Posts by pro

    Tut ja auch keiner. Wurde alles schon hinlänglich und sehr sehr häufig argumentiert.

    Es wurde vor allem sehr, sehr häufig argumentiert, dass so manche User Doppelaccounts nutzen. Wurde, soweit ich richtig informiert bin, schonmal bei dem ein oder anderem Neuen entkräftet. Wer Beweise und keine Vermutungen hat, kann sich ja gerne bei den Mods oder Admins melden. Wenn die nicht vorhanden sind, dann braucht mir hier keiner was von "Fakten" zu erzählen, aber dann mit haltlosen Anschuldigungen um sich schmeissen.


    Es wurde auch argumentiert, dass eine "Huldigung" in der Signatur provoziert, weil viele ja gegen NK und UH sind. Ist natürlich auch völliger Blödsinn, wer sich durch so etwas provoziert fühlt. Wie gesagt: frische Luft.


    Es wurde auch erwähnt, dass so eine Signatur "Niko Kovac - einen besseren Trainer für den FC Bayern gibt es nicht <3

    Mia San Uli Hoeness! <3 <3 <3" nur von einem Troll stammen kann.


    Dann gings um nachvollziehbare Argumente. Da kam ja das Beispiel mit der Party zu Hause, was ich übrigens überhaupt nicht nachvollziehen kann. Das offizielle FC Bayern Forum ist keine Hausparty, welche von den langjährigen Usern und/oder den Betreibern geschmissen wird und wo sich die "neuen Gäste" besonders anders verhalten zu haben. Wer sich hier Sonderrechte wünscht, egal ob neu oder alt, ist hier Fehl am Platz. Gleiches Recht für alle. Mich interessiert doch nicht, ob jemand seit 2006 hier angemeldet ist oder seit 2018. Immer nur in eine Richtung zeigen "die doofen Neuen machen unsere hier herrschende Meinung kaputt und sind Fakes und Trolls und mimimi" ist mir bisschen zu billig.


    Nur um mal die letzten Beiträge aus dem NK-Thread aufzuzeigen:


    "Es muss nicht eine taktische Analyse zu seinem Spiel sein, es kann eine taktische Analyse zu einem beliebigen Spiel sein, aber auch da wirst du nichts finden, weil er diesbezüglich nichts drauf hat."


    "Die Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik. Ein Alarm ist längst raus."


    "Hast du dich angesprochen gefühlt fob ?"


    "(...)


    ...und nenn' mich bitte nicht „mein Freund“, denn das bin ich sicher nicht!"


    "Waaaaaaas? Du willst nicht sein Freund sein ? :P"


    "Ist nicht der FOB. Ist ein Kovac-Jünger aus dem TM Forum. Dort hat er den gleichen Mist abgezogen, aber ebenso wie hier Contra bekommen und kein Land mehr gesehen. Anscheinend probiert er es jetzt hier."


    "Einatmen.... Ausatmen..."


    "Wosah YouTube Video"


    "Komm eddiedean , mach mit...


    "Einatmen.... Ausatmen..."


    "Die Ahnungslosigkeit trieft aus jeder deiner Aussagen. Aber gut, werde den Mist einfach ignorieren."


    "Ich bin eher der Ohrläppchentyp, aber danke...*g*

    Sowas regt mich auch nicht mehr auf. Dafür ist es zu schlecht und zu offensichtlich. Lehne mich jetzt zurück und lese später mal nach, wie und wie lange das so weitergeht. :)"


    "Was du zuhause mit deiner Frau machst, geht uns nichts an ;)"


    "Ja genau, davedavis sollte von dir lernen :thumbsup:"


    "Spar dir den Unsinn. Wir sind hier nicht im TM-Kindergarten."


    "Ich verlasse mich auf deine investigative Leistung und gebe es zu. Ich habe mich getäuscht, indem ich hinter Matthes den Fob vermutet habe.


    Man sehe mir das nach, halte es mir aber bitte zu Gute, dass ich in dieser Hinsicht hier schon so manches erlebt habe."


    "Es wäre halt auch geradezu "genial" gewesen, wenn jemand, der aus Berlin kommt, seine Identität beim neuen Account verschleiern möchte, indem er "Berlin" als Herkunftsort angibt."


    Alle reden über Argumente und Fakten, aber davon seh ich wenig. Das waren übrigens die letzten zwei Seiten. Für mich gehört keiner dieser Kommentare in diesen Thread. Ab und zu etwas - ich nenns mal "lauter" - diskutieren, sich mal in die Haare bekommen - das gehört dazu. Aber wenn man sich genötigt fühlt, bei jedem Mist nochmal einen Einzeiler da zu lassen und nochmal irgendeinen Müll zu bringen und nochmal und nochmal...das ist doch ermüdend? Es reden so viele über die Ignore Funktion, aber gerade diejenigen, die sie benutzen sollten und wollten, machen das scheinbar nicht.


    Wenn ihr euch so schnell provoziert fühlt, seien es Signaturen, neue User oder Aussagen - kommt bei mir auch vor - dann versucht doch, diese zu ignorieren?

    Jetzt mal fernab von der unsäglichen Diskussion, ob der NK hierher passt oder nicht, ob der hier 2. oder 4. Wahl wäre: ich würde es unheimlich begrüßen, wenn der Trainer vermehrt auf die Jugend setzt.


    Klar ist das bei so einem großen Verein, der immer liefern muss, nicht immer ganz einfach, wie bei kleineren Vereinen. Aber es würde doch echt nicht schaden, wenn man mal den Lars Lukas Mai bspw. ins kalte Wasser schmeisst. Von mir aus 2. Halbzeit gegen Köln, Paderborn oder Augsburg. Hauptsache die sammeln mal paar Minuten.


    Auch Cuisance will seine Minuten und der Kader ist echt nicht groß. Eigentlich ideale Bedingungen, um mal die jüngere Generation Luft schnuppern zu lassen.


    Ich hoffe er bringt wieder eine moderate Rotation mit rein...


    edit: Und ganz wichtig: Davies! Perisic in allen Ehren, aber dann lieber Phonzie die Chance geben.

    Das ist ja köstlich! Wenn jemand öffentlich zur Schau stellt, dass er UH und NK mag, dann ist er ein Troll. Alles klar. Hauptsache gegen den Strom schwimmen.


    Nehmen wir mal an, diejenige Person will indirekt einen Seitenhieb gegen die hier „herrschende“ Meinung unterbringen: meinen Segen hast du! Von mir aus kannst du auch Edson Braafheid in deine Signatur packen. Das sag ich als Person, die NK nicht hier als Trainer haben möchte.


    So weit kommts noch, dass sowas direkt als Troll gilt. Das MUSS ja ein Doppel- oder Dreifachaccount sein. Weil die langjährige Erfahrung einem die Fähigkeit gegeben hat, IP-Adressen zu erschnüffeln.


    Ich würde es begrüßen, wenn man alle Mehrfachaccounts hier sperrt, aber solange das nicht durch o.g. Plugin/Programm nicht erfolgt, sind so haltlose Anschuldigungen Fehl am Platz.


    Zur Information: die Anmeldung/Registrierung im Forum war für ca. ein halbes Jahr für neue User deaktiviert. Das hat die aber - mich eingeschlossen - nicht davon abgehalten hier desöfteren mal reinzuschauen.

    Machst Du das im realen Leben auch so? Wenn Du irgendwo neu mit dabei bist, einfach mal allen die schon lange / länger dabei sind zu sagen was sie tun und lassen sollen?

    Ich nehm jedenfalls kein Blatt vor den Mund, weil sich irgendjemand etwas darauf einbildet, weil er x Tage länger hier war oder x Mal mehr Beiträge irgendwo hat. Und weder kann ich etwas verbieten noch habe ich etwas verboten.


    Ansonsten schließe ich mich andy100690153 an. Und wer der Meinung ist, dass das Leistungsprinzip überhaupt nicht mehr existiert, kann sich gerne per PN melden.

    Na dann erzähle mal ...:thumbsup:

    Bitte was?!




    Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen.:thumbsup:


    Hab ich doch bereits, lies mal genauer.Und falls du immer noch nicht schlau daraus wirst, dann ersparen wir den anderen diese Farce...denn wie man sieht, führt das zu nichts.

    Nun an einer vernünftigen Diskussion bist du nicht interessiert .. ok Danke


    Und für dich ich bewerte nicht 3 Spieltage sondern den Trainer der nun schon 14 Monate hier ist

    Ich glaub an dem Punkt wär ich auch ausgestiegen, jetzt sieht man ja, dass das überwiegend Unfug ist, was du hier behauptest ;)

    das Leistungsprinzip hat er ja außer Kraft gesetzt ... oder bist du anderer Meinung !

    Hast schon Recht, statt Neuer hätte ich lieber auf Ulreich gesetzt, statt Coman und Gnabry hätt ich gerne Perisic und Davies in der Startelf, Thiago müsste auch für Goretzka/Tolisso kuschen, für Kimmich kann Pavard doch aushelfen, damit Martinez den Platz von Süle bekommt und Boateng eben seinen verdienten Einsatz bekommt. Total katastrophal gerade, ich weiss.


    Wie bereits gesagt: ich würde auch gern Boateng sehen. Aber diese Schwarzmalerei am 3. Spieltag geht mir auf den Senkel. Das ist angestauter Frust, den man hier ablädt. So kann keine anständige Diskussion entstehen.


    Das Leistungsprinzip außer Kraft gesetzt...genau.

    oh du schreibst mir bitte nicht vor was ich darf und was nicht ! Und sorry wenn ich Blödsinn hinterfrage...Kovac hat nicht im Ansatz ein System.., warum wurden denn die Spieler durch Uli ruhig gestellt ??

    War kein Befehl, keine Sorge, niemand nimmt dir dein Recht weg.


    Nicht mal im Ansatz? Also würfelt er die Aufstellung? Gott sei Dank hat er kein 6-3-1 gewürfelt, dann wärs ja noch lahmarschiger als jetzt :rolleyes:

    Ich glaube das selbst für den Qutasch „bitte was „eigentlich schon zu viel ist !! Wenn man sich unsere Art zu spielen anschaut , dann siehst du dass die Aussage einfach nicht stimmt

    Wenn du schon selber glaubst, dass das zu viel ist, dann schreib doch nichts.


    Kannst ja gerne mitdiskutieren, aber dieses gekünstelte Entsetzen, weil Kovac ein "System" hat, auch wenns nicht gerade hierher passt, bringt halt gar nichts.

    Bitte was ??

    Du fällst aber auch öfter durch irgendwelche Einzeiler bzw. in deinem Fall wohl eher "Zwei-Wörter" auf, statt irgendwie auf den anderen einzugehen, oder? Fällt mir auf jeden Fall direkt auf, obwohl ich hier neu bin.


    Bin kein Kovac-Fan, da mach ich keinen Hehl draus, aber Martha kann ich da nur zustimmen. Alles was positiv ist, wird der Mannschaft gutgeschrieben, alles was negativ ist dem Kovac und alles was Kovac in positivem Licht scheinen lässt, wird irgendwie ins Negative umgemünzt. Ich trauere auch Pep und Jupp hinterher und hätte lieber einen anderen Trainer an der Seitenlinie, aber irgendwo muss man mal die Kirche im Dorf lassen.


    Der Typ will halt krampfhaft sein 4-3-3 durchsetzen. DAS ist sein System. Das ist seine Vorstellung. Ich finds unpassend und ineffizient, aber so ist das nunmal. Jetzt braucht ihm aber deswegen niemand irgendeinen ausgelutschten Mist, den man gefühlt zum tausendsten Mal gehört hat, von Kroaten-Connection bis völlige Unfähigkeit, Double geblendet blabla, ankreiden. Der Typ bietet schon genügend Angriffsfläche, da braucht man nicht noch irgendwelche erfundenen Märchen, nur weils einem selbst grad in den Kram passt. Es würde dem ein oder anderen gut tun, nicht ALLES, aber auch wirklich ALLES aufzuschnappen, nur um dem ans Bein zu pissen.


    Boateng hätte ich persönlich übrigens auch aufgestellt. Aber wer weiss, was da alles so passiert ist? Man mag es kaum glauben, eventuell gab es sogar Gründe dafür? Wie gesagt: bleibt der die komplette Saison unberücksichtigt, ist das ein anderes Thema. Wir haben allerdings lediglich 3 (!) Spieltage hinter uns. Drei. Die Saison ist noch lang.

    wie teuer wird er denn?

    Schätze ca. 100 Mio. +- 20 Mio., das wird dann der Völler schon zu gegebenem Zeitpunkt mitteilen.


    Und jetzt sagst du mir, wer behauptet hat, dass wir Havertz geschenkt bekommen?


    Meine Aussage bezieht sich lediglich darauf, dass man bei einem Spieler bei Coutinho, der zum Zeitpunkt einer möglichen Verpflichtung 28 Jahre alt wäre, ein höheres Risiko eingehen würde, als bei einem 21-jährigem Havertz.


    Würde Coutinho dann 1-2 Saisons spielen und mit 30 dann eben verkauft werden müssen, weil eben doch nicht so gut: denkst du wirklich wir bekommen da noch 50 Millionen?


    Bei Havertz sehe ICH das anders. Jung, hat Potenzial, ist bei allen top Vereinen anscheinend im Gespräch und dazu noch deutscher Nationalspieler. Ich glaube nicht, dass wir einen zweiten Sanches hier erleben und dass er dann innerhalb von paar Jahren 60% Wertverlust erleidet. Wenn man dann Abstriche mit ihm macht, falls er sich nicht hier durchsetzt, dann wären diese eben nicht so erheblich wie bei einem Coutinho. So seh ich das jedenfalls.


    Und das Risiko ist bei Coutinho nunmal da. Auch wenn jetzt alles gut aussieht und er glücklich scheint, so ist das bei einem

    südamerikanischen Spieler eben nicht immer langfristig der Fall.


    Ich wünsche es ihm und uns aber, dass er hier wieder zu seiner Topform findet und wir dann ein Luxusproblem haben.

    Versteh ich. Persönlich würde ich Havertz eher begrüßen.


    Die Ablöse für Coutinho ist viel zu hoch, das Risiko für einen möglichen Wiederverkauf ist hoch, das Alter, das Zurückfinden zu alter Stärke...bei Coutinho bin ich auf die Saison gespannt.


    Havertz ist da etwas risikoärmer, jünger, noch viel Potenzial vorhanden und und und. Er lässt ja bereits jetzt erahnen, was er drauf hat, der nächste Schritt muss jetzt kommen.

    Wie man sich als Anhänger des Ruhmreichen von 1900 Klopp als Trainer wünschen kann, wird mir nie in den Kopf gehen. Über seine Fähigkeiten als Trainer, brauchen wir nicht reden. Der hat sich in den Jahren bei Liverpool deutlich weiterentwickelt und ist nicht mehr dieser Rennball-Trainer, wie eins zu Zeiten bei Dortmund. Mittlerweile will er auch mit dem Ball spielen etc. Das ändert aber nichts daran, dass er einfach ein unsägliches A.rschloch ist, das so viel Grütze in unsere Richtung, sei es auf den gesamten Verein oder einzelne Personen, abgesondert hat, dass er auch noch in 1000 Jahren kein Thema sein darf. Mit seinem Image, das er sich über Jahre aufgebaut hat, passt er nicht hier her. Wir sind in der Wahrnehmung der deutschen Fußballlandschaft der reiche Schicki-Micki-Club, dem alles nur zugeflogen ist. Klopp steht doch für das genaue Gegenteil.


    Verstehe jeden, der Klopp hier nicht als Trainer sehen möchte, aufgrund seiner Vergangenheit und seinen Aussagen.


    Aber dafür, dass Klopp für das Gegenteil steht, würde er ja doch auch nicht zum FC Liverpool so richtig passen. Die haben mit Rekordinvestitionen für van Dijk und Becker auch nicht gerade als Underdog und arme Sau auf sich aufmerksam gemacht.


    Und so differenziert und vernünftig finde ich das ehrlich gesagt nicht, ihn einerseits als entwicklungsfähigen bzw. fähigen Trainer zu bezeichnen und ihn andererseits als unsägliches A-loch zu betiteln, das niemals hierher passen würde.


    Vielleicht liegts an mir, weil ich das ganze Geschäft etwas kühl auffasse. Das ist alles überwiegend nur Business. Will gar nicht wissen, was sich Hoeneß und Rummenigge untereinander an den Kopf geschmissen haben, Ribery und Robben, Lewa und XY...teils wurde es ja körperlich und trotzdem hat man sich hinterher versöhnt. Also ich sehe das halb so wild, das sind alles Profis.


    Und ob das so eine große Nummer ist, weil er damals gegen uns gestichelt hat? So what? Stand jetzt würde er uns helfen und wenn man da vorher reinen Tisch macht, ist Vergangenheit nunmal Vergangenheit, er hat ja keinen umgebracht.


    Spreche jetzt keinen persönlich an, aber dafür dass hier im Forum so einige den Verein das Schlimmste wünschen und Niederlagen herbeisehnen, damit der aktuelle Trainer verschwindet, gegen manche Spieler teilweise hier hetzen...da wär ich dann ganz vorsichtig hier die gekränkte Ehre mitspielen zu lassen, auch wenn man das nicht direkt miteinander vergleichen kann und es evtl. auch nicht die selben Personen sind.


    Diese Fans find ich nämlich tausend Mal schlimmer, als Klopp, der damals als unser größter Rivale sein Maul aufgemacht hat und paar Giftpfeile rübergeschickt hat. Machen wir nämlich auch.

    Du schreibst eigentlich nur was Negatives zu Mourinho und würdest ihn hier aber begrüßen wollen. Warum wäre er also nicht verkehrt?

    Quote from pro

    Finde beide wären eine Steigerung zur aktuellen Situation.


    Deshalb. Nur um das klarzustellen: ich sehe in ihm nicht eine 1A-Lösung. Aber eine Verbesserung. Viel mehr gibt der Trainermarkt momentan nicht her.


    Aber Mourinho ist etwas mehr als "parking the bus". Ist zwar schon etwas her, aber zu Real Madrid Zeiten hat er auch ein 4-2-3-1 gespielt und das mit Sicherheit nicht schlecht (Defensivfußball sieht anders aus):


    In der Spielzeit 2011/12 führte Mourinho Real Madrid daraufhin nach drei Jahren erstmals wieder zur spanischen Meisterschaft und brach im Saisonverlauf zahlreiche Liga- und Vereinsrekorde sowie persönliche Bestmarken. Seine Mannschaft schoss mehr Tore und sammelte mehr Punkte innerhalb einer Spielzeit als jeder andere Verein in der Geschichte der Primera División. Ferner feierte Mourinho schneller als jeder andere Trainer zuvor nach 62 Spielen in der spanischen Liga seinen 50. Sieg.


    Es liegt gewissermaßen auch an ihm selbst, wie sehr er sich anpasst an die vorhandenen Spieler. Aber Mourinho hat sich auch über die Jahre, von Porto bis Inter, Real, Chelsea und Man Utd nicht immer fest an ein System geklammert. Klar hat er gerade bei seiner letzten Station nicht geglänzt. Aber so einfältig und schlecht wie er gesehen wird, sehe ich ihn nicht. Sein System hat er über die Jahre an die Mannschaften (teilweise) angepasst.


    Hier ganz interessant zu lesen: https://www.soccertutor.com/ne…e-Weak-or-Strong-Side.pdf