Posts by Dablu

    Ganz ehrlich, welcher Bayerntrainer hätte sich in der Vergenanheit nach einer Niederlage und 7 Punkte Rückstand getraut strahlend vor der Kamera zu stehen und das tolle Spiel zu loben. Eben, keiner. Das hätte sich niemand getraut. Aber Kovac hat ja anscheinend Narrenfreiheit.

    Mission Umbruch - FC Bayern 2019/2020


    Meiner Meinung nach kann ein richtiger Umbruch (nicht so ein Möchtegern-Umbruch wie aktuell) mit einem 2-Jahres-Konzept angegangen werden. Denn ein kompletter Umbruch kann aus verschiedenen Gründen nicht in einer Saison vollzogen werden. Zum einen weil sich neue Spieler zunächst einspielen müssen und es dauert bis Automatismen greifen. Zum anderen weil natürlich die Transfersummen explodiert sind und selbst der große FC Bayern weder die TV Gelder bekommt, wie sie englische, spanische und italienische Vereine bekommen. Und weil der FC Bayern keinen Scheich hat, wie gewisse französische Vereine. Hier stelle ich euch das Transferpaket für das erste Jahr des Umbruchs vor.




    ---------------------------------Lewandowski------------------------------
    Depay--------------------------------------------------------------Thauvin
    ---------------------------James---------Zielinski-------------------------
    -------------------------------------Goretzka--------------------------------
    Alaba------------------Hummels---------Süle-----------------Kimmich
    ---------------------------------------Neuer-----------------------------------




    Zugänge:
    - Memphis Depay (Olympique Lyon)
    - Florian Thauvin (Olympique Marseille)
    - Piotr Zieliński (SSC Napoli)
    - Fiete Arp (HSV)
    - Eventuell Matthijs de Ligt (Ajax)
    - EIGENEN NACHWUCHS INTEGRIEREN
    ___________________________________
    Ausgaben mindestens 200 Mio



    Abgänge:
    - Boateng
    - Martinez
    - Robben
    - Ribéry
    - Wagner
    - Rafinha
    ___________________________________
    Einnahmen könnten gen 100 Mio gehen




    Die große Herausforderung hierbei wird sein, einen Mittelweg zwischen neuen Starspielern und eigenen Nachwuchs zu finden. Das hat damals mit Lahm, Schweinsteiger, Müller und Alaba sehr gut funktioniert und das kann es wieder. Gleichzeitig möchte ich noch erwähnen, dass der FC Bayern weiterhin keine "verrückten Sachen" wie 200 Mio Transfers alá Neymar machen wird. ABER auch hier versucht einen Mittelweg zu finden. Wir werden nicht drum rum kommen, für Spieler, die uns qualitativ verstärken können, auch mal 60 Mio auszugeben (wie im Vorschlag oben). Denn "The Trend is your Friend" und wenn du die Entwicklung verschläfst oder sie gänzlich ablehnst, kommst du nicht weit. Gleichzeitig aber - auch wenn man nun etwas mehr für neue Spieler ausgibt - immer noch unsere gewisse Mia san mia Vernunft einbringt (Keine Neymar/Mbappe/Ronaldo Transfers).

    Die letzten Aussagen von Uli Hoeneß haben mich sehr überrascht. Die Aussagen vermitteln ja fast schon den Eindruck, als würde man wissentlich hinnehmen das es den Bach runtergeht und das man trotz der Pflicht, den Verein vor Schaden zu wahren, absichtlich nichts dagegen unternimmt. Alles sehr verwirrend was derzeit im Verein abgeht.

    Mir kam eben so ein Gedanke. Könnte es sein, dass zwischen Kalle und Uli Kovac's Entlassung im Grunde schon beschlossene Sache ist? ABER das man erst ab der nächsten Saison mit einem neuen Trainer einen Neustart wagen möchte um einen sauberen Schnitt zu machen. Da man nächstes Jahr ja angeblich auch etwas Geld für Transfers in die Hand nehmen möchte.

    Ihr habt sicher recht das man das als Fan nicht tun sollte und die meisten werden euch da auch zustimmen. Aber ich sehe es halt nach dem Motto der Zweck heiligt die Mittel. Wenn sich durch paar Niederlagen endlich etwas grundlegend ändert, dann haben wir auf langer Sicht viel mehr davon, als wenn es so weitergeht wie aktuell und die Bosse es nicht wahr haben wollen. Vielleicht versteht ihr mich nun besser.

    Mir graust es vor dem nächsten Spiel.... das war teilweise unterirdisch... Wolfsburg war genausowenig ein Prüfstein wie es AEK war... beide Gegner waren noch einen Tick schlechter... Frage mich in der Tat, ob man innerhalb von 4 Wochen das Fußballspielen - Blick für den eigenen Mann und für den Gegner, Ballgefühl, Passgenauigkeit - verlieren kann....
    Was nützen all die taktischen Raffinessen, wenn die Grundlagen plötzlich nicht mehr vorhanden sind und lediglich die Rückpässe noch einigermaßen ankommen...
    Was ist bloß los mit dieser Mannschaft...

    Spätestens gegen Dortmund wird das Erwachen einsetzen. Wenn das Spiel 0:4 oder 0:5 verloren wird.