Posts by brenninger1

    Ich finde, da wird Kovac aber schon ein wenig unterschätzt. Der Erfolg mit dieser zusammengewürfelten Truppe in Frankfurt sprich schon dafür, dass er ein guter Menschenführer ist. Natürlich hat er dort nicht die Topstars, aber schon Spieler, die auch nicht leicht zu handeln sind. Zudem war er auch schon Nationaltrainer. So unerfahren ist er nicht.
    Einem Hasenköttel da meines Erachtens jedenfalls da weit überlegen. Der hat wirklich bisher fast nur mit Jungprofis zu tun gehabt.

    Aber ich glaube nicht, dass er hier einen anderen Fußball spielen lassen würde. Du siehst im Ansatz, wie ein Trainer tickt. Menschlich und von der Autorität her wäre Kovac sicher ok. Aber fachlich sind - wie ich gerade sagte - sogar Kohfeldt von Bremen oder der VfB Trainer Wolff viel besser!

    Wenn es Nagelmann wird, dann atme ich auch tief durch. Das birgt zwar das Risiko, dass er unzufriedene Stars nicht erreicht. Aber er wäre der ideale Trainer für einen Umbruch. Dazu müsste man ihm aber auch wirklich Zeit geben - inklusive Rückschläge.


    Nagelsmann lässt super Fußball spielen und hat ein modernes Trainingskonzept (wurde mal im Sportstudio vorgestellt).


    Bei Kovac oder Hasenhüttl sehe ich ein bis zwei verlorene Jahre voraus. Wenn nicht sogar mehr, weil sie einen völlig anderen Ansatz von Fußball haben. Der Witz ist, sogar ein Kohfeld aus Bremen oder Hannes Wolf (Trainer des Jahres, trotz demission beim VfB) würden - rein vom Fußball her - besser zu uns passen als Kovac oder Hasenhüttl.


    Trotzdem befürchte ich Hasenhüttl. Es kam ja auch CA - nach einem 5-Minuten-Gespräch...

    Rein fachlich ist der Gedanke ja gar nicht so falsch. Wobei ich ihn da wenn auch lieber in koordinierender Funktion sehen würde.
    Aber das ist ja bekanntermaßen schon wegen derselben Person ausgeschlossen, die uns auch die Trainerposse eingebrockt hat.

    Noch vor ein paar Tagen hat vanGaal gegen Hoeness geschossen. Das wird sicher nicht passieren. Außerdem sind auch vanGaals Tage gezählt, so sehr er uns vor 8 Jahren auf den richtigen Weg brachte. Außerdem: DER ist - im Gegensatz zu TT - menschlich WIRKLICH schwierig...

    Und sollten wir durch den nächsten Trainer in eine Krise schlittern (was ja aufgrund des Kaders zumindest national schon kaum möglich ist), dann werden die "mia san mia"- und "in guten wie in schlechten Zeiten"-Parolen geschwungen

    Da täuschst Du Dich. Der jetzige Kader stand auch vor dem letzten Oktober auf dem Platz. Ich halte es absolut für möglich, dass ein Trainer Kovac oder Hasenhüttl auch mit diesem Kader Probleme bekommt. Du musst ja auch moderieren, wer spielt und wer nicht spielt. Und das dürfte diesen Trainern - auch Nagelsmann - weitaus schwerer fallen als einem respektierten Trainer wie TT.

    Kann ich mir auch vorstellen und würde durchaus auch zu Tuchel passen. Da wollte vielleicht nur jemand diese Gelegenheit nutzen sich einen aufmerksamen Abgang zu verschaffen so nach dem Motto "Seht her, ich bin ein gefragter Trainer und kann es mir auch leisten einen FC Bayern abzusagen" Nicht umsonst hat man von Tuchel so wenig Reaktionen auf das ganze Geschreibsel der letzten Zeit vernommen, es schien ihm einfach egal was man über ihn in Zusammenhang mit dem FCB schrieb, sein Fahrplan stand schon fest.
    Ich wünsche Tuchel trotz allem viel Erfolg in Arsenal mit Özil Auba und Co und einigen Spielern die er schon kennt, damit kann er mit seinen Qualitäten sicher viel bewegen und falls da an Spielern noch Bedarf besteht, kann er ja auf den Kennerblick eines ihm bekannten Spähers vertrauen.

    Oh!


    Wird jetzt schon nachgetreten, bevor der Bräutigam offiziell eine andere geheiratet hat?

    also ein jupp 2.0 zur überbrückung bis nagelsmann “erfahrener“ ist. Nur dumm wenn der dann auch schon woanders untergekommen ist. :whistling:

    Eben! Warum sollte Nagelsmann nicht zum BVB wechseln? Deren Kassen sind randvoll. Sie haben einen Kader mit zahlreichen jungen Talenten, die vor einem jungen Coach mehr Respekt haben als unsere Topstars, die teil 15 bis 18 Mio. im Jahr verdienen. Hoeness hat ja selbst gesagt: Er glaubt nicht, dass ein Ribéry auf einen Nagelsmann hören würde. Das gilt doch auch für Hummels, Boateng, Lewy, Thiago, James...Das sind internationale Topstars, die jeder Verein der Welt so-fort verpflichten würde. Da wäre es schon gut, wenn ein Trainer ein bisschen "natürlichen" respekt vermitteln würde.


    TT hätte diese Voraussetzung. Denn er ist selbst ein international gefragter Trainer auf höchstem Niveau. Für Hüttl, Kovac oder auch Nagelsmann gilt das nur bedingt. Vorsichtig ausgedrückt. Am ehesten wäre Kovac ein respektstrainer. Aber fachlich halte ich ihn nicht für Bayern geeignet. Da wäre Nagelsmann der Bessere. Ist also beides keine Lösung ohne große Probleme.


    Aber selbst wenn wir Nagelsmann wollten. So klar, dass der zu uns wechselt, ist das auch nicht.

    Genau dieses Ansinnen von Uli zeigt ja die Problematik. Wir brauchen dringend eine Umbruch und eine klare Ausrichtung der Mannschaft. Da macht es überhaupt keinen Sinn, dass Jupp den Umbruch einleitet und im zweiten Jahr an Gott wen übergibt. Der nächste Trainer sollte mindestens für drei Jahre verpflichtet werden und eine Spielphilosophie vertreten, die vom Verein getragen wird . Für mich hat allein diese Idee von Uli gezeigt, dass er überhaupt keinen Plan hat, welchen Weg der FCB sportlich einschlagen soll.

    Übrigens: Wenger wird nächsten Oktober auch 70. Nur mal nebenbei für die, die Wenger ins Spiel bringen. Und dass er ein Jahr Übergang macht, kann ich mir nicht vorstellen. Was, wenn er hier Riesenerfolg hätte. da könnte Nagelsmann doch gleich einpacken. Außerdem: Zwei sehr alte Übergänge wird man jetzt nicht machen. oder doch? So viel Losglück wie dieses Jahr hat man nicht immer...(Sorry Jupp...!)


    Und doch: Uli Hoeness hatte einen Plan. Er wollte Jupp für ein Jahr und dann Nagelsmann. Tuchel war ihm von Beginn an - vermutlich schon zuvor - nicht sympathisch. Er will einen Trainer, der keine Forderungen stellt, sondern im ersten gespräch bedingungslos "Ja, ich will!" zur Braut FC Bayern sagt. Das tat Tuchel nicht! Und da Tuchel - noch - nicht ist, was Pep 2014 war, nämlich mehrfacher CL Sieger, hat der das gefälligst zu unterlassen - aus SIcht von Herrn Hoeness.


    Womit Hoeness NICHT gerechnet hat, war, dass Hopp Nagelsmann nicht gehen lässt. Bzw. dass Nagelsmann mit einem grob dezimierten Hoffenheimer Kader auch keine Wunderdinge mehr vollbringt und auf das Niveau eines sehr guten Trainerlehrlings zurückfällt, der noch viel Erfahrungsspielraum hat.


    U.H. dachte, er habe das Heft des Handelns in der Hand. Wie bei Lahm. Hatte er aber nicht. Hatte er nie. Nicht bei Jupp. Nicht bei Tuchel. Und jetzt hat er gar nix mehr und weiß, dass das alles nicht gut aussieht in der Öffentlichkeit.


    Und noch was. Man wollte RUHE haben in der entscheidenden Phase.... :D
    Jetzt stürmt es den Ostersturm....

    Dann wäre das Altersheim komplett.
    Wenn wir dann 0:10 (in aggregate...) gegen Tuchels :D Arsenal aus der CL rausfliegen, hätte die Fußballgeschichte ein schöne historische Wendung genommen...

    Das hoffst Du... ich übrigens auch. Aber ich glaube nicht, dass Hoeness im Falle einer Krise gehen muss.

    Doch. Da bin ich sicher. Mit dem heutigen Tag hat er sich sein eigenes Grab geschaufelt. Weil er, ähnlich wie im Fall Lahm, wohl nicht damit gerechnet hat, dass Tuchel die Option Bayern von sich aus streicht. Dummheit halt.


    Und wie im Fall Lahm stehen wir mit niemandem da. Das Vakuum SD konnte man dann durch einen ehrlichen, sympathischen aber null erfahrenen Kafeeholer und Abnicker besetzen. Die Trainerposition ist da schon schwieriger. Aber Hasenhüttl wird man halt in der Not dann so verkaufen, als ob man schon lange von ihm überzeugt war. Und die Fragen zu Tuchel bügelt man ab à la "TT muss sich bei seiner neuen Station erst beweisen und wir waren nicht zu 100% überzeugt, dass er menschlich zum FCB passt (mit verklausulierteren Worten natürlich); außerdem stellte TT Forderungen (Mitsprache bei Transfers, Nicht-Verlängerung Robbery) die wir nicht erfüllen konnten, nicht erfüllen wollten... - Wetten, dass das kommt?


    Aber wie man's auch dreht: Bei der ersten Ergebniskrise fliegt das den Herren, v.a. Hoeness dermassen um die Ohren. Denn wer immer hier antritt - selbst bei Nagelsamann wäre es so - er wird stets an der MÖGLICHKEIT gemessen, die ein Trainer Tuchel hier gebracht hätte. Und wenn Tuchel dann mit Arsenal oder was auch immer Erfolg hat, dann wird die Kritik und der Druck auf den aktuellen Trainer umso schlimmer. So was könnte nur ein international hochkarätiger Trainer aushalten. Aber den sehe ich nicht. Dass es Enrique wird, glaube ich - Stand jetzt - nicht. Momentan kann doch auch jeder internationale Coach sagen, 25 Mio./anno, dann komm ich - weil sie wissen, dass wir nach der Absage von TT total ge-a.rscht sind. - Es wird die "kleine Lösung": HAsenhüttl oder Kovac, 3 J-vertrag, aber faktisch ein Jahr auf Test...bis Nagelsmann frei ist.


    Wie man es dreht und wendet. ES IST EIN GAU !

    James wäre sicher begeistert :D

    Zidane kriegen wir nicht. Selbst wenn ihr ihn wollten. Außerdem lässt Zidane ähnlich wie CA spielen, war ja auch dessen Schüler. Mit dem Real Kader ok. Mit unserem ein no-go, wie man anschaulich vorgeführt bekam. Wenn Zidane wechselt, dann zu einem Verein mit Geld wie Heu; PSG zum Beispiel. Aber nicht zu uns. Nicht in die Bundesliga. Würde uns auch null was bringen.

    Die provinziellen Züge des Vereins haben sich in Form des alten Sturkopfs durchgesetzt.
    Erst Lahm quasi die Tür zuknallen, weil er - noch nicht reif genug sei für den Vorstand - und VOR einer Entscheidung dessen Absage erhalten, weil Lahm smart und konsequent ist und weiß, was er will - und vor allem: Was er nicht will. Nämlich unter Hoeness Entscheidungskompetenz zu stehen.


    Das Gleiche passiert jetzt mit Tuchel.


    Aber wir haben ja Brazzo! :D


    Folgendes wird passieren. Man bekommt keinen Trainer mit A-Qualifikation. Pocchetino hat ja offenbar schon abgesagt. Nagelsmann kommt wohl nicht aus seinem Vertrag. einen Interim dürfte man nicht riskieren. Und: Wer soll das sein? Jupp nicht. Der hat ja erst vor ein paar Wochen gesagt, für ihn ist TT der Trainer. Also holt man Hasenhüttl - wetten?


    Und verkauft das wie eine Lösung à la Barca und Valverde. Spricht deutsch, hat CL Erfahrung, kennt den Verein etc. etc.; was passiert dann? Einige Spieler, die erkennen, dass hier keine weitere Entwicklung möglich ist, werden das sinkende Schiff verlassen. Lewy könnt als Erster drauf drängen. Jerome ist auch ein Kandidat. Mit Hasenhüttl kriegen wir umgekehrt keinen internationalen Topstar. Bei der ersten Krise - und die wird kommen - kommt Hoeness unter die Räder. In einem Jahr, spätestens eineinhalb, sind beide weg.


    Dann beginnt der Neuaufbau. Mit Nagelsmann. Hoffentlich. Jahrlang Hüttl- oder Kovac Fußball ertrage ich nicht.

    man muss es nicht übertreiben... zidane war ja nun auch alles, als DER übertrainer... ebenso, wie enrique... dennoch stehen die erfolge für sich... dass tuchel nicht kommt, bringt mir keine schlaflosen nächte, aber diese komische trainerposse hier ist einem topclub absolut unwürdig... dass ich daher ebenfalls genauso wenig schlaflose nächte hätte, wenn uli seine ämter niederlegt, steht außer frage... uli hat scheinbar nicht begriffen, dass unser club mittlerweile eine nummer zu groß ist, um zu agieren, wie in der regionalliga...

    Zidane ist eine Respektsperson, ähnlich Franz Beckenbauer. Das deckt schon mal den Teil ab, dass irgendjemand aufmucken könnte. Taktisch hat Zidane nicht wahnsinnig viel Neues gebracht. Real Madrid hängt nicht umsonst in der Liga hinterher, diese Saison. Sie hatten halt einen unfassbar guten Kader. Und eine - weitgehend - kluge Transferpolitik. Aber Zidane wäre dann ein "Übertrainer", wenn er bei real bliebe. Das wird sicher nicht der Fall sein.


    Enrique ist einer, der das System Barca intus hatte. Auch hier: Super Kader! Pep war und ist trotzdem ein viel besserer Trainer als Enrique.


    Wir reden aber jetzt bei uns nicht von Zidane oder Enrique oder Pocchetino, sondern von Hasenhüttl oder Kovac! Wetten?

    Wenn wir am Ende mit Nagelsmann als Tainer dastehen, wäre ich sehr glücklich *fg*


    Objektiv halte ich Tuchel für absolut Top, bin aber auch nicht traurig dass er nach England geht...

    Nagelsmann wäre die mit Abstand beste Lösung! Aber er ist halt noch ein Lehrling. Tuchel ist schon ein Meister. Warum nimmt man nicht den, wenn man ihn haben kann? Weil man den Einlassungen des ehemaligen Arbeitgebers mehr glaubt als dem Meister selbst. Dummheit nenn ich das...anders kann man es nicht nennen.


    Ich befürchte, dass Nagelsmann nicht aus seinem Vertrag kommt. deshalb die zähe Nummer mit Jupp...


    http://www.redcafe.net/threads…with-english-club.437539/
    "Seems like too competent a move to come from Arsenal."


    In England bezweifeln die ManU-Fans auch, dass Arsenal das so eingefädelt hat.
    Nun, sie werden sich daran gewöhnen müssen...

    Erklärt mir immer noch nicht, wie zwei befehdete Personen jetzt auf einmal wieder zusammen arbeiten wollen.


    Übrigens: Wir haben uns ja auch um Mislintat bemüht. Wurde aber nix. Aber wir haben ja auch gute Scouts...Elber... :(

    Dann lass uns Löw nehmen, bei dem wissen wir was wir haben und das ist noch das geringste Übel! Geil, dass man als FC Bayern Fan mittlerweile für das geringste Übel dankbar sein muss.

    Kapiers doch:


    Jogi Löw KANN hier gar nicht Trainer werden ab Juli. Weil er bis Mitte Juli noch mit der NM beschäftigt ist. Das geht schon zeitlich nicht. Und das würde er auch nicht machen. Nach der NM ohne Pause zu uns wechseln Nie und nimmer!


    Stellt euch darauf ein. Es wird Hasenhüttl. Rennballtrainer. (Oder Kovac - auch möglich.)
    Beide passen nicht zu uns und haben aus meiner Sicht nicht die Qualität für einen Top4 Verein.


    TT hätte sie und wäre frei - gewesen.


    Pep hat gesagt: Nehmt TT.
    Jupp hat gesagt: Nehmt TT.


    Aber der Herr aus Bad Wiesee, für den Taktik "überbewertet" ist, hört nur auf seinen Würstlbauch...


    Mislintat im Novmeber GEGEN den Willen Wengers für eine siebenstellige Ablöse verpflichtet.
    Dann Micky und Auba Ende Januar für zig Millionen.


    Ich glaube, dass Arsenal NICHT so unprofessionell wie wir agiert, sondern etwas mittelfrister plant.

    Stehe ich auf dem Schlauch, oder war gerade Mislintat einer der Gründe für die Trennung BVB/Tuchel? Der hat doch noch vor Kurzem medial nachgetreten gegen Tuchel. Wieso soll der jetzt "Part eines Deals" sein? Tuchel hatte beim BVB verfügt, dass Mislintat nicht mehr der Trainingsplatz betreten darf. Glaubt irgendwaer, die beiden hätten sich versöhnt?


    Ich nicht!

    Wann haben sich Mislintat und Tuchel ausgeprochen?
    Ich glaube nicht daran, dass es Arsenal ist.
    Aber was ich glaube, ist der Teil, dass er uns abgesagt hat.
    Und das ist unfassbar dumm von unseren Herren!


    Jetzt kommt Hasenhüttl. Dann bin ich erstmal raus!