrem enttäuscht, denn es nervt mich, wenn ein Spieler das Riesenprivileg hat für „meinen“ FcB zu spielen und dann sich auf die faule Haut legt und nichts daraus macht. Und seine Leistungen waren eben mE so schlecht, dass es schlecht ist, dass er nach wie vor hier ist.

    „Abgehalfterter Ex-Star“, „sportlich völlig irrelevanter und überteuerter Spieler“, „letzte gute Saison vor 5 Jahren“, „Boateng Verkauf wäre der krönende Abschluss der Transferphase“


    Stimmt, bei Jarlaxle hätte Boateng es wohl nicht in die Top 5 der Innenverteidiger geschafft :P

    Sportlich IST Boateng völlig irrelevant. Wenn der Trainer ihn nicht einsetzt, dann hat er keinen sportlichen Wert, auch wenn er hier gefeiert wird, weil der Staatsfeind Nr. 1 (UH) nicht gerade sein Freund ist.

    Seine letzte gute Saison, jedenfalls die, die sein absurdes Gehalt rechtfertigt, war die Saison 13/14. Danach kamen Verletzungen, Probleme und der Abstieg zu einem ordentlichen IV, der aber sein Geld nicht mehr wert war. Letzte Saison stieg er dann weiter ab.

    Dementsprechend wäre der Verkauf eine massive Einsparung ohne sportlich einen größeren Verlust.


    Das heißt nicht, dass Boateng unter einem anderen Trainer keinen sportlichen Wert hätte.

    Aber unter Kovac und nach der entsetzlich beschissenen Vorsaison wird das schwierig.

    Und ja, ein Spieler, der mal so stark war und nach Verletzungen dann so spielte wie letztes Jahr, der ist abgehalftert.

    Er kennt sicher 100 bessere IV als Boa. :P

    Wenn ich so einen polemischen Bullshit lese.

    Das war schon bei Pep eine Schwachsinnsaussage, die ich so nie getroffen habe, jetzt kannst du den gleichen Rotz ja hier weitermachen.

    Oder mal wieder die Antwort auf deine Provokation löschen.

    Unter Pep hatten wir aber im letzten Viertel der Saison fast nur Spiele um die goldene Ananas, weil „die Bundesliga vorbei“ war. Insofern kein Vergleich mit der letzten Saison, wo es bis zum Schluss in jedem Spiel um Alles ging.

    Mach doch ne Statistik, in der du alle Spiele rausrechnest, die man nicht zählen kann.

    Dann kommst du bestimmt irgendwann dahin, dass man unter Pep mal fast so viele Tore erzielte wie unter dem reinen individuelle Klasse Busparker.

    Ja. Er ist aber in beiden Fällen zahlenmäßig nicht richtig dargestellt, oder? Warum türkt man die Zahlen? Was hat das für einen Grund?

    Es ist der Schnitt aus der Bundesliga. Nichts getürkt (außer der Ungenauigkeit, die ich beschrieb). Auch daran erkennbar dass es als Antwort auf die Aussage nach der Ligatabelle geschrieben wurde.

    Pep hatte 13/14 94 Tore, 14/15 und 15/16 je 80

    Macht in Summe 254, geteilt durch die 102 Spiele ergibt den Schnitt.

    Analog die Anderen.


    Es ergibt keinerlei Sinn, die anderen Spiele reinzunehmen, da man weder DfB-Pokal noch CL Runden vergleichen kann, da die Gegner so völlig unterschiedlich sein können.

    (Selbst wenn man die reinnimmt, hat Kovac einen besseren Toreschnitt aber es macht halt keinen Sinn).

    Auch die Liga ist natürlich nicht zu 100% vergleichbar aber doch wenigstens einigermaßen. Auch da hätte wenn dann eher Kovac ein paar Bonuspunkte, weil er einen schlechteren Kader hatte und das Pech, dass mit dem HSV ein sehr verlässlicher Toreempfänger sich in Liga 2 verabschiedet hat.


    PS das „erbärmlich“ kannst du dir gerne wohinstecken“.

    Wieder mal eine dieser schneidigen Behauptungen - der Bayerntrainer mit dem höchsten Toreschnitt!

    Einfach mal die Tabellen der letzten Jahre studieren, statt so einen Mumpitz zu behaupten.

    Kovac: 2,6756

    Jupp 2,647

    CA: 2,61

    Pep: 2,49


    Jupp und CA sind ungenau, da ich mir nicht die Mühe machte, die vorletzte Saison zu splitten, sondern komplett Jupp zuzurechnen.

    Außerdem habe ich bei Jupp die Interims- und die Uraltsaisons weggelassen.


    Dennoch ein recht interessantes Bild, finde ich, wenn man vergleicht, wie die Forenmeinung ist.