Posts by brenninger1

    Vermutlich wäre Zidane tatsächlich die beste Wahl. Der ist ähnlich wie Jupp ein Flüsterer, hat kein Dogma, sondern lässt die Mannschaft spielen was sie kann und da hier eh der halbe Kader aus Frankreich kommt, wird er noch nicht mal Sprachprobleme haben. Im Moment wäre das für mich tatsächlich die sinnvollste Variante, ohne den halben Kader umzustülpen.

    Zidane hat bei Carlo gelernt. Mit dem Kader, den wir haben, kannst Du nicht den Real Madrid-Balancefußball spielen lassen. "Balance" ist ja auch das Letzte was wir wir gerade zeigen und können. Ich glaube, Zidane wäre eine Fehlbesetzung und würde scheitern - nicht menschlich, sondern taktisch. Wie zuvor Carlo.


    Tuchel hat PSG und Chelsea trainiert. Ich muss deren Kader - v. a. den von PSG, inklusive deren damaliger SpoDi - nicht herunterbeten, um darzustellen, was Tuchel unter diesen Umständen aus den Teams gemacht hat: Finalteilnehmer PSG, CL-Sieger Chelsea; alles in relativ kurzer Zeit und mit schwierigen Vorzeichen.


    Tuchel wäre aus meiner Sicht das taktisch beste Gesamtpaket. Auch, weil er die alten vanGaal, Jupp und vor allem Pep Tugenden der Dominanz, des genauen Pass- und des Stellungsspiels (im Gegenpressing aber auch mit Ball) wieder klar implementieren würde. Und was seine Autorität betrifft. Er hat ja schon damals bei den Telefongesprächen offenbar klare Kante gezeigt - was Uli so sauer aufstieß, dass er ihn - entgegen der Fachwelt, Jupp und Pep - nicht haben wollte. Es folgte Kovac.


    Wenn, dann müssen die Herren Kahn und Brazzo mal unabhängige Kompetenz in dieser Frage aufs Tablett bringen und müssen die alten Hotlines zwischen Tegernsee und der Säbenerstrasse still gelegt werden. Vorher kommt bei uns keine Konstanz rein. Aber richtig ist auch, dass man eine klare Linie fahren muss und nicht nur den Kader alle fünf Minuten mit aus dem Ärmel gezogegen Leih- und Transfer-Assen aufpimpen-, sondern hier mal über einen längeren Zeitraum denken sollte. Ich sage das auch im Hinblick auf Cancelo, über den ich mich freue und der ein Riesenspieler ist, ein fertiger Star, der aber Stani erneut degradiert. Und Stani war auf einem guten Weg. Hinter Mazraoui und Cancelo kann er sich jetzt eigentlich einen neuen Verein suchen. Die Behandlung von Sabitzer (immerhin ein gestandener Spieler) und Gravenberch geht ja auch ein bisschen in die Richtung. Alte Hierarchien werden hier nicht genügend hinterfragt. Und es wird mir zu wenig auf Konstanz gesetzt.


    Zidane wäre aus meiner Sicht jedenfalls ein Rückschritt. Ein großer Name mit guter Vistienkarte, der als Franzose einen guten Draht zu den French Playern hat. Dessen Erfolge aber nur mit einer Mannschaft erreicht wurden: Real Madrid. Und zu denen sind wir zu unterschiedlich.

    Solution found:


    "Nach Informationen von SPOX und GOAL steht der Wechsel von Hakim Ziyech zu Paris Saint Germain nun doch vor dem Abschluss. Zwischen den Blues und dem Ligue-1-Klub gibt es eine mündliche Vereinbarung. Einen Medizincheck gab es bereits heute morgen, die zuvor thematisierte Kaufpflicht gibt es hingegen nicht."


    War überfällig. PSG hat im Sturm einfach nicht genug Qualität. Nur mit Messi, Neymar und Mbappé hätten sie doch gegen uns gar nicht anzutreten brauchen. 8)

    (Hoffentlich spielt uns Renato Sanches nicht recht her...) :|

    Hast du Isco in den letzten Jahren gesehen. Götze ist zumindest einer, der sehr professionell lebt und auch ein Teamplayer ist - Isco kam ständig mit Übergewicht zu Real und hat die schlechte Laune raushängen lassen. Real hat den nicht vor Auslaufen des Vertrages losbekommen - und ein halbes Jahr später hat Sevilla wohl nicht aufgrund himmlischer Leistungen und seines guten Charakters mit ihm den Vertrag aufgelöst...

    Ich sage ja auch Götze hoch 10. Der war ja auch ein Megatalent, das zumindest ein Stück weit abgestürzt ist. Allerdings nicht aus Überheblichkeit. Und ich finde auch, dass er für die Eintracht mit seinen spielerischen Mitteln schon einen Mehrwert hat. Deshalb ganz klar: Iscos und Götzes Charakter kann man nicht vergleichen. Aber beide hatten nicht die Karrieren, die sie vor 10 Jahren in Aussicht hatten.


    Isco ist aus meiner Sicht am Ende (ganz im gegensatz zu Götze, der sogar wieder Nationalmannschaft spielt), und die Union Posse zeigt das überdeutlich.


    Union kann, glaube ich, heilfroh sein, dass das nix geworden ist.

    Gestifute ist kein Berater, sondern eine Agentur. So ziemlich die größte würde ich schätzen.


    Warum soll sich das nach Märchen anhören? Es sind immernoch Menschen, bei denen sich mal ein Gefühl entwickelt und nicht wie ein Hallsensor nur 0 und 1 ausgegeben wird. Ein Beispiel wäre, dass es direkt nach Ankunft zum Medizincheck und danach erst zu Union ging. Oder dass sie sich alles angeschaut haben, dabei ein ungutes Gefühl bekommen haben, aber doch noch zum Check gegangen sind, um sich quasi noch Bedenkzeit zu erkaufen.

    Das sind nur zwei von unzähligen Möglichkeiten.

    Klar, aber das ist doch mega-unprofessionell von der Berater-Seite. Und naiv von der Union Seite, sich mit solchen Leuten und auf so einem Spieler überhaupt einzulassen.


    Der Artikel hier fasst recht gut zusammen, wie Iscos Karriere verlaufen ist und zeigt klar, welcher Kelch da an Union vorübergegangen ist.

    Union war Isco egal.

    Die haben Isco Union als Hauptstadtclub, aktuell Tabellenzweiter und CL Aspirant angepriesen und dann fällt der in Berlin natürlich aus allen Wolken.


    Den Trip nach Köpenick hat der sich dann vergolden lassen wollen, aber dass machen die Eisernen natürlich nicht mit. (Sind ja keine Orks oder Rautenliebhaber)

    So war es wohl auch tatsächlich. Ruhnert: "Das haben wir vorher noch nie gehabt", gibt er (Ruhnert) zu. "Am Ende muss ja der Spieler entscheiden. Er war wahrscheinlich von anderen Voraussetzungen ausgegangen." KICKER


    Also so, wie von uns vermutet. Die hören was von Berlin, Tabellenzweiter, Europa-League...und Isco denkt: Warum nicht? Er sitzt ja auf dem Trockenen und nach der mäßigen Sevilla-Vorstellung stehen die Vereine nicht gerade Schlange, um sich den Gestürzten zu holen, der wahrscheinlich nirgends ein Upgrade wäre.


    Dann kommen die hier an und sehen die Hütte, die Alte Försterei und den alten DDR Verein. Und sagen sich, ok, wenn dann nur "leider teuer"! Wahrscheinlich wollte Isco gleich umdrehen, aber sein Berater Gestifute hat probiert, das Gehalt in unseriöse Höhen zu schrauben...um wenigesten einen Grund zu liefern, warum man nicht bleibt. Vielleicht haben sie den Spieler auch jetzt schon mitgenommen, um den Druck auf die Union zu erhöhen, das geänderte Angebot anzunehmen. So hört sich Ruhnert jedenfalls an:

    "Dann wurden nochmal Änderungen am Vertrag gewünscht"....So wie das Paket ursprünglich geplant gewesen sei, wäre es für Union machbar gewesen. "Nachdem die Änderungen heute da waren, haben wir gesagt: 'Das geht so nicht'", erzählt der Geschäftsführer die missliche Situation vor Ort. "Dann war es für uns klar, dass wir sagen - auch wenn der Spieler schon da ist - dass wir uns nicht darauf einlassen, irgendwelche Dinge zu tun, die nicht zu uns passen." Nur weil der Spieler vor Ort in Berlin und der öffentliche Druck da sei, wolle man die eigene Philosophie nicht verlassen.


    Aber klingt schon komisch, dass Isco schon beim Medizincheck war. Geht man als Berater und Spieler zum Medizincheck, um danach zu sagen: "Sorry Jungs, aber wir würden da gerne nochmal eine Schippe auf das Vereinbarte drauflegen. Falls nicht, dann eben Tschö mit Ö." ? Weiß nichts über den Berater. Aber das hört sich doch genauso nach Märchen an. Kann da Ruhnert nicht ganz glauben.


    Ich tippe wirklich auf: Isco: "Waaas, in dieser Hütte soll ich spielen? Hey Mann, was hast Du mir da für einen Grotten-Verein ausgesucht? Was glaubst Du, dass Sara dazu sagt? Wir fliegen zurück nach Spanien!" ^^  Kicker über Details zum geplatzten Isco-Deal

    Absolut verdient ausgeschieden. Liverpool spielt national eine erbärmliche Saison und gegen Real sehe ich sie in der CL sicherlich nicht in der Favoritenrolle...

    Das "System" Kloppo scheint irgendwann zu implodieren. Wie 2015 in seiner letzten Saison bei den Zecken, als die zwischendurch die rote Laterne inne hatten, am Ende auf Platz 7 landeten.

    In England pfeifen es auch die Spatzen von den Dächern, dass Klopp am Ende ist. Die Eigentümer müssen wohl auch haben durchblicken lassen, dass er nur aufgrund seiner Erfolge noch Trainer ist. Es sollte mich wundern, wenn der nächste Saison noch Trainer dort ist. Die Saison wird er dort aber beenden. Er selbst hat aber zuletzt auch noch mal betont, dass er danach definitiv eine Pause machen wird. Ich denke, der wird auf den DFB Job 2024 schielen und wenn der nicht frei ist, vielleicht Real.

    Ich prophezeie: Zu Real wechselt kommende Saison ein fähiger Coach namens Tuchel, inklusive Stürmer Mbappé. Und beim DfB bleibt Flick. Aus meiner Sicht wird Klopp nicht mehr in ein derart hohes Regal greifen können. Am Ende kommt er in die BuLi zurück. Zum BVB? :D

    Die haben Isco Union als Hauptstadtclub, aktuell Tabellenzweiter und CL Aspirant angepriesen und dann fällt der in Berlin natürlich aus allen Wolken.


    Den Trip nach Köpenick hat der sich dann vergolden lassen wollen, aber dass machen die Eisernen natürlich nicht mit. (Sind ja keine Orks oder Rautenliebhaber)

    Genau das war auch meine Überlegung.


    Gegenüber pieras_123 und pro solltest Du das aber besser als "Achtung: Meinung, keine Tatsache" bzw. "Achtung Joke, keine Fakten" kennzeichnen, sonst nehmen die das für bare Münze ;)

    Du scheinst es wirklich nicht zu verstehen. Es wurde sich doch nicht erst dann zusammengesetzt und verhandelt. Den Aussagen gibt es eigentlich nur die Möglichkeit, dass eine Partei dann kurzfristig doch andere Vorstellungen hatte oder jemand falsch verstanden wurde. Kann passieren, ist dann natürlich in d r Situation ziemlich blöd.

    Die Meldungen besagen, dass Isco schon den Medizincheck HINTER SICH hatte!!! Klar hat man sich nicht danach zusammengesetzt und gepokert - auch das ist ein Scherz. Aber wir funken offenbar auf völlig verschiedenen Humorwellen. Glaubt man den Meldungen, dann haben aber beide Seiten ihre Absprachen bezüglich des Gehalts nicht eingehalten. Legt den Schluss nahe, dass hier eine Seite dachte, sie könne noch nach dem Medizincheck, Minuten vor der Unterschrift, in ihrem Sinne nachverhandeln. Welche Seite das war wissen wir nicht.


    Aber das ist an Peinlichkeit kaum zu überbieten und ganz sicher nicht etwas, das mal so "passieren kann und dann ziemlich blöd" ist. Das ist strohdumm, superpeinlich und schadet dem Ansehen von Verein und Spieler.

    Hast du dir das zum Spaß alles ausgedacht oder lügst du hier rum? Die offizielle Version lautet so:

    Ausgedacht. Ist doch keine Lüge, nur Spass. Meine Güte...:rolleyes:


    Aber hallo? Wie unprofessionell ist das denn alles?


    „Wir mussten im Verlauf der Gespräche feststellen, dass unser Verhandlungspartner nicht mehr bereit war, sich in dem ursprünglich besprochenen Rahmen zu bewegen.“


    Der Spieler ist schon in der Stadt. Überall Fotos über den Vollzug. In Wahrheit setzt man sich aber erstmal zusammen und pokert um Gehalt und Handgeld? Ablöse? Beraterhonorar?


    Wo gibts denn sowas? Irgendjemand muss da was total falsch verstanden oder übersehen haben, denn ...in dem ursprünglich besprochenen Rahmen... heißt, dass man sich praktisch einig war, aber eine Partei in letzter Sekunde davon abgerückt ist.


    Leipzig würde doch auch einfach mehr Sinn machen, wenn er seine Karriere wiederbeleben möchte.

    Hey, Isco ist Mario Götze hoch 10.


    Ein gefallenes Talent. Man sieht ja, welche Geschwindigkeitsdefizite Götze bei der Eintracht hat. Aber der kam immerhin vom PSV Eindhoven, nicht von der vertragslosen Resterampe. Isco bekommt doch nirgends mehr das Gehalt, das er sich vorstellt. Weil die Vereine, die er - vielleicht - verbessern könnte, nicht die Kohle haben.


    Glaube auch, dass hier ein Kelch an Union vorübergegangen ist. Guter Marketing Coup. Union in aller Munde. Dann der Aprilscherz Ende Januar.

    Super Slapstick Nicht-Transfer.


    Erst: Das gefallene Welttalent Isco zu Union Berlin. Und jeder reibt sich die Augen, ob er träumt.


    Dann kommt er zum Medizincheck und Union schaut zum ersten Mal, was er verdienen möchte? Da haben sie offenbar eine Null übersehen. ;)

    Dann sieht Isco die Alte Försterei und dass dort noch wie im letzten Jahrhundert der Spielstand mit Wechselziffern gehängt wird und tritt die Flucht an.


    Macht sicher auch international super Eindruck, so ein Theater - sowohl für den Verein als auch für den Spieler. Vielleicht war auch nur das Faxgerät kaputt...

    "Die hohen Erwartungen konnte der Edeltechniker aber nicht erfüllen, seit seiner Ankunft im August erzielte er nur einen Treffer und steuerte lediglich drei Vorlagen in 19 Spielen bei." ... bei Sevilla. Da wars dann zur Winterpause vorbei. (Auch weil sein Förderer Lopetegui gegangen war.)


    Mal sehen, ob er in der Alten Försterei wieder zum Ballzauberer wird. Denkbar ist alles. Hier wird man ihm zu Füßen liegen, ist er auf Anhieb ein Liga-Star, egal wie beknackt es bei ihm in Spanien zuletzt lief. Und Kruse hat Union auch auf ein anderes Niveau gehoben. Diese Art Spieler haben sie wieder gebraucht.


    Isco zu Union...surreal!

    Brutal guter Fußballer jedenfalls, brillanter Techniker & schnell & torgefährlich & erfahren & portugiesischer Nationalspieler und und und...


    Ich lese nur die Kommentare "Shocking move"..."best fullback of the PL in the last three years". Pep hat schon Zinchenko gehen lassen, jetzt Cancelo. Die City Fans verstehen die Welt nicht mehr. Sie haben zwar mit Walker (32) und Lewis (18) noch einen Routinier und ein junges Talent am Start. Aber Topspieler wie Zinchenko und Cancelo in so kurzer Zeit ziehen zu lassen...da muss schon heftig was zwischen dem und Pep passiert sein.