Posts by jarlaxle2002

    Bei Goretzka geht mir der Hut in Flammen auf. Zentraler Mittelfeldspieler als interessierter Beobachter. Da kann ich persönlich null mit anfangen.

    Dieses Abarbeiten an Goretzka ist einfach nur absurd.

    Er ist bislang einer unserer besten Spieler, hat beide Chancen gut vorbereitet, einmal mit starkem Ballgewinn dann Pass, einmal mit Klasse Laufweg und dann schön weitergeleitet.

    Da haben andere noch deutlich mehr Luft

    Ist doch eh schon seit Wochen klar. Dann können sich noch einmal alle aufregen, wenn er präsentiert wird und dann ist hoffentlich erstmal etwas Ruhe, was das angeht.


    Weiter geht der Spaß dann bei seinem ersten Spiel :D immerhin schreibt der Kicker auch, dass Sabitzer gehen soll. Im Zweifel würde ich den aber eher behalten als Laimer zu holen.


    Naja, mal schauen. Schauen, wer im Sommer Trainer ist. Schauen, ob er nicht doch ein bisschen besser ist als Kreisliga C. Und schauen, ob nicht ein Jahr später doch irgendein PL-Verein 30 Mio. für ihn hinlegt.

    Nagelsmann, ein bisschen und nein 😉

    Ein Kumpel von mir hat die These aufgestellt, dass die Schiris wegen dem var zögerlicher agieren und deshalb schwächer. Und dann in der Zeitlupe Dinge oft falsch wahrgenommen werden (ein Grund, warum manche Fouls beim Football nicht gechallenged werden dürfen).

    Fand ich einen interessanten Ansatz.

    Wie denkt ihr darüber?

    Das sind die heute auch nicht, wie mir ein Bekannter erzählt hat, der schon öfter mit Kimmich unterwegs war.


    Nur inzwischen achten sie halt besser drauf, wer es wie mitbekommt

    Kann man eigentlich erwarten, dass die Verantwortlichen gegenüber den Mitgliedern und Fans das auch etwas argumentieren müssen? Also ich meine so eine Entlassung.

    Raus kommt es wahrscheinlich eh, ich würde da bevorzugen man holt die eigenen Leute mit der Wahrheit ab.

    Mal ist man der Sinn für das man das alles tut und dann heißt es wieder, das geht euch auf gut deutsch gesagt gar nichts an und sind internas.

    Bitte bitte nicht.

    Man entlässt ihn so mit warmen Dankesworten, er wird immer auf seine schöne Zeit beim FcB öffentlich verweisen und fertig.

    Erklärst du jetzt öffentlich, was er alles (aus Sicht des FcB) falsch gemacht hat, wird - ja muss - er zwangsläufig seine Sicht der Dinge darlegen und schon hast du eine Schlammschlacht erster Güte.

    Bitte, bitte nicht!

    Jupp war als junger Trainer kommunikativ eine Katastrophe.

    Der hatte sein Team so gar nicht hinter sich.

    Andere Trainer machen taktisch im Laufe der Zeit Riesenschritte. Manchmal selbst im hohen Alter. Der vG bei der NM ist zB ein taktisch um Welten besserer Trainer als vG bei uns.


    Es ist daher zu erwarten, dass auch jn sich in seiner Trainerarbeit noch deutlich verbessern wird.

    Das wird er auch müssen, denn seine Zeit bislang bei uns ist nicht gerade überragend.

    Da wacht man auf und dann so eine Meldung, macht ein gaaaanz schlechtes Bild nach einer Vorbereitung bei der nach Traineraussage alles eitel Wonne war und alle schon mehr (nach 1,5 Jahren) seine Abläufe und Training verstanden haben. Das ganze ist natürlich eine klare Ansage an Neuer, dass er nicht mehr gesetzt sein wird bzw vielleicht ist sein Gesundheitsstand schlechter als wir wissen.


    Während die überwiegende Meinung aus reinster Spekulation ist, dass JN von Brazzo vorgeschoben wird, glaube ich nicht an diese Version. JNs Aussagen auf der PK sprechen dagegen. Meine ist eine andere. Nach dem Testspiel und dem Spiel gegen RB kommt bereits wieder eine kleine Ratlosigkeit wie im September auf. Die defensiven Probleme sind nach wie vorher vorhanden und werden einfach nicht in den Griff bekommen. Da JN ja bisher nicht durch übergrosse Selbstkritik aufgefallen ist, muss es ja Gründe geben und da wird schon vorgebaut, falls die nächsten Wochen nicht perfekt ablaufen. Da kommt ein Torwarttrainer, der degradiert wurde, vielleicht immer noch seine Meinung kundtut als vorheriger Assistenztrainer, angeblich Interna ausplaudert und vielleicht nicht ganz einverstanden ist mit den Trainingsinhalten und taktischen Vorgaben (er hatte ja einen Haufen andere Trainer erlebt), gerade recht. Genauso reine Spekulation.


    Wie man es dreht und wendet. Passiert das in der Winterpause und man begründet es mit neuem Torwart, neues Team, was weiss ich ok. So einfach ein Desaster im Bild nach aussen.

    th0mi siehst du, das meinte ich mit Spekulation nach persönlicher Agenda.

    Jetzt muss Tapalovic gehen, weil Kimmich zu viel nach vorne läuft.

    Wie kommst Du denn darauf. Der ist ja noch keine Woche hier. Da wird Sommer wohl kaum gleich Stunk machen. Die Personalie und die ganze Geschichte um Neuers Zukunft werden da aber sicherlich Teil der Problematik sein.

    Ich könnte mir schon vorstellen, dass auch das Teil der Thematik war. Ist eins von vielen möglichen Szenarien. Daher finde ich es ja so schwer zu spekulieren, weil wir einfach keine Infos haben

    Warum nicht im November? Warum nicht Anfang Januar? Warum nicht zeitnah nach Neuers Verletzung? Wer wählt denn den heutigen Tag als Zeitpunkt, wenn es beschlossen war? Das ist doch an Dämlichkeit nicht zu überbieten.


    Das schreit hier so dermaßen nach einer spontanen Hauruckaktion, dass doch jedem die Ohren schlackern müssen.

    Finde ich falsch, da in irgendeine Richtung zu urteilen.

    Es gibt so viele denkbare Szenarien und Schuldige, dass man mE ein Urteil immer aufgrund persönlicher Präferenzen fällen wird.

    Fakten gibt es (noch) einfach keine.

    Für mich sind Tore/Minuten wenig aussagekräftig. Sie bilden doch nur einen gewissen Zeitraum ab. Choupo ist auch erst seit dem 10. Spieltag Stammspieler. Ich bin mir nach wie vor sicher, dass solche Zahlen nur ganz wenige Spieler erreichen. Vor allem über mehrere Jahre hinweg. Was ja auch nur logisch ist. Ein überragender Stürmer ballert dir egal wo die Bude kurz und klein. Siehe Haaland. Für nahezu alle anderen gilt es, die Form möglichst lange zu halten.


    Wenn Choupo am Ende bei +-25 Bundesligatore landet, werde ich mich sicherlich freuen. 7 Tore hat er, 18 Spiele hätte er theoretisch noch. Ich bezweifle es allerdings. Wenn er am Ende bei 15-18 Tore landet, wäre das für ihn schon absolut herausragend.


    Er ist seit dem 10. Stammspieler und hat jetzt schon 7 Tore. Also in 7 Spielen 7 Tore.

    Zu glauben, dass er bei 34 Spielen gerade mal auf 15 käme, halte ich für absurd.

    Wir haben eine 100 Tore Offensive. Dass da der Ziel-Spieler im Bereich von 30 rauskommt, ist mE normal.

    Und gerade an Choupo sieht man, dass es dafür keine große Qualität braucht um diese Stats aufzuweisen

    Für mcih ist die Ablöse irrelevant, wenn es um die teuren Transfers geht

    Denn nur weil wir vielleicht mal nen Dummen wie bei Costa oder Götze gefunden haben, der seinerseits viel zu viel bezahlt, macht die das nicht zu einem guten (Costa) oder erträglichen (Götze) Transfer.


    Ich bewerte das nur nach der Leistung und da bin ich bei den Brazzo Transfers bei Hernandez bei dir, der war einfach deutlich zu teuer, Pavard finde ich völlig OK. 35 Mio für einen Spieler, der 3 Jahre Stamm war und auch in seiner 4. Saison oft spielt, da kann man mE nicht meckern.

    Auch nicht, wenn er noch ein Jahr als Backup dranhängt und dann ablösefrei geht

    Ein Knipser wie Gomez, Toni oder gar Lewy muss er m. E. auch gar nicht werden. Ich fand auch die Aussagen im Sommer von einigen hier ziemlich quatschig, dass auch Zweitligaspieler hier locker auf 25 Tore kommen würden. Soviel Tore machen auch bei uns nur die wenigsten Spieler...


    Spieler wie Mandzu oder Choupo sollten in Sachen Abschluss allerdings die unterste Benchmark sein. Ich bezweifle das Choupo, selbst wenn er verletzungsfrei bleibt, diese Saison auf 20 oder gar 25 Bundesligatore kommen wird. Aber irgendwas zwischen 15-20 Tore sollten es bei einer vollen Saison schon sein. Das traue ich Choupo oder auch einem Thuram zu, aber selbst diese Hausnummer traue ich Havertz aktuell noch nicht zu.

    Schaut man sich Choupos Tore pro Minute an, sind 20+ Tore sicher nicht weit hergeholt,wenn er die ganze Saison gespielt hätte. Eher 30.

    Und ich bin sicher, dass das auch viele Andere hinbekommen würden

    Roca, Nianzou, Sarr, Arp ... sind doch nun wirklich keine Transfers, die finanziell ins Gewicht fallen. Solche beudeutungslosen Kaderfüller verpflichtet man quasi jedes Jahr (Kirchhoff, Rode, Kurt, Reina, Tasci...), und alle paar Jahre springt dann mal ein Davies oder Musiala bei raus, manchen kann man noch mit Gewinn verkaufen, unterm Strich ein absolut lohnendes Geschäft. Wenn es irgendwo Verbesserungsbedarf gibt, dann bei den Top-Transfers, bzw. die Top-Ablösen kosten: Götze, Benatia, Vidal, Costa, Sanches, Tolisso, Hernandez, Pavard sind angesichts der Kosten teils mehr, teils weniger eher bescheiden im Kosten-/Nutzenvergleich

    Pavard finde ich nicht korrekt in der Auflistung. Für einen 35 Mio Mann hat er verlässlich geliefert, gibt dazu noch Optionen als IV. Finde ich absolut in Ordnung, was Preis/Leistung angeht.

    Zumal er ein relativ geringes Gehalt haben soll

    Roca und nianzou wurden beide mit Gewinn verkauft.

    Ich bin ja auch ein klarer Gegner von Laimer, aber ihn jetzt schon dazuzählen und Brazzo zuzutrauen, dass er ein Fass mit Tapalovic aufmacht um von dem schlechten Laimer Transfer abzulenken... Naja....

    Ja, Sarr. Und ja, Arp.

    Also wenn jeder Sportdirektor von kacktransfers dieser Größenordnung, die auch noch einige Jahre her sind, ablenken müsste, wären die mit nix anderem beschäftigt.

    Du hast übrigens noch tiago (also den, den Flick wollte) vergessen.

    Einen loan manager hatten wir die letzten Jahre mit Altintop... Zuletzt war das die Aufgabe von Neppe.


    Für mich ist das also deren Aufgabe.... Selbst JN hat ja kein Interesse daran.


    Mit der Kritik an tapalovic will Brazzo wohl eher von einem weiteren schlechten Transfer ablenken... Ansonsten müsste er ja zugeben das er da wieder mal einen Spieler verpflichtet hätte der mal überhaupt nicht das Zeug für den fcb hat.

    "Weiteren" "Mal wieder"...

    Als hätten wir reihenweise kackspieler verpflichtet.

    Die paar, die sich herausstellten als nicht Bayernniveau (das wurde hier übrigens flächendeckend auch über Choupo geschrieben) haben wir größtenteils gewinnbringend verkaufen können.

    Das wird auch bei Nübel möglich sein. Im schlechtesten Fall wird das ein 0:0 Transfer, höchstwahrscheinlich haben wir Geld verdient.

    Und das ganz unabhängig von der sportlichen Chance an einem recht hochgehandelten Talent.


    Die Kritik hier an dem Transfer halte ich für sehr gelinde gesagt komplett schwachsinnig.

    2 haben wir schon verspielt. Die Spiele gegen Köln und Frankfurt müssen wir gewinnen (und das wird nach den Eindrücken des 16. Spieltags kein Selbstläufer), sonst machen wir höchstpersönlich die Liga wieder spannend.

    Wobei wir mE nicht nach Dortmund sehen dürfen.

    Die sind viel zu schwach um ne 40+ Punkte RR (bzw 45+ Punkte 2023) zu spielen und die bräuchten sie, um uns zu gefährden.

    ME ist unser einziger echter Gegner Leipzig