Posts by SexyKnees

    Man muss aber schon mal konstatieren, dass bei Begriffen wie Glück und Pech hier viel zu absolut gesprochen wird. Wieso können wir beim Stand von 2:1 nicht Glück gehabt haben, dass Neuer das 2:2 verhindert, aber doch trotzdem verdient 3:1 gewinnen? Wieso muss das eine das andere immer ausschließen?


    Weil es den Kritiker-Kritikern eben auch nur darum geht, Recht zu haben und mit dem Finger auf andere zeigen zu können. Im Grunde nehmen sich hier alle nichts.


    jetzt wird´s aber semantisch. :)


    klar kann man ein spiel verdient gewinnen und trotzdem glück gehabt haben, dass nicht zur denkbar schlechtesten zeit der ausgleich gefallen ist, weil man eben auch das pech hatte, nicht mehr tore geschossen zu haben.


    und dennoch wäre "glücklicher sieger" hier eine weniger treffende umschreibung als "verdienter sieger".

    Tut mir Leid, aber wenn Neuer in der 83. Minute so ne Monsterparade auspacken muss um den Ausgleich zu verhindern ist da halt auch Glück mit im Spiel. Besonders Kräfte sparend war die zweite halbzeit für uns sicher nicht.

    zählt für mich zu den positiven aspekten dieses spiels. neuer vermittelt wieder das gefühl, einer der besten seiner zunft zu sein.


    am ende hatten wir zwei treffer mehr als der gegner. und das total verdient.

    also das spiel freitag mit dem gegen düsseldorf etc. zu vergleichen und das resultat dann auf "glück" zu reduzieren, zeugt jetzt nicht unbedingt davon, dass du das spiel angeschaut hast. oder die anderen von dir genannten.


    das war gegen hoffenheim schon ziemlich großes kino. und in der zweiten hälfte haben die jungs kräfte gespart. auch nicht so verkehrt.

    wenn ich 3:1 in hoffenheim gewinne, habe ich alles richtig gemacht.


    manche denken, "in-game-coaching" bedeutet, irgendwas umzustellen, jemanden einzuwechseln, rumzuhampeln. aber es bedeutet eben auch, nichts umzustellen, niemanden einzuwechseln und nicht rumzuhampeln.

    Mit 'passt alles' werden wir kaum einen Blumentopf gewinnen.

    wenn wir keinen blumentopf gewinnen, wird nächste saison vermutlich jemand anderes auf der bank sitzen.


    nk in grund und boden zu schreiben, ist leicht. mit einem dermaßen verunsicherten team wie unserem vor einigen wochen eine solche serie hinzulegen, vermutlich nicht ganz so leicht.

    Vielleicht ist er doch der Perfekte Trainer für uns und wird in diesem Jahr Trainer des Jahres.

    oder...


    ...er ist weder planlos noch genial, sondern einfach nur unser trainer, unter dem wir erfolgreich gestartet sind, stark nachgelassen und nun, vorläufig, wieder in die spur gefunden haben. alles weitere wird die zukunft zeigen.

    wir waren das dominante team. reagieren mussten die anderen. die zweite hälfte lief ja nicht schlechter, weil der gegner umgestellt hat. wir haben einfach, wie so oft, weniger getan, uns ein stück weit ausgeruht, auf konter gesetzt - und beim gegentor das pech gehabt, dass der schütze den ball dermaßen perfakt falsch getroffen hat.


    passt alles. sorgen macht mir nur, dass dortmund offenbar genau dort weitermacht, wo es aufgehört hat. nämlich die schlechten spiele mit jeder menge glück zu gewinnen. gute spiele gewinnen sie ja sowieso. wir sind also auf teufel komm raus gezwungen, unsere serie zu verlängern. aber jetzt gehts ja erst mal gegen stuttgart. da können wir was fürs torverhältnis tun.

    limitiert in seinen möglichkeiten wirkte gestern nur einer: nagelsmann. und das ist ebenfalls nicht als vorwurf gemeint. was hätte er denn tun sollen? der gegner war nun einmal ein personell wesentlich stärker besetztes team, das derzeit auch ausreichend motiviert wirkt.

    bin ja nun auch nicht gerade ein kovac-fan und fühlte mich in meinen befürchtungen bestätigt, als er auf die erste kleinere krise keinerlei antworten fand.


    aber das ist mir zu negativ. unser spiel war nicht immer schön anzusehen, manchmal regelrecht gruselig. aber mit beißen, rennen, kratzen hatte das auch nichts zu tun.