Posts by jarlaxle2002

    Egal was du verbitterter Kauz erzählst...für mich wird die Ära immer von LvG's Etablierung des Ballbesitzfussballs über den absoluten Höhepunkt mit Triple-Jupp bis zur (leider muss man heute sagen 'vorübergehenden') Etablierung auf absolutem europäischem Top-Niveau in den drei Pep-Jahren gehen. In diesen Jahren ging es nicht nur steil bergauf, aber rückblickend gehört es alles zusammen und wird unvergessen bleiben.


    Erst danach schlug ein Meteorit am Tegernsee ein und machte alles kaputt...

    Also ich bin ein verbitterter Kauz, weil ich weder dem aktuellen Trainer, noch dem aktuellen SpoDi, noch dem aktuellen Präsidenten die Pest an den Hals wünsche und nicht vergangenen Heldentaten hinterhertrauere. Interessante Definition.
    Und diese Verbindung von VG über Jupp zu Pep hat es nie gegeben. Aber das haben du und nahezu alle, die deinen Beitrag likeden ja 1,5 Jahre unter Jupp permanent erkannt, nur um es kurz später komischerweise komplett zu vergessen und von einem Wandel zu faseln.

    bloedsinn, Ajax legt immer einen Wahsinnskampf hin. Harikiri ist, nicjt zu wissen, wie man Tempo rausnimmt, die Reihen kompaktiert, statt in der 2 HZ und Spielstand 3:0 immer hoch zu pressen.Wenn das Pressing ueberwunden war, hatte tottenham viel Platz.

    Das ist nunmal die Guardiolasche Schule. Das ist auch absolut kein Kritikpunkt. Denn oft genug funktioniert es ja. Man muss diesen Spielstil konsequent durchziehen, abwarten und defensiv verteidigen können diese Tesms nicht.
    Es wäre eher fatal in bestimmten Spielsitiationen die eigene stark machende Taktik über Bord zu werfen. Denn das würde die Spieler verunsichern und würde das falsche Signal senden.
    WENN man sich für diesen Fußball entscheidet, dann komplett. Ajax hat’s gemacht, hat es sehr, sehr gut gemacht und kann sich eine tolle CL-Saison auf die Fahnen schreiben. Da finde ich eine Taktikkritik falsch.

    Du vergisst die Scharmoffensive und erst dann gab es die Qualitätsentscheidung kovac. „Ironie“
    Das man TT an der langen Leine halten musste weil der Tegernseer damit nicht klarkam und sich an Jupp klammerte, klar.


    Und dann „wenn ihr wüsstet, wen wir schon alles .....“ eigentlich kann’s das alles gar nicht geben unheimlich viele schlechte Entscheidungen haben wir getroffen und nun hama den Salat. Trainer ist das Wichtigste im Sommer, warum Uli Nagel nicht genommen hat ist auch ein Rätsel oder TT. Schod drum

    Nagelsmann war nicht verfügbar.
    Tuchel zeigt gerade in Paris eindrucksvoll, warum man ihn nicht genommen hat.

    Das ist das, was der FcB schon seit Ewigkeiten tut und das ist auch gut so. Das hat dem FcB sehr viele Sympathien eingebracht auch und gerade in Gegenden, in denen früher der Hass weit extremer war.
    Natürlich gibt es immer noch die Vollspacken, die bei jedem Spiel (auch international) aus Prinzip gegen die Bayern sind und die lieber eine Vollkommerzveranstaltung wie Red Bull als Pokalsieger hätten.


    Das sind dann natürlich auch die, die mit ihrem Hass herausstechen und daher leider auch auffallen. Aber die Breite Masse ist da deutlich entspannter und unter anderem dafür sorgen diese Retterspiele.


    Davon ab, dass es einfach schade ist, wenn Vereine mit einer derart großen Tradition und v.a. fanbasis in der Versenkung verschwinden, egal wie selbstverschuldet das ist.

    Das Pep auf CL-Ebene durchaus hätte mehr erreichen können, streitet doch niemand ab. Aber die Kamellen jetzt Jahre später immer wieder auszubuddeln dient einzig und alleine der Provokation.
    Liverpool hat Gestern verdient so hoch gewonnen und Klopp hat da einen sehr großen Anteil daran, da beißt die Maus keinen Faden ab. So muss man halt daheim spielen wenn man eine Runde weiter will. Tod oder Gladiolen! Trotzdem will ich den nie hier sehen, da ist mir zu viel passiert in der Vergangenheit.

    Nein, es dient nicht der Provokation. Sondern es soll aufzeigen, dass diese reflexartige Kritik, die bei uns bei inzwischen bei nun wirklich jedem anderen Erfolg aufkommt, heil- und hilflos überzogen ist.
    Gewinnt gestern Pool, ist unser Scouting und die Kaderplanung scheiße. Gewinnt Barca, dann ist es Spielstil und Taktik.
    Heute Abend wird Kovac auf jeden Fall einen Shitstorm abbekommen, weil ja entweder der beliebte Pochettino oder der noch beliebtere ETH gewinnen werden.


    Weil jeder irgendwas scheiße findet. Und bei jedem anderen Erfolg natürlich der festen Überzeugung ist, dass man nur das besser machen müsste und schon wäre alles supi.
    Dabei wird eben völlig verkannt, dass bestimmte Dinge hier schon waren. Wir hatten schonmal den ganz großen allerhypergeilsten Trainergott, eine perfekte Vereinsführung mit einem perfekten Kaderplaner und einem oberaffengeilen Sportdirektor.
    Also alles das, was jetzt wieder verlangt wird und in Ermangelung dessen hier eine Stimmung herrscht wie sie vermutlich im HSV Forum nicht schlimmer sein wird (wobei ich vermute, dass dort Wolf lange nicht so viel Kritik abbekommt wie Kovac).
    Gewonnen haben wir in dieser Konstellation aber auch nix besonderes. Vielleicht sollte man dementsprechend entweder die Latte nicht ganz so hoch legen und sich an eine Double-Sieg wenigstens ein bisschen erfreuen können oder eben die Kritik ein wenig herunterfahren.

    Also ich erinnere mich an einen Trainer beim FcB, dem alle diese Attribute (und noch viele mehr) zugesprochen wurden, der den Triple-Kader zur Verfügung hatte, den sogar noch mit richtig Asche aufwerten durfte und dann gegen Barca auch ein paar Verletzte hatte.
    Komischerweise hatte der nicht ganz so viele Antworten wie one-Trick-Pony Klopp parat.

    Also ich hielte es für borniert, das Wohl und Wehe allein an einem Unentschieden beim Tabellenvorletzten festzumachen. Ich glaube eher, dass das LFC-Rückspiel da den größeren Anteil hätte, und Nürnberg allenfalls den Gipfel des Ganzen darstellen würde, sollte da etwas dran sein.

    Ich glaube, dass es um eine Gesamtbetrachtung mit Plus und Minus geht.
    Ich glaube - hoffe - nicht, dass ein einziges Spiel den Daumen hebt oder senkt. Sondern die Gesamtbetrachtung, in der die Minusleistung gegen Nürnberg auch eine Rolle spielen muss, aber natürlich auch die vielen positiven Spiele der RR

    Du sagst es ja selbst: Es ist eine Interpretation.
    Schließt du wirklich für dich aus, dass du zur selben Interpretation kämst, wenn es Ulis Aussage gewesen wäre?


    Der öffentliche Tenor auch zu dieser Frage ist ja eindeutig: Effe hat es nur besonders eindrucksvoll formuliert. Dass sich hier ein paar versammeln, die immer gegen den Strom schwimmen, ist ja bekannt.


    Soll übrigens nicht heißen, dass ihr dabei nicht richtig liegt. Womöglich befeuert die Aussage sogar das Leistungsvermögen von Mannschaft und Trainer. Kann ja sein. Ich empfinde sie vor sichtig formuliert als unglücklich, möchte auf der anderen Seite aber KHR auch nicht den Mund verbieten.

    Das ist natürlich klar. Hätte Uli das gesagt, der Shitstorm hier würde locker 10 Seiten umfassen.
    Ich finde Kalles Aussagen auch eher unnötig. Hat was von „Fußball ist keine Mathematik“.
    Auf der anderen Seite muss Kovac aber auch mit so etwas umgehen können, Kalle hat ja nicht unrecht, liefern muss er eh.


    Nur sagen - und damit den Medien unnötiges Futter geben - hätte Kalle es mE nicht müssen.

    Was bringt ein größerer Kader in der CL?
    Wen bitte soll man denn noch für die Abwehr zB holen, der uns in der CL weiterhilft?


    Man kann nicht mit 3 Ausfällen auf einer Position planen und erwarten, dass man dann immer noch eine CL-Sieg-taugliche Mannschaft stellt.
    Nahezu alle - verdienten - CL-Sieger zeichneten sich dadurch aus, dass sie keine allzu großen Probleme hatten und ihre Schlüsselspieler fit waren.


    Man sieht es doch bei Liverpool. Jetzt fallen 2 Kracher aus und schon werden sie einen gehörigen Qualitätsverlust haben.


    Das, was wir jetzt in der Abwehr machen, ist doch ein hervorragender Weg. Man hat 6 Spieler, die alle für das allerhöchste Niveau tauglich sind, durch die Flexibilität von Hernandez und Pavard auch alle auf sehr viele Minuten kommen können. Damit sind wir in der ungewöhnlichen Situation, dass wir tatsächlich mal 2 Ausfälle im selben Mansschaftsteil nahezu ohne Qualitätsverlust kompensieren können.
    Welche andere Mannschaft kann das denn noch?


    Lasst doch mal bei irgendeinem der 4 CL Halbfinalisten 2 Stammspieler eines Mannschaftsteils weg und guckt, was dann dahinter auf der Bank sitzt. Da wird’s bei den meisten ziemlich düster.

    Voll auf Kante genäht. Wehe wenn 2 Verteidiger ausfallen.

    Und was ist, wenn 2 ausfallen?
    ZB Hummels + Alaba (um die vielleicht anfälligsten zu nehmen).
    Dann hätten wir Kimmich, Süle, Pavard, Hernandez und um mal Pausen zu geben Martinez.


    Egal welche 2 Ausfälle man herbeiredet, die dann aufgestellte Abwehr bleibt eine der besten Europas.
    Dazu kommt, dass keiner als sonderlich anfällig bekannt ist und unter Kovac anscheinend auch wieder so trainiert wird, dass die Spieler vernünftig fit sind und nicht ständig irgendwelche Muskelverletzungen haben.


    Aber klar, am Besten holen wir uns noch Ramos und van Dijk für die Bank, man kann ja nie wissen.

    pavard, hernandez und ziemlich sicher Werner kommen


    Es gehen ribery, Robben, rafinha, boateng und James


    Ich kann hier keinerlei Verbesserung erkennen?

    Richtig Sicher sind nur Robbery und Rafinha.
    Hochwahrscheinlich und mE auch sicher ist Boateng.
    In der Defensive ist das ein Ultra-Upgrade. Beide sind um Längen stärker als Rafinha, sind auch ein klares Upgrade zu Boateng. Dazu wird dadurch die vakante LV-Backup perfekt adressiert.


    In der Offensive ist - so leid mir das tut, das zu sagen - der Abgang von Robben mit keinerlei negativem Effekt verbunden. Ribery ist noch ein solider BuLi-Backup, aber auch kein extremer Verlust.
    Ersterer sollte durch die Entwicklung von Davies problemlos auffangbar sein.
    Laut Kalle wird noch ein Top-Winger kommen. Ich bin gespannt, wer das sein wird, vertraue darauf, dass sich da etwas tun wird. Passiert das, dann ist auch auf dieser Position ein klares Update zu Ribery. Selbst Werner ist doch auf dem Flügel eine klare Verbesserung, auch wenn ich ihn nicht als Winger hier sehen möchte.


    James ist reine Spekulation. Wenn er geht, wird man ihn mit Sicherheit ersetzen.

    Ich habe zuwenige Spiele von Pepe gesehen, um beurteilen zu können, was ihn jetzt im Detail so stark macht (speziell in diesem Jahr). Daher kann ich nicht viel dazu sagen, ob es nun am Ende wirtschaftliche oder sportliche Gründe sind, die - eventuell - gegen einen Transfer sprechen.
    Ich denke aber, Pepe wird für eine deutlich höhere Summe den Verein wechseln als Werner. Das wird in Hernandez-Dimensionen gehen. Und ich weiß nicht, ob wir nochmal soviel für einen einzigen Spieler im gleichen Transferfenster rausknallen. Da wir noch 2-3 weitere Spieler benötigen, wird das eher nicht passieren und der wirtschaftliche Aspekt gehört dann auch zur Nummer "unerreichbar" den ich oben meinte.

    Ich habe auch zu wenige Spiele von ihm gesehen. Aber ich bin immer skeptisch, wenn ein Spieler mit Mitte 20 erst sein „Breakout“-Jahr hat und sich das dann gleich vergolden lässt.
    Wenn das dann in sehr hohe Transferbereiche gehen soll, würde ich da idR die Finger davon lassen.
    Denn das Risiko eines außergewöhnlichen Jahres, das nicht seiner tatsächlichen Klasse entspricht, ist da mE ziemlich hoch. Siehe Costa zB.

    Wie schätzt du denn Kovac' Leistung diese Saison ein @jarlaxle2002? Ich frage völlig wertfrei, mich interessiert einfach deine Meinung zu ihm.

    Da gibt es mehrere Aspekte:
    Was mir gefällt und was ich als gute Leistung ansehe, ist sein Verhalten seit der Herbstkrise, die Weiterentwicklung des Teams seitdem und auch den Umgang mit einer nicht gerade einfachen Kabine, die sich sicherlich schwertat, sich seinem Fußball anzupassen.
    Auch der grundsätzliche Ansatz und die Umsetzung seines Fußballs mit dem Höhepunkt Dortmund sehe ich sehr positiv.
    Auch das Training scheint mir physisch positiv zu sein, wir haben trotz hoher Anfälligkeit wenige Muskelverletzungen und trotz geringer Rotation sind wir zum Ende der Saison physisch fit.


    Auf der anderen Seite gibt es dann die - mE nicht akzeptable - Krise im Herbst mit desolaten Leistungen, die viel zu häufig schlechten Umsetzungen seiner Spielidee - Stichwort Gegentore -, die zu häufigen Probleme gegen Kackmannschaften und natürlich das schwache Rückspiel gegen Pool.


    Macht unter dem Strich dennoch eine Leistung, auf der man aufbauen kann, mit selbstverständlich der klaren Ansage, dass zum Einen die nächste CL Saison klar besser werden muss und grundsätzlich die Mannschaft besser gemanagt werden muss. Stichwort Rotation, bei der ein Mittelweg gefunden werden sollte, zwischen der Maximalrotation im Herbst und der geringen Rotation aktuell. Dazu sollte man erwarten können, dass es bessere Lösungen gegen schwache Teams gibt, besonders wenn mal der ein oder andere Kracher geschont wird.


    Fazit: ich finde, Kovac hat es sich verdient, ein weiteres Jahr mit einem stärkeren Kader eine Chance zu erhalten.
    Ich würde ihm jetzt aber auch nicht gerade große Tränen hinterherweinen.

    Keiner trauert hier, wenn wir trotz NK Meister werden oder gar das Double holen. Aber man muss klar sagen, dass er sich das nicht ercoacht hat, sondern die anderen Teams waren einfach zu deppert unsere Schwäche auszunutzen.
    Der Fußball, den wir unter ihm spielen, spricht Bände.

    Das ist halt einfach nicht wahr. Mit den Punkten, die Kovac erzielt hat, wäre er mit einer Ausnahme immer Meister geworden. Es gab nur einen einzigen 2., der mehr Punkte erzielte als die Dortmund dieses Jahr vermutlich erzielen wird. Nämlich 78 (15/16). Und selbst deren Punktzahl kann Kovac dieses Jahr noch überflügeln.


    Es ist also keine Schwäche der Anderen, sondern sogar eine relativ starke Konkurrenz, derer er sich erwehren muss.
    Ich finde diese Kritik an dieser Saison extremst überzogen. Im Herbst hieß es noch, mit der Pfeife werden wir bestenfalls 5. Jetzt wird man vermutlich Meister und es ist immer noch alles Grütze.
    Es ist genau wie unter Jupp. Das Einzige, was ihn hier retten kann, ist das Triple. Aber das gibt es nunmal nicht alle paar Jahre geschenkt...

    warum gibt es keine plakate oder sprechchöre in der AA..kovac raus???


    Ernst gemeinte frage?!!
    Danke

    Weil leider in der AA sich die Leute nicht so mit Fußball beschäftigen und auch die Tiefe des taktischen Fußballs nicht so begreifen. Eigentlich sind das alles nur Klatschpappenträger und UH-Jünger, während sich die wahre Fußballelite hier aufhält.

    Ich finde, da ist in der letzten Zeit einfach zu viel in der Presse, als dass es völlig aus der Luft gegriffen sein könnte.


    Ob nun TT oder tH, könnte mit beiden gut leben, oder vielleicht doch ein ganz anderer Trainer... es tut sich scheinbar was.

    Was gab es im letzten Jahr nicht alles für Abgangsspekulationen in der Presse.
    Und hier wurde bereitwillig auf alles draufgesprungen wie auf eine Supermodelnymphomanin.


    Geschehen ist fast nichts.


    Die Medien müssen halt spekulieren. Irgendeiner schreibt was und die anderen schreiben es ab, zitieren die Spekulation des Anderen oder verwenden Aussagen von „einer Person in dem Verein“ oder so.
    Und hier wird auf jedes noch so kleine Fitzelchen draufgeclickt, was natürlich dazu führt, dass es weitere Berichte gibt.


    Ich bin mir sicher, dass der Verein Trainer beobachtet und auch mal kontaktiert. Das muss er auch und macht das mit Sicherheit immer, damit man auf etwaige Eventualitäten vorbereitet ist. Das heißt aber nicht, dass man tatsächlich agieren wird.

    Mit dem gewaltigen Unterschied, dass Pep hier an einer Mannschaft herumstümpern dürfte, die gerade das Triple gewonnen hatte und deren Leistungsträger auf dem Zenit waren.
    An diese Mannschaft hätte man schon einen etwas anderen Anspruch haben können als an die aktuelle.


    Wenn Kovac Meister wird, hat er die gleiche Bilanz wie Pep. Der einzige Unterschied ist, dass er den Krachergegner in der Cl früher hatte. Dafür dann aber auch lange nicht so kläglich ausschied.
    Und auch Pep bekam eine 2. Saison. Trotz des Versagens gg Real.
    Der Fehler war halt, dass man ihm auch nach dem taktischen Alptraum gegen Barca ein 3. Jahr zugestand. Diesen Fehler wird man mit Kovac nicht wiederholen.

    Gefühlte sportliche Probleme scheint jetzt die Steigerung von theoretischen Kontern.
    Grandios!

    Wenn eine Mannschaft am Ende der Saison Meister wird, dann sind ganz viele Probleme herbeigedichtet.
    Während du und der Rest der Kreischietruppe vor ein paar Jahren sich wegen Siegen gegen Ingolstadt und Freiburg einen wedelten, ist jetzt auf einmal wieder die Liga die MML und die Siege dort zählen ja nicht mehr.


    Sollten wir im Pokal verlieren wird plötzlich der Pokal das absolut wichtigste ever. Gewinnen wir ihn, dann spielt er natürlich keine Rolle.


    Ach ja und theoretische Konter: Griezmann hat sehr sehr praktisch ein Kontertor geschossen das Peps Versagen hier abschloss.

    Das ist ja jetzt auch knackige 6 Jahre her und ein Schlüssel zum Triple war wohl zweifellos, dass Robben durch die Verletzung von Kroos wieder in die Startelf rutschte.
    Müller ist leider kein Allrounder mehr. Das war er in jüngeren Jahren. Das wurde aber in den letzten 2-3 Jahren hier rauf und runter geschrieben in diesem Thread. In seinen jüngeren Jahren hat er den damaligen AV Vidal so schwindelig gespielt, dass er mehrere Frustfouls gegen Müller begang. Mittlerweile ist er auf der Außenbahn nur noch Bundesliga-Durschnitt.


    Hinter Lewandowski ist das aber immer noch saustark was er da spielt und leistet. Ihm tut der ständige Wechsel zwischen den Positionen offensichtlich auch nicht gut.

    Kroos fiel ja erst recht spät in der Saison aus. Bis dahin machte Müller das auch als RA klasse.
    Seitdem hätte er - da gebe ich dir recht - viele schwache Phasen besonders dann, wenn er nicht in der Mitte spielte. Aber er hatte auch seine Schwächen Phasen als HS. Da war er auch nicht immer sein Geld wert.


    Ich glaube, dass man Müller durchaus auf Außen bringen kann. Aber dann muss man mE das taktisch gut machen und nicht einfach ihn da außen hin stellen und genauso spielen wie mit Gnabry.
    Unbedingt vonnöten ist mE ein sehr offensivstarker ZOM in so einer Variante. Goretzka - was Kovac ab und an machte - ist da mE ungeeignet. Wenn Müller als RA, dann bitte mit James.