Posts by af63

    Die Gästestimmung wird mega werden. 8.000 Unioner - ich glaube das wird einmalig werden. Ich hoffe nicht , das unser Trainer das als Ausrede suchen wird sollte es schief gehen. In der Innenstadt wird man am Samstag Vormittag schon ein Vorgeschmack bekommen.

    Der gute Josh ist wahrscheinlich zur Zeit hin und hergerissen. Bin ich nun RV oder bin ich MF ? Dann die Abneigung gegen N.K. Das trägt alles nicht zur erwünschten Leistung bei. Außerdem wirkt er auf mich überspielt. Aber die Alternativen zur Pause gibt es leider nicht.

    Ich bin auch für ein stabiles MF , je nach Gegner. Und da gehört ein Javi unbedingt dazu. Mit Kimmich auf der 6 werden nur unsere etamäßigen MF Spieler verunsichert. Kimmich gehört definitiv auf die RV Position.

    Der Fehler lag für mich in erster Linie an der nicht durch geführten Rotation gegen diesen Gegner. Mit Müller ,Perisic, Javi , Davies und Cuisance gab es etliche Alternativen. Nachher ist man immer schlauer. Man war sich nach dem Tottenham zu sicher, das Spiel locker herunter zu spielen und so fehlte die letzte Gier auf den Sieg. Spätestens zur HZ hätte dringend gewechselt werden müssen. Das war der Fehler von NK , ganz klar. Leider hatten wir zu viele Ausfälle auf dem Feld. Die Gegentore mal wieder völlig unnötig , bei haarsträubenden Fehlern ( Tolisso , Boateng, Süle )

    Was hast das jetzt mit dem zu tun, was ich geschrieben habe? Richtig, nichts. Aber du kannst mir gerne erklären, warum ein Kimmich unter dem "Kovac-FCB" die gleiche Rolle, wie ein Schweinsteiger unter dem "Van Gaal-FCB" und vor allem "Jupp-FCB" hat. Wenn du dann noch auf die Struktur im Spiel und die Positionierungen der Mannschaftsteile eingehst, wäre ich dir sehr verbunden :S

    Ein Kimmich ist auf einem guten Weg , ich hab nicht gesagt, das er die gleiche Rolle wie Schweinsteiger inne hat. Im übrigen ist es Der FCB und nicht ein Trainer - FCB .

    Jep, es geht um die Entwicklung von Spielern unter N.K. Ein Jo Kimmich ist da gerade in einer solchen Phase und nein du hattest ihn nicht mit Bastian Schweinsteiger verglichen , stimmt , aber es ging ja um Spieler, ala Schweinsteiger, die es so nicht mehr bei uns geben wird und das ist einfach nicht richtig.

    Was hat das mit dem hier diskutierten Zusammenhang zu tun? Was hat das damit zu tun, dass Kimmich im ZM weit schlechtere Leistungen als auf RAV oder auf ZM im Nationalteam bringt? Geh doch mal auf die Argumente wie die Automatismen oder die Wege zur Chancenerarbeitung ein, statt hier Stammtischgeseier von Führungsspielern und Ewiggestrigen zu platzieren.

    Führungsspieler ist Kimmich längst. Auch ohne Kovac und ohne ZM.

    Aber lustig, dass deine "Argumente" wie die von Effenberg und Co wirken. Fast wie die von Ewiggestrigen halt...:)

    So hat jeder seine Sichtweise. Es ging um Taktgeber im ZM , Stratege und Ballverteiler, sowie der Vergleich zu Basti Schweinsteiger. Und dafür ist Kimmich auf dem besten Weg. Er spielt anders, aber schlechter ? Naja , deine Meinung. Er wird unser ZM für die Zukunft und in der NM bleiben. Für so eine wichtige Position muss er noch dazu lernen, aber das ist nunmal Teil des Umbruchs. Das Problem deiner/eurerseits ist doch das, das N.K. Trainer ist und da ist alles fragwürdig. Von diesem Standpunkt aus , kann ich euch verstehen :thumbsup: Freunde der Sonne :thumbsup:

    Korrekt und das alles in einem passenden mannschaftstaktischen Konzept, wo jeder wusste, was zu tun ist. Ich kann mich gut darin erinnern, wenn gemeckert wurde, dass er zu oft Pässe quer legt etc.. Aber genau diese "Taktgeberei" hat unserem Spiel die nötige Struktur und Balance verliehen. Etwas, was wir spätestens seit Kovac hier ziemlich vermissen, da hier das ZM schnell überbrückt und der Ball schnell auf die Außen gespielt werden soll.

    Ja ja, die alten Zeiten. Man kann natürlich denen ewig hinterher trauern, oder mal den Blick nach vorn richten. Ein Jo Kimmich ist hier auf den besten Weg, eine solche Institution und auch Führungsspieler zu werden und das hat auch ein N.K. erkannt. Aber wie gesagt, die ewig gestrigen haben den Schuldigen ja gefunden , einfach armselig.

    Toller Beitrag , lass dich feiern . Ohne Worte :thumbdown:

    In der 1.HZ waren die nicht gemachten Tore schon eklatant. Ein Pavard steht defensiv sicherlich nicht schlecht, aber nach vorne und im Zusammenspiel mit Gnabry ist da gar nix. Da muss ein Kimmich dringend wieder nach hinten , vor allem jetzt in der CL ! In der 2.HZ war hinten links ein Bruch unübersehbar nach der verletzungsbedingten Umstellung. Ein Davies stand des öfteren falsch und Coman machte den Weg nach hinten nicht mit. Bei Thiago bin ich mir momentan nicht sicher, warum er des öfteren solche Aussetzer hat. Für mich , neben Couthinio, der technisch beste Kicker im Team. Aber vielleicht sollte er auch mal in solchen Spielen eine Pause bekommen, würde ihn bestimmt gut tun.

    Danke. Ich wunderte mich schon, warum man dies seit einigen Tagen - nicht nur hier liest. Warum stuft man denn Klostermann besser ein als Coman? Was ist das für ein Trainer, der es Coman nicht zutraut, dass er Klostermann ein weiteres Mal deklassiert? Kovac soll also Klostermanns Defensivqualität höher eingestuft haben als Comans Offensivkünste? Ging Kovac etwa davon aus, dass Klostermann in der Zwischenzeit taktisch mehr gelernt hat als Coman, da besser geschult?


    Aber hier gibt es offenbar User, die ähnliche Schisser sind wie Kovac, wenn man dann noch diese Angst vor Mukiele liest. Macht ein paar gute Spiele und dann reicht natürlich nicht die Qualität von Hernandez + Coman. Die sind natürlich nicht gut genug.

    Ich gratuliere dir zu deinen sinnvollen Beitrag ! Grüße gleichzeitig alle "Schisser" und wünsche allen sachlichen auch kritischen Usern eine Gute Nacht !

    Ist Klostermann nun der neue Baumgartlinger? Machen wir uns wirklich vor solch durchschnittlichen Spielern in die Hose? Und wenn Coman Probleme mit dem Tempo von Klostermann haben soll wird eben leichtfertig Gnabry geopfert? Das ist doch albern und zeigt doch eindeutig, dass man wieder nach Strohhalmen sucht, um den Unsinn von NK zu verteidigen.


    Er kann sowas gerne testen, da bin ich sogar ein klarer Befürworter. Allerdings gegen entsprechende Gegner oder bei einer Führung mit zwei Toren. Aber doch nicht gegen einen klaren Konkurrenten. Und spätestens nach 30 Minuten muss ich doch sehen, dass beide (!) völlig in der Luft hängen und darauf reagieren.


    Aber unser junger Trainer muss eben auch noch lernen, wie man während des Spiels von der Seitenlinie eingreift.

    Ja , ja , so unterschiedlich können Wahrnehmungen sein, ganz geschweige von Respekt gegenüber dem Gegner ( und in diesem Fall - Klostermann - seines Zeichen ein deutscher Nat.Spieler. Und vielleicht liest du dir auch mal eine Analyse vollständig durch und da ging es nicht allein um Klostermann. Aber was solls .

    Das mit dem Seitenwechsel hat schon Sin gemacht? Hast du das Pokalendspiel gesehen oder schon vergessen? Da macht ein Coman 90 min einen Klostermann zur Schnecke, läuft ihm beim Konter weg, spielt ihn im 1:1 aus und schließt ,mit einem Tor ab.

    90 min sieht ein Klostermann kin Land gegen seinen Gegenspieler - Und nun erkläre mal, warum der Seitenwechsel Sinn gmacht hat! Mitleid mit Klostermann? Oder was?

    Tja mein Bester, man sollte sich auch mal mit dem Gegner beschäftigen und nicht gleich rumtröten. Bei Leipzig spielte da ein gewisser Nordi Mukiele , eines der Top französischen Talente und zur Zeit in Top Form. Und ja , der spielte im Verbund mit Klostermann auf rechts. Nun überlege mal, ob das die Trainer Entscheidung eventuell beeinflusst hatte. Ach nee, die Trainer haben ja keinen Plan , ich vergaß.