Posts by Martha

    Man ist vorbereitet und am Ende fühlt es sich doch schrecklich an und man ist traurig und schockiert.


    Einer der Helden meiner Kindheit und Jugend, der wie kaum ein anderer für den Verein stand.


    Danke für alles.


    Der Deutschlehrer des Vereins - für die, die es noch nicht gesehen haben, die es aber eventuell interessiert.


    Man erfährt ein bisschen was darüber, wie der Verein denkt. Mehr noch über die Arbeit des Lehrers und manches über den ein oder anderen Spieler/


    das Team. Kurzweilig.

    Für die Spieler finde ich es sehr bitter und ganz ehrlich, ich hätte mir auch ein anderes Ergebnis gewünscht (dies aber nur am Rande).


    Für Müller ist es besonders bitter. Auf den wird sich sehr viel in der Berichterstattung fokussieren. Schade und nicht fair - wie ich finde.


    Vergeigt hat es tatsächlich Löw und die, die ihn immer weiter haben machen lassen. Kein Abschied mit Schmerzen von diesem Trainer.

    Habe den Podcast gehört und finde ihn großartig, weil Gerland irgendwie großartig ist.


    Man erfährt viel über ihn als Mensch und seine Sicht auf den Fußball allgemein und den FC Bayern im speziellen.


    Allerdings wird es nie indiskret oder illoyal.


    Er bleibt dankbar und Fan. Zwischen den Zeilen kann man gelegentlich ahnen, dass nicht immer alles Gold war was glänzt und was zuletzt vermutlich schief


    gelaufen ist, aber er versucht eindeutig da nicht den Schwerpunkt zu setzen - eher im Gegenteil. Da ist viel Wertschätzung und Dankbarkeit gegenüber dem


    Verein, aber deutlich auch die Wertschätzung von Weggefährten ihm gegenüber..


    Die Antwort zur Co-Trainer-Frage beim DFB wurde ein bisschen rausgekitzelt und von ihm damit begründet, dass er immer mit den Besten arbeiten will.


    Aber er sagte auch, dass es noch keine Gespräche gab.


    Werde mir sicher auch Teil 2 anhören, wenn er veröffentlicht wird.

    Musste eben lesen (Spox), dass Hummels, den ich sicherlich nicht so kritisch sehe, wie mancher hier, an der Patellasehne


    verletzt ist.


    Finde es persönlich jetzt noch irritierender als ohnehin schon, dass Boateng nicht zumindest auch nominiert wurde.


    Das kann dann echt keine rein sportlichen Gründe mehr haben. Ohne Worte!

    Um ehrlich zu sein, war ich heute ein bisschen schockiert von der Nachricht, dass er früher geht und ich weiß noch nicht genau, wie ich das finde.


    Grundsätzlich finde ich gut, wenn Führungspersönlichkeiten wissen, wann der Zeitpunkt gekommen ist, loszulassen. Ich habe nur noch nicht für mich


    entschieden, wenn ich das so sagen darf, ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist, dass KHR loslässt. Aber gut....wir wollen mal hoffen, dass Kahn und HS


    es richten.


    Ich habe Rummenigge nie unkritisch gesehen und ich werde jetzt auch nicht damit beginnen. Dies ändert aber nichts an seinen


    Verdiensten und dem Respekt und Dank, der ihm dafür gebührt. Eine unglaubliche Lebensleistung. Große Fußstapfen, die Kahn da ausfüllen muss.


    Beiden auf ihren jeweiligen zukünftigen Wegen viel Glück und Erfolg.

    Ich wusste, dass ich es schlimm finden würde, dass/wenn er geht, aber ich habe nicht geahnt, wie dauerhaft schlimm ich es finde.


    So schade und so unnötig zum aktuellen Zeitpunkt. Ich kann es weiter nicht fassen.

    Unpopuläre Meinung:


    Der Spieler nimmt seine Rechte wahr und wie es ausschaut als Reaktion auf das Gehaltsgefüge innerhalb der Mannschaft und als


    Reaktion wie man die Vertragsverhandlungen (erstes Angebot) von Seiten des Vereins geführt hat.


    Klar kann man sagen, dass der Spieler dankbar sein muss, da in "schlechten" Zeiten immer vom Verein unterstützt, aber umgekehrt wird auch


    ein Schuh draus, da (meistens) Leistung gebracht in "guten" Zeiten. Hier hat jeder (Verein/Spieler) immer seine Wahrheit.


    Und nochmal zu den Vertragsverhandlungen (wir sind alle nicht dabei, daher Spekulation!!!). Wenn für mich England zur Option wird, dann geht


    es eventuell auch um Geld (bzw. ganz sicher), aber es geht tatsächlich auch um eine neue Herausforderung und dies gepaart mit dem Gefühl (siehe


    erstes finanzielles Angebot), dass ich für den Verein nicht so wichtig bin, wie ich mir das wünsche. Angebote von zu weit unten zu starten kann mindestens


    genauso falsch sein, wie sie von zu weit oben zu beginnen und ehrlich gesagt, wenn da so weitergeht, erkenne ich da bald auch ein Muster und


    würde da zumindest nicht einseitig den Spieler in die Verantwortung nehmen. Ganz unabhängig davon, dass der Verein natürlich immer die


    Wirtschaftlichkeit im Blick haben muss.

    Neben allen Erfolgen hatte ich immer das Gefühl, dass er der Mannschaft die Leichtigkeit und Spielfreude wiedergegeben hat.


    Auch der Teamgeist war - mMn - erkennbar wie selten. #Brüder


    Danke und alles Gute und viel Erfolg.

    Ich bin echt froh, dass es kein Elfer war. War immer sehr zwiegespalten in der Frage, ob ich möchte, dass der Rekord fällt, da ich Müller noch habe spielen


    sehen. Aber wenn man sieht, wie sehr auch die Mannschaft für ihn den Rekord wollte, einfach unfassbar.


    Insofern: Mehr als verdient, unglaubliche Leistung von ihm und darum: Glückwunsch. Einfach nur großartig!

    Sollten die Zahlen stimmen, wäre ich an Comans Stelle auch eher weniger begeistert.


    Er ist seit Jahren im Verein. Hat gewisse Verdienste (winke mal zur CL) und soll weniger bekommen als Sane. Es geht dabei nie darum, ob wir mit weniger gut


    auskommen würden oder um die Frage, ob es für den Spieler tatsächlich auf ein oder zwei Millionen ankommt. Es geht hier mMn tatsächlich um


    Wertschätzung und darum, welche Bedeutung ein Spieler innerhalb der Teamhierarchie hat - in den Augen der Vereinsführung und da ist eben das


    finanzielle Angebot, welches man ihm macht, der einzige Maßstab, der kein Spielraum für Interpretationen lässt.


    Ein erstes Angebot von Seiten des Vereins sollte immer noch Spielraum nach oben lassen - keine Frage -, aber es sollte auch nicht (ich formuliere mal


    bewusst überspitzt), vom Spieler als Demütigung empfunden werden. Schmaler Grat.