Posts by SexyKnees

    korrekt, @Sportfanatiker. platz zwei hinter Dortmund kann passieren, wenn die eine supersaison hinlegen und wir selbst probleme haben. aber auf frankfurt zu schielen, kann doch nur ein witz sein! selbst gladbach wird nach 34 spielen kaum vor uns stehen. frankfurt wird vermutlich durchgereicht werden und sich am Ende im niemandsland der tabelle wiederfinden.

    @torsten66 Findest Du dich eigentlich toll ,wenn Du andere für beschränkt ( und schlimmer ) beschimpfst ?Und es gibt auch andere Ansichten in einigen Dingen , nicht nur Deine . Und die sollte man auch repektieren .


    danke! bin ehrlich gesagt etwas überrascht, was hier für ein ton herrscht. zum glück offenbar nur von ein paar ganz wenigen, die sich vermutlich selbst nicht leiden können. einfach ignorieren!

    fühlt sich auch am tag danach noch richtig gut an. kein spektakel wie zuletzt gegen ajax und hannover. eher langweilig, aber sehr klug und geduldig gespielt - mit der tempoverschärfung zum perfekten zeitpunkt. nur noch sechs punkte hinter dortmund. bin voll zufrieden.


    noch weniger als die auswechslung von coman (womöglich war er ja angeschlagen) habe ich in der phase die einwechslung von sanches verstanden. schließlich spielten wir dank tm faktisch schon mit einem mann weniger. und bei sanches besteht diese gefahr ja auch stets. dass der dann auch noch physisch den platz räumt - bombe! wobei ich das emotional schon verstehen kann, weil die kamikaze-aktion ja genau vor seinen augen stattfand.


    nach frankfurt gehen wir jetzt wieder als klarer favorit. und falls wir dann ähnlich gut aus der wp kommen, wie wir hineingehen, ist die titelverteidigung wieder drin.

    kommt halt auf das gesamtpaket an. solange du einen uli hast, der die strippen zieht, kannst du mit kahn, lahm und co. wenig falsch machen. aber dann können wir, du sagst es ja selbst, auch brazzo behalten.


    eberl wäre ne andere kategorie. den müsstest du, ähnlich wie bierhoff, mit entscheidungskompetenz ausstatten. wenn ich mich zwischen den beiden entscheiden müsste, fiele mir die wahl nicht schwer.


    aktuell spricht aber wenig dagegen, einfach brazzo zu behalten. der bringt uns zwar wenig, tut aber auch niemandem weh und ist mit seiner rolle offenbar total zufrieden.


    einen kahn oder lahm sehe ich langfristig eher in einer rolle, wie sie aktuell khr hat. das loch, das uli irgendwann mal hinterlässt, müssen vermutlich andere stopfen.

    finde die vorstellung, bierhoff zu holen, ja auch gruselig. aber das vor allem aus persönlicher antipathie. Ich mag ihn einfach nicht.


    wenn man das mal vergisst, ist eine personalie bierhoff jedoch allemal nachvollziehbarer, als es die entscheidung für kahn, lahm, you name it, wäre. es sei denn, man legte übermäßig großen wert auf stallgeruch...

    beschäftige dich einfach mal damit was zb Kahn und lahm so nebenher machen


    das ist es ja, worum es bei der besetzung einer vakanten spitzenposition geht - was die kandidaten so nebenher machen...


    dann können wir auch gleich brazzo behalten. der bringt im gegensatz zu den anderen dreien sogar ein paar monate berufserfahrung als sd mit. :)

    wenn wir nen guten "manager" als sd wollen, müssen wir halt eberl oder watzke holen. ein paar andere gibts da bestimmt auch noch, die bewiesen haben, dass sie was von ihrem job verstehen.


    alle anderen, ob sie nun scholl, lahm oder kahn heißen, müssten erst mal beweisen, dass sie für diesen job gemacht sind. bloß weil sie weltklasse kicken oder bälle halten konnten und bewiesen haben, dass sie zwei sätze fehlerfrei in die kamera säuslen können, heißt ja nicht, dass sie auch eine fußballmannschaft auf dem geforderten niveau managen können.


    die drei genanten haben, soweit man das von außen beurteilen kann, alle ihre stärken und schwächen. klug sind sie alle. lahm ist halt sehr angepasst. kahn extrem eitel. und scholl fehlt es womöglich an durchsetzungsfähigkeit. am liebsten hätte ich alle drei dauerhaft in verantwortlicher position.

    das schlimme ist eigentlich, du glaubst den Unfug den du schreibst wirklich


    ist das denn ne glaubenfrage?


    kann ja sein, dass die uli-basher richtig liegen und ohne ihn alles viel besser würde. kann aber auch sein, dass genau das der weg in eine zukunft wäre, in der der große fcb vergangenheit ist. wie sich das tatsächlich entwickelt, weiß niemand, der keine glaskugel besitzt.

    wat´n kommentar... :)


    zumindest hätte der fuzzi erklären können, was die entscheidung denn nun genau so "riskant" macht. klar gefällt das bild, das uli zuletzt abgab, vielen nicht. nur weiß halt jeder, was wir mit ihm haben - im guten wie im schlechten. wesentlich riskanter wäre doch wohl ein "spiel", in dem hoeneß nicht verlängert, sich nicht erneut zur wahl stellt oder sich gar gänzlich zurückzieht.