Posts by Hypokeimenon

    Spannend wird die Frage, wer die Nachfolge regeln soll.

    Als m.E. wahrscheinlichstes Szenario gilt, dass man spätestens ETG zur Winterpause mit Ablöse verpflichten will und bsi dahin Flick werkeln lässt.
    Alternativ eine Lösung bis Saisonende und dann ETH.

    Allegri wäre für mich auf Grund der SPrachbarriere semi gut.
    Mourinho fände ich persönlich sehr spannend, aber da gibt es allein hier ja schon genug Vorbehalte.

    Bitte keinen vB oder sonstigen Stallgeruch.

    CA war nach 3 CL Titeln sichtlich satt. Der alte Sack wollte nur noch gemütlich Trainer sein ohne jeglichen Enthusiasmus. Allegri möchte gern den CL Titel gewinnen und lässt , im gegensatz zu CA , auch modernen Fussball spielen.

    dummes Zeug, das zeigt seine Arbeit in Neapel, wo er mit Herzblut trainiert.
    CA ist auf die Füße gefallen, dass man noch nicht bereit war, den Umbruch einzuleiten.

    bei Frankfurt hat es gereicht, die Defensive hinzubekommen. Hier wird halt auch noch attraktiver Fußball erwartet, völlig zurecht bei dem Material an Spielern. Und da fehlt es halt, das ganze System zu stärken und zu entwickeln, das schafft er nicht.

    Das stimmt. Über einen solchen Zeitraum lässt sich das auch nicht mit Glück oder Pech erklären. Es waren zwar ein paar dabei, für die keiner was konnte (Augsburg), aber es gab auch x Chancen, die hätten Tore werden können.

    Weil wir das auch taktisch einfach nicht gut machen.

    Ich frage mich allerdings schon, was da genau bei Kovac das Problem ist. Bei Frankfurt hat er das Defensive ja hinbekommen.

    wie letztes Jahr. Soll das ein zweites Jahr überspielt werden?

    Ist dir nicht entgangen, dass sich der Fußball unter NK seit Amtsantritt null weiterentwickelt hat. Sorry, aber das ist mehr als "nur die Spieler".

    Die Leichtsinnigkeit, fehlende Konzentration, Ueberheblichkeit vieler der Spieler muss man unbedingt ansprechen.

    UH und KHR muessen deutliche Worten finden und den Weg in die Kabine machen.

    Abgesehen von den Fehlern von NK war es haarsträubend, wie einige der Jungens das Spiel angegangen haben.

    Wer jetzt alles den Trainer reduziert, hat das Spiel nicht gesehen.

    Wenn du in einer PK hörst als Angestellter, dass du im Betrieb nur 50% leisten kannst aus den und den Gründen und ein anderer Betrieb 100% leisten kann, obwohl du subjektiv das Gefühl hast, dass ihr beide gleich viel leistet, aber dein Chef das so darstellt, wie fühlst du dich dann?

    Ein absolutes Armutszeugnis und Sinnbild der letzten Wochen.

    Die Krönung war die PK, in der er die Einstellung angeprangert hat, dabei aber völlig außer Acht gelassen hat, dass das seit Wochen so geht, er aber jedes Spiel anders bewertet. Und dass er bis JETZT noch kein einziges Mal sich selbst in die Pflicht genommen hat. Kein einziges Mal.
    Jeder (große) Trainer nimmt auch iwan die Schuld auf sich und sagt "das geht heute auf meine Kappe". aber hier wird nicht einmal registriert, dass wir schlechter dastehen als unter CA und so schlecht sind wie unter JK. Niemand spricht diesen Misstand an, und Leute von der Journaillie wie heute bei Sport1 bekommen auf kritische Nachfragen ein "Einstellungsproblem" serviert.

    Und ganz ehrlich. Das Argument "wer sich über eine Niederlage freut, ist kein Fan" ist absolut dumm

    ich hätte mich heute gefreut, wenn wir rausfliegen. Nach so vielen Meisterschaften, so vielen Pokalsiegen, kann ich darauf verzichten mich von Runde zu Runde zu quälen, wenn ich weiß, dass in der CL vllt wieder früh Schluss ist und die Meisterrunden eine einzige Quälerei ist. Dann lieber iwo mal ausscheiden in einem Wettbewerb, oder in der Buli verlieren, wenn dadurch der Umschwung leichter gestaltet wird.

    aber dieses "hauptsache Gewinnen" egal zu welchem langfristigen Preis ist naives Fangequatsche.

    Ich muss dir da mal widersprechen aus meiner Sicht.
    Klar, du kannst sagen, dass der Trainer rhetorisch nicht auf den Mund gefallen ist und er bemüht sachlich ist.
    Dennoch finde ich die PKs in dieser Saison schwer erträglich.

    1. Im Endeffekt relativiert die komplette Liverpool-Frage damit, dass er auf deren frühen Rückstand aufmerksam macht. Anders als Liverpool führen sie souverän die Tabelle an, sind aktueller CL-Sieger und performen seit mindestens 2 Jahren auf einem abartig hohen Niveau.
    2. Der Spielervergleich. Schaut man sich unsere und deren Spieler an, sind wir Anlagentechnisch nicht so weit auseinander, was das reine Potential unseres Kaders betrifft. Und selbst, wenn er sagt, man habe andere Spielertypen und kann deshalb nicht wie Liverpool spielen, dann bleibt doch die Frage, warum tun wir das nicht überzeugend. Kovac ist ja nicht seit gestern heir, sondern bald 1 1/2 Jahre und es hat eine stetige Rückentwicklung stattgefunden, vor allem in der Konstanz und Spielanlage.
    Daher finde ich es
    3. Vermessen, so viel Zeit einzufordern. Klopp hat viel früher Liverpool seinen individuellen Stempel aufdrücken können.
    4. Hat Klopp die Größe Dinge auf seine Kappe zu nehmen. Kovac schiebt es wieder alles auf die Spieler mit seinem beleidigenden Tempo-Vergleich. Er könnte ja auch sagen: Mein System ist ein anderer Ansatz, wir als Team haben insgesamt Probleme noch das umzusetzen (und nicht immer die Spieler die Spieler)
    5. Die Countinho Sache ist eine Frechheit. Er hätte nach der LSP Pause gegen Augsburg problemlos rotieren können. Hat er aber nicht, er hat einen müden Countinho einem Müller vorgezogen, um Stärle zu demonstrieren. Dann lass ich Cou doch mal 1 Spiel draußen, sich erholen. Dabei war ihm doch klar, dass Cou Reisestress und Spielzeit hat. Was will er da vom Brasilianischen Verband
    6. 4 Jahre Zeit (Klopp Vergleich) bekommt er nicht und damit muss er leben.

    und 7.
    Mir ist schleierhaft, dass er ständig das Zeitargument bringt und den guten Tabellenplatz. Er hat bis jetzt nicht einmal hinterfragt, dass er den schlechtesten Punkteschnitt einfährt seinem einem Jahrzehnt - es scheint ihn aber auch keienr darauf anzusprechen.

    Meines Erachtens hat er diese Zeit momentan gar nicht verdient. Weder nach Außen hin in der Kommunikation, noch spielerisch auf dem Platz.
    Und ein Double mit frühen CL Aus überlebt er nicht noch mal

    Seine Aussagen zu Martinez sind nicht nur unsinnig, sondern auch faktisch nicht zu halten, wenn man sieht wie die Spiele mit Martinez zu Weihnachten waren, wenn er denn überhaupt gespielt hat...

    wenn ich mir aber Tottenham heuer anschaue, dann wird selbst unsere 2. HZ total überbewertet, sicher jeder Schuss ein Treffer, allerdings waren das einzelleistungen und nicht mehr... Und du siehst heuer allein, gibt es Gegenwehr vom Gegner sieht es mehr als dünn aus, wir haben überwiegend internationale topspieler , führungsspieler , die schon oft gezeigt haben, was sie können, aber was diese Spieler jetzt zeigen ist traurig...und kovac seine selbstherrliche, arrogante Ist einfach zum k.otzen... Hast du es einmal erlebt, dass er einen Fehler eingestanden hat

    Ich bin beim Thema Kovac nicht so weit weg, wie es aussieht.



    Mein Grundargument war nur. Gib ihm seinen Kader im zweiten Jahr und schau, was in der CL passiert und dann bewerte, was passiert.



    Stand jetzt wird es sogar schlimmer als letztes Jahr und ich sehe uns bei einem starken Gegner im AF wieder fliegen.

    Stand jetzt bin ich absolut für eine Ablösung.

    Dafür spricht, dass der Saisonbeginn genauso schlecht, wenn nicht sogar schlechter zu bewerten ist als letztes Jahr, weil anscheinend die Zeit nicht genutzt wurde, ein System zu perfektionieren.

    Und seine Ausreden kann ich auch nicht mehr hören. Entweder begreifen es die Spieler wieder nicht etc....dann die Müller Aussage.



    Ich bin auch verwundert, dass man nach einer LSP nicht frische Kräfte bringt, allein um den Kader bei Laune zu halten, bzw warum man dann nicht reagiert, wenns z.B. bei Coman und Coutinho nicht so gut läuft mit Müller und Perisic.



    Ich seh auch das Problem, dass Spieler wie Davies und Cuisance nun gar nicht mehr zum Zuge kommen, weil Kovac wieder total nur noch auf die Ergebnisse schaut und gar keine Experimente mehr machen will



    Also in der Summe, lieber heute als morgen weg, vor allem weil die Tendenz wieder genau in die Richtung geht wie letztes Jahr.



    Er hat halt das Glück eines Protege und dass manche Spiele wie gegen Leipzig, Dortmund Rückrunde, Tottenham so haushoch gewonnen werden, die ihm immer wieder Luft verschaffen.

    Sagt der , der bis heute nicht die Größe hat sich zu entschuldigen für dumme , polemische Unterstellungen , die nachweislich falsch waren

    falls du auf deinen Tottenham Kommentar anspielst.
    Ich ziehe den Terminus "Hass verbreiten" im Zusammenhang mit diesem Spiel zurück, auch wenn mir da trotzdem nicht gefallen hast, dass das erste, was nach einem 7:2 kam "ist die erste Halbzeit deswegen vergessen" - wo ich eben denke. Ja, kritisier die erste Halbzeit, aber sprich fairerweise auch über die Zweite.
    Aber, und das zieht sich wohl durch alle Threads hier, ich bin immer noch nicht persönlich damit einverstanden, wie hier gebetsmühlenartig durch alle Threads von immer denselben Usern geschimpft wird. Oftmals mit Argumenten, was ich ja gut finde, aber eben oft genug auf der persönlichen Ebene oder mit kurzen Einzeilern. Und dann muss man sich eben auf andere Meinungen einstellen.

    NK wäre ein guter Trainer würde man auch hinter ihm stehen.
    Ihm fehlt von Anfang an der Rückhalt. Wie soll er das mia san mia verkörpern wenn er nie solch ein Standing bekommen hat?

    Ihn dafür verantwortlich zu machen, dass er für die Gegentore was kann, ist falsch.

    Wenn man sich das 2:2 anschaut stimmt die Rückwärtsbewegung der gesamten Mannschaft nicht was auch schon häufig vorgekommen ist vor der Zeit NK.

    Jeder der aktiv Fußball spielt weiß ganz genau, dass das Verteidigen eine individuelle Aufgabe eines Spielers ist.

    Da kann man trainieren wie man lustig ist. Am Ende kommt es auf den Spieler an und nicht auf den Trainer.

    Ich bin ja normalerweise auch gegen polemisches Gehate oder dass man die User gleich persönlich angreift, aber inhaltlich stimmt es m.E. nicht, was du da schreibst. Jeder der aktiv Fußball spielt oder gespielt hat, weiß, dass es Trainingsformen gibt, die z.B. genaues Positionstraining einstudieren, gerade im Defensivverbund.
    das bedeutet, dass es eben nicht nr eine mentale Sache ist, geh ich den Weg nach hinten oder nicht, sondern WIE gehe ich ihn, wo positioniere ich mich und das ist ganz klar Trainersache. Also entweder klappt die Kommunikation Trainer Spieler nicht, aus welchen Gründen auch immer oder die Anweisungen sind schlecht oder beides.
    Alles hat aber zu Folge, dass man das Problem mittlerweile über ein Jahr hat und sich bsiher nicht viel verändert hat und dann kann man schon zu dem Schluss kommen, dass es einfach nicht passt.



    Dennoch mal wieder höchst peinlich, wie viele User hier gleich persönlich beleidigend werden.

    Was ein Typ...
    Das ist genau der Grund, wieso sich in der heutigen Zeit keiner mehr traut einen Witz zu machen oder seine ehrliche Meinung öffentlich zu äußern.


    Immer fühlt sich irgendjemand auf den Schlips getreten und meckert.


    Grausam!

    Du musst einfach mal die Perspektive desjenigen einnehmen über den man den "Witz" macht.
    Also wie fühlt sich wohl eine 20-jährige, wenn ein doppelt so alter Mann sie Mäuschen nennt und sie klarmachen will?

    Wie fühlt sich der Farbige über den Bananenwitze gemacht werden etc.


    Es ist immer leicht aus einer privilegierten Position heraus so etwas abzutun, weil die meisten einfach nie Opfer von Diskriminierung etc. geworden sind.


    Aber anscheinend rennen hier ja einige Incel-Männer herum...

    Das Gute ist, eure diskriminierenden, sexistischen Steinzeitweltbilder sind immer weniger gefragt. Im öffentlichen Diskurs traut sich von euch doch eh keiner so etwas zu äußern, aber in der Internetbubble oder am dörfischen Stammtisch ist es natürlich wesentlich einfacher.

    Meine Güte ... wenn du hier mitlesen würdest , dann würdest du wissen dass er öfter solche Späße macht und niemand sich dran stört .., weil es auch nicht schlimm ist .., deine Moralpredigt steck dir sonst wo hin.., aber klar außer hetze kommt nichts von dir , wir warten immer noch auf deine Entschuldigung...

    Ja großartig, weil solche Witze immer gemacht werden, sind sie natürlich in Ordnung.

    Weil das eine 20 jährige bestimmt auch richtig lustig findet, aber ja in einem anonymen Forum kann man sowas ja machen.

    Oder man hat einfach nichts substanzielles zu sagen in deinen Fall und möchte sich mal wieder missmutig äußern 💁‍♀️


    Wenn jemand eine 20 jährige als Mäuschen bezeichnet, die doch was für ihn wäre, obwohl sie sein Kind sein könnte laut eigenen Aussagen, dann muss man das auch nicht verstehen.

    Das ist weder lustig noch sonst irgendwas.


    Das solltest du auch begreifen.

    In jedem Thread dein Geheule. Geh doch in den Keller zum Lachen und lass den blofeld in Ruhe.

    tut mir Leid, dass du so ein Bauer bist. Hat ja richtig was mit Lachen zu tun, wenn man sexistische Sprüche schiebt. Richtig witzig. Fandest wahrscheinlich auch den Spruch des Tennistrainers gegen Julia Görges lustig.

    gefällt mir das Mäuschen. Könnte zwar altersmäßig ihr Papa sein, aber ich denke da ginge was.....

    Wunderbar, dass hier Sexismus und dergleichen so toleriert wird.


    Denke auf so einen Pedo kann sie verzichten...