Posts by fan11885

    In solchen Spielen darfst du keinen Glanz von Sane erwarten! Dafür ist er einfach nicht der richtige Spielertyp.


    Seine Stärken kommen zur Geltung, wenn wir insgesamt mit Tempo spielen, dann macht er das Spiel sogar noch schneller.

    Pavard ist super eingeschlagen und definitiv besser, als viele dies erwartet haben. Ihn selbst eingeschlossen.


    Denke, in der Rückrunde sehen wir wir wieder den Pavard der letzten Saison.

    Mag auf den einen oder anderen ja zutreffen, aber auf Pavard nun wirklich nicht.


    Bei ihm ist es schlicht so, dass er nach seiner Verletzung nicht so recht in Tritt kam. Auf altem Niveau ist er immer noch nicht, gefühlt wird er aber stärker.

    Na ja, war das erwartet schlechte Spiel gegen einen schwachen, weil naiven Gegner.


    Auf der anderen Seite: In der CL sind wir schon jetzt nicht nur über die Ziellinie, sondern Gruppensieger. In der BL Tabellenführer. Standen zu einem vergleichbaren Zeitpunkt also schon schlechter dar. Und steigern können wir uns immer.


    Der Trainer ist der wichtigste Angestellte des Vereins!


    Steht gar nicht im Widerspruch zueinander. Wäre auch meine Einschätzung. Jedenfalls im Normalfall.


    Nimm Dortmund: Dort ist ein Haaland derzeit sicher eher Garant für Punkte als ein Favre.


    Und der wichtigste Angestellte bei Gladbach ist sicherlich Max Eberl.

    Eben nicht.

    Die Rolle des Trainers kann man garnicht hoch genug bewerten.Flick hat doch gerade bewiesen das er mit einem „Trabi“ plötzlich die Streckenrekorde bricht.


    Lass Rangnick in das Cockpit und wir haben eine Chance gegen Frankreich und Portugal, bei Löw bleibt nur Plastikmüll der dann teuer entsorgt werden muss.


    Wir haben da glaube ich unterschiedliche Vorstellungen, was den Begriff des "Beweises" anbelangt. Meine ist eher naturwissenschaftlicher Art.


    Mit Rangnick haben wir grundsätzlich dieselben Chancen wie mit Löw, wobei ich wie gesagt von Ersterem eine hohe Meinung habe.

    Die muss doch klar sein das dieser Trainer wie damals auch Kovac die Spieler verloren hat und nicht mehr erreichen kann.


    NK hat entscheidende Spieler verloren. Und zusätzlich keine Rückendeckung mehr durch Vorstand etc. gehabt.


    Bei Löw scheint sich das dann doch anders zu verhalten. Da reisen Spieler an, die dann Alibi-Fußball zeigen. Einerseits nicht die Eier, sich dem DFB-Ruf zu verweigern. Andererseits - nachvollziehbar vor dem Hintergrund aktueller Belastung - keinen Bock, sich zu verletzen und damit ihren Klubs zu fehlen.


    Auch hier gilt: Die Bedeutung des Trainers ist überbewertet.

    Byebye Löw

    Hello Rangnick


    Nicht falsch verstehen:


    Würde Rangnick Löw jederzeit vorziehen.


    Aber erstens sehe ich die Ablösung aktuell nicht. Und zweitens hielte ich sie auch weder für notwendig noch für richtig.


    Man muss sich ja nur vor Augen halten, dass im letzten Jahrzehnt stets der DFB selber das Problemkind und die Nationalmannschaft unter Löw und Bierhoff jener Teil war, der das Ansehen des Fußballbunds auf einem halbwegs akzeptablen Niveau gehalten hat. Sprich: Es geht hier auch um Dankbarkeit.


    WENN der Trainerwechsel dennoch vollzogen wird, da lege mich fest, kommt es zu einem Rücktritt Löws. Wie freiwillig der wäre, darf sich dann jeder selbst beantworten.

    Ich bin da ganz bei bayernimherz . Die Kernaussage von Scholl, dass in der Ausbildung der Spieler Individualität zu Gunsten von Taktik geopfert wird, ist m. E. durchaus zutreffend.


    Er (also Scholl, nicht bayernimherz ...) macht es einem halt sauschwer, diesen Kern wahrzunehmen und zu diskutieren, wenn er das ganze mit flapsigen Sprüchen rüberbringt und mit jeder Menge Unfug sowie einer Prise beleidigte Leberwurst garniert. Und genau darum kann ich ihn auch nicht wirklich ernst nehmen. Er opfert halt zu gerne Inhalte zu Gunsten des publikumswirksamen Kalauers.


    Klar hat Scholl 'ne flappsige Art, die ihm auch immer wieder Schwierigkeiten einbringt.


    Daran kann man sich stören, wenn man möchte. Oder aber sich einfach damit auseinandersetzen, worauf seine Kritik gerade abzielt. Die muss man dann ja nicht teilen.