Posts by Martha

    .....hier eine kleine Einschränkung - nicht was die Glückwünsche angeht, die kommen von Herzen und hat er sich mehr als verdient - aber wären alle so bescheiden und geerdet wie er, stünde der Verein nicht dort wo er steht.

    Die Karte war Mist und sicher hätte man es ohne die einfacher haben können, aber sie als Grund für das "Schlachtfest" zu sehen, halte ich für zu einfach und sehr ungerecht Boa gegenüber.

    ...tja, sag das mit dem Wahnsinn mal Hannover 96 - die praktizieren das seit Jahren.


    Grundsätzlich bin ich keine Freundin von "Raus" - Rufen - wen immer es trifft - und ich glaube auch, dass man sich es hier mit Kovac Raus ein bisschen zu einfach macht, weil ich persönlich denke, dass diese Misserfolge viele Ursachen haben.


    Kovac ist da mMn nur ein Aspekt.


    Aber ich denke auch, dass die Mannschaft einen neuen Input braucht und den bekommt man nur über einen Trainerwechsel.


    Wie schwierig aber eine Trainerfindung ist und wie überzeugend der neue Trainer von Vereinsseite der Mannschaft und Öffentlichkeit präsentiert werden kann, sieht man aber doch auch an den Diskussionen hier im Forum von "Jeder ist besser " bis "bitte dieser und jener dann doch nicht".


    Insofern bin ich ganz froh, dass sich der Verein um ein Rest von Ruhe und Kontinuität bemüht und hoffentlich(!) gut überlegt, wann wie gehandelt werden muss.

    Mir fallen bei Kovac auch keine Begriffe wie "Dominanz" , "Weltläufigkeit", "internationaler Glamour" usw. ein und insofern passt er sicher nicht zum Verein.


    Jedenfalls nicht, wie er sich heute präsentieren will und versteht.


    Aber ob er mit seiner Außendarstellung, die ich auch suboptimal finde, den Verein auf ein bestimmtes Niveau runter zieht, oder ob das ganz andere - und ich meine nicht allein UH und seine Verfehlungen und seine verbalen Fehltritte - auch immer wieder tun, werfe ich dann doch mal als Frage in den Raum. Da ist oft die Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit erkennbar - nicht nur fußballerisch.

    Ich habe meinen vorherigen Beitrag korrigiert, weil er missverständlich zu meinem Ursprungsbeitrag war, der allerdings auch präziser hätte formuliert sein können - sehe ich ein.

    kellerwaldbulle - nein, das wollte er nicht sagen.


    Ich habe allerdings auch nicht die Einstellung aller hinterfragt, sondern mich auf die Äußerungen von Neuer nach dem CL-Spiel bezogen und


    hinterfragt, ob die Einstellung, Motivation einzelner Spieler stimmt.


    Und klar: wenn eine ganze Abteilung versagt, dann fliegt der Chef. Wurde aber auch schon mehrfach von mir so gesagt.


    Aber aktuell versagen nicht alle. Ob das, was man sieht, aber den Ansprüchen/Wünschen des Vereins und/oder der Fans genügt, ist dann eine andere


    Sache.


    Aber hier dreht es sich ...wie seit Monaten..bis zum nächsten Trainer.

    ... der Satz zu Jerome ging aber weiter...."wenn er das gut macht, wird er vielleicht wieder eine Alternative für ganz andere Aufgaben"...war da evtl die Nationalmannschaft gemeint?!

    Ich meine mal gelesen zu haben, dass er jemanden hat, der ihn bzgl des Umgangs mit den Medien berät.


    Ich würde mal sagen, der macht nicht den besten Job, wenn das so ist.


    Allerdings ist das kein Kovac Einzelschicksal.


    Wenn ich mir die PK's mit Favre anschaue ist da auch viel Elend und Zorc daneben wirkt immer ein bisschen wie die Aufsicht.

    torsten66 : ja, ich habe den Artikel gelesen und viele andere auch, falls es dich beruhigt.


    Und ich sehe vieles ähnlich wie die Kovac-Kritiker. Aber ich sehe in ihm nicht den, der alleine verantwortlich ist, sondern den, der am Ende - ich wiederhole mich - den Preis zahlen wird und erst nach Kovac (mit einem neuen Trainer) werden wir abschließend die Schuldfrage ( Trainer, Mannschaft, Kader-Zusammenstellung etc) klären können.


    Bis dahin wünsche ich mir einfach einen etwas sachlicheren Umgang mit ihm und auch untereinander - mehr nicht. Das ist doch kein Glaubenskrieg.

    Wenn du mir sagen würdest, welchen Account du meinst?!


    Ich habe nur diesen einen. Glaub es oder lass es.


    Auffällig ist aber:


    Immer wenn hier jemand eine etwas andere Meinung einnimmt, dann ist er selbstverständlich ein Doppelaccount oder eben Trollerei.


    Taucht aber jemand neu auf, der die überwiegende Forenmeinung einnimmt, stellt sich die Frage natürlich nicht.


    Wie armselig auf diesem Niveau zu diskutieren - gerade, wenn man doch überzeugt ist, dass man die Wahrheit auf seiner Seite hat.

    ..."deinesgleichen " - lol.


    Und die Langeweile, um hier 24/7 on zu sein und mich mit jenen zu treffen, die mir täglich bestätigen wie Sch**** doch alles ist und wie richtig ich mit dieser Einschätzung doch liege, muss ich erst haben.


    Und: Entschuldigung, dass ich die Insel gestört habe - ich schwimme dann mal weiter. Kann aber nicht versprechen, dass ich nicht doch noch mal vorbei schaue.


    LG

    P.S. und dann bin ich erstmal raus ..


    .

    Wenn es der Kader ist und/oder einzelne Spieler (auch) nicht sind, dann sollte man sich "Holzfuß"-Bemerkungen zu Müller verkneifen.


    Zumal er mMn immer noch ein wesentlicher Teil der Mannschaft ist und große Verdienste und Erfolge hat.


    Alles andere ist in meinen Augen Doppelmoral.

    Kein Mensch (ich jedenfalls nicht) sagt, dass der Kader schuld ist, aber ihn aus der Verantwortung zu nehmen halte ich für falsch und über das Argument zu gehen "der ist 800 Mio wert" auch.


    Im Übrigen denke ich, dass das ein Diskussionsforum ist und da muss man Meinungen, die von der vermeintlichen Mehrheitsmeinung abweichen u/o nicht der eigenen Meinung entsprechen mMn aushalten - auch wenn sie einem absurd erscheinen - und sich nicht auf das Argument "Trollerei" zurück ziehen.

    Das ist doch absolut unstrittig, dass Paderborn und Co so gar nicht gehen.


    Leider sehe ich es wie Manu (und ich denke, dass er mehr die Mannschaft als den Trainer meinte), dass es - ich sags mit meinen Worten - an der Einstellung, Konzentration, Mentalität mangelt.


    Da ist sehr viel "wird schon irgendwie gehen" und/oder "Robert/Serge werden es richten" in den Köpfen - mein Eindruck.


    Und nein, ich nehme nicht den Trainer aus der Verantwortung, aber ich sehe sie eben nicht allein bei ihm und am Ende wird er den Preis zahlen und auch gut damit und davon leben können, denn bei Bayern verdient man nicht schlecht und er ist sicher auch für weitere Trainerstationen eine - mehr als - gute Referenz.


    Insofern würde sich bei einer Entlassung mein Mitleid mit ihm in Grenzen halten.


    Aber genau deshalb finde ich dieses "kämpft Woche für Woche um seinen Job und spielt deshalb immer mit voller Kapelle " widersinnig.


    Der hat auch ohne diesen Job ausgesorgt und spielt mit voller Kapelle, weil er lernen (!) mußte, dass KHR ein ich zitiere "erbitterter Gegner" der Rotation ist und weil ganz sicher die Art von Rotation, die er anfänglich betrieben hat, kontraproduktiv war. Was jetzt an Rotation stattfindet ist aus der Not (Verletzungen) geboren.


    .

    Ich füge als "großen" Trainer LvG zu, weil er mMn die anderen erst möglich gemacht hat bzw. ihnen den Weg geebnet hat


    Und alle 3 hatten das Glück, dass sie Spieler vorfanden, die einzigartig waren.


    Diese Einzigartigkeit sehe ich bei diesem Kader noch(!) nicht, wenn auch sehr viel Potenzial in ihm steckt.


    Ich habe mal in einem Podcast gehört, dass UH in der Mix mal gesagt hat, dass der Umbruch dieses Jahr noch deutlich sichtbarer/schwerer wird. Leider weiß ich nicht genau wo und kann es nicht belegen.


    Aber eventuell ist das wirklich so und unsere Erwartungshaltung ist einfach auch überzogen, weil an der Vergangenheit orientiert.


    Ich halte es auch kaum aus gegen Paderborn usw zittern zu müssen, aber eventuell ist dies einfach die Realität, die dieser Kader aktuell hergibt und eine noch so teure Defensive ist nichts wert, wenn sie nicht eingespielt, weil in Teilen häufig verletzt ist. Und ich persönlich habe den Verkauf von Hummels für falsch gehalten und fühle mich durch die Ergebnisse in dieser Sichtweise bestätigt.


    Was ich bei Kovac nicht glücklich finde, ist seine Außendarstellung. Wenn er vom Wetter spricht, denke ich immer "Junge, bist du in Wechseljahren".


    Da geht dann unter, was er noch zum Spiel (auch richtiges) gesagt hat.


    Unglücklich ist sicher auch (oder wirkt so) wie er mit Müller und Javi umgeht.


    Aber ich habe es schon mal gesagt: diese Untergangsstimmung, die mMn hier herrscht, ist noch nicht gerechtfertigt.


    Und wenn ich einerseits lese, dass JEDER besser als Kovac ist und dann (fast) jeder Vorschlag aus diversen Gründen als untauglich bezeichnet wird, dann frage ich mich, wer eigentlich JEDER ist.


    Und dies noch: Man wird sich - vor die Alternative gestellt - Müller oder Kovac hoffentlich für Müller entscheiden und ich denke, wenn man die Körpersprache der Bosse nach dem CL-Spiel deutet, dann ist, wenn es Samstag nicht funktioniert, schon Sonntag Schicht im Schacht. Spätestens aber zur Länderspielpause.


    Sollte ein neuer Trainer dann wirklich deutlich mehr aus dem Kader unter den Bedingungen (Verletzungen) rausholen und perspektivisch bessere/wertvollere Arbeit leisten als N.K., dann kann das doch nur gut sein. Ich würde dies hoffen, bin mir aber nicht sicher.

    Nochmal zu meinem "Tabellenplatz ist noch(!) okay".


    Ja, wir sind der FC Bayern und ja, unser Anspruch ist immer die Tabellenführung und die Meisterschaft.


    Aber: es ist der 8. Spieltag. Begeistert bin ich auch nicht, aber eine Krise sehe ich (noch) nicht.


    Und ich sehe Trainer und Mannschaft gemeinsam in der Verantwortung.


    Mir ist es grundsätzlich einfach ein bisschen zu billig, wenn Siege immer auf das Konto der individuellen Klasse der Spieler gehen und (gefühlte oder echte) Niederlagen auf das Konto des Trainers - egal wie dieser heißt.


    Und nochmal: Am Ende wird, wenn es nicht funktioniert, keine ganze Mannschaft entlassen, sondern immer und überall der Trainer - was für diese gelegentlich bitter ist, aber zum Job gehört und wenn nächste Woche jemand anderes auf der Bank sitzt - von mir aus. Evtl. klappt es dann besser, oder eben nicht. Würde sich dann zeigen.


    Ich glaube übrigens - ganz generell - , trotz mancher Kritik und manchem Unverständnis, welches ich auch gelegentlich gegenüber der Vereinsführung habe, dass diese am Ende doch sehr genau weiß, wie Erfolg geht, denn sonst stünde der Verein (sportlich und wirtschaftlich) nicht da wo er steht. Insofern bin ich mir sehr sicher, dass Konsequenzen gezogen werden, wenn sie die vorgegebenen Ziele in Gefahr sehen.

    Ich habe es schon mal gesagt, mir ist egal, wer an der Seitenlinie steht und wenn morgen Kovac entlassen wird und übermorgen, wie hier vorgeschlagen, z.B. Bruno den Trainer gibt - von mir aus.


    Aber insgesamt finde ich dieses "Kovac raus" sehr einfach.


    Ja, der Kader hat eine unglaubliche fußballerische Qualität, aber ich fürchte, wir haben am Ende der letzten Saison sehr viel (ich benutze das böse Wort) Mentalität abgegeben (auch in der Verteidigung *sorry*) und hier wäre es mMn wichtig, wenn Müller, trotz P.C. (wobei ich Siege und Niederlagen nicht an ihm festmache), von Beginn an spielen würde.


    Dieser (Müller) hat meiner Meinung nach nämlich z.B. Mentalität" und ist sehr viel mehr ein Unterschieds-Spieler und wichtiger für die Mannschaft als manche (auch der Trainer?) denken.


    Jedenfalls ist der Tabellenplatz zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch(!) okay, aber die Ergebnisse, die erzielt werden natürlich nicht. Insbesondere, wenn man auf die Gegner blickt (Hoffenheim, Augsburg),


    Wenn das so(!) weitergeht, darf sich Dortmund auf das Spiel freuen.

    Gerne:


    Hier wird z.B. N.K. seitenlang für seine "Not am Mann" Äußerung kritisiert, die ich übrigens auch mehr als unglücklich fand (dies am Rande), aber wenn User sich sexistisch gegenüber einer Spielerin äußern, wird das als normal empfunden und diejenigen, die das nicht so pralle finden, werden angegangen.


    Finde den Fehler.


    Ich schlage vor: Einfach mal vor den Spiegel stellen und über den Begriff "Doppelmoral" nachdenken.


    Damit allen einen schönen Nachmittag. LG