Posts by STL

    Oder die Ergebnisse der bisherigen Spiele.


    Oder sich fragen, ob einem das, was man auf dem Platz sieht, gefällt.


    Für mich persönlich derzeit in Summe der beste Fußball seit langer, langer Zeit.

    Na, dann wollen wir mal hoffen, das die Gegner nicht doch noch irgendwann wieder erstarken :S

    War insgesamt Rumpelfußball. Haben sicher alle so empfunden, die genauer hingeschaut haben. Barca ja verständlich, aber bei Bayern...wie gegen RBL sehr viele Fehler bei Passen und Ballannahme. Naja, Nagelsmann wird es schon richten. Wenn man mal drei Spiele 0:1 verliert und gut spielt, wird der Brazzo auch wieder zufrieden sein. 8)

    Ich habe den Eindruck, dass Nagelsmann die letzten Wochen erstmal das Hauptaugenmerk auf die defensiven Abläufe gelegt hat. Das war auch notwendig, weil wir in der letzten Saison zu viele Gegentore kassiert haben. Man kann erkennen, dass immer darauf geachtet wird, dass eine defensive Absicherung vorhanden ist und nicht mehr permanent hoch angelaufen wird. Über eine Saison gesehen ist das mMn. auch der deutlich kraftsparendere Ansatz. Wenn wir das optimieren und diesen Wechsel aus Pressing und Ballbesitzphasen hinbekommen, wäre ich sehr zufrieden. Das kann jetzt noch nicht bei 100% sein, aber man sieht, wo Nagelsmann hin will. Dazu haben wir mit Upamecano und Hernandez auch zwei Maschinen hinten drin, schnell und zweikampfstark, die viel abräumen können. Auch Süle wirkt unter Nagelsmann wieder sehr stark. Das lässt doch positiv in die Zukunft schauen.

    Zweikampfstärke ist eher im Kollektiv etwas zurückgegangen, die Gegner erhöhten im Schnitt ihre intensiven Attacks um etwa einen Wert von 5, sehr viele Ballannahmefehler, viele gefährliche Fehlpässe, viele Unforced Errors, z.B. allein 4 von Upamecano gegen RBL, Kimmich erneut wie auch unter Flick nicht nur instabil im Spielaufbau und Spielkontrolle, sondern auch weitaus weniger Balkontakte. Kein 6er, eher nur noch Mitläufer. Also man sollte sich einige Zahlen mal genauer ansehen.

    Bayern kann sicherlich wesentlich besser spielen als es das Ergebnis anzeigt.
    Das Material wäre aktuell im Stande, ein 9:1 zu schaffen bei solchen
    NICHTvorhandenden Gegnern (sorry, ein anderes niedrigeres Wort wäre unhöflich)

    Struktur und eingespielt Abläufe haben mir auch gefehlt, wild und unberechenbar aber es können nicht alle ständig ihre Positionen verlassen.

    Die Struktur bzw. Handlungsmuster je nach Situation und Spielfeldposition war an sich immer korrekt, die Abläufe ebenso, nur die finale Phase war öfters überhaupt nicht gut. Warum dies war, ist sicherlich auch durch den Abgang von Timo Werner teilweise zu erklären. Die Bindung von Sörloth dauert noch an, ist aber verbessert worden gegenüber der Hinrunde. Poulsen als Steilklatscher nicht so häufig auf dem Feld. Insgesamt wurde viel rotiert und angepasst sowie experimentiert von Nagelsmann.

    Julian Nagelsmann ist noch jung und erfahren. Klingt wie eines dieser Filmchen mit einer Selena Gomez o.ä. Schauspielerin.
    Aber "Nagi" ist ein Professor für Fußball mit der Problematik, noch Erfahrungen im Leben zu sammeln. Erfahrung mit sehr

    starken Charaktere wie die eines Thomas Müller, der vielleicht wieder brodelt, weil er aus taktischen Gründen auf der Bank
    Platz nimmt. Kommt wieder die Presse und "nagelt" Richtung Nagelsmann ? Aufgrund der begehrten "Clickrates" mit hoher
    Wahrscheinlichkeit.

    Taktisch...da ist er recht weit, aber die Vermittlungskompetenz, ist sie in Leipzig verbessert worden gegenüber Hoffenheim ?
    Unter einem Guardiola hat ein Sané zwar zahlentechnisch gut ausgesehen, aber taktisch nicht immer das umgesetzt, was der

    Katalane wollte. Nagelsmann ist ähnlich wie Guardiola.

    Es dürfte sehr viel an Playbooks geben, viel Lernstoff für die gerade jungen Spieler. Was gut ist. Playbooks im Fußball sind eben
    wie in der NFL und NBA klare Hausaufgaben. Nagelsmann überlässt es ungern den Zufall. Aber er steht dazu, wenn er, wie er
    sich mal ausdrückte, "Scheisse gebaut hat".

    Wenn er den Druck stand hält, wovon ich persönlich ausgehe, dann ist die Frage, ob der Fan den "komplexen" Fußball wie bei
    Guardiola annimmt ? Oft wird dort kein 5:0 stehen, sondern ein 2:0, wo eine sehr starke Defense dahinter steht. Für Nerds wie
    mich könnte es Feste der Zahlen und Systeme werden. Ein wunderbares Gefühl.

    Er hat mit seinem Team auch in Frankfurt eine hervorragende Arbeit geleistet.


    Dazu in seiner Zeit bei uns mit der Mannschat das Double geholt und zu einem knappen Viertel das Triple.


    Dennoch ist der FCB eine Nummer zu groß für ihn. Man muss auch ein Team mitnehmen können, das praktisch nur aus Stars besteht. Und das ist ihm bei uns eben nicht gelungen. Es hat nicht gepasst, wie wofranz richtig sagt.

    Achso, Frankfurt und Monaco kann er mitnehmen, ein Team voller Millionäre nicht. Find den Fehler...hmm...

    Da dieses Forum viral sehr mächtig ist, einen Verein bzw. AG mit globaler Ausrichtung vertritt, was Diskussion und Dialog betrifft,
    gerade wenn es um Themen geht, wo der "Staat" sogar eine wesentliche Rolle spielt....nun, ich denke, da spielt das GG Art 5 schon
    eine markante Rolle.

    Ich darf also nicht behaupten in diesem Forum - Pavard ist nicht an Corona erkrankt, weil Corona dies und jenes an Gründe
    betrifft und Gründe die oder die sind und weil weil weil- sehe ich das richtig?

    Du tust auch wahnsinnig gut daran, deine lächerlichen Verschwörungen nur auf Twitter kundzugeben.

    Für das was du so teilst, gehörst du eigentlich aus dem Internet ausgesperrt.


    Alleine für deine Andeutung würde ich ich dich hier im Forum achtkantig rausschmeißen.

    Lies du dir mal Art 5 GG durch und dann entscheide, ob deine Drohung und Behauptung überhaupt demokratisch ist.